Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für meine Monitor Audio S8 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
ACamp
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2013, 11:22
Hallo zusammen,

zur Zeit höre ich noch mit den MA S8. Grundsätzlich gefallen sie mir auch noch, aber ich hätte gern tonal etwas mehr Frische/Brillanz.
Weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll. Als Kopfhörer benutze den Shure SRH-940 bzw. Beyerdynamic T1, wenn ich nach dem Hören mit einem der Beiden wieder die LS benutzte, hab ich das Gefühl, als läge ein Tuch über der Musik.
Es sollen wieder kleine/schlanke (bis ca. 1m Höhe) Standboxen werden. Die Elektronik soll, zumindest mittelfristig, blieben (Arcam A80 und P80). Maximale Pegel benötige ich nicht, wichtiger ist mir, dass die LS bei Zimmerlautstärke eine möglichst gute Figur machen. Und da werden es die neuen, aufgrund ihrer Positionierung, nicht wirklich leicht haben. Ein Stereodreieck ist im dem ca. 18qm großen Raum zwar möglich ( Sitzposition ca. 3m Abstand zu den LS), aber der Abstand zur Wand beträgt ca. 10cm. Der Abstand der LS zueinander ca. 2,20m. Als Budget dachte ich an max. 2500€, gerne weniger.
Bin gespannt auf Eure Vorschläge zum Probehören.
Vielen Dank.

Gruß
Alexander


[Beitrag von ACamp am 02. Dez 2013, 11:25 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Dez 2013, 12:56
Bei 10cm von der Wand wirst du bei kaum einem Lautsprecher ohne spezieller Entzerrung eine brauchbares tonales Gleichgewicht hinkriegen, würde erstmal versuchen die Lautsprecher deutlich weiter von der Wand wegzustellen und wenn das nicht geht mit einem guten Einmesssystem wie Audyssey XT32 oder Anti-mode 2.0, oder einen Equalizer wie Behringer DEQ2496 oder Nubert ATM das zu korrigieren, dafür braucht man keine anderen Lautsprehcer weil das Hauptproblem liegt wo anders.
Grüße,
Theo
ACamp
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2013, 09:54
Hallo

und danke für die schnelle Antwort.
Ich hab die LS schon mal versuchsweise etwa einen halben Meter von der Wand entfernt getestet. Im Bassgereicht hat sich was getan, aber der Hochtonbereich war trotzdem nicht so wie erhofft/angestrebt.
Ist das Audyssey XT32 auch ein "Gerät" wie die anderen Vorschläge oder ein Programm? Welches is am Erfolg versprechendsten? Die Preisspanne is ja ganz ordentlich. Ein ATM (102) hab ich vor einiger Zeit schon mal getestet, war okay, aber nicht wirklich überzeugend.

Gruß
Alexander
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Dez 2013, 10:13
Das Antimode korrigiert nur den Bassbereich, was aber oft auch danach auch als besserer Hochton gehört wird, da die Bassmoden nicht den Klang dominieren. Audyssey XT und XT 32 haben gute AV-Receiver, auch wenn es erstmal seltsam klingt sind sie auch für Stereo eine gute Investition weil wegen der Produktionszahlen sie viel günstiger als vergleichbare Stereoverstärker sind, ausserdem gibt es leider noch keine mit Audyssey.
http://www.idealo.de...nPrice&q=audyssey+xt
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Dez 2013, 11:53
Mit Audyssey lässt sich aber die Grundabstimmung des Lsp. nicht verändern und man kann erst mit dem Pro Kit die Einmessung per PC verändern, ob
der einfache EQ des AVR das Hochton Problem löst ist fraglich, daher habe ich meine Zweifel, das der Hochton damit so klingt wie es der TE wünscht.
Allerdings kenne ich die MA S8 auch nicht, aber in meiner Erinnerung klingen die von mir gehörten Lsp. der Marke nicht gerade zurückhaltend oder matt
im HT, daher wundert mich deine Klang Beschreibung schon ein wenig, hast Du die beiden Hochtöner denn schon mal auf einwandfreie Funktion geprüft?

Einen sehr transparenten Hochton bieten z.B. die Elac Modelle mit Jet HT, manche Modelle kann man auch Wand nah stellen, wobei man dies immer
vor Ort ausprobieren muss, weil auch andere Faktoren noch eine Rolle dabei spielen, insgesamt habe ich einige Fragezeichen was dein Vorhaben betrifft.

Saludos
Glenn
ACamp
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2013, 22:12

thewas (Beitrag #4) schrieb:
Das Antimode korrigiert nur den Bassbereich

Ich hatte das so verstanden, dass Anti-Mode 2.0 (im Gegensatz zum 8033) auch die Höhen und Mitten korrigieren kann. Hab ich das was falsch verstanden/gelesen?


GlennFresh (Beitrag #5) schrieb:
Allerdings kenne ich die MA S8 auch nicht, aber in meiner Erinnerung klingen die von mir gehörten Lsp. der Marke nicht gerade zurückhaltend oder matt im HT, daher wundert mich deine Klang Beschreibung schon ein wenig, hast Du die beiden Hochtöner denn schon mal auf einwandfreie Funktion geprüft?


Meine S8 (und auch die, die ich Probe gehört habe) hatte schon immer einen recht "warmen" Klang. Dies war auch damals der Grund, weshalb ich mich für diese LS entschieden habe. Allerdings hat sich mein Geschmack oder mein Gehör in den letzten Jahren verändert und ich hätte halt gern etwas mehr "Frische".

Gruß
Alexander
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Dez 2013, 22:29

ACamp (Beitrag #6) schrieb:

Ich hatte das so verstanden, dass Anti-Mode 2.0 (im Gegensatz zum 8033) auch die Höhen und Mitten korrigieren kann. Hab ich das was falsch verstanden/gelesen?


Nein, hast Du nicht, allerdings mit einer Einschränkung, die automatische Einmessung korrigiert meines Wissens nur bis 500Hz, darüber hinaus muss man per PC bearbeitet.


ACamp (Beitrag #6) schrieb:

Meine S8 (und auch die, die ich Probe gehört habe) hatte schon immer einen recht "warmen" Klang. Dies war auch damals der Grund, weshalb ich mich für diese LS entschieden habe. Allerdings hat sich mein Geschmack oder mein Gehör in den letzten Jahren verändert und ich hätte halt gern etwas mehr "Frische".


Dann sind die neueren Modelle wohl transparenter im HT abgestimmt, aber wie schon von mir erwähnt, hör Dir mal eine Elac mit Jet HT an,
die haben eine transparente und frische Abstimmung im Hochton und der Bass kommt auch schön knackig ohne einen Dip im Oberbass.

http://www.idealo.de...34_-fs-197-elac.html
http://www.idealo.de...-a-schwarz-elac.html

Saludos
Glenn
ACamp
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2013, 12:30
Danke, werde mal losgehen und schauen wo ich ne ELAC zur Probe hören kann. Gibt es noch andere LS die einen Versuch wert wären?

Gruß
Alexander
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Dez 2013, 12:42
Die gibt es immer, aber durch die Wand nahe Aufstellung fallen die meisten Lsp. raus, auch ein Einmess System
kann nicht zaubern, aber es kann durchaus sein das es hilfreich ist, weil vor allem der untere Frequenzbereich durch
die Aufstellung leidet, dadurch aber auch die Mitten und Höhen negativ beeinflusst werden, daher solltest Du den Lsp.
auf jeden Fall auch nochmal in den eigenen 4 Wänden testen.

http://www.idealo.de...yle-100-quadral.html
http://www.idealo.de...he-schwarz-dali.html
http://www.idealo.de...pulse-v-dynavox.html
http://www.idealo.de...tal-ex-triangle.html

Saludos
Glenn
ACamp
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2014, 20:43
Hallo,

es sind letztendlich die Phonar Veritas P8 next geworden.
Bin begeistert.

Gruß
Alexander
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker zu monitor audio s8
livE am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  10 Beiträge
Sind die Monitor Audio Silver S8 noch aktuell?
RetoZimmermann am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  4 Beiträge
Monitor Audio Silver S8 welchen Stereo-Vollvestärker?
babarinker am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  6 Beiträge
Ersatz für Monitor Audio Bronze BR6 gesucht!
vflrules am 21.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  3 Beiträge
NAD C320BEE + Monitor Audio S8
antosa am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  6 Beiträge
Nachfolger für Magnat Monitor D
-murmeltier- am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  7 Beiträge
Vollverstärker für Monitor Audio!
kingickongic am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  38 Beiträge
Britischer Vollverstärker für Monitor Audio Silver RS8 gesucht
Tycoon am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  28 Beiträge
Nachfolger für AMC CVT3030 gesucht
Alec_Tronic am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  3 Beiträge
Nachfolger für meine Kappa 5 gesucht
kappa_5 am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Elac
  • Quadral
  • beyerdynamic
  • Shure

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitglied*StefanS*
  • Gesamtzahl an Themen1.344.872
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.487