Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für Yamaha HS 5

+A -A
Autor
Beitrag
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Mai 2014, 14:14
Guten Tag,

Ich habe folgendes Problem, und auch in der SuFu keinen Thread gefunden der meinen Anforderungen entspricht.

Ich habe vor kurzem 2 Aktive Nahfeld Monitore von Yamaha erworben (HS 5).

Ich würde sie gerne zum Musik hören verwenden, habe aber keinen passenden Verstärker.
Am besten wäre ein A/V-Reciever ähnliches Gerät da ich PC und TV gerne darüber laufen lassen würde.

Ist das überhaupt möglich?

Wenn ja, welchen Verstärker kann man mir empfehlen.

Preisbudget: max. 300 Euro, 250 bevorzugt.

Grüße Jannis

PS: Kenne mich in dem Bereich nur Laienhaft aus.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 05. Mai 2014, 14:35
Das sind, wie Du richtig schreibst, aktive Monitore, die haben den Verstärker bereits mit eingebaut.
Du brauchst also keinen Verstärker.

Einfach an das Quellgerät anstöpseln und los geht´s.
Beim PC über Kopfhörerausgang, genuso wie beim TV.
Wenn Du nicht dauernd umstecken willst, benötigst Du einen Quellenwahlschalter.

Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Mai 2014, 14:42
Vielen Dank für die Aufklärung diesbezüglich!

Dann hätt ich da dennoch ne Frage, gibt es AV-Reciever für Aktive Boxen? Bzw. lohnt sich eine Vorstufe?

Und was mach ich wenn ich am PC nur einen Audio Output habe aber 2 Eingänge?

Grüße!


[Beitrag von hypexx am 05. Mai 2014, 14:43 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 05. Mai 2014, 14:47

Dann hätt ich da dennoch ne Frage, gibt es AV-Reciever für Aktive Boxen?

Das nennt sich dann AVR-Vorverstärker. Sind aber nicht so gebräuchlich und darum meist teuer.
Braucht Du überhaupt so was?
Du willst doch nur Stereo-Hören oder irre ich mich da?
Dann heißen die Teile Stereo-Vorverstärker.


Und was mach ich wenn ich am PC nur einen Audio Output habe aber 2 Eingänge?

Du brauchst nur einen Ausgang am PC. Der Kopfhörer-Ausgang ist ein Stereo-Ausgang.

Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Mai 2014, 15:00
Oh Gott ich merke ich bin ein schlimmer Fall,

also momentan möchte ich nur Stereo hören, aber wenn ich beispielsweise ein 5.1 System dranhängen will, um Filme zu gucken, dann möchte ich nicht immer umstecken, von TV zu PC und umgekehrt.

Ich hab irgendwo mal aufgeschnappt, dass man mit einem A/V-Reciever durch HDMI PC, Playstation, etc. an den TV hängen kann, und alles über eine Ton-Quelle verbindet (über den Reciever).
Mit Passiven Boxen wäre dass ja kein Problem, da man ja einfach das Boxenkabel in den Reciever klemmt.

Ich aber hab ja Aktive Boxen mit AUX Anschluss, die ich dennoch, momentan zumindest, für PC, TV, etc. verwenden will.

Deswegen wollte ich Fragen ob es A/V-Reciever gibt, an die man Aktive Boxen (durch Aux-Cinch-Kabel oder so) anklemmen kann, bzw. Alternativen dafür.

Ich hoffe jetzt ists verständlicher.
Wenn ich da mit meinen A/V-Dingern komplett auf dem Holzweg bin, bitte ich um Aufklärung!

Grüße!


EDIT: http://www.redcoon.d...-Elb4CFUTHtAodlXMAhQ

Könnte sowas verwendet werden? Der hat da oben Cinch Anschlüsse.


[Beitrag von hypexx am 05. Mai 2014, 15:01 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2014, 15:09

Deswegen wollte ich Fragen ob es A/V-Reciever gibt, an die man Aktive Boxen (durch Aux-Cinch-Kabel oder so) anklemmen kann, bzw. Alternativen dafür.


Es gibt AVR mit Vorverstärkerausgängen (Cinch/RCA) für alle Kanäle. Die kosten aber deutlich mehr als Einsteiger AVR wie der AVR X-1000 von Denon.


Der hat da oben Cinch Anschlüsse.


Anschlüsse ja. Aber keine Ausgänge für zusätzliche Endstufen oder Aktivlautsprecher, sondern Eingänge für Quellgeräte.


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2014, 15:11 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2014, 15:11
Nein, der Denon 1000 funktioniert nicht mit aktiven Lautsprechern.

Erst der Denon x3000 hat Vorverstärkerausgänge für aktive LS.
An diesen Denon x3000 kann man aber auch passive LS hängen. Ein Mix aus aktiven und passiven ist also mit diesem möglich.

Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Mai 2014, 15:11

Es gibt AVR mit Vorverstärkerausgängen (Cinch/RCA) für alle Kanäle. Die kosten aber deutlich mehr als Einsteiger AVR wie der AVR X-1000 von Denon.


Könntest du mir einen vorschlagen?
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 05. Mai 2014, 15:13
Georg hat schon den X-3000 genannt.
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2014, 15:13
Ein Post drüber steht einer.

Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 05. Mai 2014, 15:15
Ja grade erst gesehen!

Gibt es günstigere Alternativen?

Grüße!
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2014, 15:22

Gibt es günstigere Alternativen?


Nicht wirklich. Gebraucht eventuell.

Mein Marantz SR-5003 hat so etwas z.B.:

http://www.avstore.r...r-marantz-sr5003.jpg

Unten links auf dem Bild siehst Du die die Pre-Out Anschlüsse. An L + R könntest Du deine Aktivlautsprecher anschließen.
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 05. Mai 2014, 15:29
Alles Klar, dann heißts wohl Sparen! ;-)

Dennoch vielen Dank für die schnelle Auskunft!

Eine letzte Frage hab ich noch, welche Kabel / Adapter muss ich mir Kaufen um die Boxen an den PC anzuschließen?

Die Boxen selbst besitzen jeweils einen 6,3mm Klinken Ausgang, mein PC (Notebook) einen 3,5mm Klinken Eingang!

Grüße!
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2014, 15:33
Ich frage mich gerade, ob das wirklich Sinn macht?
Die Pre-Outs sind meines Wissens nicht lautstärkeregelbar über den AVR, sondern geben ein konstantes Signal aus.
Die Lautstärke müsste dann immer an den aktiv LS geregelt werden.

Ist bei einem aktiven 5.1 System ziemlich doof.

Eventuell irre ich mich hier auch.
Tywin weißt Du da mehr darüber?

Ich hab an meinem alten Sony STR DB 930 zwar auch Pre-Outs für ein 5.1 System, aber ausprobiert hab ich das noch nicht.

Schönen Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 05. Mai 2014, 15:39

Ich frage mich gerade, ob das wirklich Sinn macht?
Die Pre-Outs sind meines Wissens nicht lautstärkeregelbar über den AVR, sondern geben ein konstantes Signal aus.
Die Lautstärke müsste dann immer an den aktiv LS geregelt werden.

Ist bei einem aktiven 5.1 System ziemlich doof.

Eventuell irre ich mich hier auch.


Hätte mir mal jemand früher sagen können.

Wenn dass stimmt, dann wär das ganze Vorhaben ja Quatsch, wenn ich die Boxen zwar an den AVR anschließen könnte, die zwar Krach machen, ich die Lautstärke aber immer einzel regeln müsste.

EDIT:
Welche Kabel / Anschlüsse muss ich mir zulegen? Die Boxen selbst besitzen jeweils einen 6,3mm Klinken Ausgang, mein PC (Notebook) einen 3,5mm Klinken Eingang!


Könnte man auf die Frage noch eingehen? ;-)


[Beitrag von hypexx am 05. Mai 2014, 15:42 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 05. Mai 2014, 15:45

Eine letzte Frage hab ich noch, welche Kabel / Adapter muss ich mir Kaufen um die Boxen an den PC anzuschließen?


http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_6_wpp.htm


Die Boxen selbst besitzen jeweils einen 6,3mm Klinken Ausgang, mein PC (Notebook) einen 3,5mm Klinken Eingang!


Du solltest Dir wirklich klar darüber werden, was ein Eingang und was ein Ausgang ist. Aus einem Ausgang kommt was raus und in einen Eingang kommt etwas rein. Das hat nichts damit zu tun, ob irgendwo ein Kabel angeschlossen (reingesteckt) wird.

Das was Du in diesem Fall meinst, sind Eingänge an den Lautsprechern. Da wird ein Musiksignal, was aus dem Ausgang deines Quellgerätes PC kommt eingespeist, um in den Boxen von den eingebauten Verstärkern verstärkt zu werden, um dann die Chassis in den Boxen anzutreiben. Diese machen dann aus Strom Schallwellen/Musik.


Ich frage mich gerade, ob das wirklich Sinn macht?
Die Pre-Outs sind meines Wissens nicht lautstärkeregelbar über den AVR, sondern geben ein konstantes Signal aus.


Die sind geregelt, da sie dafür gedacht sind daran zusätzliche Endstufen anzuschließen. Ich hatte da meinen Luxman für die Frontlautsprecher angeschlossen. Die DF-8 lassen sich aber prima auch nur mit dem AVR antreiben.


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2014, 17:43 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 05. Mai 2014, 15:53

Die sind geregelt, da sie dafür gedacht sind, daran zusätzliche Endstufen anzuschließen. Ich hatte da meinen Luxman für die Frontlautsprecher angeschlossen. Die DF-8 lassen sich aber prima auch nur mit dem AVR antreiben.

Dann hat sich das ja geklärt.
Ich dachte, das wäre so wie beim Rec-Out, dass nur eine konstante Spannung anliegt.
Danke, dann hab ich auch noch was gelernt.

Achte bei den Kabeln auf genügend Spliss zwischen den Mono-Klinken, damit die LS nicht zu eng beieinander stehen müssen.

Schönen Gruß
Georg
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 05. Mai 2014, 15:56

http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_6_wpp.htm


Was sollte ich tun, wenn ich die Boxen nicht direkt nebeneinander stehen haben will?
Das Kabel da scheint ja nicht genug Spliss zu haben.

Die LS sollten mit ca. 2 Meter Abstand voneinander wegstehen.

Falls es nicht klar wurde, jeder LS hat eine 6,3mm Klinke!
Also zwei LS, zwei separate Klinken und nur eine Klinke für den Ausgang am PC.

(Danke für die Aufklärung mit Aus- und Eingang).


[Beitrag von hypexx am 05. Mai 2014, 16:00 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 05. Mai 2014, 15:56

Danke, dann hab ich auch noch was gelernt.


Das ich das in meinem hohen Alter noch erleben durfte
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 05. Mai 2014, 16:09

Was sollte ich tun, wenn ich die Boxen nicht direkt nebeneinander stehen haben will?
Das Kabel da scheint ja nicht genug Spliss zu haben.


Stimmt, das hatte ich gar nicht gesehen. Sorry!


Die LS sollten mit ca. 2 Meter Abstand voneinander wegstehen.

Falls es nicht klar wurde, jeder LS hat eine 6,3mm Klinke!
Also zwei LS, zwei separate Klinken und nur eine Klinke für den Ausgang am PC.


Hier eine bessere Alternative:


Cordial CFY 3,0 WPP lang: Y-Audio-Kabel; 2x Monoklinke male --> Miniklinke stereo male; 2x 0,18mm²; mit Neutrik/Rean-Stecker (REAN is a thomann registered trademark of Neutrik AG); langer Spliss mit 3m,...


http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_30_wpp_long.htm


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2014, 16:11 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 05. Mai 2014, 16:10

Das ich das in meinem hohen Alter noch erleben durfte

Dass Leben hält auch im höheren Alter noch Überraschungen parat.

Dieses Kabel sieht so aus, als ob man es aufspleißen kann, da aus der 3,5 mm Klinke 2 Kabel rausgehen.
Ruf aber vorsichtshalber bei Thomann mal an, ob das auch wirklich so ist.

Schönen Gruß
Georg

Edit:
Da war der Tywin, trotz seines hohen Alters etwas schneller.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 05. Mai 2014, 16:11 bearbeitet]
hypexx
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 05. Mai 2014, 16:12
Vielen Vielen Dank!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für FLAT 5
Nuclear84 am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für Magnat Altea 5
sonnenfreund am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  19 Beiträge
Hitachi HS-430 mit passendem Verstärker
-Desman- am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  3 Beiträge
Verstärker für 5 Zonen
Popopinsel am 30.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für Bose Acoustimass 5
Franken78 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  9 Beiträge
Suche geeigneten Verstärker für Magnat Altea 5
HD_CYCLONE am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für dali opticon 5 HILFE
Michi-undso am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  18 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha verstärker
flsauer am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  4 Beiträge
Suche Verstärker,Endstufe für Yamaha Boxen...
Trying_To_Make_It am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.10.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Arcus AS 5
B1ackbird am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Marantz
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.245