Lautsprecher und Verstärker für "Musikzimmer"

+A -A
Autor
Beitrag
hubsi336
Stammgast
#1 erstellt: 07. Nov 2013, 16:54
Hallo, nachdem ich das Upgrade meiner 5.1 Anlage gestrichen habe denke ich jetzt daran mir mein ehemaliges Büro mit Stereomusik zu Beschallen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Stand LS
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
bei Musik möchte ich keinen Sub!
-Welcher Verstärker wird verwendet?
ist noch nicht raus evtl der nad c326bee
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
100% Musik, Jazz Blues RNB aber auch mal Pink Floid etc...
-Wie laut soll es werden?
untere Zimmerlautstärke und selten auch mal richtig Pegel
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
35 - 45 ca
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
ja

angehört habe ich mir schon Canton 509.2 und Canton Vento 880, Heco 701, KEF R700 und Phonar P6 next. Gefallen haben mir die Phonar am Besten! Seidiger Hochton warme Mitten und für meine Begriffe ultratrockener Bass und eine schöne Bühne. Würden die LS halbwegs mit dem NAD c326bee harmonieren? Gehört habe ich die LS mit einer Vor und Endstufenkombi von Audreal, die Vorstufe war eine Röhre aber den Preis bin ich nicht in der Lage aufzubringen. Oder soll es doch eine ganz andere "Line" werden? Bin mal auf Eure Meinungen gespannt, LS sollten nicht über 2000 Euronen gehen (Paar) Hat von Euch jemand schon Hörerfahrung mit den Phonars?
MFG Hubert aus München
WiC
Inventar
#2 erstellt: 07. Nov 2013, 20:55
Hallo Hubert aus München,

-Wie groß ist der Raum?
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

zu diesen mMn extrem wichtigen Punkten hast du leider nichts geschrieben, ohne diese Info´s sind doch vernünftige Ratschläge überhaupt nicht möglich, jedenfalls meiner Meinung nach

Gruß Karl
hubsi336
Stammgast
#3 erstellt: 07. Nov 2013, 22:39
OK, kein Prob:
DSC_3053DSC_3054DSC_3055DSC_3056
Dere Raum ist ca 22qm gross wird renoviert und kann beliebig "aufgestellt" werden...
WiC
Inventar
#4 erstellt: 07. Nov 2013, 23:23
Wo ist denn dein Hörplatz ?

Der Raum ist ziemlich verwinkelt, ich denke mal das wird schwierig. Hier mal ein paar Info´s zur Aufstellung.

http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Gruß Karl
hubsi336
Stammgast
#5 erstellt: 07. Nov 2013, 23:53
Danke Karl, die Aufstellungstips kenne ich. Hörplatz gibt es noch keinen, wie gesagt das Zimmer wird noch renoviert und ist nachher bis auf die Nische leer. Ich bin vollständig frei in Aufstellung und Einrichtung. Eigentlich wollte ich mehr wissen was von der Phonar - NAD Kombi zu halten ist oder ob es andere Vorschläge gibt...


[Beitrag von hubsi336 am 07. Nov 2013, 23:54 bearbeitet]
WiC
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2013, 00:01

Eigentlich wollte ich mehr wissen was von der Phonar - NAD Kombi zu halten ist oder ob es andere Vorschläge gibt...

Ohne Hörplatz und Aufstellung kann ich da gar nichts zu sagen, aber vielleicht kommen ja noch ein paar Kollegen vorbei die das können.

Gruß Karl
hubsi336
Stammgast
#7 erstellt: 08. Nov 2013, 00:38
naja, wie gesagt Aufstellung und Einrichtung sind noch völlig frei, das ist ja eigentlich das positive an dem schwierigen Raum
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Nov 2013, 01:13
Moin

Positiv ist an dem verwinkelten Raum nichts, soweit ich das an Hand der Fotos beurteilen kann.

Meine Empfehlung wären aktive Monitore oder gute passive Kompaktlsp., die kann man beide im Nahfeld hören, alles andere macht wenig Sinn, angesteuert mit
einem Antimode DC2.0 das als Vorstufe, DAC und DSP fungiert, bei den passiven Lsp. wird noch eine zusätzlich Endstufe benötigt, z.B. die ProJect AMP Box DS,
Standboxen kann man mMn in dem Raum nicht wirklich sinnvoll positionieren und mit einem Stereo Verstärker wie dem NAD ist man völlig der Interaktion des Raumes
ausgeliefert, das kann in meinen Augen nur schief gehen und die Phonar bleiben so weit unter ihren klanglichen Möglichkeiten, wäre doch wirklich Schade drum!

Saludos
Glenn
hubsi336
Stammgast
#9 erstellt: 08. Nov 2013, 10:11
Danke für die Tips, vielleicht lasse ich es auch ganz bleiben, mal sehen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Nov 2013, 10:19
Moin

Wenn man einige wichtige Dinge beachtet, muss man das Projekt nicht gleich verwerfen.

Eine kleine feine Anlage die im Nahfeld eingesetzt wird, hat übrigens nicht nur in schwierigen
Räumen Vorteile, sowas würde auch bei den meisten WZ große Vorteile bringen, da auch hier
in den allermeisten Fällen die Voraussetzungen eher bescheiden sind, aber viele denken halt
das ist was für den PC oder ein Studio, was aber eine Fehleinschätzung ist, da im Nahfeld der
große klangliche Störfaktor Raum deutlich weniger Einfluss nehmen kann.

Saludos
Glenn
hubsi336
Stammgast
#11 erstellt: 08. Nov 2013, 10:25
Danke Glenn, ich habe nur keine Lust mich direkt vor die LS zu setzen, hatte eigentlich schon das Bestreben den Raum mit Musik zu "füllen". Statt der Nahfeldlösung würde ich dann wahrscheinlich Kopfhörer bevorzugen...
Im WZ habe ich eine 5.1 Geschichte mit der ich ja auch Stereo hören kann, aber weil da die Dachschrägen noch niedriger sind ist da keine Luft mehr für ein Upgrade.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Nov 2013, 10:32
Wenn Du den Raum mit Musik füllen willst, sind die Phonar auch nicht der passende Lsp. sonder diese:

http://www.duevel.com

Saludos
Glenn
hubsi336
Stammgast
#13 erstellt: 08. Nov 2013, 10:49
danke für den Link, nach Preisen hab ich da gar nicht erst gesucht ich denke das ist absolut ausser Reichweite. Mit Raum füllen dachte ich auch mehr an "Bühne im Raum" und das gelingt den Phonars sehr gut zumindest im Wohnzimmerstudio meines Händlers...ich muss ja nicht auf Biegen und Brechen Stereo einrichten, war ja nur so eine Idee.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Nov 2013, 13:15
Die Duevel Planets fangen ab 899€ das Paar an, sind also locker in deinem Budget.

http://www.wasami.at/index.php/lautsprecher/planets

Die Bühne im Raum schaffen Lsp. wie die Phonar nur, wenn die Gegebenheiten und
vor allem auch die Aufstellung sowie der Hörplatz passen und da sehe ich bei Dir an
Hand der Fotos schwarz, aber ich kann mich natürlich auch täuschen, die Duevel
dagegen sind durch ihr Prinzip dies bzgl. Pflegeleichter, vielleicht einfach mal anhören.

Aber was bringt es 2000€ in die Hand zu nehmen und das Ergebnis ist nicht so wie
Du es Dir vorstellst, also muss man sich ein Konzept zulegen, was zum Raum passt,
das ist wie gesagt möglich, aber da Du eine gewisse Vorstellung hast und davon
nicht im geringsten abweichen willst bzw. wenn dann lieber gar nichts nimmst, dann
ist das halt so, wir geben hier nur Tipps und machen Vorschläge bzw. tauschen halt
Erfahrungen aus, was Du davon mit nimmst ist alleine deine Entscheidung.

Saludos
Glenn
hubsi336
Stammgast
#15 erstellt: 08. Nov 2013, 20:24
Logo Glenn, ich wollte auch gar nicht pampig werden vielleicht ist das falsch rübergekommen...genauso wie Du sagst, 2000 Euronen ausgeben für halbe Sachen möchte ich auch nicht deswegen ja meine Recherche. Die Nahfeldlösung ist auch nix halbes und nix ganzes, da kann icvh mich dann mit den Mithörern/hörerin um den Sweetspot prügeln hehe...bevor ich was Halbes mache das ja auch Geld kostet verzichte ich wirklich lieber da ich ja mit der 5.1 im WZ auch ganz gut Musik hören kann, auch Setereo. Die Duevel Geschichte schau ich mir noch mal genauer an das ist auf jeden Fall mal ein "besonderer" Tip!
Danke einstweilen, Gruss Hubert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Musikzimmer
kiron am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  20 Beiträge
Beratung für (Stereo)-Musikzimmer
NoInkArts am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  9 Beiträge
Standlautsprecher für mein Musikzimmer :)
Kenny2011 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  52 Beiträge
Welcher Raum für Musikzimmer?
Mario_BS am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2013  –  9 Beiträge
Möchte ein Musikzimmer einrichten
-mario- am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  15 Beiträge
Kellerausbau zum Musikzimmer
Odeon_Denis am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  43 Beiträge
Kaufberatung Vinyl im Musikzimmer
jprecords am 30.12.2017  –  Letzte Antwort am 02.01.2018  –  5 Beiträge
Stereo Setup - Büro / Musikzimmer
vq1n am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  49 Beiträge
musikzimmer riemann (gesamtprojekt thread und elektronik)
riemann1985 am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.02.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
r8_er am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 06.09.2017  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedt0ast92
  • Gesamtzahl an Themen1.406.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.508

Hersteller in diesem Thread Widget schließen