Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


App Steuerung netzwerkfähiger Kompaktanlagen - Praxistauglichkeit und Komfort

+A -A
Autor
Beitrag
maxblass
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Apr 2014, 08:52
Hallo zusammen,

ich habe eine etwas speziellere Frage zu den netzwerkfähigen Kompaktanlagen die es aktuell so gibt.
Und zwar wüsste ich gerne bei welchen Modellen eigene, gute Apps zur Steuerung vorhanden sind und was man damit alles machen kann.
In den Geschäften sind die Geräte leider nie ins Netzwerk eingebunden, somit entfällt das testen dort.

Ich würde gerne möglichst alle Funktionen des Gerätes mit einer App steuern können, also nicht nur Per dlna/airplay streamen, sondern auch Internetradiosender komfortabel auswählen, CD steuern usw...


In den Beschreibenungen steht ja bei ellen was von App Steuerung, aber z.b. bei der Sony hab ich nichts finden können. Yamaha und Denon scheinen ganz anständige Apps zu haben. Wie ist es bei Onkyo?

Kennt jemand mehrere der Anlagen und kann einmal einen vergleichenden Eindruck geben?
Bzw. können Leute die eine der Anlagen besitzen und die Apps nutzen mal ihren Praxiseindruck schildern?

Das währe super!!


Sony CMT-G2B NIP
amazon.de

Yamaha MCR-N560
amazon.de

Onkyo CS-N755
amazon.de

Denon CEOL
amazon.de
topa
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Apr 2014, 09:47
Phillips ist mittlerweile auch recht umtriebig was das Thema angeht, aber ich kann Dir keine exakten Modelle aufzeigen.

Ich wäre eher skeptisch was eine solche Lösung von einem Massenhersteller angeht. Da wird vieles sehr schnell auf dem Markt geschmissen und nach kurzer Zeit nicht mehr unterstützt. Ich würde eher zu einer guten Mini-Anlage OHNE Streaming neigen, und dann eine Kleinstrechner Streaming Lösung dran setzen. Kostet nicht mehr, ist nicht grösser, aber wird auch Jahre später noch von der Open-Source-Community unterstützt und mit Updates versorgt. Bei den "von der Stange" Geräten fürchte ich ist in 2-3 Jahren schon alles vorbei, dann gibt es die nächste Generation oder den nächsten Trend, und Du bist angehängt mit dem alten Eisen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Apr 2014, 09:58

topa (Beitrag #2) schrieb:

Ich würde eher zu einer guten Mini-Anlage OHNE Streaming neigen, und dann eine Kleinstrechner Streaming Lösung dran setzen. Kostet nicht mehr, ist nicht grösser, aber wird auch Jahre später noch von der Open-Source-Community unterstützt und mit Updates versorgt.


Welche sollen das denn sein?

Glenn
topa
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Apr 2014, 10:28
Da sind die Möglichkeiten unendlich.

Fast schon Plug & Play sind Lösungen mit dem kostenlosen "Daphile" (www.daphile.com) und einem kleinen Nettop (Shuttle, NUC, ITX, Fit-Pc) oder alten Notebook. Anschluss am besten per USB oder HDMI an die Anlage wenn das geht, oder man braucht noch einen kleinen USB DAC Wandler (ab 20 EUR bis ein paar Tausend, muss aber nicht sein.) Manche Rechner haben auch einen recht guten Analog-Ausgang (Shuttle)
Andere mögliche (und kostenlose) Software zB: XBMC, Vortexbox. Alles steuerbar über super Apps oder jedem beliebigen Browser.

Etwas "basteliger" aber auch nicht schlecht:
"Rasperry Pi" board-rechner, für guten Klang braucht man aber noch ein kleines DAC oder Digiout board (HifiBerry) oder schliesst per HDMI an die Anlage an. Software gibt es auch wieder viele. Am besten gefällt mir Volumio / PicorePlayer.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Apr 2014, 10:34
Das nenne ich aber keine Kompaktanlage die für den normalen Anwender viel Praxistauglichkeit und Komfort bietet,
aber das muss letztendlich der TE entscheiden, ich persönlich kann ihm Sonos empfehlen, hier sind alle Punkte gegeben,
auch den von dir angesprochenen Support, mein 7 Jahre alter Connect Amp (damals ZP100) ist nach wie vor auf dem
neusten Stand, weil der Hersteller kostenlose Updates zur Verfügung stellt, wo gibt es das noch bei Massen Herstellern.

Glenn
topa
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Apr 2014, 10:40
Probier mal Daphile aus, das ist genau so Anwerderfreundlich wie Sonos.

Aber egal, Du hast recht, Sonos ist auch eine gute Lösung. Und ebenfalls eine externe Streaminglösung, dafür wollte ich ja eigentlich Werbung machen.
dktr_faust
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2014, 10:42
Wenn es das Budget hergibt, dann ist eindeutig ein Sonos Connect:Amp + ggf. CD-Player (z.B. Teax CD-P1260) + Lautsprecher (da ist die Auswahl gigantisch) bei der Vorgabe "App-Steuerung" die beste Wahl. Als Quelle einfach ein 0815-NAS wie z.B. das QNAP TS-112P.

Irgendwelche Selbstbaulösungen würde ich nur machen, wenn mir a) das basteln Spaß macht, b) das nötige KnowHow vorhanden ist.

Grüße

Edit: Wenn Sonos zu teuer ist, dann einen App-fähigen BR-Player und Aktivlautsprecher.


[Beitrag von dktr_faust am 27. Apr 2014, 10:45 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Apr 2014, 10:53

topa (Beitrag #6) schrieb:

Probier mal Daphile aus.....


Mich würde daran stören das ein PC unabdingbar ist und immer in Betrieb sein muss, außerdem benötigt man
noch einen Verstärker und Lsp., bei Sonos ist das alles inklusive, ob ein DAC Sinn macht hängt vom jeweiligen
PC ab, ich würde in dem Fall einen Bluetooth Empfänger vorziehen, so spart man sich das Kabel vom PC zur
Anlage, was für mich ein no go wäre, es sei denn er steht direkt daneben, aber mal davon abgesehen, günstiger
ist das nicht, vor allem einen ordentlicher PC bekommt man nicht für 300€, zumindest nicht als Fertiggerät, ich
nutze inzwischen nur noch ein Notebook, meinen Mediacenter habe ich vor kurzem rausgeschmissen.

Glenn
topa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Apr 2014, 11:31
Hmm,
der Fit-PC2 zB ist kleiner als das Sonos, braucht kein NAS (ist schon drin) und braucht nicht mehr Strom (5-8W)
Bild hier: http://www.my7475.co...5/my747509051918.jpg

Verbunden werden muss er ja dann gar nicht mit irgendeinem NAS oder so. Also weder Kabel noch BT. Steuerung per Wlan, ist auch schon eingebaut.
Kostet gebraucht rund 200 EUR. Shuttle PCs die hälfte.
Ich sehe da nur Vorteile....
maxblass
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Apr 2014, 13:10
Hallo Leute.
Danke für die Antworten, aber leider diskutiert ihr über dinge die ich garnicht in Erfahrung bringen wollte.

Dass Sonos eine bessere Streaminglösung ist, ist mir bewusst. Aber Sonos ist keine Kompaktanlage. Klein UKW Radi, kein DAB+, kein CD Player, ...
MMPC, Raspberry und so weiter interessiert mich auch nicht, da ich ein einfach (per app) zu bedienendes Gesamtpaket suche und nicht mit einer app und zwei Fernbedienungen rumhantieren will um CD, Radio und MP3s zu hören.

Wie beschrieben suche ich eine Kompaktanlage mit einer guten App zur Steuerung möglichst aller Funktionalitäten, incl. der versprochenen Streaminglösungen und eben der "Gundfunktionen", wie dem CD Player.

Da man zu den Apps keine detaillierten Infos findet und die Geräte ich den Geschäften nie ins Netztwerk eingebunden sind, wüsste ich also gerne von der Community welche Erfahrungen sie bisher gemacht hat.


Also:
Kann jemand seine Erfahrungen mit uns teilen?

Vielen Dank
Max
topa
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Apr 2014, 13:28
Sorry Max,
wollte Dir nur Alternativen zeigen. Meiner Meinung nach gibt es das was Du suchst nicht zufriedenstellend.
Evtl wenn man einiges an Geld investiert wäre ein "Naim Uniti" eine Lösung, da wird die Qualität der Steuerung und der längerfristige Support der Technik und Plattform gegeben sein, alles andere siehe meine "Theorie" im ersten Post.
maxblass
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Apr 2014, 15:15
hallo topa,
ja, sorry, danke fürs Engagement. Aber ich suche was ich beschrieben hatte.
Schade, dass es sowas wohl nicht gibt. Sollte doch (mal wieder) nicht so schwierig sein da was anständiges zu programmieren.

habe inzwischen per zufall rausgefunden, dass denon, yamaha und onkyo jeweils nen demomodus in ihre apps eingebaut haben, allerdings ohne gerätespezifische features und ohne wirkliche funktionalität, wie genau die steuerung des internetradios funktionier kann man nirends ausprobieren.

die denon app scheint mit am besten zu sein, der rest scheint eher auf größere av receiver ausgelegt zu sein und den fokus eher auf videozeugs zu legen.

naja, appsteuerung scheint also eher was für die marketingabteilung, als für den kunden zu sein..


[Beitrag von maxblass am 27. Apr 2014, 15:16 bearbeitet]
maxblass
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Apr 2014, 15:18
Erfahrungsberichte von ECHTEN Nutzern (nicht nur Demomodus) sind noch immer herzlich willkommen.
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#14 erstellt: 27. Apr 2014, 15:50
Hallo Max,

ich nutze die Yamaha App meines CD-N500, die weitestgehend der der PianoCraft entsprechen sollte. Es funktioniert bei mir alles ganz gut und m. E. kann man ganz gut damit leben.
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, daß die Denon App so schlecht ist.

Gruß
Peppermint-Patty
laut-macht-spass
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2014, 15:59
Habe ebenfalls den Yamaha cd-N500, hab vorher im Laden die App auf einem i-Pad getestet und fand das sehr gut, hab selber die Android-Version auf meinem Handy und steuere da mit den CD-N, egal ob als Streamer, CD-Player oder im Internetradiobereich.

Läuft bisher ohne Abstürze oder andere Probleme.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Apr 2014, 16:10
Der Yamaha CD N 500 ist ein CDP mit Netzwerkplayer und keine Komplett Anlage die sich der TE unbedingt wünscht.

Wenn man Internetradio hat, frage ich mich was man noch mit UKW oder DAB+ will, auch ein CDP erübrigt sich wenn
man alles auf einer NAS speichert was viel komfortabler ist, ich habe meinen CDP schon vor einem Jahr verkauft, der
Komfort (Bedienung über eine APP) ist ebenfalls gewährleistet, einfacher geht es nicht, man muss auch keine CD mehr
wechseln, kann Lieder gezielt suchen usw., aber was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht, von daher wünsche ich Dir
viel Spaß mit einer der genannten All in One Geräte die schon wieder veraltet sind wenn Du den Laden damit verlassen hast.

Glenn
maxblass
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Apr 2014, 16:25

die herrschaften an die die Anlage als geschenk gehen soll, möchten halt Radio, CDs, diese neuen Internetradiosender die sie am PC hören und die MP3s von Iphone auf der Anlage hören. Mit ner Fernbedienung und nem 2 Zeilen Display schlagen die sich nicht rum, daher sollt na anständige app geben.
Ich persönlich würds anders machen, aber von UKW und CD wollen se nicht weg...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Apr 2014, 16:41
Dagegen ist ja auch nichts zu sagen, wenn man die nachteile die man sich damit
erkauft gerne eingehen möchte, des Menschens Wille ist sein Himmelreich....

Mir hat am besten das Denon Ceol gefallen, allerdings nicht mit den Original Lsp,
da meine Ansprüche dies bzgl. höher sind und die Anlage fähig ist bessere Boxen
anzutreiben, da aber das Einzelgerät unwesentlich weniger kostet als die Kombi mit
Lsp., kann man auch gleich das Komplett Set nehmen.

http://www.idealo.de...8-schwarz-denon.html
http://www.idealo.de...-ceol-n-8-denon.html

Das Marantz MCR 610 ist ebenfalls ein feines Gerät, kostet aber auch deutlich mehr.

http://www.idealo.de...-mcr610-marantz.html

Die günstigen Komplett Anlagen haben mich nicht überzeugt, aber jeder hat halt andere
Ansprüche und Vorlieben, daher einfach mal ausprobieren ob es passt oder nicht.

Glenn
koehler
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Jun 2014, 02:54
Ist hier schon eine Entscheidung des TE gefallen?

Ich stehe vor genau der selben Frage.....

Eine der drei Anlagen (Denon, Yamaha oder Onkyo) soll es auch hier werden.


Meine offenen Fragen sind:
Kann man über die jeweiligen Apps auch ZWEI der Anlagen steuern?
Ich möchte nämlich 2 Stück in einem größeren Büro aufstellen (eine wäre zu wenig).
Zweite Frage wäre dann ob die beiden auch parallel spielen würden - oder ob ich eine Latenz zu befürchten habe wenn ich beide aufs Internetradio los lasse.


Jemand Ideen dazu?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlagen!?
derkarko am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  2 Beiträge
Kompaktanlagen
vikes3889 am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  3 Beiträge
Kompaktanlagen
1900nobby am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  4 Beiträge
Netzwerkfähiger Streaming-Verstärker und Lautsprecher für 3000?
aLLan0n am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  19 Beiträge
Stereo Receiver mit Netzwerkfähigkeit, FLAC, App Steuerung und Rear-USB
drymartini am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  15 Beiträge
Netzwerkfähiger Vollverstärker - Alternativen
danne77 am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  36 Beiträge
Netzwerkfähiger HD-Sat-Receiver gesucht
dirkv am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  5 Beiträge
Günstiger netzwerkfähiger 2.0 Stereo Verstärker
Der_Tobster am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2015  –  22 Beiträge
Suche kompakte netzwerkfähige Stereoanlage mit FM Radio, CD und guter APP Steuerung (max. 1500?)
Tom_1985 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  6 Beiträge
Kompaktanlagen: Klangcharakteristik
fretworker am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Sonos
  • Onkyo
  • Bull Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedClaasen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.545