Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Zusammenstellung erster Stereoanlage! Heco Celan XT 301 + SVS SB-12 NSD an Onkyo TX-NR626?

+A -A
Autor
Beitrag
Philywisw
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Mrz 2014, 12:38
Hallo HiFi Forum

Ich stehe grade davor mir Komponenten für meine erste richtige Stereo Anlage zusammenzustellen.
Ich würde zwar alles auch an meinen Fernseher dran hängen, Filme über diese gucken und in 1 - 2 Jahren wenn ich umziehe auch auf 5.1 aufstocken.
Meine Priorität liegt allerdings absolut auf dem Musikhören.

Das betroffene Zimmer ist ca. 20qm groß.
Meistens höre ich alleine in mittlerer Lautstärke es kommt aber auch hin und wieder zu lauten Partys.
Die Genres variieren über Rock, Alternative, Indie, Acoustic über Elektro, Dubstep, Downtempo bis ein bisschen Klassik.
Zugespielt wird die Musik größtenteils über Apple TV (iTunes Match), Mac (iTunes), iPhone Spotify (Premium) und Wifi Festplatte.

Nun habe ich mir nach einigen Stunden Testberichte, Vergleichsberichte, Rezensionen und Foren lesen folgendes Line Up herausgesucht:

LS: Heco Celan XT 301
Sollen Rockmusik ganz gut gerecht werden. Wie ist es mit Elektro?
Standlautsprecher Fällen wegen räumlichen Gegebenheiten für mich raus.

Sub: SVS SB-12 NSD
Einen Subwoofer wünschte ich mir für bassbetontere Musik.
Geschlossene Bauweise und Frontfire besser für Musik da präziser?

AVR: Onkyo TX-NR626
Hat schöne Nice-To-Haves eben auch für meine Zuspielung als auch für den Betrieb am Fernseher.
Erweckt bei mir allerdings den Eindruck eines Produktes für den Massenmarkt ohne hohe Qualität?

Da ich jetzt erst in diesen Bereich einsteige habe ich hier noch nicht so eine umfassende Übersicht, so dass ich mir hier Rat suchen möchte.
Vertragen sich die Komponenten die ich mir hier ausgesucht habe oder hab ich da totalen Quatsch zusammengestellt der überhaupt nicht harmoniert?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

LG
Philippe
Philywisw
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Mrz 2014, 12:48
Nachtrag:
Ich nehme auch gerne Alternativen an.
Mein Budget liegt in der Preisklasse der bereits angegebenen Geräten.
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 03. Mrz 2014, 13:05

Philywisw (Beitrag #1) schrieb:

Erweckt bei mir allerdings den Eindruck eines Produktes für den Massenmarkt ohne hohe Qualität?


Wirkliche Verarbeitungsqualität findet man bei keinem AVR mehr im unteren Preissegment. Ein Gerät, welches nicht für den "Massenmarkt" gemacht wird, kostet locker mal 4stellig.


Vertragen sich die Komponenten die ich mir hier ausgesucht habe oder hab ich da totalen Quatsch zusammengestellt der überhaupt nicht harmoniert?

Technisch gesehen passt das ohne weiteres. Ob das dann zu deinen Ohren und zu deinem Raum passt wirst du herausfinden müssen.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2014, 13:29
Hallo,


LS: Heco Celan XT 301
Sollen Rockmusik ganz gut gerecht werden. Wie ist es mit Elektro?
Standlautsprecher Fällen wegen räumlichen Gegebenheiten für mich raus.


Nach meinen Erfahrungen kann man Kompaktlautsprecher nicht anders als Standlautsprecher aufstellen. Der Platzbedarf ist der Gleiche.

Wenn Du Lautsprecher nur suboptimal positionieren kannst, solltest Du über dafür geeignete LS nachdenken. Die Celan XT301 muss auf Ständern - möglichst fern - von Raumecken, Möbeln und Wänden aufgestellt werden. Nicht anders als die Standlautsprecher der selben Baureihe.

Hier ein paar Basics:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Mrz 2014, 13:30 bearbeitet]
Philywisw
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Mrz 2014, 13:37
Gibt es denn klangliche qualitative Unterschiede bei AVRs unter 500 Euro?
Und ich weiß auch nicht die Wattleistung eines AVRs zu bewerten in Hinsicht auf die Wattleistung der LS und des Subs.

Ich wollte mich jetzt bei meinem Einstieg auf die subjektive Erfahrung von Leuten verlassen. Ich hab das auch so mit meiner ersten Gitarre und meinem ersten Schlagzeug gehandhabt. Erst nach nem Jahr spielen konnte ich überhaupt Vorlieben feststellen. Probehören bzw. -spielen hat mich ganz am Anfang weniger weit gebracht als die Meinung von Freunden die bereits länger im Thema sind.
Philywisw
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Mrz 2014, 14:06

Tywin (Beitrag #4) schrieb:

Nach meinen Erfahrungen kann man Kompaktlautsprecher nicht anders als Standlautsprecher aufstellen. Der Platzbedarf ist der Gleiche.

Wenn Du Lautsprecher nur suboptimal positionieren kannst, solltest Du über dafür geeignete LS nachdenken. Die Celan XT301 muss auf Ständern - möglichst fern - von Raumecken, Möbeln und Wänden aufgestellt werden. Nicht anders als die Standlautsprecher der selben Baureihe.


Danke für die Links!
Was für einen Typ Lautsprecher nehme stattdessen und was mache ich für Abstriche?
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2014, 14:07

Philywisw (Beitrag #5) schrieb:
Gibt es denn klangliche qualitative Unterschiede bei AVRs unter 500 Euro?


Gering und überwiegend den unterschiedlichen Einmesssystemen geschuldet.


Und ich weiß auch nicht die Wattleistung eines AVRs zu bewerten in Hinsicht auf die Wattleistung der LS und des Subs.

Merke: Watt spielt keine Rolle. Die meisten Angaben sind so verlässlich wie Verbrauchsangaben der Auto-Hersteller.


Ich wollte mich jetzt bei meinem Einstieg auf die subjektive Erfahrung von Leuten verlassen. Ich hab das auch so mit meiner ersten Gitarre und meinem ersten Schlagzeug gehandhabt. Erst nach nem Jahr spielen konnte ich überhaupt Vorlieben feststellen. Probehören bzw. -spielen hat mich ganz am Anfang weniger weit gebracht als die Meinung von Freunden die bereits länger im Thema sind.


Es ist aber schwer zu sagen "nimm Produkt X" oder "nimm Produkt Y".... weil es muss ja dir gefallen und nicht uns. Es wäre ja schon einfacher, wenn du beschreiben könntest, welche Art von Klang du bevorzugst.

Aber im Sinne von "suche Auto, muss 4 Reifen haben und nen Lenkrad" macht es etwas schwer
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2014, 14:12

Danke für die Links!
Was für einen Typ Lautsprecher nehme stattdessen und was mache ich für Abstriche?


Beschreibe uns bitte so genau wie möglich (mit Maßen), wie Du deine neuen Lautsprecher positionieren willst. Ein Bild vom Arbeitsplatz der Boxen und eine Zeichnung vom Hörraum mit den Positionen von Hörplatz und LS wäre hilfreich und sagt oft mehr als viele Worte.

Bitte nenne uns auch das maximale Budget für die Lautsprecher in Euro.


[Beitrag von Tywin am 03. Mrz 2014, 14:21 bearbeitet]
Philywisw
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Mrz 2014, 15:40

Eminenz (Beitrag #7) schrieb:

Es ist aber schwer zu sagen "nimm Produkt X" oder "nimm Produkt Y".... weil es muss ja dir gefallen und nicht uns. Es wäre ja schon einfacher, wenn du beschreiben könntest, welche Art von Klang du bevorzugst.

Aber im Sinne von "suche Auto, muss 4 Reifen haben und nen Lenkrad" macht es etwas schwer :D

Na gut dann versuche ich das mal auch wenn ich glaube dass ich da noch nicht sehr adäquat beschreiben kann:
Ich hätte es ungern zu steril, darf auch mal dreckig sein aber detaillier, irgendwie warm und kraftvoll ...

Tywin (Beitrag #8) schrieb:

Beschreibe uns bitte so genau wie möglich (mit Maßen), wie Du deine neuen Lautsprecher positionieren willst. Ein Bild vom Arbeitsplatz der Boxen und eine Zeichnung vom Hörraum mit den Positionen von Hörplatz und LS wäre hilfreich und sagt oft mehr als viele Worte.

Bitte nenne uns auch das maximale Budget für die Lautsprecher in Euro.

Ich habe mir gedacht, dass ich für die Lautsprecher bis 600 € augebe.

Dann erst mal eine Skizze vom Zimmer:
Skizze Raum

Eine leichte Schräge hinter dem Sofa vom Boden bis zur Decke:
Schräge

Im Moment sieht das Zimmer noch ein Bisschen wild aus. Der Fernseher steht noch mitten im Raum auf einem kleinen zusätzlichen Tisch soll aber ebenso wie LS und Sub an die Medienwand. Dort ist für Positionierungen noch alles offen allerdings ist nen Wandabstand von 1 Meter recht schwer zu realisieren. Ich will ja auch nicht überall anstoßen.


[Beitrag von Philywisw am 03. Mrz 2014, 15:42 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2014, 17:00

Philywisw (Beitrag #9) schrieb:

Ich hätte es ungern zu steril, darf auch mal dreckig sein aber detaillier, irgendwie warm und kraftvoll ...


Es wäre halt mal klasse, wenn du mal Probehören gehen würdest und dann die Eindrücke schilderst. So nur von der Beschreibung her könnte ne Celan / Celan XT passen. Auch eine Dyndaudio DM 2/7, eine KEF Q300, eine B&W 685, Wharfedale Diamond 122 oder eine Dali Zensor 3.
Philywisw
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:03
Die Lautsprecher sind mir bei der Internetrecherche auch immer wieder untergekommen. Dann werde ich wohl doch mal gucken wo und wann ich die probehören kann. Danke.

Aber noch mal zu meiner ursprünglichen Frage. Kann man die XT 301 gut mit mit dem SVS SB-12 NSD gut kombinieren, abgesehen von der technischen Möglichkeit? Oder reißt da einer leistungsmäßig raus?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:03

aber detaillier, irgendwie warm und kraftvoll ...


Die Dynaudio DM 2/7 ist eine gute Idee zum Probieren, wenn ich die Anforderungen lese. Ob man dazu noch einen Subwoofer braucht, sollte man vorher ausprobieren.


[Beitrag von Tywin am 03. Mrz 2014, 18:10 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 03. Mrz 2014, 18:10

Philywisw (Beitrag #11) schrieb:
Aber noch mal zu meiner ursprünglichen Frage. Kann man die XT 301 gut mit mit dem SVS SB-12 NSD gut kombinieren, abgesehen von der technischen Möglichkeit? Oder reißt da einer leistungsmäßig raus?


Das hängt dann vom Raum, der Aufstellung und den Einstellungen ab ob das dann passt. Weniger jetzt mit der Kombination an sich.

Bissel kritisch sehe ich den großen Sub in dem Raum. Da würde ich persönlich wohl eher 2 kleinere nehmen.


[Beitrag von Eminenz am 03. Mrz 2014, 18:12 bearbeitet]
Philywisw
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mrz 2014, 20:06
Was findest du denn daran kritisch und hättest du ne Empfehlung für kleinere Subs?
Ich hab nämlich bisher noch keine kleinen Subs gefunden die in meinem Anwendungsfall taugen würden.
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 04. Mrz 2014, 05:43
Da es ja bei dir primär um Musik geht, wäre der XTZ W10.16 eine gute Sache.
Alfo84
Inventar
#16 erstellt: 05. Mrz 2014, 11:02
Der SVS SB12-NSD ist doch sehr klein
Philywisw
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Mrz 2014, 16:22

Alfo84 (Beitrag #16) schrieb:
Der SVS SB12-NSD ist doch sehr klein :?

Ist aber doch genau so groß wie der XTZ W12.16.?
Mit dem ich ja inzwischen auch schon liebäugle + die KEF Q300.
Oder ist der zu fett und ich würde mit dem 10.16 besser fahren?
Alfo84
Inventar
#18 erstellt: 05. Mrz 2014, 16:25

Philywisw (Beitrag #17) schrieb:
Ist aber doch genau so groß wie der XTZ W12.16.?


Meint ihr das Chassis oder das Gehäuse

Gehäuse SVS SB12-NSD: 37,1 (H) x 36,1 (B) x 36.1 (T)
Gehäuse XTZ W12.16: 500 x 350 x 400 mm (H x B x T)
Philywisw
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Mrz 2014, 16:32

Alfo84 (Beitrag #18) schrieb:
Meint ihr das Chassis oder das Gehäuse :?

Achso, ich meinte jetzt die Chassis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Musik bis 800,00 (SVS SB-12 NSD?)
fs1997 am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  4 Beiträge
Heco Celan XT 301 mit SUB oder Celan XT 501
JensXTR am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.11.2010  –  5 Beiträge
Verstärker für Heco Celan XT 701
Rodny am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  4 Beiträge
Celan XT 301
dmayr am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  2 Beiträge
Heco Celan XT 901
hifilover77 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer um 500?/ SVS PB-1000 VS. SVS SB-12 NSD VS: Klipsch SW-115
Peter.1997 am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  12 Beiträge
Verstärkerwahl für Heco Celan XT 901
Jayjay# am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  5 Beiträge
Verstärker/Receiver für Heco Celan XT 701
SoundCheck123 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  34 Beiträge
Heco Celan XT 701 oder Celan GT 502 + passender Verstärker
SE1108 am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  35 Beiträge
Hilfe bei erster richtigen Stereoanlage
cartes am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • SVS
  • Ultimate
  • Onkyo
  • Dynaudio
  • Dali
  • KEF
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.673