Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi-Amping Verstärker für Mission 780

+A -A
Autor
Beitrag
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2014, 22:21
Moin,

um das letzte aus meinen Mission 780 herauszukitzeln, möchte ich von meinem jetzigen AVR Denon 1612 auf einen Stereoverstärker umstellen.

Ich bin damals vom Stereoverstärker auf einen AVR gewechselt, weil alle meine Quellen (bis auf CD) digital (HDMI) sind, ich wollte es mir leichter machen. Da ich nie mit dem Klang vom AVR warm geworden bin, möchte ich nun wieder wechseln.

Den Kabelsalat würde ich gerne gering wie möglich halten. Daher meine zusätzlich Frage: Welcher HDMI Switch ist zu empfehlen?

Ich würde es gerne über den TV alles steuern, leider hat dieser nur zwei HDMI Eingänge. Somit war meine Überlegung:

drei HDMI Geräte an HDMI Switch und über Toslink (LG hat keinen Analogenausgang) an Verstärker.

Jetzt bleibt natürlich die Frage, welcher Verstärker ist zu empfehlen.
Ich hatte zuvor einen Denon PM710, würde ich wiedernehmen, hat leider keinen Toslinkeingang. Klanglich ansprechend gefallen mir zudem: Rotel, Onkyo und Marantz.

Hörfläche ca 14qm
Budget 400€
Gebraucht sehr gerne.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:43
Moin,

du solltest von deinem 1612 auf einen besseren AVR wechseln,
erstens vermeidest du so den unnötigen Switchkram,
BiAmping fähig ist zudem eh kein einziger Stereoamp auf dieser Welt,

gebrauchter Onkyo TX 818 z.B..

Gruß
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:49
Oh. Das wusste ich nicht. Ich dachte es Verhält sich wie bei den AVRs. Da ist ja mittlerweile Bi-Amping nicht mehr das Problem.

Ich schau nun schon ein wenig länger und überlege, ob es nicht eher Sinn macht die LS aus zu tauschen. Im Moment betreibe ich meine LS parallel mit einem Sub. Der könnte wegfallen und ich auf Stand wechseln.
ATC
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2014, 00:58
Kennst du checkpoint Charly?

http://www.checkpointcharly-hifi.de/lautsprecher.html

Deine Lautsprecher mitnehmen, gegen andere hören, oder gleich ne Empfehlung ausleihen .

Gruß
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2014, 01:00
Ich wohn leider nicht mehr in Hamburg

Der Onkyo ist ein wenig überdimensioniert für die Mission.
Highente
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2014, 07:43
Bi-Amping geht natürlich mit keinem Stereoamp. Warum nicht? Ein Stereoverstärker hat nur 2 Endstufen und für Bi-Amping braucht man 4 Endstufen. Es geht höchsten Bi-Wiring was aber auch sinnlos ist.

Evtl. wäre der Kennwood RA 5000 was für dich.

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0041H9Z6I
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2014, 19:19
den Kenwood hatte ich bereits. Geblieben ist er nicht.

Ich denke ich werde nen alten AVR der Bi-Amping kann in betracht ziehen.

Welchen kann man empfehlen? Sollte ich einfach zum größeren Denon aus der selben Reihe greifen oder gibt es ein altes Schätzchen was nun günstig abgeschoben wird? Letztlich sind nur die Stereoqualitäten entscheidend. Dolby, DTS-HD, etc... benötige ich in diesem Zusammenhang nicht. Frage wäre natürlich, welchen HDMI Standard benötige ich für Blu Rays?

PS: Sorry späte Antwort, die Arbeit

2. PS der Onkyo ist leider viel zu teuer, Budget liegt bei maximal 400€, lieber weniger.


[Beitrag von Newbie2005Hamburg am 28. Mrz 2014, 19:20 bearbeitet]
Highente
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2014, 08:08
Da ich den öfter empfehle, was hat dir nicht gefallen?
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2014, 08:13
Mir war er insgesamt zu kalt und analytisch. Für meinen Geschmack ging er ehr in die Richtung von Yamaha. Wobei ich sagen muss, dass es recht lange her ist, das ich ihn gehört habe. Damals noch mit anderen Lautsprechern

Ansonsten fand ich das Setup und das Handling vom Verstärker nicht ansprechend. Dies ist aber absolute Geschmackssache.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2014, 08:36
Hallo,


Da ich den öfter empfehle, was hat dir nicht gefallen?


Ich habe den Kenwood RA 5000 zu Hause mit meinen diversen Amps und AVRs, zusätzlich mit dem Pioneer A10, Pioneer VSX-527, und dem Denon DRA F109 verglichen.

Die probierten Geräte von Kenwood, Pioneer und Denon leisteten allesamt etwa auf einem Niveau mit meinem schwachbrüstigen Dual Amp und kamen bei höheren Lautstärken und/oder fordernden Lautsprechern gleichermaßen früh an Grenzen.

Wenn das klar ist und man sich von dem Kenwood nicht mehr erwartet, dann ist das Gerät im Vergleich mit einem beliebigen Einsteiger AVR viel zu teuer.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 29. Mrz 2014, 08:36 bearbeitet]
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#11 erstellt: 29. Mrz 2014, 08:45
Ich habe mich nun zu 99% für einen Denon 2308 entschieden.

Hat alles was ich brauche und wenn er durch den 1612 ersetzt wird, muss ich nicht draufzahlen.

Was sagt ihr?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2014, 08:56
Ausprobieren, bei gleicher Lautstärke im Vergleich mit dem vorhandenen Gerät "kritisch" hören und ggf. zurück schicken.
Newbie2005Hamburg
Stammgast
#13 erstellt: 29. Mrz 2014, 09:24
Wir gebraucht gekauft.

Zu Not landet er in der Bucht oder ähnliches.

Vom Klang haben mir die Denon immer zugesagt. Wieviel mehr Gewinn ich nun letztlich aus einem älteren Gerät dafür ne Klasse höher, werde ich sehen.

Gegebendenfalls werde die LS noch ausgetauscht. Dann müsste der Avr auch wieder betrachtet werden. Es ist ein Teufelskreis
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Mission 780
Thies_1982 am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  3 Beiträge
Verstärker für BI-Amping gesucht
Andi_Z am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  2 Beiträge
Bi-Amping oder nicht?
Frogger am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  10 Beiträge
Welchen Verstärker für Bi-Amping mit 2 Wege Standboxen
Stereo33 am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  10 Beiträge
Bi-Amping nutzen ?
Viki1989 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  18 Beiträge
Passender Receiver für Teufel Ultima 40 (bi-amping)
robmad am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für Mission M35i
Ernie-Ball am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  12 Beiträge
verstärker für mission 760i
playmyrecords am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für - Mission m33i
habaleon am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  9 Beiträge
Bi-Amping Musical Fidelity A3 / CR möglich?
fiebermykey am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mission
  • Denon
  • Pioneer
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedhammerhead1306
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.107