Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für NAD Receiver C 715 ?

+A -A
Autor
Beitrag
uwacm
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2013, 10:31
Hallo,

welche Lautsprecher sind für den NAD Receiver C 715 zu empfehlen?
Und günstig wäre bitte auch gut.

Danke im voraus!
Uli
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mrz 2013, 10:39
Was verstehst du unter "günstig" (das ist ja immer subjektiv )?

Mehr Infos wären auch nicht schlecht, z:B.:

Was wird gehört und wie laut?
Wie groß ist der Raum?
Wie kannst du die Lautsprecher stellen?
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Mrz 2013, 14:08

welche Lautsprecher sind für den NAD Receiver C 715 zu empfehlen?


Hallo,

die Lautsprecher müssen zuerst zum Raum, zur geplanten Positionierung und auch zu deinem Geschmack passen. Der Verstärker spielt eine untergeordnete Rolle.

Siehe dazu die Infos in meiner Signatur.

Bitte beantworte die von Sergeant_Reznov gestellten Fragen und nenne uns bitte das maximale Budget konkret in Euro.

Wenn möglich stelle uns Bilder vom zukünftigen Arbeitsplatz der LS zur Verfügung - möglichst zusammen mit dem Hörplatz.

LG
uwacm
Neuling
#4 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:25
Danke für die schnellen Antworten :^)

Was wird gehört und wie laut?
überwiegend Barockmusik und "klassischer" Jazz

Wie groß ist der Raum?
ca 18-20 qm

Wie kannst du die Lautsprecher stellen?
bis auf Fenster und Türen alles voller Bücher-/CD Regale
vor der Rundung (hier in NW Ecke angedeutet) auch ein Regal
Lautsprecher auf Boden? oder im oder auf Regal? Abstand 2-2,5 m
statt Fotos - so ungefähr:
ungefährer Standort

Budget: den NAD bekomme ich für 424,- und hoffe die Lautsprecher sind
günstiger - auch wenn man an den Lautsprechern wohl nicht sparen sollte...

Danke im voraus!
Viele Grüße,
Uli
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Mrz 2013, 16:55
Die Lautsprecher müssen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck positioniert werden.

Die allermeisten Lautsprecher die gut klingen, machen das nur freistehend mit mehr oder weniger großem Wandabstand. Es gibt aber auch Lautsprecher die an der Wand oder im Regal passabel klingen.

Wenn Du - die allerwichtigste - elektronische Komponente nicht zumindest passabel positionieren willst oder kannst, kannst Du Dir die Ausgabe von viel Geld sparen.

Kannst du Lautsprecher passabel positionieren oder nicht?

Wenn ja, bitte genau beschreiben wo die hin sollen. Dann kann man überlegen welche Lautsprecher mit der geplanten Positionierung harmonieren könnten.
uwacm
Neuling
#6 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:10
Klappt, auch mit der Ohrhöhe (ca. 1 m im Sitzen)
Der linke Lautsprecher ist in der Ecke zwischen zwei Regalen,
der rechte zwischen Regal und einem Schreibschrank (Richtung Tür)
Durch die Rundung sind die Regalseiten schon ca. 20 (hinten) bis
50 (vorne) cm von der Wand weg, die Lautsprecher also auch etwa 50 cm.
Im Regal ginge auch, aber da ist der Abstand dann nur ca. 2m, neben
dem also 2,50 bis 3 m oder etwas mehr.
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Mrz 2013, 17:15
Ausprobieren könntest Du die Dali Zensor 1 oder die Dali Lektor 2 wenn sie von der Größe passen.

LG
given2Fly
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2013, 22:39

uwacm (Beitrag #4) schrieb:
überwiegend Barockmusik und "klassischer" Jazz

Probieren könntest du auch die Yamaha NS-333.


[Beitrag von given2Fly am 11. Mrz 2013, 22:41 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Mrz 2013, 23:45
Funktioniert die Yamaha wandnah, irgendwo zwischen gequetscht?


[Beitrag von V3841 am 11. Mrz 2013, 23:46 bearbeitet]
given2Fly
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mrz 2013, 00:12

V3841 (Beitrag #9) schrieb:
Funktioniert die Yamaha wandnah, irgendwo zwischen gequetscht?

Bei mir funktioniert sie wandnah (~10-15cm) sehr gut, siehe hier.
Sie ist ähnlich wie die Dali Zensor eher schlank abgestimmt und profitiert sogar von wandnaher Aufstellung.
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Mrz 2013, 10:37
Gut zu wissen. Ich mag die Yamaha Lautsprecher, habe sie aber bislang noch nicht zu Hause bei verschiedenen Positionierungen probieren können.

Ist das ein guter Preis?

Yamaha NS-333

http://www.beamersho...Tx9rUCFUG9zAodNm8AWQ

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Mrz 2013, 10:44 bearbeitet]
given2Fly
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Mrz 2013, 19:52

Ist das ein guter Preis?

Ja, viel günstiger hatte ich sie auch nicht gefunden.
uwacm
Neuling
#13 erstellt: 30. Mrz 2013, 16:18
Danke, die Dali Zensor 1 paßt wirklich super zum NAD C715 !
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Mrz 2013, 16:21
Hallo, Danke für deine Rückmeldung und viel Spaß beim Musikhören
soundsoffriendship
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Aug 2013, 18:29
Könnte man mit dem NAD C715 auch etwas größere Lautsprecher betreiben?
Bin am Überlegen und Umstruktrieren zuhause.
Es handelt sich dabei um ein Paar Infinity Reference 60 Standlautsprecher.
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2013, 20:22
http://audio-database.com/INFINITY/speaker/reference60-e.html

Das dürfte bei einem Wirkungsgrad von 90db/1m kein Problem sein.
soundsoffriendship
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Aug 2013, 11:47
Die Leistung des C715 würde auf jeden Fall ausreichen? Nicht dass der Verstärkerteil überfordert wird...
Bin da leider nicht so fit...
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 18. Aug 2013, 12:18

Die Leistung des C715 würde auf jeden Fall ausreichen?


Große Lautsprecher haben zumeist einen höheren Wirkungsgrad als kleinere Lautsprecher, somit sind große Lautsprecher grundsätzlich die besseren Spielpartner für leistungsschwache Verstärker.


Nicht dass der Verstärkerteil überfordert wird...


Ein Verstärker wird von Lautsprechern (mit der richtigen Impedanz) nicht überfordert, nur vom Bediener.

Problematisch wird es wenn Du über die Lautsprecher Lautstärken abrufen willst, die der Verstärker leistungsmäßig nicht liefern kann. Das führt zu Clipping und ggf. zur Zerstörung der Hochtöner.

Das hört man aber und die Lautstärke muss dann schon sehr hoch sein.

Leider hat dieses NAD-Gerät keine Soft-Clipping -Schutzschaltung für die Lautsprecher, die eine Spezialität von NAD ist. Zumindest konnte ich in der BD-Anleitung nichts dazu finden.


[Beitrag von Tywin am 18. Aug 2013, 12:22 bearbeitet]
soundsoffriendship
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Aug 2013, 14:39
Super, vielen Dank für die Infos.
Das würde perfekt passen eigentlich, die Infinitys verwende ich ohnehin selten zum lauten Musikhören, da man das in der Wohnung nebenan wohl recht stark hören würde.
Sie stehen im Wohnzimmer an der TV-Wand und passen da optisch so geil hin, dass ich die da stehen lassen will.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand NAD C 715 DAB GRAPH
Tarantulas_bruder am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  10 Beiträge
NAD CD-Receiver C 715 und Dynaudio Audience 52?
Julius181 am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  17 Beiträge
NAD C 715 plus Canton ?
markushaush am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  9 Beiträge
Yamaha Pianocraft E-700 oder NAD C 715?
wuchst am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.04.2008  –  7 Beiträge
Lautsprecher für NAD C 370
JoeJo am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  2 Beiträge
lautsprecher für nad c 372
boraxin am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  35 Beiträge
Lautsprecher für NAD C 320BEE
Lukas757 am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher für NAD C 545BEE und NAD C 355BEE
am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  16 Beiträge
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für NAD C 325 BEE
Lohmax am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  59 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805