Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte schnelle Hilfe Nubert 311 Vector 201 vs Denon SC M 39 vs Vector 205

+A -A
Autor
Beitrag
Future30
Stammgast
#1 erstellt: 24. Sep 2013, 15:19
Hallo Leute,

ich habe ein Problem. Ich habe mir vor kurzem die nubert 311er gegönnt ohne Sub.
Bin mit dem Klang auch sehr zufrieden. Allerdings hat mein Bruder eine 150 Komplettanlage ( MIcrolab H200) und diese klingen nicht soooooo viel schlechter als das der preis der nubert sich rechtfertig( meine meinung). Deshalb bin ich gerad auf der suche nach einem Vergleich.

Ich habe mir eben einen magnat 201a als sub bestellt. Zusätzlich wollte ich mir jetz noch die vector 201 holen oder ebend die Denon SC M 39, die ja auch sehr gut sein sollen. Würded ihr die vector oder die denon vorziehen?.

Jetzt hatte ich noch die Idee, da ich ohnehin noch standfüße kaufen müsste, gleich standlautsprecher zu holen. Dachte dabei z.b. an die vector 205, da diese ja doch recht günstig ist. Klingt die 205 besser als die 311er, oder gar gleich eine 207 nehmen?

Bitte antwortet mir schnell, da ich ja nur 2 wochen rückgabe recht habe und zeitlich im moment etwas eingespannt bin.

Vielen Dank und lieben Gruß
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2013, 15:45
Hallo,


Ich habe mir eben einen magnat 201a als sub bestellt. Zusätzlich wollte ich mir jetz noch die vector 201 holen oder ebend die Denon SC M 39, die ja auch sehr gut sein sollen. Würded ihr die vector oder die denon vorziehen?.


Die Denon SC-M39 und die Magnat Vector 203 müssen FREI auf Ständern aufgestellt werden und brauchen nicht unbedingt einen Subwoofer zur Unterstützung. Beide gefallen mir klanglich (viel) besser als die kompakten Nubert - mit Ausnahme der durchaus guten aber nmM zu teuren NuVero.

Die Vector 201 ist "tatsächlich" ein REGALLAUTSPRECHER, den man nahe an der Wand, in Regalen, auf Tischen und in Schränken positionieren kann/sollte/muss.


Jetzt hatte ich noch die Idee, da ich ohnehin noch standfüße kaufen müsste, gleich standlautsprecher zu holen. Dachte dabei z.b. an die vector 205, da diese ja doch recht günstig ist. Klingt die 205 besser als die 311er, oder gar gleich eine 207 nehmen?


Klingen tun nmM die Denon SC-M39 und die Vector alle gut. Ob Du die Lautsprecher in deinem Heim richtig aufstellen kannst und die jeweilige Tieftonwiedergabe (und die ggf. etwas forsche Hochtonwiedergabe) mit der LS-Positionierung, deiner Raumakustik, der Raumgröße, deinen Hörgewohnheiten, seinem Geschmack und der Position deines Hörplatzes harmoniert

VG


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2013, 15:48 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2013, 15:46
Bei Nubert hast Du 4 Wochen Widerrufsrecht und das andere ist ja noch nicht da, also ruhig Blut.
Future30
Stammgast
#4 erstellt: 24. Sep 2013, 15:59
Das höre ich jetzt auch nicht oft, dass die vector 201 und denon besser sind als die nubert....
Auf ständer kommen die auf jeden fall.

Der Raum ist 5m breit und 3m, also sehr klein.

Ich werde morgen nochmal zu Saturn, ich meine das die die denon dort zu stehen haben. leider haben die die vector da nicht.

Worin unterschieden sich denn die beiden klanglich, ich bin mehr der typ der auf klare helle töne steht und nciht wenn sich alles eher dunkel/dumpf anhört. Heißt ich stell den treble immer eher etwas höher ein.

EDIT: Was ich gerade sehe Saturn hat nur die Denon D-M39 was sind das denn für welche
Ist es denn sinnvoller eher kpmakte + sub als die günstigen stand LS zu nehmen?


[Beitrag von Future30 am 24. Sep 2013, 16:03 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2013, 16:08

Das höre ich jetzt auch nicht oft, dass die vector 201 und denon besser sind als die nubert....
Auf ständer kommen die auf jeden fall.


Das habe ich bezüglich der Vector 201 nicht geschrieben und das stimmt nmM auch gar nicht. Das habe ich zu der Vector 203 geschrieben.


Worin unterschieden sich denn die beiden klanglich, ich bin mehr der typ der auf klare helle töne steht und nciht wenn sich alles eher dunkel/dumpf anhört. Heißt ich stell den treble immer eher etwas höher ein.


Welche Lautsprecher meist Du?


EDIT: Was ich gerade sehe Saturn hat nur die Denon D-M39 was sind das denn für welche


Das ist die Kompaktanlage mit den SC-M39.

Hier nochmal der klare Hinweis: Die SC-M39 klingt nur freistehend im Stereodreieck auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe gut, so wie fast alle Lautsprecher. Auf Kisten und Kartons, in Regalen, auf Schränken, auf Tischen und nahe an Flächen die den Schall reflektieren kann sie auch unerträglich schlecht klingen.
Future30
Stammgast
#6 erstellt: 24. Sep 2013, 16:45

Welche Lautsprecher meist Du?


die vector 201 und denon sc-m39.


Kannst du vllt noch erläutern was die an den denon un den vector besser gefällt als an den nubert?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2013, 17:00
Die beiden Lautsprecher spielen in ganz unterschiedlichen Ligen:

Die Vector 201 hat quasi keinerlei Tieftonwiedergabe, deshalb kann sie auch unter den o.g. suboptimalen akustischen Rahmenbedingungen eingesetzt werden.

Die Denon ist "quasi" ein Vollbereichslautsprecher, der "Musik" bis auf wenige Ausnahmen (z.B. tieffrequente Orgelmusik) recht vollständig und klangvoll an deine Ohren befördern kann. "WENN SIE RICHTIG - FREI AUF STÄNDERN - AUFGESTELLT WERDEN"

Für Tieftonorgien - z.B. Industrial - sind sie aber nicht geeignet.

Es gibt natürlich bessere Lautsprecher. "Wirklich" bessere Kompakt-Lautsprecher kosten aber - im Hinblick auf die mir bekannten Lautsprecher - deutlich mehr Geld.


Kannst du vllt noch erläutern was die an den denon un den vector besser gefällt als an den nubert?


Die meisten Nubert-LS wirken auf mich zu wenig lebendig/dynamisch und die Hochtonwiedergabe entspricht auch nicht meinem Geschmack. Es fehlt mir dabei schlicht die Begeisterung beim Hören. Das wird aber jeder Mensch anders empfinden.


[Beitrag von Tywin am 24. Sep 2013, 17:08 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#8 erstellt: 24. Sep 2013, 17:11
Das mit dem Tiefton der Vector 201 wird doch aber dadurch behoben, in dem ich einen Sub habe oder.

Für die Denon heißt das dann, dass die auf einen gazn bestimmten Punkt eingemessen werden muss und sich auch nur an die stelle ''gut'' anhört ?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2013, 17:29

Für die Denon heißt das dann, dass die auf einen gazn bestimmten Punkt eingemessen werden muss und sich auch nur an die stelle ''gut'' anhört ?


Nein. Sie muss halt frei aufgestellt werden. Ringsum etwa 40-50cm freier Raum wären schön.
Future30
Stammgast
#10 erstellt: 25. Sep 2013, 18:10
Wären denn z.b. die Zensor 1 oder die GLE420 noch eine Überlegung wert oder ist der unterschied zur 311 eh nur minimal?

Warum gibts es die Denon eingeltich fast nirgends zu kaufen?


[Beitrag von Future30 am 25. Sep 2013, 18:11 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 25. Sep 2013, 18:54
Bei 15m2 braucht es imo überhaupt keinen Subwoofer und ich würde Regallautsprecher Standlautsprechern vorziehen (kenne aber die Raumakustik bei dir natürlich nicht). Ich würde es an deiner Stelle mal mit den Vector 203 versuchen. Besitze die neben einigen anderen Lautsprechern selbst und ich könnte mir gut vorstellen dass die zu deinem Raum und deinem Geschmack passen könnten. Ich würde aber an deiner Stelle nicht wie wild drauflosbestellen, sondern mich erst mal richtig informieren. Wenn es nach mir ginge würde ich es eh begrüssen wenn Händler meinetwegen 10% als Entschädigung für grundlos zurückgesandte Artikel berechnen dürften.

PS: Was hörst Du denn für Musik und was für einen Verstärker besitzt Du denn?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#12 erstellt: 25. Sep 2013, 19:19

Future30 (Beitrag #10) schrieb:
Wären denn z.b. die Zensor 1 oder die GLE420 noch eine Überlegung wert oder ist der unterschied zur 311 eh nur minimal?


Die GLE ist doch meiner Meinung nach ganz anders abgestimmt als Nubert LS.

Wenn Dir die Klangfarbe der Nubert grundsätzlich zusagt, dann würde ich die GLE erst mal nicht in die engere Wahl ziehen.


Warum gibts es die Denon eingeltich fast nirgends zu kaufen?


Weil die hauptsächlich als Bestandteil der entsprechenden Kompaktanlagen verkauft werden. Die Denon-Kompaktanlagen solltest Du aber in jedem MediaMarkt/Saturn finden.

Im Grunde kann man froh sein, dass Denon die überhaupt separat vertreibt. Yamaha bietet z.B. ihre Beipackboxen gar nicht unabhängig von den Anlagen an, obwohl die teilweise auch recht gut sind.
Future30
Stammgast
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 19:25
Das Problem ist, ich kenne nur die 311er ansonsten habe ich ncihts zum vergleich. Leider hat saturn nur entweder die toalen billig boxen da oder eben die deutlich teuren, wo ich mir sage, so viel geld für son einen kleinen raum muss es nicht sein.

SSind denn die boyen von denon die gleichen wie die aus dem kompletpaket?


[Beitrag von Future30 am 25. Sep 2013, 19:26 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#14 erstellt: 25. Sep 2013, 19:39

Future30 (Beitrag #13) schrieb:
Sind denn die boyen von denon die gleichen wie die aus dem kompletpaket?


Ja. Die SC-M39 gehören zur Kompaktanlage D-M39, und die SC-F109 gehören zur Kompaktanlage D-F109.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 25. Sep 2013, 20:25

Warum gibts es die Denon eingeltich fast nirgends zu kaufen?


Selbst bei Otto kannst du die kaufen.
dr.dimitri
Stammgast
#16 erstellt: 28. Sep 2013, 09:15
Und, wie ist die Lage?
Future30
Stammgast
#17 erstellt: 28. Sep 2013, 12:52
War heute mal unterwegs. Leider kommt der SUb jetzt erst in einer Woche.., bestell aber woanders, dass es schneller geht.

Zu den LS: Hab mir die Denon bei Conrad angehört. Klingen nicht schlecht. Kann aber kein urteil treffen da die da einem riesigen raum stehen und alles laut ist.

Ich werde Sie mir trotzdem mal bestellen allein schon deswegen weil die 160 euro billiger sind. Ein Frage giobt es da noch:

Gibt es einen Unterschied zu den sc-m39 und den SC-F109 ?
Tho76mas
Stammgast
#18 erstellt: 28. Sep 2013, 16:07

Future30 (Beitrag #17) schrieb:


Gibt es einen Unterschied zu den sc-m39 und den SC-F109 ?


http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-52989-2.html
Future30
Stammgast
#19 erstellt: 30. Sep 2013, 17:34
Kurze Frage am Rande. Ich werde die BOxen auf Ständer stellen. Ist es schlimm, wenn die box etwas rüber ragt?. Die Platte ist 20x20cm die Box ist 17x24,5cm. Oder ist es egal wenn die etwas rüber ragt.
Tho76mas
Stammgast
#20 erstellt: 30. Sep 2013, 18:43
Ich weiss nicht, ob dir das hilft...
Ich habe jetzt zwei Paar LS auf zwei Paar Ständer. Davor habe ich ein unterschiedliche Lautsprecher ausprobiert, dabei hat keiner genau auf die Platte gepasst.
Allerdings befestige die die LS immer auf den Ständer.


[Beitrag von Tho76mas am 30. Sep 2013, 19:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 30. Sep 2013, 19:45

Kurze Frage am Rande. Ich werde die BOxen auf Ständer stellen. Ist es schlimm, wenn die box etwas rüber ragt?


Wenn die obere Platte des Ständers kleiner als die Box ist, hat das klanglich keine Auswirkungen. Umgekehrt kann es sich durch frühe Schallreflexionen auswirken. Ob diesen Unterschied dann jemand bemerkt
Future30
Stammgast
#22 erstellt: 30. Sep 2013, 21:45
ok alles klar. Ich will mir welche von amazon für ca 50 euro holen. leider haben die alle nur eine höhe von 58-61 cm bis auf einer der hat 72 cm. Mein Ohrhöhe liegt bei ca 1m wenn ich gerade sitze.

Ist das dann nicht zu niedrig angesetzt? Wenn ich jetz hier am Schreibtisch sitze, sind die Ohren auch nur ein wenig über den hochtönern was aber ok ist. Geh ich jetzt aber mit dem kopf ein wenig höher verändert sich der klang schon deutlich. Liegt das jetz an der entfernung die ich zu den boxen im moment habe?
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 01. Okt 2013, 04:00

Liegt das jetz an der entfernung die ich zu den boxen im moment habe?


Die Hochtöner von HiFi-Lautsprechern sollten - aus gutem Grund - immer auf Ohrhöhe sein, wenn man gut Musik hören will.
Future30
Stammgast
#24 erstellt: 02. Okt 2013, 14:11
Hallo zusammen,

habe mri heute den Subwoofer geholt.

Mir fehlen jetzt noch Kabel umd den SUb an den AVR anzuschließen.

Rückseite des Sub sieht so aus http://slcomfort.com.ua/images/lot/Acoustics/Magnat/201A-RE.jpg

Meine Frage ist: Hole ich mir ein Y-Kabel wo ich die beiden line In am Sub anschließe und den Pre-out des AVR? oder was habe ich noch für Möglichkeiten, bzw. welche ist die beste?

Ein Verkäufer meinte ich kann auch einfach ein einfaches Kabel nehmen und den einen stecker ind den pre-out des avr und die andere Seite in die weisse buchse des subs.

Bitte helft mir
dr.dimitri
Stammgast
#25 erstellt: 02. Okt 2013, 15:37
Ein einfaches Cinch Kabel vom Sub Out des AVR in den Eingang des Sub reicht.
Future30
Stammgast
#26 erstellt: 02. Okt 2013, 15:48
Der Sub hat doch aber nur die beiden audio eingänge und kein direkten sub eingang
http://www.homeaudio...-v475_back_panel.jpg


[Beitrag von Future30 am 02. Okt 2013, 15:53 bearbeitet]
dr.dimitri
Stammgast
#27 erstellt: 02. Okt 2013, 15:52
Und in genau einen der beiden Eingänge steckst du das andere Ende des Cinchkabels . Manche Hersteller schreiben vor, ob man in diesem Fall rot oder weiß verwenden soll, da ansonsten der Standbymodus nicht mehr korrekt funktioniert. Das dürfte aber auch in der Bedienungsanleitung stehen.
Future30
Stammgast
#28 erstellt: 02. Okt 2013, 15:54
Ist da technisch gesheen es... komisch wenn nur ein audio eingang eingesteckt ist?

ich meine solche stecker http://www.saturn.de...95199.html?langId=-3


[Beitrag von Future30 am 02. Okt 2013, 15:56 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#29 erstellt: 02. Okt 2013, 19:57
Hallo muss mich doch noch mal melden.

Mein Bruder hatte noch ein chinch rgb kabel, also rot,gelb,weiss.

Ich habe jetzt verschiedenste Varianten ausprobiert.

rotes kabel in rot sub und rot in avr sub pre out.
rotes kabel in den roten audio des avr.
rot und weisses kabel in rot und weissen audi ausgang von sub und avr.
weisses kabel in pre out vom avr.

In der BD vom Sub steht auch bildlich, dass ich z.b. das chinchkabel in den roten ausgang stecken und das andere ende in den pre out vom sub am avr.

Mein Problem der Sub leuchtet zwar grün. Aber wenn ich Musik abspiele wir der sub nciht angesteuert woran liegt das? Wenn ich in das Menü vom avr gehe habe ich auch schon bei speaker setups den subwofer auf ''use'' gestellt. Dann sehe ich auch auf der anzeige vom avr SW. Sobald ich aber aus dem menü rausgehe ist das SW wieder weg.

Bin gerade etwas ratlos
Future30
Stammgast
#30 erstellt: 03. Okt 2013, 12:31
So ich nochmal,

also ich hab zwar bass, aber iwie auch nicht so richtig. hab jetzt ausend sachen schon probiert. Kotzt mich nur noch an.

Ich überelge ob ich nciht einfach sub und all Ls zurückgehen lasse und mir einfach größere Kompakte hole mit mehr tiefgang als die 311er.

Was könntet ihr da empfehlen bis 300 euro pro paar.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#31 erstellt: 03. Okt 2013, 13:37

Future30 (Beitrag #30) schrieb:

also ich hab zwar bass, aber iwie auch nicht so richtig. hab jetzt ausend sachen schon probiert. Kotzt mich nur noch an.


Eigentlich geht die 381 schon einigermaßen tief. Vielleicht stört Dich auch gar nicht der mangelnde Tiefgang, sondern die Neutralität der nuBox. Könnte es vielleicht sein, dass Du in Wirklichkeit Lautsprecher mit Bassanhebung suchst?


Ich überelge ob ich nciht einfach sub und all Ls zurückgehen lasse und mir einfach größere Kompakte hole mit mehr tiefgang als die 311er.

Was könntet ihr da empfehlen bis 300 euro pro paar.


Hör Dir mal die Magnat Quantum 603 an und berichte dann, ob die eher in die von Dir angestrebte Richtung geht.
thinkingabout
Stammgast
#32 erstellt: 24. Feb 2014, 21:24
Hab gerade für 4 Wochen den selben Test durch. Nubert 311 mit den 39iger Denon (auf Ständer)...und was soll ich sagen... Unterschied hörbar, ja,aber neverever den 3 fachen Preis wert. Die Nubert lösen im Hochtonbereich besser auf, aber was die Denon für eine mittige Bühnendarstellung abliefern und das bei einem insgesammt ausgewogenen super Klangbild ist schon genial.
Aber grade weil sie so preiswert waren (95Euro/Paar) kann ich selbst nicht glauben, dass ich nicht mehr ausgeben muss.. Spiele grade mit dem Gedanken, obwohl ich zufrieden bin, mir entweder B&W685 oder KEFx300 anzuschaffen, nur damit ich meinem Kleinhirn sagen kann,..die war teuer, die wurde gut getestet...die ist gut...
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 24. Feb 2014, 21:28

die war teuer, die wurde gut getestet...die ist gut


Das nennt sich Psychoakustik

Wenn die Denon 1000 Euro kosten, mit etwas Schischi aufgehübscht und mit viel pompöser Werbung und Marketing angepriesen würde ...

Man kann natürlich auch einfach mal hinhören und vergleichen.


[Beitrag von Tywin am 24. Feb 2014, 21:30 bearbeitet]
thinkingabout
Stammgast
#34 erstellt: 24. Feb 2014, 21:56
ich kann doch niemanden erzählen ich hab ne hifi anlage, werde dann gefragt was die boxen gekostet haben und erzähl dem dann 95 euro..der zeigt mir dann den vogel und meint hifi..na klar...
OliNrOne
Inventar
#35 erstellt: 24. Feb 2014, 22:15
Denon,Onkyo und Yamaha machen seit Jahrzenten gute Ls.....das Ergebnis ist nicht überraschend...wenn man dann noch bedenkt zu welchen Massen die einkaufen, dann erklärt das oft das gute Ergebnis Denons oder Yamahas Beipack-Ls !!

Die SC-109er sind top Ls fürs Geld !
Future30
Stammgast
#36 erstellt: 25. Feb 2014, 14:27
Freut mich zu hören, dass Du das genauso empfunden hast thinkabout.

Habe am Ende alles zurückgegeben und bin jetz bei 2 Aktivls gelandet für den TV.

Sind die Edifier Studio 6 Plus.

Preis ab 160. Die sind echt super haben nen Mörderbass der sauber rüberkommt. Habe den regler immer nur so auf 9 Uhr stehen das reicht völlig aus.

An Deiner Stelle würd ich mir die mal anhören. Da brauchste dann auch keinen Sub mehr und keinen AVR.

Die sind natürlich auch etwas größer als die Nubert.

Habe dazu auch einen Testbericht berfasst.

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=59364


[Beitrag von Future30 am 25. Feb 2014, 14:28 bearbeitet]
thinkingabout
Stammgast
#37 erstellt: 25. Feb 2014, 20:04
Sorry.,danke, aber hab mich vertan. Die Kef Q300 finde ich interessant..nicht die aktiven..
Aber witzig,habe auch den 465 iger AV.
Aktuell jetzt die 39iger Denon,den Canton AV700 als Center und den Nubert 441 iger als Sub....
Holla,geht da was ab.
Trotzdem gehen morgen die Nubert Sachen alle retour. Als Sub probiere ich dann den Ps12-nsd aus.
Möchte gern den Bassbereich "trockener und "musikalischer" mal antesten.


[Beitrag von thinkingabout am 25. Feb 2014, 20:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vector 205 vs Magnat Quantum 505
Sahit am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  3 Beiträge
Magnat Vector 205 vs. 207 vs. Quantum 675
monotron am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  16 Beiträge
Kompaktanlage aufwerten: Victa 200 vs. SC-M-39
dynamoog am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  10 Beiträge
Magnat Vector 203 vs. Magnat Quantum 603 oder ???
Franky-C. am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  11 Beiträge
Kaufempfehlung? Magnat Vector 201, Magnat Quantum 551, Wharfedale Diamond 9.1?
maxichec am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  5 Beiträge
MAGNAT Vector 207 vs CANTON gle 470
RockabillyGreg am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  7 Beiträge
Denon SC-M39 vs Heco Victa 201/301
hifibeats7 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Canton Gle 490 vs. Magnat Monitor Supreme 1002 vs. vector 207
rick009 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  10 Beiträge
Yamaha NS-777 | Nubert nuBox 513 | Klipsch RF-82 II VS Magnat Vector 77
EdenCerberus am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  25 Beiträge
T+A tmr 160 vs. tmr 220 bitte schnelle Hilfe !
tiquila012013 am 28.08.2016  –  Letzte Antwort am 29.08.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162