Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AMP + LS + Sub (Update) für Arbeitsplatz gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
SirWesley
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2013, 20:12
Hallo,

ich lese schon seit Tagen das Forum quer, aber leider habe ich noch keine passende Antwort/Lösung gefunden.

An meinem Arbeitsplatz (20 qm) hätte ich gerne zum Musik hören (meist elektronische Musik, aber auch Rock) eine kleine Anlage mit Lautsprechern dazu. Die LS sollten auch nicht besonders groß sein, da ich hier nicht viel Platz zur Verfügung habe. Ein System mit kleinen Satelliten und einen separatem Sub wäre ideal.
In einem Thread hatte ich über das Yamaha Pianocraft 550 gelesen, aber da wären mir die LS schon zu groß und so wie im Thread beschrieben, wären diese auch nicht so besonders gut.
An dem 550er kann ich dann noch einen Sub anschließen, und damit wäre meine Wunsch erfüllt. In mein Budget von 500,-- Euro passt dies perfekt hinein. Da ich aber die LS gegen andere (welche?) austauschen muss, bin ich dann wieder über dem angesetztem Limit.

Die Musik wird von zum meist von einem MP3 Player, Smartphone und PC abgespielt werden.

Für weitere Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Michael
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2013, 20:27
Du hörst dann praktisch immer im Nahfeld, also deutlich unter 2 Meter Entfernung? Dann würde ich vermutlich zu einem Aktiv-Monitor greifen.
Durch die Nähe braucht man dann auch wenig Pegel, und kann noch etwas mehr Bass rausholen, ohne einen kleinen Lautsprecher zu überfordern. Subwoofer also nicht zwingend nötig. Aktive Entzerrung (in den meisten Aktiven ab Werk eingebaut) ist für sowas zwingend, mit der klassischen Verstärker-Passivlautsprecher-Kombo geht das kaum.

Wenn die Satelliten zu klein werden (wie bei den meisten dieser Computer-Sub-Sat-Sets), dann wirds in praktisch allen Fällen nichts mehr mit HiFi, sondern das sind dann nur Tischtröten.
SirWesley
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2013, 20:41
Hi,

leider ist derAbstand teilweise bis 4m entfernt. Über aktive LS hatte ich auch nachgedacht.

MICHAEL
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Aug 2013, 05:05
Gutes aktives 2.1 Set für das Geld, nicht nur für Desktop http://www.thomann.de/de/samson_rubicon_r6a_21_bundle.htm
SirWesley
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Aug 2013, 05:52
Hi,
danke für den Tipp, aber es soll doch lieber ein System mit einem kompaktem Verstärker werden. Schön wäre es, wenn dieser dann auch noch Musik vom Netzwerk abspielen kann, dies ist aber kein muss.

Zur Info:
Aus Platzgründen kann ich die LS nicht frei in den Raum stellen, und so müssen sie an die Wand.

Gruss
Michael
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 02. Aug 2013, 09:18

SirWesley (Beitrag #5) schrieb:
Zur Info:
Aus Platzgründen kann ich die LS nicht frei in den Raum stellen, und so müssen sie an die Wand.

Ist es möglich, einen Subwoofer zu stellen?
Hinweis: Der muss nicht in einer Reihe mit den Satelliten stehen, sondern kann (z.B. als Couchtisch getarnt ) ganz woanders im Raum stehen.
SirWesley
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Aug 2013, 09:55
Hi,

ja das wäre auf jeden Fall möglich.

Gruß

Michael
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2013, 16:16
Dann Wandlautsprecher nehmen. Aber bitte welche, die genau also solche konstruiert sind und nicht beliebige Regal-Lautsprecher.
Dazu einen oder besser zwei kleine Subwoofer kombinieren.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#9 erstellt: 02. Aug 2013, 16:19
Nimm doch die:

http://www.redcoon.d...Anlage-mit-CD-Player

Der CD-Receiver sollte mit dem der von Dir genannten Pianocraft 550 ungefähr ebenbürtig sein, und es bliebe mehr Geld für einen Sub und/oder neue Lautsprecher übrig.
SirWesley
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Aug 2013, 16:49
Hi,
ja prima. Die hatte ich auch schon gesehen, aber im für über 300 Euro.
Welchen Sub soll ich dazu nehmen?

Danke
Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#11 erstellt: 02. Aug 2013, 18:42

SirWesley (Beitrag #10) schrieb:
Die hatte ich auch schon gesehen, aber im für über 300 Euro.


Ja, die 149 EUR sind nicht der reguläre. 300 EUR würde ich für die Anlage allerdings auch nicht ausgeben, denn dafür bekommt man auch schon die Denon D-M39 mit erheblich besseren Lautsprechern (aber schlechteren Anschlussmöglichkeiten):

http://www.amazon.de/dp/B008JCIHNI


Welchen Sub soll ich dazu nehmen?


Ich würde mir an Deiner Stelle erst mal die Anlage ohne Sub anhören. Die Lautsprecher sind nämlich für die Größe bereits recht bassbetont abgestimmt. Der Kickbass kommt auch ohne Sub recht gut. Suboptimal sind aus meiner Sicht eher die Mitten.

Wenn es tatsächlich ein Sub sein soll, würde ich einen mit Hochpegeleingängen nehmen, bei denen die Lautsprecherausgänge hochpassgefiltert sind. Sonst bekommst Du wahrscheinlich Probleme im Übergangsbereich.

Einer der günstigsten Subs, die aus meiner Sicht für Musikwiedergabe brauchbar sind, ist der Canton AS 85.2 SC:

http://www.redcoon.d...oofer?refId=94511216

Die aktuelle Version verwendet das gleiche Verstärkermodul wie der Canton Sub 8. Zur Unterstützung einer Kompaktanlage mit kleinen Lautsprechern reicht der nach meinem Empfinden auf jeden Fall aus. Im Zusammenspiel mit der K-731 habe ich ihn jedoch persönlich noch nicht getestet.
SirWesley
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Aug 2013, 19:31
Salve,

so die Kenwood ist bestellt, die war wohl auch die Letzte die sie da hatten. Der Sub wird bestimmt auch ausreichen, aber damit warte ich noch bis ich die Anlage hier habe. Vielleicht reichen mir die LS ja aus.

Vielen Dank für die Hilfe. Ein Feedback gibt es dann später noch.


Michael
SirWesley
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Aug 2013, 15:04
Mahlzeit,

ich habe noch eine Frage zu dem Sub.
Wäre der Sub 6 von Canton besser als der Canton AS 85.2 SC? Preislich liegen die ja beide exakt gleich.

Was für Strippen liegen den beim Bundle dabei? Benötige ich da noch welche mit größerem Durchmesser? Wenn ja mit welchem?

Danke

Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#14 erstellt: 03. Aug 2013, 19:57

SirWesley (Beitrag #13) schrieb:
Wäre der Sub 6 von Canton besser als der Canton AS 85.2 SC? Preislich liegen die ja beide exakt gleich.


Kann ich leider nicht beantworten, da ich den Sub 6 noch nicht gehört habe.


Was für Strippen liegen den beim Bundle dabei? Benötige ich da noch welche mit größerem Durchmesser? Wenn ja mit welchem?


Es liegen Kupferlitze mit transparentem Mantel bei. Die sind allerdings weder besonders dick noch besonders lang.

Kauf Dir bei Gelegenheit einfach mal Kupferlitze mit einem Querschnitt von 1,5 mm² in der gewünschten Länge. Dickere Kabel würde ich nicht empfehlen, weil es dann ohne Stecker schon ziemlich fummelig wird, die Kabel in die Terminals zu bekommen.

Ich habe letztes Jahr mal 50 m von dem hier auf Vorrat gekauft und bin damit sehr zufrieden:

http://www.amazon.de/gp/product/B008O45I2Y/

Kannst Du aber zu etwas höheren Preisen auch in jedem Baumarkt kaufen. Du solltest lediglich darauf achten, dass die Kabel auch wirklich aus reinem Kupfer und nicht etwa aus kupferbeschichtetem Aluminium (CCA) sind.
SirWesley
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Aug 2013, 20:31
Hi,

danke dir für die Info. Ich hab noch 4 Bananenstecker, welchen Durchmesser nehme ich dann?

Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#16 erstellt: 03. Aug 2013, 21:05

SirWesley (Beitrag #15) schrieb:
danke dir für die Info. Ich hab noch 4 Bananenstecker, welchen Durchmesser nehme ich dann?


Genau genommen hängt das von der Länge ab. Lies am besten mal den folgenden Thread dazu:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-4.html

Bei reiner Kupferlitze und üblichen Längen sollte ein Querschnitt von 1,5 mm² aber ausreichen.
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2013, 02:59
Wenn es etwas mehr sein darf:

LS-Kabel 2,5qmm OFC

MfG,
Erik
SirWesley
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Aug 2013, 09:54
Mahlzeit,

meine K-731 ist heute angekommen und läuft schon*G*
Der Anschluss über USB an den PC hat problemlos funktioniert. Die LS sind meiner Meinung nach gar nicht so schlecht, aber ok ich habe keinen Vergleich zu Anderen. Von der Größe her passen die gerade noch so auf meinem Schreibtisch. Ggf. werde ich bei Zeiten hier einen anderen Aufstellort suchen. Die Kabel habe ich gegen 4mm² Monsterkabel ausgetauscht. Diese hatte ich noch in einer Kabelkiste gefunden, und stammen ursprünglich von einer Car Hifi Anlage.

Vom Klang bin ich auch mehr als überrascht. Klar tiefe Bässe können die LS nicht wirklich, aber mal sehen wie die nach dem Einspielen sind. Vielleicht muss dann doch noch ein Sub her.
Oder wären die Dali Zensor 1, bzw. die Wharfdale 10.1 eine wesentliche Steigerung im Ganzen, gegenüber den K-731er?

Danke für die gute Beratung,

Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#19 erstellt: 06. Aug 2013, 10:25

SirWesley (Beitrag #18) schrieb:
Oder wären die Dali Zensor 1, bzw. die Wharfdale 10.1 eine wesentliche Steigerung im Ganzen, gegenüber den K-731er?


Wenn Du schon bei den LS-K731 über einen Sub nachdenkst, wirst Du ihn bei den Zensor 1 definitiv brauchen.

Die Diamond 8.1 habe ich ja im direkten Vergleich gehört, und die waren nach meinem Empfinden schon besser. Ob das jetzt eine wesentliche Steigerung ist, hängt natürlich vom individuellen Empfinden ab.

Aber die Anlage ist ja insgesamt recht klein, so dass man sie (Auto vorausgesetzt) auch problemlos einpacken und zum Händler mitnehmen kann. Dann könntest Du mal direkt vergleichen.
SirWesley
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Aug 2013, 10:54
Hi, ja das könnte man so machen, die ist wirklich nicht so groß*G*

Welchen Sub-Alternative zu Canton sollte ich mir da dann noch anhören?

Gruss

Michael
SirWesley
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Aug 2013, 09:58
Hallo,

ich habe hier eine Zeichnung angefertigt, bezüglich des Subs. Die Beschallung soll nur in dem gelben Bereich sein, bzw da soll der Sound vernünftig klingen. Die roten Vierecke sollen die LS darstellen.

Die Musik wird überwiegend elektronisch sein, wie zb. Leftfield, Aphex Twin etc. (Electro/House)
Kommt hier der vorgeschlagene Canton AS 85.2 SC überhaupt mit? Also ist dieser schnell genug?

Plan

Danke

Michael
SirWesley
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Aug 2013, 13:17
Kann mir niemand weiterhelfen?

Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#23 erstellt: 15. Aug 2013, 20:52

SirWesley (Beitrag #21) schrieb:
ich habe hier eine Zeichnung angefertigt, bezüglich des Subs. Die Beschallung soll nur in dem gelben Bereich sein, bzw da soll der Sound vernünftig klingen.


Insbesondere die tiefen Töne kannst Du nicht auf den gelben Bereich begrenzen. Die breiten sich im gesamten Raum aus, und der Sub muss kräftig genug sein, um den gesamten Raum zu erfüllen.


Die Musik wird überwiegend elektronisch sein, wie zb. Leftfield, Aphex Twin etc. (Electro/House)
Kommt hier der vorgeschlagene Canton AS 85.2 SC überhaupt mit? Also ist dieser schnell genug?


Schnell genug ist der wahrscheinlich schon. Ich würde mich eher fragen, ob der auch kräftig genug ist.

Aber wenn Du Dir wirklich Sorgen um die Zeit- und Phasentreue machst, dann solltest Du vielleicht einen geschlossenen Sub wie den Jamo Sub 660 in Erwägung ziehen. Der ist aber auch doppelt so teuer.
SirWesley
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Aug 2013, 09:39
Hi, danke für die Infos.

Wie du in der Zeichnung siehst, handelt es sich um ein Ladenlokal. Ich kann hier eh nicht aufdrehen, und mir stellt sich immer noch die Frage, ob der Sub auch bei Level 30-40 am K731 überhaupt die LS noch unterstützt? Es wäre natürlich ärgerlich, wenn der bei dieser Lautstärke keinen Mucks machen würde*G*

Zum Jamo: Leider sind im Moment die 400 Eu nicht drin. Mein Budget ist da leider sehr eingeschränkt, da andere Dinge höhere Prioritäten haben.
Ich hatte noch über den XTZ 8.16 gelesen, aber da bin ich mir unsicher, weil das Teil, der Kleinerst in der Serie ist, und nicht über die Einstellmöglichkeiten des Cantons verfügt. Wenn die denn überhaupt in meinem Fall relevant wäre.

Gruß Michael
Gelegenheitshörer
Stammgast
#25 erstellt: 16. Aug 2013, 18:45

SirWesley (Beitrag #24) schrieb:
Ich hatte noch über den XTZ 8.16 gelesen, aber da bin ich mir unsicher, weil das Teil, der Kleinerst in der Serie ist, und nicht über die Einstellmöglichkeiten des Cantons verfügt. Wenn die denn überhaupt in meinem Fall relevant wäre.


Doch. Gerade die Einstellmöglichkeiten sind aus meiner Sicht besonders wichtig, um ein einigermaßen homogenes Klangbild zu erzielen.
SirWesley
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Aug 2013, 16:38
Salve,
ich habe mir heute Canton gekauft. Einen kurzen Test habe ich auch schon durchgeführt. Leider kommt der Bass nicht so trocken rüber wie ich es erwartet hatte. Irgendwie matschig. Bei mittlerer Lautstärke dröhnt es schon.

Folgende Einstellungen habe ich benutzt.

Volume = -6
Crossover= 80
Phase=90° da der rechts von mir steht.
Raum Compensation = normal

Ich hätte gerne mal mit geschlossener BR probiert, aber ich hatte nichts passendes zum verschließen gefunden. Bringt dies überhaupt etwas?

Gruß
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS + AMP (500-1000?) für 14qm gesucht!
eyeball am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  47 Beiträge
Gesucht: AMP!
turbosnake am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  14 Beiträge
Evtl Amp für MB Quart 720 gesucht
Silence18 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
LS/AMP für 13,5m²
Jantraktus_ am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  8 Beiträge
Erfahrungen? AMP/AVR und Sub gesucht
b-sound am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  17 Beiträge
CDP für vorhandenen Marantz AMP und B&W LS gesucht!
Fijora am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  3 Beiträge
Stand LS und AMP für zus. ca. 3000? gesucht
holle67 am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  4 Beiträge
LS für 8 Watt CLass A Röhren Amp gesucht!
Atorious am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  2 Beiträge
Amp für "Tricky! CT 272" LS gesucht. max.500?
manolitron27 am 19.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  17 Beiträge
Sub für Entspannungs- Entfesselungsmusik gesucht
zonelord am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Jamo
  • Canton
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.194