Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase Einstieg Kauf

+A -A
Autor
Beitrag
Dietbert
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jan 2014, 14:39
Hallo zusammen,

nachdem ich nun wild enstschlossen von T+A auf Accuphase zu wechseln, eher gesagt die T+A zu behalten und mit Accuphase im Wohnzimmer anzufangen, habe ich da noch ein paar Fragen zum Kauf. Als erstes soll ein e-460 angeschafft werden, ich werde das Gerät isoliert kaufen als nicht mir mehren Geräten zusammen. Hörtest habe ich mit allen Boxen rauf und runter machen können.

Meine Frage geht eigentlich eher in die geschickte Vertriebstrategie von Accuphase. Bisher war ich das von Marantz/Yamaha/T+A so gewohnt dass man kurz mit dem Händler verhandelt hat, zugeschlagen hat, wenn nicht zufrieden, einfach auf die Messe gewartet und den Messerabatt mitgenommen,
der meist bei 20% liegt.

Bei Accuphase liegen ja die Preise zum benachbarten Ausland P/NL extrem auseinander (bis zu 30% Liste), auf die verständlicherweise kein Händler einsteigt. Da ich aufgrund vielfach genannter Gründe ein "deutsches" Gerät haben möchte, frage ich mich, wie man die Sache am besten angehen kann.
Jetzt direkt warten bis das Kartellamt sich Accuphase mal vornimmt, wollte ich auch nicht.

Platt gefragt: Was ist wirklich drin ??

Ich bin bei 10% bis 12% gelandet, was angesichts eine Preises eines Kleinwagens noch kein Grinsen im Gesicht erzeugt. Ich bin auch nicht in der Lage mehere Komponenten auf einmal zu ordern ohne an die Reserven zu gehen.

(Wir meint mich als Geizkragen titulieren zu müssen, kann dieses gerne tun, ich muss für so ein Teil mehere Monate arbeiten, wenn ich noch nebenbei esse und meinen Strom bezahle, sogar einige Monate)

Wäre für Tipps dankbar.

Gruß
Dietbert
Meister75
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jan 2014, 17:15
Ich würde Dir ganz klar den Gebrauchtkauf empfehlen!!!!

Immer mal wieder im Audio-Markt reinschauen, wie z.B. hier: http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=7212116476&
Dietbert
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2014, 20:02
@Meister

Bin etwas komisch, kaufe nie gebraucht. Der Preis / die Preise sind auch etwas daneben, ich würde einen Aussteller deutlich günstiger bekommen. Statt gebraucht würde ich dann auch lieber ein Gerät aus NL kaufen.

Mir geht es wirklich darum, was neu in D drin ist.
Dietbert
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jan 2014, 15:43
Sodele,

ich hatte jetzt die Wahl:

E-460 Liste 8.530,-€

Niederländisches Gerät, Selbstabholer (200 km von mir) volle Garantie neu
5939,- €
Aussteller, deutsches Gerät (4 Monate in der Vorführung)
6.200,- €
Bestellgerät, deutsch neu Fachhändler im näheren Radius
6.900,- €

Habe mich für das Teuerste entschieden, wahrscheinlich habe ich mich durch die Diskussionen wuschelig machen lassen, obwohl ich mir sicher bin, dass PIA da früher oder später vom Kartellamt mal eins auf die Nase bekommt (schon wegen des unterschwelligen Preisdiktats). Einig Europa ist wohl im Hi-Fi Bereich auch noch nicht überall angekommen .

Egal, ich freue mich gehört habe ich das Teil ja schon mit meinen Boxen gehört aber nicht zuhause.

Gruß
Dietbert
Meister75
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jan 2014, 19:26
Ich würde dann aber an Deiner Stelle den Preis soweit es nur geht runterhandeln, mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln!!!

Denn das Argument das zu dem hohen Preis des E-460 geführt hat, nämlich der schlechtere Wechselkurs, ist längst nicht mehr aktuell!!!!! Wie man hier gut sieht: http://www.ariva.de/...t?boerse_id=36&t=all

Weshalb ja auch der E-600 ca. 1000€ günstiger ist als der E-560!!
Dietbert
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jan 2014, 21:49
@Meister75

Das Argument des Wechselkurses war nie ein wirkliches. Denn warum sind dann in den Niederlanden und in Polen die Preise so niedrig ?? 30-35% Liste unter Deutschland. Da ist auch kein anderer Wechselkurs. Ganz einfach wegen der geschickten Marketingstrategie, die allerdings sich ganz klar im Grenzbereich bewegt.

Allerdings nützt dem Händler das wenig, seine Marge bleibt gleich, er hätte mir lieber einen Musical Fidelity mit 25% verkauft als den Accuphase für 6.900,- (was immerhin 16,9% sind)

Ich hatte ja nun im Eröffnungspost gefragt, was so drin ist, worauf keiner antworten konnte. Bestellt habe ich eh und das Thema ist durch.

Gruß
Dietbert
Don_Tomaso
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2014, 22:25
Nun, wenn es dir darum geht, Musik zu hören, verabschiede dich von Accuphase und kauf dir was normales. Ich sage nicht, dass Accuphase schlecht sei, Gott beware, es ist einfach nur völlig überteuert. Wie Patek Philippe. Tolle Uhren, aber zum Zeit ablesen reicht eine Omega allemal und ist weit billiger.
Aber vielleicht ist Accuphase dein Traum. Das muss es jetzt sein! Dann spar einfach noch einen oder zwei Monate länger, Träume macht man nicht am Geld fest.
Dietbert
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jan 2014, 23:19
@Don_Tomaso
Woher weisst Du das ich Patek Fan bin ?? Das ist ja erschreckend
Ich habe übrigens eine Omega die deutlich teurer als meine Calatrava ist.

Zurück zum Thema: Ich weiß nicht ob Du meine Posts gelesen hast:
- Ich habe den Amp bestellt und bezahlt und brauche nicht noch zu sparen, jedenfalls nicht auf den Amp, ich halte den Preis für o.k.
- Ich brauche mir nichts "normales" zu kaufen, ich habe unter anderem eine komplette T+A Kette sowie einige alte Yamaha Schätzchen
- Im Übrigen sind die Konkurrenten T+A, AVM, MCIntosh usw ja auch nicht billig.
- Mich hat der Accuphase e-460 einfach an der Piega und auch an meiner Canton (buh) überzeugt

Mich wundert, dass niemand auf meine Frage eingegangen ist, ich wollte einfach nur wissen, was bei Accuphase an Rabatt möglich ist. weil es eben um viel Geld geht, für das ich einige Monate arbeiten muss.

Gruß
Dietbert


[Beitrag von Dietbert am 15. Jan 2014, 23:22 bearbeitet]
Highente
Inventar
#9 erstellt: 16. Jan 2014, 07:54
ich wäre in die NL gefahren und hätte das Gerät dort gekauft. Wozu haben wir schließlich den europäischen Binnenmarkt?

Das Gerät wird nicht anders sein, und was der PIA Vertrieb in Deutschland an Preisen aufruft ist einfach unverschämt. Ich denke aber diese einzelnen Ländervertriebe stehen so oder so mit der zeit vor dem Aus.
Don_Tomaso
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2014, 08:22
Hallo Dietbert, du hast Recht, ich habe deine Posts nicht aufmerksam genug gelesen. Wenn du das Teil schon bestellt und bezahlt hast, ist ja alles in Butter. Es hatte mich dann wohl einfach verwirrt, dass du post festum noch fragst, was an Rabatt möglich ist. Bissi spät, oder?
Anyway, viel Spass mit dem Nobelhobel aus Japan, sind schon schöne Teile. Angesichts dessen, was ich schon für Armbanduhren ausgegeben habe - leider keine Calatrava dabei, obwohl es da wunderhübsche Modelle gibt - habe ich für teures HiFi-Kram das größte Verständnis. Die teuren Verstärker sind in der Regel ja wenigstens nicht schlechter , funktionell gesehen, als die viel billigere Massenware aus dem Morgenland...
Dietbert
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jan 2014, 10:20
@Highente
Sehe ich genauso wie Du, beide Punkte. Habe mich auch ein wenig kirre machen lassen, bei weiteren Komponenten werde ich es so machen.

@Don_Tomaso
Ich hatte ja im Eröffnungspost schon nach Rabatt gefragt aber egal. Das ist wohl klar, dass mit zunehmendem Preis nicht automatisch mehr (besserer) Klang verbunden ist und auch keine genauere Zeit bei Uhren Verarbeitung hingegen oft schon.
Wobei Accuphase ja auch aus dem Morgenland ist.
*Philly79*
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jan 2014, 22:49
Glückwunsch zu Deinem Kauf....

Stehe aktuell vor den gleichen Überlegungen:-(((

Gar nicht so einfach...
Moe78
Inventar
#13 erstellt: 24. Jan 2014, 02:07
Ihr habt eindeutig zu viel Geld

Ich wär auch in die Niederlande gefahren.
*Philly79*
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jan 2014, 08:43
Korrekt Moe,

Dennoch wird es dann schwierig, das Ding dann wieder zu vermarkten. BZW es geht dann nur über den Preis. Das was man dann zu Beginn spart, haut man hinten wieder raus. Es sei denn, dies ist womöglich den Amp, den Du heiraten wirst, bis das die Elektronik uns scheidet

Dann ist dies eine gute Alternative.

Mit PIA kann ich Zeiten der EU ohnehin schlecht nachvollziehen. Für mich eigentlich ein Unding... Wenn ich ein Fahrzeug innerhalb der EU kaufe, kann ich ja auch Garantiearbeiten hier in Dtl abwickeln.

Na ja........
Dietbert
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jan 2014, 11:25
Hallo zusammen,

mein Magengeschwür hat sich gearade wieder gemeldet.
Habe gastern das Teil abgeholt und gleich wieder hin gebracht.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich durch das "schiefe UV Meter" Gerede habe beinflussen lassen und deshalb zu genau hingesehen habe aber die UV Meter sind nicht 100% gerade aber so das ich es noch aktzeptieren würde. Viel schlimmmer: Das Gehäuse (die hintere Teil) schleisst nicht genau mit der Front ab und der rechte Poti sitzt nicht 100% mittig, es geht nur um Zehntelmillimeter, aber trotzdem. grrrrr. Der Aussteller im Laden hat das nicht.

Habe voller Wehrmut, äh Wehmut auf den daneben stehenden Musical Fidelity 6 500 geschaut, der macht zwar nicht so viel her ist aber sauber verarbeitet und hat mir beim Hören sehr gut gefallen.

Jetzt wieder warten.

Gruß
Dietbert
keramikfuzzi
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2014, 00:37
Hi,

Accuphase ist ja neben McIntosh eine der klassischen High End Hersteller um es etwas plump zu formulieren.

Hat jemand von Euch Erfahrung beim Thema Harmonie mit Klipsch Heritage insbesondere dem Khorn ? Sind Befürchtungen berechtigt, dass es in dieser Kombination etwas zu analytisch werden könnte ?

Betreibe zur Zeit einen Mäc Ma 6300 und gedenke auf 6700 oder besser auf 7900 aufzurüsten. Hierbei würde ich aber gerne eine mir akzeptable Alternative ins Kalkül ziehen.



Gruss von Martin
Dietbert
Stammgast
#17 erstellt: 12. Feb 2014, 15:33
Hallo zusammen,

nachdem schon 1-2 Anfragen kamen, was denn nun geworden ist, eine kleines Update: Das Thema Accuphase ist (erst mal) durch. Der Kauf ist rückabgewickelt (gewandelt wie es früher hieß). Die Justierung des Gehäuse und des Poti ist so wie gewünscht nicht möglich, einerseits komisch weil der Austeller zumindest "präziser" aussieht, auf der anderen Seite glaubhaft. Warum sollte man auf das Geschäft verzichten, wenn die Justage so einfach wäre? Nun Gut, bei Accuphase kauft man (bezahlt man) neben gutem Klang und Namen eben auch ein Stück Verarbeitungspräzession und wenn die dann fehlt, macht es imho keinen Sinn.

Da ich im Hifi Laden schon mehr oder weniger meine Couch aufstellen konnte weil ich so oft da war, habe ich mich mehr und mehr in die Achter Serie von Musical Fidelity verliebt. Abwechselnd an der B W 803 und an der Piega 50.2 immer wieder gehört und war begeistert. Zweifel hatte ich gegenüber der Marke schon, ein Exot (immer noch) und der nun nicht gerade ein geschmeidiges Äußeres hat aber nun Musik hören steht ja noch im Vordergrund und außer hat ja meine T+A Anlage auch nicht gerade eine Luxusoptik.

Nun gut, demnächst ziert eine M8PRE Vorstufe und 2 M8700M Endstufen mein Wohnzimmer.

Gruß
Dietbert


[Beitrag von Dietbert am 12. Feb 2014, 17:45 bearbeitet]
profimat
Stammgast
#18 erstellt: 04. Mrz 2014, 02:10
Und wieder ein weiteres unfreiwilliges Mitglied im OdAV Club (Opfer der Accuphase Verarbeitung).

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Entscheidung und hoffentlich viel Freude mit den MF-Komponenten. Musikalisch wären die nicht so auf meiner Linie aber die Verarbeitung macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck.


Dietbert (Beitrag #17) schrieb:
... bei Accuphase kauft man (bezahlt man) neben gutem Klang und Namen eben auch ein Stück Verarbeitungspräzession ...


Vermutlich liegt genau hier der Hase im Pfeffer: EIN STÜCK Präzision, kein ganzes Gerät
Octaveianer
Stammgast
#19 erstellt: 04. Mrz 2014, 11:24
Da bleib ich doch lieber bei Octave. Made in Germany und da passt einfach alles
Dietbert
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mrz 2014, 15:35

Octaveianer (Beitrag #19) schrieb:
Da bleib ich doch lieber bei Octave. Made in Germany und da passt einfach alles

Oooops, da habe ich wohl einen Hersteller vergessen, Octave war bei mir eigentlich bisher nur als Röhrenspezialist im Hinterkopf.
Octaveianer
Stammgast
#22 erstellt: 04. Mrz 2014, 16:04
Jupp is ne Röhre

Gut Design is Geschmacksache, zum Glück aber ein wenig beipflichte Accu sieht nett aus.
Grus der Octaveianer
Nic_Hutter
Neuling
#23 erstellt: 27. Mrz 2014, 10:03
Hallo Dietbert,

in Holland konnte ich keine guenstigen Angebote fuer Accuphase finden.
Koenntest Du mir den Handler nennen, der Accuphase guenstiger als in Deutschland anbietet?

Vielen Dank!
Dietbert
Stammgast
#24 erstellt: 31. Mrz 2014, 06:12
@Nic Hutter

Empfehlen kann ich Dir keinen Händler, habe ja nicht dort gekauft aber die Preise bekommen (nur vor Ort):

W & W Audio De Reulver 97 7544 RT Enschede
De Groef Audio Steenstilstraat 26 9711 GM Groningen

In Groningen ist noch einer, den Namen habe ich vergessen.

Mal eben anrufen ist da nicht, glaube ich zumindest. Ich habe einiges an Foto Equipment auch in NL gekauft, das ging auch nur mit Verhandeln vor Ort, dann aber wirklich ein paar Tausender gespart.

Du solltest einer Händler aussuchen, der in Deiner Nähe ist wegen abholen und Garantieleistungen, bekommst Du in Deutschland ja nicht. Wirklich nur dort kaufen, wenn Du das Teil in Deutschland nicht verkaufen willst.

Gruß
Dietbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zu Accuphase E-360
_Xenon am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  10 Beiträge
Kauftipp Accuphase
HamburgerNeu am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  10 Beiträge
T+A auf Accuphase
uterallindenbaum am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  9 Beiträge
Kontrovers Accuphase
am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  2 Beiträge
Accuphase: Welcher Lautsprecher?
Shaft68 am 08.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  8 Beiträge
Accuphase E-350 oder McIntosh MA6900
Swaine am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  9 Beiträge
Accuphase E305
Alembic am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  13 Beiträge
Accuphase E-305 - Suche Lautsprecher
sorosch am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  15 Beiträge
Accuphase E 303 oder Naim Audio
Bola am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  3 Beiträge
Krell vs. Accuphase
Pate4711 am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.237