Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Chrono 509 bei 22 m²

+A -A
Autor
Beitrag
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2014, 12:31
Also ich habe mich jetzt nach längerem suchen auf eine box festgelegt... und zwar auf die canton Chrono 509. Ich habe auch schon probegehört und muss sagen das mir die sehr gut gefällt auch vom Klang und so. Sie soll zwar nicht so ein starken bass haben aber das ist mir jetzt nicht so wichtig.

Nun zu meinem raum: Also mein Zimmer ist 21 quadratmeter groß, also laut audio.de ein mittelgroßer raum. Bei Amazon waren die Chrono 509 für mittelgroße und große räume angegeben. Dort wo ich sie aufstellen würde wäre der hörabstand circa 3 meter. Der Abstand zur Wand wäre so circa 50 centimeter bei bedarf auch mehr Jedoch scheinen die nicht soo basslastig zu sein von daher dürfte ich da weniger Probleme haben oder? Der Boden besteht aus Korkpakett und Die Wände halt ganz normal aus Raufasertapete. Dazu ist eine relativ große fensterfläche vorhanden (auf 2 Seiten des raumes).

Nun ist meine Frage, sind diese Boxen für mich gut geeignet oder wäre ich da enttäuscht? Weil in den Kundenrezensionen kommen diese sehr gut weg.

LG Malte

PS: Was man vllt auch noch erwähnen sollte ist das ich die bei bedarf auch gerne auf dem ausbegauten dachboden auifstellen würde das sind 70 m², allerdings mit schräge und einer fisthöhe von 4 Meter
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jul 2014, 12:36
die voraussetzungen klingen nicht schlecht, es bleibt dir nichts anders übrig als sie bei dir zu testen. niemand kann es pauschal antworten.
eine schräge auf dem dachboden kann sogar vom vorteil sein.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jul 2014, 12:39
Richtig, ob sie dir gefallen, kannst nur du entscheiden, vor allem kann man das gehörte beim Händler nicht in seinen Raum übertragen, bei dir können sie völlig anders klingen.

Hast du nur die Canton gehört, oder auch andre Lautsprecher von verschiedenen Herstellern ?

Gruß Tom
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Jul 2014, 12:46
ja auch die Quadral Argentum 390, aber die ist aber ne andere preisklasse oder? Also ich sags mal so die kling auch nicht schlecht
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2014, 12:50
so lange kann das suchen nicht gewesen sein wenn du sonst nur die quadral erwähnst

wäre interessant zu wissen was du sagen würdest wenn du die mal gehört hast? gibts auch in weiß und schwarz.
http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_q_500-100003526-sw.php


[Beitrag von Soulbasta am 08. Jul 2014, 12:52 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2014, 12:50
Hallo,

höre Dir mal noch ein paar andere Lautsprecher an. Wenn es aber hauptsächlich um die Optik geht, ist die Chrono aber schon ein hübscher Lautsprecher fürs Geld.

Ich denke, dass Heco Music Style, Heco Aleva und Heco Celan GT nicht nur optisch mindestens mithalten und Dynavoice Definition und JBL Studio 2xx klanglich die Nase vorn haben könnten.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 13:10 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Jul 2014, 12:51
Soviel geben die beiden sich Preislich nicht.

Mach dir doch mal die mühe und höre dir erstmal alles an, was dir unter die Ohren kommt. Aber auch wenn du einen Lautsprecher gefunden hast, frag den Händler, ob er ihn dir zur Probe mit nach Hause gibt. Wenn der Lautsprecher in deinem Raum nicht funktioniert, bringt es nichts das er im Laden besser als die andren war.

Gruß Tom
Kasse_2
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jul 2014, 13:01

Malte_S (Beitrag #4) schrieb:
ja auch die Quadral Argentum 390, aber die ist aber ne andere preisklasse oder?


Wie du selbst merkst, wird es einfacher, wenn du demnächst ein Budget nennst!

Wenn du dann noch sagst wo du herkommst, können user dir bestimmt anlaufstellen nennen.


[Beitrag von Kasse_2 am 08. Jul 2014, 13:02 bearbeitet]
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Jul 2014, 13:06
Kriege ich denn etwas wirklich besseres in dieser Preislage?
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Jul 2014, 13:14
Also das Budget sollte unter 600 euro bleiben, deswegen wollt ich die auch gebraucht kaufen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jul 2014, 13:14

Malte_S (Beitrag #9) schrieb:
Kriege ich denn etwas wirklich besseres in dieser Preislage?


das kannst du nur selbst ausprobieren, ich würde sagen – ja nichts gegen canton aber das ist nicht das non-plus-ultra.
auf jeden fall wäre es sinnvol sich noch paar andere sachen anzuhören, gerade die, die man bei media markt nicht findet.
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Jul 2014, 13:22
Könntet ihr mir ein paar alternativboxen nennen?
Also bis maximal 600 euro


[Beitrag von Malte_S am 08. Jul 2014, 13:23 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Jul 2014, 13:29
lies dir bitte das hier durch, weiter unten nach den ganzen diagramen.
http://www.hifi-selb...tsprecher&Itemid=217

hier z. b. gibt es die günstig, aber nicht nur dort.
http://www.justhifi....=ggshp7289&var=22386

dazu muss man noch 50-100 für ständer einplanen.

falls du denkst – na ja, so eine kleine box, solltest du dich erst übrzeugen wie die spielt, den freien raum hast du dafür.
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 08. Jul 2014, 14:14

Kasse_2 (Beitrag #8) schrieb:

Malte_S (Beitrag #4) schrieb:
ja auch die Quadral Argentum 390, aber die ist aber ne andere preisklasse oder?


Wie du selbst merkst, wird es einfacher, wenn du demnächst ein Budget nennst!

Wenn du dann noch sagst wo du herkommst, können user dir bestimmt anlaufstellen nennen.



Also das Budget sollte so um die 500-600 Euro sein. ich komme aus Hildesheim, das liegt in der nähe von hannover
Wilson17
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Jul 2014, 14:51
Ich hatte mir das gleiche Budget gesetzt (allerdings 40qm Wohnzimmer) und bin total begeistert von der Quadral Argentum 490 (Nachfolger vom 390er). Sprich weit unter Budget und mit 800€ für das Paar hab ich die Boxen sogar noch günstiger bekommen da Ausstellungsstück. Ich könnte noch weitere als eh schon Probe hören da noch Rückgaberecht aber ich sehe keine Grund mehr drin. Die Argentum schneiden auch von den Testberichten sehr gut ab, vor allem bei Preis/Leistung
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2014, 14:57

Also das Budget sollte so um die 500-600 Euro sein. ich komme aus Hildesheim, das liegt in der nähe von hannover


Dann lohnt sich vielleicht eine Reise nach Königslutter. Da ist der deutsche Importeur(und einziger Händler) von Dynavoice ansässig. Dort kannst Du nach vorheriger Absprache die Lautsprecher der Dynavoice Definition Baureihe hören.

http://www.dynavoice.de/
http://www.hood.de/ueber-mich/99538/ks-com_audiovertrieb.htm

Z.B. die DF-8 (ca. 800€)

http://www.hood.de/i...hweden--46819769.htm

Es gibt sie aber auch als DF-5 (ca. 500€) und DF-6 (ca. 600€) und auch in anderen Dekoren. Zum Teil auch in weiß.
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 08. Jul 2014, 15:08
Wow würden die auch bei meiner Raumgröße gehen? Die haben Bändchenhochtöner oder?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Jul 2014, 15:11
Bei Tywin spielen sie im einen Schuhkarton, die Dynavoice müssen wohl recht anspruchslos sein, was den Raum betrifft
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Jul 2014, 15:13
Wo kriege ich denn die DF-6? Weil die ist bei dem Händler nicht aufgelistet
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Jul 2014, 15:15
Das scheint wohl gerade ein kleines Problem zu sein, aber Tywin weiß da bestimmt mehr !
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 08. Jul 2014, 15:19
Also ich bin auf noch eine gestoßen die n tests sogar mit der Quadral Platinum m4 verglichen wird: Die Magnat Quantumn 657. Wie sieht's mit der aus?

Alo ich habe bisher jetzt diese Boxen ins Auger gefasst:
Quadral Argentum 390
Canton Chrono 509
Magnat Quantum 657
und
die
dynavoice reihe
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Jul 2014, 15:21
Für die Magnat gilt das gleiche wie für die andren Lautsprecher, erstens müssen sie dir klanglich zusagen, zweitens müssen sie in deinem Raum funktionieren !


Gruß Tom
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 08. Jul 2014, 16:16

Wow würden die auch bei meiner Raumgröße gehen?


Die Raumgröße ist vollkommen ok.


Die haben Bändchenhochtöner oder?


Kalotte und Bändchen. Die Bändchen übernehmen in den höheren Tonlagen.


Bei Tywin spielen sie im einen Schuhkarton, die Dynavoice müssen wohl recht anspruchslos sein, was den Raum betrifft


Das sieht an dem Ort der Positionierung der DF-8 und Dynaudio DM 2/6 recht beengt bei mir aus. Die Wand hinter den Boxen ist aber massiv und großflächig mit dickem Noppenschaum gedämmt. Der sehr gut bedämpfte Dachgeschoss-Raum hat eine Grundfläche von 50qm, die Boxen haben nach hinten 36cm Platz, die linke Box nach links im Maximum 90cm Freiraum und die rechte Box steht nach rechts frei. Zwischen den Boxen befindet sich nichts akustisch relevantes.

Ich hätte nach hinten auch mehr Platz, das ist aber nicht notwendig, auch nicht bei 110dB in 3 Metern Entfernung.


Wo kriege ich denn die DF-6? Weil die ist bei dem Händler nicht aufgelistet


Den Importeur kontaktieren, der kann alles beschaffen, was auf der www.dynavoice.se Webseite zu finden ist. Die ganz dicken Dinger - wie die großen Dynamite - werden aber nicht geliefert, da dies zu teuer und zu aufwändig ist.


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 16:43 bearbeitet]
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 08. Jul 2014, 16:39
jaa oki danke erstmal für die Hilfe, so etwas wie die Dynavoice habe ich gesucht nee ich wollte eig die dynavoice definition DF-6, weil die ein wenig günstiger sind und ich den Rahmen nicht sprengen wollte

Ja ich habe auch gesehen das die bassreflexöffnungen nach vorne und hinten haben und man bei bedarf zB die Hintere verschließen könnte, was mir auch zuspricht weil dann könnt ich die ein wenig näher an die Wand stellen.
burkm
Inventar
#25 erstellt: 08. Jul 2014, 16:44
Abstand zur Wand >= 10 cm für LS mit Reflexöffnung hinten sollten normalerweise kein Problem sein, weil ohne Auswirkungen, zudem wird dies meist schon für die Kabelverbindung zum LS benötigt wird.


[Beitrag von burkm am 08. Jul 2014, 17:53 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 08. Jul 2014, 16:45
Es ist völlig egal, ob die Öffnung vorne oder hinten ist !!!! Außer du stellst sie so nah an die Wand das, dass Rohr verschlossen wäre
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 08. Jul 2014, 17:02
Achsoo oki ähm wie ist das wenn der die jetzt für mich bestellt wei der die eig nicht im Programm hat, dann kann ich ja schlecht kommen und sagen ich höre probe und kaufe nachher doch nicht oder? das wär ja n bisschen mies
Tywin
Inventar
#28 erstellt: 08. Jul 2014, 17:40
Das musst Du mit Dir und vor dem Handel mit dem Händler ausmachen. Da es sich bei dem Händler gleichzeitig um den Importeur für Deutschland handelt, sehe ich da aber keine Hindernisse. Schon gar nicht bei den Standlautsprechern der Definition-Baureihe.

Ich kaufe keine Lautsprecher - endgültig - wenn ich sie nicht vorher zu Hause intensiv ausprobiert habe. Ich rate davon ab, anders vorzugehen.

Soweit mir bekannt ist, gab es mit dem Händler bislang keine Probleme. Beratung und Service wurden fast immer gelobt. Des Weiteren haben die DV-Definition bislang eine extrem hohe Akzeptanz. Du kannst ja mal im DV-Thema hier im Forum lesen.

http://www.hifi-foru...636&postID=last#last


[Beitrag von Tywin am 08. Jul 2014, 17:43 bearbeitet]
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 09. Jul 2014, 10:48
Ja ich habe ihn gestern angeschrieben, er hat mir allerings bisher nicht geantwortet. Sind das eig echte Bändchen in den Definition?

Nee was ich meinte war die df 6 besorgt er ja extra dann, die hat er ja eig nicht im programm, da wär es ja unfair wenn man dann sagt ich habe die Probe gehört und sie gefällt mir nicht so gut also gebe ich sie zurück, aber es steht ja cuh auf der website von der firma, das die da unkritisch sein sollen. Du/Sie haben die Dynavoice Definition DF8 oder? Der eigentliche Unterschied sind nur der Durchmesser der Basslautsprecher oder?
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 09. Jul 2014, 13:09

Ja ich habe ihn gestern angeschrieben, er hat mir allerings bisher nicht geantwortet.


Das ist eine One-Man-Show, das geht nicht alles sofort. Ich hab am Freitag Thorens angeschrieben, da ist auch noch keine Antwort gekommen.


Sind das eig echte Bändchen in den Definition?


Ja. Unechte Bändchen kenne ich auch nicht.


Nee was ich meinte war die df 6 besorgt er ja extra dann, die hat er ja eig nicht im programm, da wär es ja unfair wenn man dann sagt ich habe die Probe gehört und sie gefällt mir nicht so gut also gebe ich sie zurück,


Das soll nicht dein Problem sein. Eine DF-6 ist - ggf. als günstige B-Ware - ganz schnell verkauft, wenn sie bei Hood eingestellt werden sollte.


aber es steht ja cuh auf der website von der firma, das die da unkritisch sein sollen.


Da gibt nichts drauf, auch wenn es stimmen sollte. Kaufe keine Boxen endgültig, die Du nicht ausgiebig zu Hause ausprobieren konntest.


Du/Sie haben die Dynavoice Definition DF8 oder?


Wir duzen uns im Forum und ich habe u.a. die DF-8. Im Profil kannst Du oft das Equipment der User des Forums finden.


Der eigentliche Unterschied sind nur der Durchmesser der Basslautsprecher oder?


Das kann ich Dir im einzelnen nicht sagen. Die Chassis haben zum Teil andere Größen, das Gehäuse hat mehr Volumen und die Boxen sind schwerer.

Ich kann Dir nur raten, mach möglichst gleich Nägel mit Köpfen und hol Dir die DF-8 wenn es machbar ist. Damit sollte der Normalbürger ausgesorgt haben. Meinen Subwoofer Santorin 25 von Cabasse habe ich z.B. verkauft, da der nicht mehr erforderlich war, weil die DF-8 diesen Job nebenbei mit erledigen.
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 09. Jul 2014, 19:25
Achso in ordnung ja was ich mit unechten bändchen meinte das hatte ich mal im internet im bezug auf ls selbstbau gelesen. Okay gut dann muss ich da ja kein schlechtes gewissen haben

Okay, also lohnt sich der Preisunterschied auf jeden Fall, also die mehrausgaben die dadurch entstehen würden. Im Prinzip spare ich dadurch ja den Subwoofer. Andere Frage weiß jemand wie dieses Modell von dynavoice ist? http://www.hood.de/i...-1-paar-46866652.htm
wie ist die so vom Klang? .. würde mich nur am Rande interessieren
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 09. Jul 2014, 20:51
Die Challenger kenne ich nicht.
Malte_S
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 13. Jul 2014, 13:15
Okay ja ich habe jetzt mit dem Händler kontakt aufgenommen und werde irgendwann diese Woche einen termin zum probehören und dann halt kaufen vereinbaren.
Eine Frage habe ich allerdings noch: Kann ich die Boxen erstmal mit einem Grundig R300 betreiben? Also das ist ne zwischenlösung. Der hat ne maximalleistung von 75W und eine Ausgangsleistung von 2x 25 glaube ich. Kann ich das machen, vorrausgesetzt ich drehe halt nur auf zimmerlautstärke auf? Weil die andere Option wäre meine Kompaktanlage die hat ne ausgangs-spitzenleistung von 2x 110W
Tywin
Inventar
#34 erstellt: 13. Jul 2014, 13:32
Die Dynavoice Definition sind bezüglich der Leistungsfähigkeit von Verstärkern sehr anspruchslos. Selbst mit einem Tripath mit 2 x 15W (für etwa 20€) oder schwächlichen Röhrenverstärkern sind damit sehr gute Ergebnisse möglich.


[Beitrag von Tywin am 13. Jul 2014, 13:33 bearbeitet]
ATC
Inventar
#35 erstellt: 13. Jul 2014, 15:16

Malte_S (Beitrag #33) schrieb:
Okay ja ich habe jetzt mit dem Händler kontakt aufgenommen und werde irgendwann diese Woche einen termin zum probehören und dann halt kaufen vereinbaren.


Moin,

erkenne,
selbst tywin der die LS hypt ,
empfiehlt dir dringlichst die LS in deinem Raum VOR dem Kauf Probezuhören.

Wenn du vor Ort kaufst ohne die LS auszuleihen,
dann ist der Kauf bindend ohne Rückgabe bzw. Widerrufsrecht.

Also, drüber reden und nicht vorschnell handeln.

Bestenfalls leihst du dir von einem Händler einen oder mehrere Konkurrenten zeitgleich aus,
so erfährst du vor Ort welcher Lautsprecher besser zu deinem Raum und deinem persönlichen Geschmack passt,
denn DEN Lautsprecher der alle glücklich macht gibt es leider nicht


Soulbasta (Beitrag #11) schrieb:
nichts gegen canton aber das ist nicht das non-plus-ultra.

Denn auch hier könnte man boshaft fragen, was ist denn das non plus Ultra?? (vor allem in dem Preisbereich hier)

Kauf was dir gefällt, und nicht das, worüber andere am meisten sprechen oder schreiben.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Canton Chrono 509 DC + nuBox AW-441?
-JNK- am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  11 Beiträge
Suche Alternative zu Canton Chrono 509
Hagbart84 am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  9 Beiträge
subwoofer für canton chrono 509 dc gesucht
vascalo am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.12.2011  –  3 Beiträge
Denon PMA 510 an Canton Chrono 509 ?
shadowman12 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker für Canton Chrono 509
StickTrick am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  27 Beiträge
Canton Chrono 509 & Receiver + Android-App
Kappoggo am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  4 Beiträge
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Canton Chrono 509 und passenden stereo verstärker
MuckD am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  4 Beiträge
Quadral Argentum 390 vs Canton Chrono 509
Malte_S am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Dynaudio
  • KEF
  • Magnat
  • Cowon
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.941
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.366