Etwas komplexer: 18qm, JBL ti5000

+A -A
Autor
Beitrag
rolf_der_wolf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2013, 19:47
Ich bin allmählich am verzweifeln: Mit großer Freude höre ich seit ein paar Jahren über JBL ti5000 Limited.
Alles fein, wunderbarer, breitbandiger, dynamischer Sound. Aber: es fehlt mir an räumlicher Darstellung. Mittlerweile glaube ich daran, das das Problem die für mein neues Musikzimmer zu großen Lautsprecher sind. Auch muss ich wegen der Anordnung von Fenster und Tür den Raum quer bespielen, was den Hörabstand auf etwas über 2m senkt, wenn ich ein wenig Platz hinter den Lautsprechern lasse (Bass!!!!!).
Nun suche ich nach einem möglichst aktiven Lautsprecher, der auch bei so geringen Entfernungen ordentlich Raum macht UND echten Bass kann. Langsam fällt mir da außer einem Besuch in Geithain nichts mehr ein (ist nicht weit...). Hat jemand eine Idee, was für ein Lautsprecher in etwa mein Problem lösen und dabei nicht mehr als 2000 Euro kosten könnte? Gebrauchte Geräte sind kein Problem, denke ich auch gern drüber nach. Musikalisch bin ich ein echter Allesfresser, mal abgesehen von Schlager und "volkstümlicher" Musik. Ich habe auch mal eine Zeitklang über Martin Logan Sequel II gehört, die aber wieder ins Nachbarzimmer geräumt: die Räumlichkeit hat sich nicht verbessert, einiges am Sound aber war nicht mehr so nach meinem Geschmack. Auch über Tannoy Revolution Signature DC4T habe ich mal gehört, das war mir einfach zu lasch. Canton Ergo Rc-L mussten damals ohne Tränen den JBL weichen :-)
Ja, das ist die Situation. Was nun?
GA!
Ralf
rolf_der_wolf
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Okt 2013, 21:19
Die Versuchsreihe geht weiter:
Jetzt ausgiebiges Vergleichshören mit JBL 6325p Aktivmonitoren, ergänzt um einen aktiven Sub.
Wieder nix im Vergleich zu den ti5000! Die Monitore klingen vom Sound her einfach lasch, auch nach Test der diversen Schalterchen zur Ortsanpassung und diverser Einstellungen am Sub reicht das nicht an die Oldtimer ran. Die Räumlichkeit ist noch schwächer ausgeprägt als bei den "Großen", der Hochtonbereich ist irgendwie weniger brillant, der Subwoofer kann es mit den 12"ern nicht aufnehmen (Pegel ist erst mal Wurst, der Sound war's). Ein ausgiebiges Anhören der Geithain RL 940 hat mich wieder etwas gedämpft, was den Einfluß der Lautsprecher auf mein Problem angeht: Der Raum! Ich suche also nach wie vor Tips, wie ich die JBL aufstellen und meinen Raum optimieren kann.
GA! Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für JBL TI5000
Megafon! am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  87 Beiträge
2 traumhafte JBL TI5000
chinakaiser am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für JBL ti5000
enzoaus am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
günstige gebrauchte Lautsprecher 18qm
P@92 am 02.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  2 Beiträge
AVM M3 defekt, brauch neuen Amp für JBL TI5000, aber welchen?
steinfisch am 24.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  14 Beiträge
Welche Standboxen für 18qm Dachgeschosszimmer?
martin1984 am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  65 Beiträge
Stand LS Aufstellung bei 18qm
Michi.94 am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  17 Beiträge
Frischling sucht Subwoofer für 18qm
fasa1 am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  21 Beiträge
ELAC FS 109.2 für 18qm?
blank61 am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  10 Beiträge
Beschallung 18qm, 100-200?, Aufstellungsproblem
heropulix am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 29.09.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.226 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedT0XiQ
  • Gesamtzahl an Themen1.398.460
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.628.709

Hersteller in diesem Thread Widget schließen