Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen sound für Fernseher und Musik?

+A -A
Autor
Beitrag
Apartman
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2014, 09:31
Hallo liebes Forum,

das ist mein erster Beitrag und ich hoffe er landet an der richtigen Stelle. Falls nicht bitte ich um Entschuldigung.

Ich bin umgezogen und möchte mir jetzt eine Anlage fürs Wohnzimmer kaufen.
Um euch ein Bild machen zu können beantworte ich mal die Fragen aus dem Lautsprecher Fragebogen:

1. Mein Budget liegt bei ca 600-800€
2. Der Raum hat eine Größe von ca 30m²
3. Anbei ein Bild meines Wohnzimmers und der ungefähren Position der Möbel.
Wohnzimmer
4. Ob Standlautsprecher, Soundbar oder sonstwas ist mir ziemlich gleich. Ich möchte nur kein 5.1 oder sonstiges surround System haben. Dafür schau ich viel zu selten Filme wo ich es nutzen könnte.
Somit wäre mir ein 2.1 System oder Soundbar System am liebsten.
5. Kein Subwoofer im Wohnzimmer vorhanden.
6. Verstärker habe ich auch keinen. Bzw hatte ich von Teufel die Decoderstation 5 verwendet. Ich weiss allerdings nicht ob das zählt...
7. In erster Linie möchte ich mit dem System die Lautsprecher des Fernsehers ersetzen. Der Sound aus dem Ding ist nicht auszuhalten.
Also für den täglichen Fernsehbetrieb. Außerdem schaue ich gern Filme, da darf der Sound auch etwas lauter und wuchtiger sein. Zu guter letzt möchte ich damit auch Musik hören. Wenn wir zu hause mal eine Feier machen, sollte der Sound mithalten können.
8. Lautstärke: Von sehr leise (Nette musik im Hintergrund)bis einigermaßen Laut. Hin und wieder drehe ich die Anlage gern mal auf und gebe mir die volle Dröhnung. Das System sollte also beides Bedienen können.
9. Über die genaue Herzzahl der Tiefe kann ich wenig sagen, aber einen Subwoofer der seine Arbeit gut macht, hätte ich gern.
10. Ich bin mir nicht ganz sicher, was unter dem Begriff Neutralität zu verstehen ist. Ich gehe jedoch davon aus, das der Ton weder zu hoch noch zu tief ist, bzw das das System eine eigencharakteristik ins spiel bringt. In dem Fall hätte ich es gern neutraler.
11. Bisher hatte ich von Teufel das Concept e 300 Edtion am Fernseher. Das System ist eigentlich für PC's gedacht. Um es am Fernseher / Bluray / PC gleichzeit laufen lassen zu können, habe ich mir die Decoderstation 5 dazu gekauft.
Der ton War nicht weltbewegend, aber für die alte Wohnung durchaus ausreichend. Ich hätte in Zukunft gern etwas klareren und sauberen Sound.
12. Im Prinzip spielt es keine Rolle was es für ein System ist, ob mit Receiver oder ohne, Standbox, Soundbar, etc
Einziges Kriterium: Ich möchte kein Satelitensystem mit 5 oder mehr Lautsprechern. Die Boxen sollten beim Fernseher stehen und von dort aus ihre Abreit verrichten.
13. Standort: Ich wohne in Österreich, Eisenstadt. Das ist ca 60 Km von Wien entfernt. Ich pendle jeden Tag dort hin.


Einen Zusatz habe ich:
Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf ein System von Teufel gestoßen. Ich genieße seit Jahren die Dienste von Teufel und war bis jetzt sehr zufrieden.
Was haltet Ihr vom Teufel Cinebar 51 THX 2.1 um 800€ ? Das hat mir bisher am besten Gefallen.

Ich möchte folgende Geräte betreiben:
1. Fernseher
2. Blurayplayer
3. evtl einen Aux fürs Handy ist aber nicht Bedingung.

So ich hoffe das ihr euch ein Bild machen könnt. Und freue ich schon auf eure Antworten.

Besten Dank schonmal und auf Bald!
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2014, 09:36
ich empfehle eigentlich nie Soundbars weil sie einfach nur ein teurer Kompromis sind
aber so wie Deine Möbel stehen sehe ich da gar keine andere Möglichkeit
damit kannst Du dann den TV Ton aufhübschen.
Mit vernünftig Musik hören hat das dann aber immer noch nichts zu tun und bei Feiern ist das einfach nur Krach
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jun 2014, 09:38
wo sollen die lautsprecher stehen und wo möchstest du normalerweise sitzen?
ich kann es mir laut deiner skizze nicht vorstellen wie das alles funktionieren soll?
BubbleJoe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2014, 09:44
Maße oder ein Foto wären gut, um einschätzen zu können, wie eng bei dem TV ist. Ich fürchte sehr eng, da kannst du vermutlich gar keine Lautsprecher aufstellen.

Wie Cogan schrieb kann ich Soundbars eigtl auch nicht empfehlen, aber die könntest du wohl wenigstens unter / vor den TV stellen.
Apartman
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jun 2014, 09:46
Die Lautsprecher stehen links und rechts vom Fernseher und zeigen in Richtung Sofa.
Wir sind 2 Personen im Haushalt. Einer Liegt auf dem Sofa und schaut Richtung Fernseher, der andere Sitzt Rechts von Ihm auf dem Sessel und schaut ebenfalls Richtung Fernseher.

Ist das einigermaßen nachzuvollziehen?

Dazu sollte ich erwähnen, noch ist das Wohnzimmer nicht eingerichtet, aber das ist bisher unsere beste Idee.
Apartman
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2014, 09:50
Der Fernseher wir an der Wand befestigt. Die Wandhalterung ist Ausziehbar und Schwenkbar.
Oder Alternativ könnte ich mir auch ein Stativ auf Rollen vorstellen um den Fernseher evtl zu verschieben. Das wäre aber weniger Optimal
Falls es Standlautsprecher werden, könnte ich den Fernseher auch etwas höher Montieren.

Mir waren Soundbars bisher auch nicht ganz geheuer, als dann Teufel aber eine mit THX Zertifikat aufstellt, dachte ich man könnte es probieren.

Die Wand an der der Fernseher montiert wird ist 1,50m Breit.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Jun 2014, 09:53
ich dem fall gebe ich den anderen recht, eine soundbar wird ein kompromis.
lautsprecher in die ecke zu stellen ist meistens nicht zufriedenstellend.

wenn deine zeichnung proportional wäre könnte man vielleicht was vorschlagen, wenn gewünscht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jun 2014, 09:55
falls es dich interessier, lese es dir bitte durch um die problematik zu verstehen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2014, 09:57
Hallo,

du könntest die mal die CANTON DM 90.2 anhören, vielleicht wärst du ja überrascht

LG Beyla
Cogan_bc
Inventar
#10 erstellt: 30. Jun 2014, 09:57
dann mal radikal

wenn Du vernünftigen Sound willst schmeiß den Esstisch raus
plazier den Fernseher gegenüber des Sofas
dann hast Du genug Platz für 2 Lautsprecher und wenn nötig einen Sub
ausserdem läßt sich so ein Stereodreieck realisieren

Gibt gute Musi im Wohnzimmer und essen kann man in der Küche
Frühstück ist im Bett sowieso am schönsten
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Jun 2014, 10:12
vielleicht muss der tisch gar nicht weg

wie gesagt ohne proportionen kann man das nicht einschätzen aber als gedanke?

qNRKb3d


[Beitrag von Soulbasta am 30. Jun 2014, 10:13 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 30. Jun 2014, 10:12
Was spricht dagegen den TV mittig an die gegenüberliegende Wand zu hängen?

Gruß
Georg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Jun 2014, 10:14

RocknRollCowboy (Beitrag #12) schrieb:
Was spricht dagegen den TV mittig an die gegenüberliegende Wand zu hängen?



ich glaube das fenster, ein lowboard wäre vielleicht aber machbar?
Apartman
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jun 2014, 10:14
Ich habe jetzt nochmal die Maße dazu geschrieben. Vll ist es jetzt etwas besser.
Als nächstes lese ich mir mal die Audio Physics durch.

Coole Idee mit dem Tisch, aber leider muss jeder teil, was auf dem Bild ist auch im Wohnzimmer bleiben =)Wohnzimmer 2.0
Apartman
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Jun 2014, 10:16
Also den Fernseher vor das Fenster zu stellen ist doch total quatsch?!
Da kommt ja die Sonne rein und man wird ständig geblendet...
Aber ja die Fenster sind recht groß die Fensterbank ist auf 55cm Höhe und ist 40 cm breit.
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 30. Jun 2014, 10:18
Ich meinte nicht vor das Fenster stellen, sondern an die gegenüberliegende kurze Wand.
In der Skizze ist da kein Fenster eingezeichnet.

Gruß
Georg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 30. Jun 2014, 10:19

Apartman (Beitrag #15) schrieb:
Also den Fernseher vor das Fenster zu stellen ist doch total quatsch?!


schaust du tagsüber fernseh?
spaß beiseite, für solche fälle gibt es unauffälige rollos
Apartman
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Jun 2014, 10:24
Das fenster zieht sich fast über die gesamte wand es gibt rechts und links je einen meter platz.
Wir haben eh fixe außenrolläden die man runterlassen kann, aber das macht ja keinen sinn.

Da brauchen wir ne bessere lösung...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Jun 2014, 10:30
wenn du eine proportionale skizze machen würdest, man muss auch wissen wie groß die möbel sind, dann könnte man sich gedanken machen.

ein 2 meter breites rolle hinter dem fernseher wäre für mich definitiv besser als das zeug in die ecke zu stellen.
Apartman
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Jun 2014, 10:33
Ich hätte noch eine Idee:

Mein Schwiegervater hat sich einen Fernsehtisch gebaut, wo er den Fernseher + Bluray etc, + Lautsprecher verstauen kann. Das befindet sich auf Rädern.
Ich könnte mir sowas auch machen, so dass ich für den Hausgebrauch den Fernseher da stehen hab wie auf der Skizze. und wenn ich filme schauen will ziehe ich das ding in den raum rein. Könnte das Funktionieren?
Apartman
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Jun 2014, 10:51
So, jetzt habe ich alles nochmal aufgezeichnet und auch die Proportionen richtig gemacht.
Um den Esstisch kommen klarer weise noch stühle...

Wohnzimmer 2.1
BubbleJoe
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Jun 2014, 11:29
Eventuell den TV rechts an die Wand, Sofa davor und Essecke links in das Zimmer? Deiner Zeichnung nach könnte das hinpassen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Jun 2014, 11:39
genau so dachte ich es mir auch, ich denke die möbelproportionen stimmen nicht ganz aber so könnte es ein kompromis sein. für den klang und film genuss auf jeden fall besser.

j4Js5iJ
Apartman
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Jun 2014, 12:06
Hm.. das ist garnicht schlecht. Ich werde darüber mal mit meiner Frau sprechen.

Jetzt haben wir 2 Versionen vom Wohnzimmer. Könnt ihr mir für beide mal vorschläge für ein soundsystem machen das da rein passt?
wie gesagt 600-800€ Max.
gtms
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Jun 2014, 12:17
Was genau sprach denn nochmal gegen Soulbastas ersten Vorschlag? Das sind doch alle Möbel drauf auf der Skizze, oder habe ich was übersehen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 30. Jun 2014, 12:19
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
und die auf ständern ca. 50 cm von der wand weg (stückpreis), ständer gibt es bei amazon für ca. 50,-
http://www.hifiversa...oducts/KEF-sp3722aav
wenn sein muß noch ein sub
http://www.redcoon.d...warz_Aktiv-Subwoofer
Apartman
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Jun 2014, 12:20
Das geht nicht, weil der Fernseher direkt vor dem Fenster stehen würde.
Wozu habe ich so ein großes fenster, wenn ich es dann mit dem Fernseher zustell?
gtms
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Jun 2014, 12:23
O.k., sorry ich habe immer nur auf die Balkon-Fenster geschaut.

Nein, dann geht das nicht
Apartman
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Jun 2014, 12:23
Die Marke Kef kenn ich nicht..
können die Boxen was?

Ist es sinnvoll einen Extra Receiver zu nehmen?
gtms
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Jun 2014, 12:40
Ich habe im letzten Jahr auch einiges getestet und probiert. Angefangen über Soundbars. Die gingen zum Musikhören höchstens als Hintergrundbeschallung. Auch fande ich, dass sich der TV-Ton zwar verbessert, aber nicht so wesentlich, dass ich damit zufrieden war. Besonders die Sprachverständlichkeit fande ich bei den zwei Soundbars die ich (zu Hause) gestestet habe furchtbar. Ich befürchte für eine gute Soundbar muss man schon einiges hinlegen.

A/V-Receivcer mit 2.1-System (mit und ohne Center-LS) habe ich auch getestet. Auch da galt dasselbe wie bei den Soundbars. Trotz der zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten konnte ich keinen zufrieden stellenden TV-Klang finden. Und wenn man richtig Musik hören will, sollte man bei solch einen System auch gute Lautsprecher haben. Keine Brüllwürfel wie sie bei MM und Co. auf der Palette stehen.

Ich habe mich letzlich für einen normalen Hifi-Verstärker plus zwei gute Boxen entschieden. Bei Deinem Budget lässt sich das schon was vernünftiges finden. Da die Lautsprecher wohl recht wandnah stehen müssen, solltest Du das bei der Lautsprecher-Auswahl beachten. Am besten hier mal die Such-Funktion bemühen.

Damit habe ich für mich den perfekten TV-Ton und ich kann problemlos und gut Musik genießen.


[Beitrag von gtms am 30. Jun 2014, 12:42 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 30. Jun 2014, 12:43

Apartman (Beitrag #29) schrieb:
Die Marke Kef kenn ich nicht..
können die Boxen was?

Ist es sinnvoll einen Extra Receiver zu nehmen?


womit möchtest du den sonst die lautsprecher befeuern? ich nehme an, du hast noch ein dvd oder blurayplayer? wie soll das alles angeschlossen werden?
falls du alles über den TV steuern möchtest könnten aktive lautsprecher in frage kommen.

KEF ist eine britische traditionsfirma die sehr innovative lautsprecher baut.
um sich ein bischen vorzustellen was die lautsprecher können kannst du das hier durchlesen
http://www.hifitest.de/test/lautsprecher_stereo/kef-q100_5308
Apartman
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 30. Jun 2014, 12:48
Meine zweit Idee war diese:
Teufel ultima 40 mk2
http://www.amazon.de...Teufel+ultima+40mk+2
Plus Receiver

Was wäre damit?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 30. Jun 2014, 12:50
du glaubst also viel, hilft viel? dann bestelle dir die teufel und teste sie.

wenn die amazon rezensionen eine rolle spielen dann lese auch mal die.
http://www.amazon.de...hwarz/dp/B0047K3X1M/


[Beitrag von Soulbasta am 30. Jun 2014, 12:53 bearbeitet]
Apartman
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Jun 2014, 12:54
Ich glaube garnichts.
Die ganzen Bewertungen und Testergebnisse von den Dingern sind durchweg gut,der Preis wäre noch ok.

Du sagst die beiden kef boxen sind ausreichend? Dann werde ich sie ausprobieren.

Ich habe halt keine Ahnung und versuche mir eine Meinung über das was ich im Internet finde zu bilden...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 30. Jun 2014, 13:03
nicht alles was von teufel kommt ist auch schlecht aber sie betreiben riesen marketing, darum findest du so viel darüber.

es gibt noch ein paar andere kompakte in der preisliga, ich bin von dem KEF coax system voll überzeugt und begeistert, nach 25 jahre heco lautsprecher die nicht schlecht waren bin ich zu KEF gekommen, nach dem ich einiges probiert habe.
der vorteil von KEF ist, dass man nicht zwingend im stereodreick sitzen muss um tollen klang zu haben, man muss sie auch nicht einwinkeln.
die kleinen Q100 können je nach raum ziemlich nah an die wand gestellt werden, ohne schrecklich zu dröhnen, das wäre mit den teufeln bestimmt nicht möglich.
wenn dir der bass nicht reichen sollte, kannst du immer noch kleinen sub dazu holen, lässt sich mit einem receiver gut einbinden.
Apartman
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 30. Jun 2014, 13:22
Die Tests des kef q100 klingen gut. Außerdem kostet er nicht viel.
Welchen Receiver und Sub würdest du dazu empfehlen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 30. Jun 2014, 13:26
habe ich doch schon weiter oben getan bei dem budget geht nicht viel, das wird aber in anbetracht dessen, das man keine tausende ausgeben möchte gut sein und spaß machen.

dieser sub wäre besser/stärker un in weiss nicht viel teurer
http://www.amazon.de/Jamo-SUB-260-W-weiss/dp/B00HX24AQI/
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 30. Jun 2014, 13:30
falls du aber tatsächlich über einen sub nachdenkst, solltest du lieber ein bisschen mehr geld ausgeben und den receiver kaufen, der hat ein einmesssystem der oft bei problemen mit bassdröhnen sehr hilfreich ist.
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
Apartman
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 30. Jun 2014, 13:31
Was wäre damit? Ich wollt noch mal eine Alternative anbieten

http://www.hifitest....emate_series_ii_2212
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 30. Jun 2014, 13:35
ok ich steige aus

probiere doch alles was du für richtig hältst, in einem hifi/stereo forum wird dir kaum jemand bose vorsschlagen.
Apartman
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 30. Jun 2014, 13:37
Achso?
Ich habe es grad auf der hifitest Seite gefunden und gesehen das es in mein Budget passen würde.
Was ist so schlimm an bose?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 30. Jun 2014, 13:46
bose ist zauberei um den laien zu gefallen, sie tricksen rum, damit es sich gut anhört mit Hifi hat es wenig zu tun und ist immer überteuert.

lese mal hier einige meinungen
http://www.hifi-forum.de/viewthread-36-7215.html


[Beitrag von Soulbasta am 30. Jun 2014, 14:37 bearbeitet]
Apartman
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 30. Jun 2014, 14:33
Hm das ist eindeutig.
Besten Dank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 30. Jun 2014, 15:30
Natürlich muss man sich nicht auf ein bestimmtes System festlegen, aber man sollte sich auch nicht nur an guten Tests orientieren.

Es gibt auch Soundbars die eine gute Performance bei TV und Musik bringen, allerdings muss man dafür auch ein paar Euros
hinlegen, der große Vorteil ist die einfache Handhabung ohne viel Kabelsalat, für manch Anwender ein wichtiges Kriterium.

Die Alternative ist ein 2.1 System mit einem AVR, Stereo Verstärker/Receiver oder Aktivboxen, mit AVR ist auch ein 3.1 System
denkbar, so verbessert man die Sprachverständlichkeit erheblich und hält sich in der Zukunft ein 5.1 Upgrate offen, allerdings ist
das kein Plug and Play System, man muss sich mit dem Gerät und seinen Möglichkeiten sowie der BDA intensiver beschäftigen.

Einen Stereo Verstärker oder Aktiv Boxen kann ich nur empfehlen, wenn der TV eine LipSync. hat, ansonsten kann es zu einem
Bild-Ton-Zeitversatz kommen, mit anderen Worten die Lippen Bewegungen stimmen nicht mit dem Ton überein, das geht gar nicht.

Empfehlungen zum Testen bzw. Probe hören:

Soundbar: Canton DM 90.2 mit Canton Sub 600 oder Sub 10.2 bzw. 12.2

3.1 Anlage mit AVR: Denon X1000 mit Boston A250 / A225C und ASW 250

Geschmäcker sind verschieden wie Du an den vielen Statements und unterschiedlichen Meinungen bzw. Empfehlungen sicher schon erkannt hast!

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sound / Fernseher für PS3
Akkulader am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  4 Beiträge
Suche PC/Fernseher Boxen [klarer sound, nicht störend für Mitbewohner]
Henne94 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker
Nate23 am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker?
hansi90 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  16 Beiträge
Mehr Sound für 500?...?
Undertaker_1 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  54 Beiträge
Sound System für Musik und Heimkino 16qm
Reaver86 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  5 Beiträge
Satter Stereo Sound für Musik und TV
janni85 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
Anlage für Fernseher & Musik bis 300 Euro
FunnyFreshTS am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2015  –  15 Beiträge
Welchen Verstärker für alte Boxen verwenden?
simonb76 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  4 Beiträge
Verstärker für Fernseher!
shorty72 am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton
  • Teufel
  • Jamo
  • KEF
  • Boston Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCarsten1980
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.731