Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikgenuß für kleineres Geld

+A -A
Autor
Beitrag
totalhifibob
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2013, 17:12
Hallo,

nachdem ich im Wohnzimmer den Denon 1713 + Jamo s606 + mivoc Hype G2 stehen habe, will ich mir was fürs Schlafzimmer gönnen.

Budget:
alleroberste Grenze 500€

Raum:
~20qm, Ausrichtung der Boxen wird wahrscheinlich direkt aufs Bett sein. Bett steht in der Ecke (2x1,60) Fernsehtisch ist direkt am Fußende. Dort würden wahrscheinlich links und rechts die Boxen stehen.
Zu laut darf es nicht sein, da die Wände und Decken sehr hellhörig sind. Aber da ich in den nächsten 2-3 Jahren sicher nochmal umziehe, darf sie ruhig auch lauter können.

Was wird gehört:
90% Musik, 10% TV/HD Medien

Welche Musik:
ziemlich umfangreich
Rock und Metal, aber auch Elektro, Minimal, Dubstep aber auch 70er und 80er und aktuelles. Aber gerne Basslastig!

Was wird gewünscht?
Haben ein NAS im Heimnetzwerk. Musik soll gestreamt werden, außerdem soll der TV angeschlossen werden. Filme werden über den Laptop gestreamt (XBMC). Laptop und (Android-) Smartphone sollen auch angeschlossen werden können, allerdings reicht 1 klinkenstecker für beides (künftig evtl HDMI für Laptop)
USB/SD Karte - zumindest eines der beiden wäre nett
Habe bisher nicht viel Erfahrung mit Internetradio und Spotify, da ich derzeit keine Empfangsgeräte habe, würde beides aber evtl nutzen, wenn die Möglichkeit besteht, da ich selbst nicht sehr hochwertige Audiodateien habe.

Steuerung soll einfach und übersichtlich sein, playlisten erstellen, zufallswiedergabe (natürlich nur beim streamen/usb quelle, über laptop und smartphone wird das abspielen ja selbst gesteuert)
Evtl will ich noch einen Subwoofer nachrüsten. Damit soll aber noch nicht geplant werden.

Was das Internet mir bisher ausgespuckt hat:
Denon AVR-X1000
Denon Ceol Piccolo

Ich kann mir teilweise die Preisdifferenzen nicht erklären, wenn manche Stereo Verstärker wie Denon PMA 520 AE zu dem man eigtl noch einen Netzwerkplayer o.ä. zum abspielen oder streamen benötigt nur 100€ billiger sind, als zB der X1000, der eigtl alles schon kann wenn ich das richtig sehe und zudem noch 5.1

von LS hab ich überhaupt keine Ahnung. Da gibt es ja ordentliche preisunterschiede bei Regal LS, ohne das ich bei den technischen Daten großartige Unterschiede sehen würde... Ich möchte zwar guten Klang, aber bin kein Experte. Bisher hör ich auf einer uralten Stereoanlage meine musik. Also muss es nicht das billigste sein, aber irgendwann steht der Preissprung in keinem Verhältnis mehr zur Verbesserung der Klangqualität die dadurch erreicht wird.

Ich hoffe das waren ausreichend angaben und mir kann jemand weiterhelfen.
Danke im Voraus!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2013, 19:44
Hallo,

wenn keine brauchbare (freie) Positionierung der LS möglich ist, dann sind die folgenden LS gute Möglichkeiten:

Magnat Vector 201
Dali Zensor 1
Dynavoice Definition DX-5

VG Tywin
totalhifibob
Neuling
#3 erstellt: 20. Nov 2013, 11:34
danke schonmal für die infos.
gleichen die genannten LS die ungünstige aufstellung eher aus als andere?
Zwischen den Vector und den Dali liegt doch schon wieder ein klassenunterschied, oder? Die dali sind doppelt so teuer (eher magnat quantum niveau)

und wie siehts aus mit dem verstärker/receiver?
was kann zB der genannte stereoverstärker Denon PMA 520 AE mehr als ein 5.1 verstärker?
die ceol piccolo ist ja glaub ich mit integriertem 2.1 verstärker, aber streaming funktionalität, wie der 5.1 receiver?
Sind stereoverstärker vll besser bei der musikwiedergabe?
Ansonsten hätte der 5.1 receiver für mich den vorteil, dass er bei änderung der räumlichkeiten auch umfunktioniert werden kann für tv, also einfach universeller einsetzbar ist... außerdem wie schon erwähnt bräuchte man für den 2.1 receiver noch einen player, die meist recht teuer sind (hier hat halt der ceol den vorteil beides in einem)
gibts vll noch bessere alternativen?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2013, 11:56

gleichen die genannten LS die ungünstige aufstellung eher aus als andere?


Diese Lautsprecher haben halt alle keine relevante Tieftonwiedergabe, da der Tiefton bei der geplanten Positionierung durch massenhaft Schallreflektionen stark und suboptimal aufgedickt wird.


Zwischen den Vector und den Dali liegt doch schon wieder ein klassenunterschied, oder?


Trenne mal Preis und Klasse. Das hat gar nichts miteinander zu tun. Ich kenne Lautsprecher für etwa 100 Euro, die ich gegen Lautsprecher für 1000 Euro nicht tauschen würde. Und umgekehrt natürlich auch.

Für mich klingen alle drei Lautsprecher unterschiedlich, aber auf einem Niveau. Wobei die DX-5 mit der aufwändigeren Bestückung nmM ein wenig im Vorteil ist.


Die dali sind doppelt so teuer (eher magnat quantum niveau)


Wer verbreitet denn den hartnäckigen Glauben daran, dass die günstigen Quantum besser als die Vector seien? Eine aktuelle Q65x würde ich nicht geschenkt nehmen, wenn ich sie nicht verkaufen dürfte und die 60x sind auch nicht sooo viel besser als die 65x. Eine Vector lässt sich nmM - unter HiFi-Gesichtspunkten - auch von vielfach teureren Lautsprechern nicht so schnell aus dem Ring boxen.


und wie siehts aus mit dem verstärker/receiver?


Für die allermeisten Lautsprecher spielt der Verstärker ab einer geringen Mindestleistung keinerlei Rolle. Kauf was günstig ist, gefällt und genügend Anschlüsse hat. Ein günstiges Stereogerät alter Schule ist z.B. der Sherwood RX-772.


was kann zB der genannte stereoverstärker Denon PMA 520 AE mehr als ein 5.1 verstärker?


NIX - wenn man normal sterbliche Lautsprecher daran betreibt. Wenn Du eine Cabasse Minorca nimmst, werden vermutlich beide Geräte NIX sein.


die ceol piccolo ist ja glaub ich mit integriertem 2.1 verstärker, aber streaming funktionalität, wie der 5.1 receiver?


Von Kompaktanlagen habe ich -Null- Plan.


Sind stereoverstärker vll besser bei der musikwiedergabe?


Auf eine pauschale Frage, eine pauschale Antwort: Nein

Wenn Du fragen würdest: Spielt Lautsprecher-X an Verstärker-X besser als an AVR-X bei Lautstärke-X in Raum-X bei Positionierung-X? Dann könnte die Antwort anders ausfallen. Fast immer hilft dann nur selbst zu Hause ausprobieren und vergleichen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Nov 2013, 12:02 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#5 erstellt: 20. Nov 2013, 12:29
Überleg dir doch ein SONOS System, Play 1 oder Play 3. Da kannst du auch 2 zusammenschalten zu echtem Stereo. Und hast Zugriff auf dein NAS und auf Internetradio, Spotify usw....

Klanglich nicht übel. Nur den TV bekommst du nur über ein Sonos Connect dran. Alternativ Sonos Connect Amp plus Lautsprecher, z.B. Dali Zensor 1. Wäre auch minimalistisch.
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Nov 2013, 12:46
Guter Vorschlag, 2x Play 1 sind schon fein wenn man keine Partypegel benötigt und unglaublich flexibel, das ist die Zukunft!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche (Regal?)-Lautsprecher für kleineres Wohnzimmer
Nepomuk23 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  14 Beiträge
System für kleineres Zimmer, am besten mit viel Bass
Toasty1337 am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 13.11.2014  –  3 Beiträge
Suche 2.1 System für kleineres Wohnzimmer oder nur 2 Lautsprecher
Sweetlove am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  3 Beiträge
LS für wenig geld???
crazy73 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  14 Beiträge
Anlage für kleines Geld ?!?
FreeFighter am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.07.2005  –  9 Beiträge
Schlafzimmerboxen für wenig Geld ?
Chili_Palmer am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wenig geld.
Juli1598753 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  24 Beiträge
2.0 für billig Geld
pogo769 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  5 Beiträge
Kompaktanlage für wenig Geld
T0m93 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  20 Beiträge
Aktiv Subwoofer für wenig Geld?
vietzekönig am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Dali
  • Denon
  • Sherwood
  • Magnat
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.291