Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


UPDATE: Probleme mit Yamaha VSX-417

+A -A
Autor
Beitrag
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:38
Hallo,
meine Schwester hat im Wohnzimmer 4 Einbaulautsprecher (2 Decke/Hinten + 2 Wand/Vorne). Jetzt suchen wir einen passenden Receiver. Die meisten Stereo-Receiver wollen aber für zwei Stereosets je mindestens 8 Ohm pro Lautsprecher. Könnt ihr uns da weiterhelfen?
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:46
Wenn die wirklich 4 Ohm haben und ihr alle 4 im Stereomodus betreiben wollt (macht eigentlich keinen Sinn) dann braucht ihr einen Amp der 2Ohm verträgt. Das wird so teuer das es sich für Einbaulautsprecher kaum lohnt.
Nehmt einen AVR (Denon, Onkyo, Pio, Yami usw.) und stellt den auf all Channel Stereo, bzw. 5.1 bei Film
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Mrz 2014, 17:59
Danke für die schnelle Antwort.


alle 4 im Stereomodus betreiben wollt (macht eigentlich keinen Sinn)
warum?
Amp der 2Ohm verträgt
Das versteh' ich nicht. Die Lautsprecher haben ja jeweils 4 Ohm.

AV-Receiver brauchen doch 6 Ohm pro Kanal. Geht das dann trotzdem?
JackRyan
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:13
Am besten einen 5.1 AV-Receiver kaufen und jede Box so an eine Endstufe hängen.
Da kann man dann im Menü auch schön die Lautstärke für jeden Lautsprecher einzeln einstellen.

Die Receiver "vertragen" alle 4 Ohm Lautsprecher. Sie würden auch 2 Ohm Lautsprecher vertragen, aber nur bei kleinen Lautstärken.

Manche Stereoverstärker schalten beim "A+B" Betrieb die Lautsprecher intern in Reihe, sowas würde auch gehen.

Die meisten Schalten aber A+B parallel. Du könntest genauso zwei Lautsprecher gleichzeitig an einen Ausgang klemmen.
Bei der parallelschaltung von zwei 4 Ohm Lautsprechern entsteht für den Verstärker eine 2 Ohm Last.

http://de.wikipedia.org/wiki/Parallelschaltung


[Beitrag von JackRyan am 01. Mrz 2014, 18:15 bearbeitet]
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:14
Aber wir brauchen eigentlich keine Videosektion, da die Lautsprecher nur für's Musikhören gedacht sind.
JackRyan
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:18
Die brauche ich auch nicht, aber AVRs ohne gibts leider nicht.

Sowas reicht schon: http://geizhals.at/de/onkyo-tx-nr525-schwarz-a924500.html


[Beitrag von JackRyan am 01. Mrz 2014, 18:19 bearbeitet]
crowned-Kaiser
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:29
ihr wollt einfach nur 1 signal an beide stereopaare geben?

Da ich würde mir einen einfachen StereoAmp kaufen.

Entweder er hat A+B -LS Ausgänge (wie schon beschrieben) oder ihr häng jeweils die beiden Rechten (bzw linken) in Reihe an an einen Ausgang.

Die meisten Amps halten auch 2 Ohm locker aus, erstrecht wenn man nicht voll aufdreht. Die Erfahrung hat gezeigt das man sich da bei normalen HiFi-Verstärkern eigentlich keine Sorgen machen muss. kleine Digital-Verstärker haben da schon eher Probleme mit.
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:34
Okay, also würde beispielsweise der Onkyo TX gehen? Auf der Rückseite steht nämlich:A or B 4~16 Ohm/Speaker; A + B 8~16 Ohm/Speaker
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2014, 18:39
Welche Einbaulautsprecher sind das denn? Marke und Typ.

Welche Quellgeräte sollen an den Verstärker ran? CD, Phono, TV, usw....

Schönen Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mrz 2014, 19:29

Welche Einbaulautsprecher sind das denn? Marke und Typ.


Das sind wahrscheinlich Car-Hifi-Lautsprecher von Panasonic, die genaue Bezeichnung wissen wir aber nicht. Die hatten aber testweise an meinem AV-Receiver einen schönen Klang.
Welche Quellgeräte sollen an den Verstärker ran? CD, Phono, TV, usw....
Aktiver Plattenspieler, Laptop, Kasettenspieler, CD-Player, (MP3-Player).
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2014, 19:34

Car-Hifi-Lautsprecher von Panasonic, die genaue Bezeichnung wissen wir aber nicht


wäre nicht schlecht genau zu wissen welche es sind
Car Speaker haben meist 8Ohm, dann würde es mit einem Stereo Amp keine Probleme geben
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Mrz 2014, 19:49
Das mit dem genauen Modell wirdproblematisch, weil ich momentan nicht bei ihr bin. Ich werde sie fragen,ob sie einen der Lautsprecher ausbauen und ein Foto davon machen kann.
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 01. Mrz 2014, 23:02
Wäre wirklich gut zu wissen um wa es sich für LS handelt.
Wenn es 4 gleiche 4 Ohm Lautsprecher sind, wäre es auch kein Problem, da man sie dann bei einem Stereoverstärker in Reihe schalten könnte.

Fazit bei 4 gleichen Lautsprechern:
4 Ohm LS in Reihe.
8 Ohm LS parallel.

Der ausgesuchte Onkyo ist ein solider Verstärker, der eventuell, je nach Qualität der Autolautsprecher fast schon überdimensioniert sein könnte.
Das schadet aber auch nicht.

Schönen Gruß
Georg
crowned-Kaiser
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Mrz 2014, 18:23

RocknRollCowboy (Beitrag #13) schrieb:

Der ausgesuchte Onkyo ist ein solider Verstärker, der eventuell, je nach Qualität der Autolautsprecher fast schon überdimensioniert sein könnte.


Jupp.

Kleinanzeigen, gebrauchter Vollverstäker- fertig der Onkyo ist zwar chic, aber der Preis für den Anlass überdimensioniert

ältere Onkyo Integras bekommt man zB für ca 70€ - z.T. sind die sogar deutlich über der Klasse dieses Onkyos
Ab 30€ bekommt man auch oft Yamahas, Kennwoods, Pioneer oder kleinere Onkyos die mehr als brauchbar sind - an der Technik diskreter Endstufen hat sich die letzten (vielen) Jahren kaum etwas geändert .
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Mrz 2014, 11:33
So, jetzt habe ich die Daten: Panasonic EAB-A63, 4 Ohm, Dual Core, Max 60 Watt.

Könnt ihr mir sagen, wie teuer es dann wird?
Cogan_bc
Inventar
#16 erstellt: 09. Mrz 2014, 16:33

Panasonic EAB-A63


Auah
Die Teile würde ich mir noch nicht mal ins Auto bauen
Im Home Bereich haben die absolut nichts verloren
crowned-Kaiser
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Mrz 2014, 17:16
[/quote]
.... Die hatten aber testweise an meinem AV-Receiver einen schönen Klang. [quote]Welche Quellgeräte sollen an den Verstärker ran? CD, Phono, TV, usw....[/quote] Aktiver Plattenspieler, Laptop, Kasettenspieler, CD-Player, (MP3-Player).[/quote]

Wenn er damit zufrieden ist

Naja, wie schon gesagt kaufe dir möglichst günstig einen gebrauchten Stereoverstärker, maximal 70-80€, eher drunter.
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Mrz 2014, 17:37
Halten die 4 Ohm aus?
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 09. Mrz 2014, 19:24
Ich habe geschrieben:


Fazit bei 4 gleichen Lautsprechern:
4 Ohm LS in Reihe.
8 Ohm LS parallel.


Da es 4 Ohm LS sind, diese also in Reihe schalten, dann besteht keine Gefahr für den Verstärker.

Schönen Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Apr 2014, 09:48
Ich habe seit langem die Zeit gefunden und mal nachgeschaut, was es an Kleinanzeigen gibt:

Pioneer
Onkyo

Sind die brauchbar?
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 02. Apr 2014, 10:06
Beide brauchbar.
Beim Onkyo kündigt sich ein Defekt der Lautsprecherrelais an.

Schönen Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Apr 2014, 10:24
Ist der Defekt nur bei den beschriebenen Lautsprechern oder bei allen?

Wäre schade, denn die Zone 2 ist halt schon supi
Und auch die AC Outlets finde ich genial.


[Beitrag von RockabillyGreg am 02. Apr 2014, 10:28 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 02. Apr 2014, 10:39
Der Defekt liegt am Verstärker und nicht bei den Lautsprechern.

Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Apr 2014, 11:52
Wir haben uns jetzt endgültig für den Pioneer entschieden. Der ist einfacher in der Bedienung^^
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Apr 2014, 13:37
Wir haben den Receiver gestern abgeholt. Der ist echt noch wie neu. Nur eine Fernbedienung war nicht mehr dabei. Weiß jemand zufälligerweise, wie man die 'MIDNIGHT'-Funktion ohne FB deaktiviert? Die ist nämlich fürs Radio noch so abgespeichert.
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 04. Apr 2014, 16:06
Um welches Modell handelt es sich genau?

Einige Funktionen kann man eventuell nur mit der FB bedienen.
Ob diese Funktion auch mit dabei ist??????

Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Apr 2014, 16:39
Das ist der Pioneer VSX-417
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 05. Apr 2014, 17:24
Da ist noch ein weiteres Problem:

Bei jeder Quelle werden alle 4 Lautsprecher angesteuert. Nur nicht bei CD-R/TAPE. Obwohl ich 'Stereo' nicht aktiviert habe.
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Apr 2014, 14:49
Weiß hier niemand eine Antwort darauf?
RocknRollCowboy
Inventar
#30 erstellt: 08. Apr 2014, 14:58
Wie sind die Lautsprecher am Receiver angeschlossen?
An den Fronts 2 Stück, und die beiden anderen?


Bei jeder Quelle werden alle 4 Lautsprecher angesteuert. Nur nicht bei CD-R/TAPE. Obwohl ich 'Stereo' nicht aktiviert habe.

Wird eine Stereoquelle abgespielt?
Mit was für einem Player? DVD, CD, bluRay?
Ist Dolby ProLogic eingestellt am AVR?

Du siehst, es gibt viele Fehlermöglichkeiten.



Weiß jemand zufälligerweise, wie man die 'MIDNIGHT'-Funktion ohne FB deaktiviert?

Bist Du hier schon weitergekommen?
Hab mir auf die Schnelle mal die BDA angeschaut. Scheint nur über FB zu funktionieren. Kann mich aber auch irren.

Schönen Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Apr 2014, 16:12

und die beiden anderen?


Die sind als Surround angeschlossen. Da die Fronts dadurch lauter sind, habe ich die im Level runtergepegelt.


Wird eine Stereoquelle abgespielt?


Ja, ein alter Kasettenrekorder ist am Kopfhörerausgang per Klinke/Cinch verbunden.
Die Quelle VCR, an der ein aktiver Plattenspieler hängt, gibt aber ein Signal für alle Lautsprecher ab.


Ist Dolby ProLogic eingestellt am AVR?


Wenn du die Listening Modi (MUSIC, GAME, MONOFILM...) meinst, dann ja.
Bei jeder Quelle habe ich MUSIC gewählt.


[Beitrag von RockabillyGreg am 08. Apr 2014, 16:13 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#32 erstellt: 08. Apr 2014, 17:08
Der Pioneer hat keinen "Party", bzw "All Channel Stereo" Modus. Hab auf jeden Fall keine Einstellung in der BDA gefunden.

Dann schliesse die Lautsprecher in Reihe nur an die Front-LS-Ausgänge an. (Bei 4 Ohm LS, bei 8 Ohm parallel.)
So hast du auf jedem Lautsprecher das gleiche Signal und in gleicher Lautstärke. (Links und Rechts natürlich schon unterschiedlich.)
Bei den Einstellungen am AVR dann 2.0 wählen.
Bei Pro-Logic kommt ja nur ein errechneter Surround Ton aus den Rears.

Dann klappt es auch mit dem Kassettengerät.
Ist wahrscheinlich ein Mono Gerät, darum funktioniert das mit Pro-Logic nicht.

Hier die BDA, falls die auch nicht dabei war.

Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Apr 2014, 17:45
Wie schließt man die LS in Reihe? Die haben je 4 Ohm.


Ist wahrscheinlich ein Mono Gerät


Nein, auch wenn ich einen CD-Player mit dem anschließe, werden nur dei Fronts angesteuert.


[Beitrag von RockabillyGreg am 08. Apr 2014, 17:50 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#34 erstellt: 08. Apr 2014, 18:03
In Post 3 ist ein Bild einer Reihenschaltung.

Vom + des Verstärkers zum + des 1.ten LS.
Vom - des 1.ten LS zum + des 2.ten LS.
Vom - des 2.ten LS in den - des Verstärkers.

Beim anderen Kanal genauso.

Gruß
Georg
RockabillyGreg
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Apr 2014, 19:27
Das mit dem in Reihe-schalten wird problematisch, da ich dafür doch die Kabel neu verlegen muss, oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#36 erstellt: 08. Apr 2014, 19:46
Nö.

Die kommen doch jetzt schon beim Receiver an.
Einfach die Enden mit Lüsterklemmen verbinden und gut ist´s.

Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumlayout +Boxen für Studentenbude (Update) mit Yamaha A-S 700
Jan_Ullrich am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  8 Beiträge
Pioneer vsx-d711 vs. Yamaha rx v440
Marschal am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  2 Beiträge
Lohnt ein Update vom Yamaha AX-592 auf A-S700?
chfoerster am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  9 Beiträge
AV Receiver mit 2 Regallautsprecher und 1 Center (update)
Bothex am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  18 Beiträge
AMP + LS + Sub (Update) für Arbeitsplatz gesucht
SirWesley am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  26 Beiträge
VSX-D514
HifiAnfänger am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  11 Beiträge
Pionier VSX-515 und Magnat Supreme 200
tomadv am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  20 Beiträge
Probleme mit Onlineshop dieboxhifi.de
sma am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  14 Beiträge
Probleme mit Sheng ya
Ragna am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
Probleme mit Unison
brathendl am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.099