Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Bi-Amping nutzen ?
1. Ja (15 %, 3 Stimmen)
2. Nein (85 %, 17 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Bi-Amping nutzen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Viki1989
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Apr 2010, 20:28
Sollte man bei den JBL ES100 welches für Bi-Amping ausgelegt, dieses auch nutzen ?
Beamer4U
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2010, 06:13
Hallo, die Frage die sich stellt ist, welche zwei Verstärker will ich bei einer 700 Euro Box anschließen. Da würde ich lieber einen guten, angemessenen Verstärker nehmen.
Gruß Thomas
Kevin1966
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Apr 2010, 06:18
Kann mich Thomas nur anschliessen, macht da wenig Sinn, dann gleich was besseres kaufen.
Oder meinst du vielleicht Bi-Wiring, da könnte man aber auch lange diskutieren obs Sinn macht.
BioZelle
Stammgast
#4 erstellt: 15. Apr 2010, 06:26
Ganz klar, nein. Wenn du aber sowieso eine ungenutzt Endstufe herumliegen hast, dann mach es ruhig.

Gruß
BioZelle
Pilotcutter
Administrator
#5 erstellt: 15. Apr 2010, 06:35

BioZelle schrieb:
sowieso eine ungenutzt Endstufe herumliegen hast, dann mach es ruhig.


Aber auch nur dann. Jeder Euro der in einen zweiten Verstärker oder zweite Endstufe gesteckt wird ist rausgeschmissen.

Wenn man inirgendetwas investieren sollte, dann in die Lautsprecher!

Gruß. Olaf
Kevin1966
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Apr 2010, 06:38
Oder was am Raum verändern, da lässt sich sicherlich mehr rausholen als mit nem zweiten Verstärker.
BioZelle
Stammgast
#7 erstellt: 15. Apr 2010, 06:41
Ich stimme dir voll und ganz zu Pilotcutter. Das Geld ist zu Schade um es dafür zu verprassen

Gruß
BioZelle
lorric
Inventar
#8 erstellt: 15. Apr 2010, 07:19
Moin,

nach all dem Negativgeheule ... yepp, mach mal ruhig (wobei ich die JBLs nicht kenne). Selber ausprobieren geht einfach über alles. Ob, und wieviel Geld man dafür extra ausgeben möchte, ist wohl jedem selber überlassen.

Ich habe damit positive Erfahrungen gemacht (bzw. betreibe es an einer Anlage noch immer). Wenn Du andere Erfahrungen damit machst, kannst Du es für Dich abhaken. Das können wir nicht für Dich tun

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 15. Apr 2010, 07:20 bearbeitet]
Highente
Inventar
#9 erstellt: 15. Apr 2010, 09:06
Hallo,

das Geld für einen zusätzlichen Verstäker ist für den Kauf von hochwertigeren Lautsprechern besser aufgehoben.

Gruß Highente
Viki1989
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2010, 09:25
Naja,
ich will ja keinen zusätzlichen Verstärker kaufen sondern gleich einen kaufen der Bi-Amping macht! Also so nen AVR...

Frag mich halt, ob das was bringt....

Aber anscheinend gibt es da kein richtig und falsch..
Pilotcutter
Administrator
#11 erstellt: 15. Apr 2010, 09:46

Viki1989 schrieb:
einen kaufen der Bi-Amping macht! Also so nen AVR...


Sorry, ich muss da allgemein mal nachfragen, da ich 0 (in worten: Null) Ahnung von AVR's habe:

Kann man denn nun wirklich an einem Verstärker bi-amping betreiben???

edit: Ich sehe es selbst gerade bei Wikipedia unter "bi-amping":


Bei modernen 7.1-Receivern besteht häufig die Möglichkeit, statt der „Surround Back“ Kanäle die Endstufen für die Front-Lautsprecher im Bi-Amping Betrieb zu nutzen (dann als 5.1-System).


Das übersteigt dann allerdings meinen "stereo only" Horizont.
Aber Du kannst Dir dann ja einen dementsprechenden AVR kaufen und in aller Ruhe "bi-amping" probieren, es kostst Dich dann ja nur doppelt Kabel.

Gruß. Olaf
Viki1989
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Apr 2010, 10:10

Pilotcutter schrieb:

Viki1989 schrieb:
einen kaufen der Bi-Amping macht! Also so nen AVR...


Sorry, ich muss da allgemein mal nachfragen, da ich 0 (in worten: Null) Ahnung von AVR's habe:

Kann man denn nun wirklich an einem Verstärker bi-amping betreiben???

edit: Ich sehe es selbst gerade bei Wikipedia unter "bi-amping":


Bei modernen 7.1-Receivern besteht häufig die Möglichkeit, statt der „Surround Back“ Kanäle die Endstufen für die Front-Lautsprecher im Bi-Amping Betrieb zu nutzen (dann als 5.1-System).


Das übersteigt dann allerdings meinen "stereo only" Horizont.
Aber Du kannst Dir dann ja einen dementsprechenden AVR kaufen und in aller Ruhe "bi-amping" probieren, es kostst Dich dann ja nur doppelt Kabel.

Gruß. Olaf



Es kostet mich nicht nur mehr Kabel...der Receiver is dann auch teurer ;-) Deswegen überleg ich ja ;-)
burli0
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Apr 2010, 10:31

Viki1989 schrieb:
..Es kostet mich nicht nur mehr Kabel...der Receiver is dann auch teurer ;-) Deswegen überleg ich ja ;-)

verlink doch auf deine überlegungen http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=38907

die umfrage macht SO für mich keinen sinn.
WENN jemand 7.1 schon hat UND nur 5.1 LS dran sind UND keine Zone2 nützt UND bi-ampfähige boxen hat, DANN soll ers machen.

aber einen 7.1 extra dafür kaufen, eventuell mit äh nicht so guten boxen, wenn eh ein subw. dazukommt oder musik hören nicht im vordergrund steht, dann nein.
dann besser in bessere LS investieren als in biamp. imho

biamp vorteile hört man nur bei hohen lautstärken, hohen bassimpulsen UND rel. schwachen netzteilen/impulsleistungen des verstärkers/avr.


[Beitrag von burli0 am 15. Apr 2010, 10:36 bearbeitet]
boyke
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2010, 10:38

burli0 schrieb:

WENN jemand 7.1 schon hat UND nur 5.1 LS dran sind UND keine Zone2 nützt UND bi-ampfähige boxen hat, DANN soll ers machen.



So mache ich es mit meinen RC-L an meinem Pio VSX-AX5i und es überzeugt mich.
Habe aber nur bei hohen Pegeln die subjektive Wahrnehmung, dass der Bass voller und detaillierter ist!
burli0
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Apr 2010, 10:41

boyke schrieb:
...So mache ich es mit meinen RC-L an meinem Pio VSX-AX5i und es überzeugt mich.
Habe aber nur bei hohen Pegeln die subjektive Wahrnehmung, dass der Bass voller und detaillierter ist!

ich machs auch bei meinem yamaha 765 und beobachte genau den gleichen vorteil. aber ich hör auch laut. hab keine nachbarn...


[Beitrag von burli0 am 15. Apr 2010, 10:41 bearbeitet]
BioZelle
Stammgast
#16 erstellt: 15. Apr 2010, 12:27
@Viki1989:

Wenn du dir natürlich eh einen AVR anschaffen willst und u.U. dann auf Surround aufrüsten willst, dann kannst du das natürlich machen, sofern der AVR das kann (dürfte glaub in den gehobeneren Klassen möglich sein), da spricht dann nichts dagegen, selber Erfahrungen sammeln macht "k-l-u-k" ;). Aber NUR dafür eine Endstufe zu kaufen wäre m.M.n. schade um das Geld.

Gruß
BioZelle
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 15. Apr 2010, 12:30

Viki1989 schrieb:
Naja, ich will ja keinen zusätzlichen Verstärker kaufen sondern gleich einen kaufen der Bi-Amping macht! Also so nen AVR...Frag mich halt, ob das was bringt....Aber anscheinend gibt es da kein richtig und falsch..


Also,

es ist natürl. alles eine Frage des Budgets & Anspruchs. Wenn Du nur Stereo hörst, dann würde ich mir keinen AV-Verstärker kaufen, sondern einen guten Stereoamp mit genügend Leistungsreserven, da hast Du in klangl. Hinsicht meiner Meinung nach mehr davon.
roger23
Stammgast
#18 erstellt: 15. Apr 2010, 13:25

Es kostet mich nicht nur mehr Kabel...der Receiver is dann auch teurer ;-) Deswegen überleg ich ja ;-)


Nur für Bi-Amping einen AVR anzuschaffen halte ich für Nonsens.

Wenn Du aber ohnehin, aus anderen Gründen, einen AVR anschaffen willst, lohnt es sich, nicht die Einstiegsmodelle zu nehmen, sondern etwas weiter oben einzusteigen. Ein Kriterium kann die Aussteuerung des Tons aus dem HDMI-Kabel (-> Verringerung des Kabelsalats) sein, das bessere Einmess-System, die HD-Tonformate, die besseren Verstärkermodule, mehr HDMI-Eingänge etc. Da finden sich sicher noch mehr.

Und wenn am Ende ein 7.1 Receiver mit 2 ungenutzten Endstufen herauskommt, ist mir Bi-Amping das Extra-Kabel wert. Aber auch nicht mehr.

Wenn Du Dich aber ohnehin nur für Stereo interessierst, würde ich das Geld in einen guten Stereoverstärker investieren. Ein 7.1 kostet meist > 400 Euro, da gibt's schon recht gutes Stereoequipment...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL ES100 --> Welcher AV-Receiver ? Bi-Amping Ja/Nein ?
Viki1989 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  7 Beiträge
Welchen Verstärker für Bi-Amping mit 2 Wege Standboxen
Stereo33 am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  10 Beiträge
Regallautsprecher Bi-Amping mit Denon 1604
RuBBeRBuLLeT am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  3 Beiträge
Bi-Amping oder nicht?
Frogger am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  10 Beiträge
Bi-Amping Verstärker für Mission 780
Newbie2005Hamburg am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.03.2014  –  13 Beiträge
Passender Receiver für Teufel Ultima 40 (bi-amping)
robmad am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für BI-Amping gesucht
Andi_Z am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  2 Beiträge
Stereo Receiver oder AVR mit Bi-Amping
Knallkörper am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  17 Beiträge
Suche Boxen mit Bi-Amping u. DVD-A/SACD-fähig
gloop am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  6 Beiträge
Bi-Amping Musical Fidelity A3 / CR möglich?
fiebermykey am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.004