Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monos an AV oder Vollverstärker dazu?

+A -A
Autor
Beitrag
PhaTox
Inventar
#1 erstellt: 01. Nov 2004, 17:34
Moin!

Will nu doch meinem AV-Receiver ein bisschen unter die arme greifen: ein Pioneer vx-d812. Damals gekauft, weil mir jemand sagte, die unterschiede zu vollverstärkern seien nicht so gross....bin da inzwischen anderer meinung.
nun sagen einige, dass monoendstufen den mässigen klang des pio auch nicht besser, sondern allenfalls lauter machen (mal ausser acht gelassen, dass dabei immerhin die endstufe qualitativ besser sein könnte...) andere haben gute hörerfahrungen gemacht (kenne da den guten testvergleich mit vincent996, dem denon3805 und einem aV-boliden von marantz aus dem nubert-forum und einige andere)
die anlage spielt zZt an canton rcl, der ergocenter soll ggf später dazukommen, höre aber fast nur stereo (zzt). vieleeicht ändert sich das auch wieder, wenn ich den centerspeaker habe und der hörraum so sein wird, dass man 5.1 gut positionieren kann.

die monokandidaten: Vincent 996 oder 997, marantz ma6100 (wer kennt die/hat die gehört??) oder denon poa-4400. komme aus magdeburg und wüsste nicht, wo man sowas mal probehören könnte....

alternative: vielleicht eine stereoendstufe oder korsunv6i oder v8i(letzterer spielt sicher in einer anderen liga und wäre sicher überdimensioniert-->aber trotzdem, so ein bolide als investition in die zukunft, auch irgenwie cool )
probehören kann man den in china, ich weiss

vielleicht hat sich ja der ein oder andere schon vor gleiche frage gestellt (lese hier viel und weiss von einigen, dass sie obige teile besitzen.)

also: ring frei zur diskussion, sicher wieder mit den üblichen meinungsverschiedenheiten- denkt dran, es geht nicht um kabelklang oder butterbrotsschnitten für unter den cd-teller zur reflexionsdämpfung.
eigentlich geht es nur um meine sauer verdiente kohle und die hoffnung restlos glücklich mit der eigenen anlage zu sein (wenigstens für ein paar tage/monate )
wer soll nun mein herzblatt sein????
Gruss pTx
PhaTox
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2004, 19:52
Hallo!
Möchte denn niemand dazu etwas sagen?
kommt raus ihr koniferen der hifi-technik und lasst mich an den zitzen eures wissens saugen (fein gesagt,gelle? )
PhilMixer
Stammgast
#3 erstellt: 01. Nov 2004, 20:07
Hallo PhaTox,

ich möchte einfach mal behaupten, dass sich der Stereoklang mit Monos um einiges verbessert. Es ist nicht nur die Lautstärke, sondern die ganze Dynamik verändert sich. Z.B. lösen die Höhen feiner auf, der Bass ist ein anderer etc.
Die RC-L ist ja eine ganz potente Box und ich hab schon einige Stimmen gehört, die die besargten Vincent 996 und 997 an der RC-L haben und die Endstufen nicht missen wollen.
Fakt bleibt aber, dass du selber heraus finden musst, ob sich die Investition auch für dich lohnt. Versuche doch Händler im Netz zu finden, wo du die Vincents zu Hause in Ruhe testen kannst und bei nicht Gefall auch wieder zurückschicken kannst.

MFG
Philip
Marlowe_
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2004, 21:29
Hi PhaTox...

... zu Deinen Komponenten kann ich nichts sagen.

Bei mir hat sich die Anschaffung von 2 MA6100 extrem positiv auf den Klang ausgewirkt. Deutlich kontrollierter und dynamischer...
Jedenfalls nichts mit nur lauter.... Das ist dummes Zeug.


Gruß, Dirk
PhaTox
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2004, 08:30
Naja, aber du hast ja doch auch einen qualitativ höherwertigen AV-Receiver, oder spielt der Marantz nicht in einer anderen Preisklasse als der Pio?
PhilMixer
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2004, 16:21
Hallo,

der Marantz SR7300 spielt schon über dem Pioneer, gerade was Stereo angeht. Trotzdem kann man auch hier mir Monos einiges mehr an potential des Marantz herausholen.

Gruß,
Philip
Netman
Stammgast
#7 erstellt: 10. Nov 2004, 02:13
Hallo Phatox,

das ist ja genau mein Thema hier!
auch ich habe mir nach nach langem überlegen einen AV Receiver gekauft. Wenn schon, denn schon dachte ich mir und schoss mir bei Ebay den Denon 3802. Das war aber ein Schuss in den Ofen!
Das Ding klingt bei Stereo wie schlechter als mein feiner Yamaha! Da war ich echt baff. Nach 20 Jahren Hifi das erste Mal ins Klo gegriffen.
Nun will ich die Sache versuchen zu retten indem ich da eine exzellente Endstufe dranhänge, bzw. einen guten Vollverstärker. Vorher hatte ich nämlich eine fantastische Yamaha Dolby Digital Anlage mit getrennten Komponenten, also Decoder extern und normaler Vollverstärker. Diesen Verstärker habe ich mal an den Denon gehängt, und die Sache klang einfach traumhaft!
Blöderweise habe ich Idiot die Anlage bei Ebay für 300 Flocken verscherbelt, ich könnte mir in den Hintern beißen. Und alles nur weil der Yamaha Decoder kein Dolby ProLogic2 hatte. Wollte normale CD´s damit hören. War zum totlachen! Klingt sch... , höre jetzt wieder Stereo. Um Welten sauberer als dieses Dolby gedöns...

Zurück zum Thema:
Ich bin nun nach einigem suchen auf folgende Endstufen gekommen: Rotel RB 1070, Vincent SP 996, NAD C270/272, Denon POA 2200/4400, T+A PA 1220/2000
Vollverstärker: Yamaha AX 870/890/1070/1090, Sony TA-F 707/808/770 ES
Tja, große Auswahl schwere Entscheidung! Wer hat Erfahrungen mit einer dieser Kombinationen gemacht?

Dem guten Phatox kann ich nur raten auf jeden Fall eine andere Lösung ins Auge zu fassen. Unter uns gesagt, ist wirklich nicht böse gemeint, schau Dich vielleicht mal nach einem etwas hochwertigerem Receiver um. Das bringt schon einiges. Ich habe mich mit dem Pioneer d814 beschäftigt - das war nix für mich, es lohnt sich mehr zu investieren...
Der Denon, den ich habe bekommt man bei Ebay für um 400 Eurotaler. Der ist eine andere Liga im Surroundbereich, absolut tadellos. Der Stereobereich ist mit normalen Lautsprechern sicher auch ok, je nach Anspruch halt. Zumindest lässt sich da wirklich noch was verbessern.

Freue mich auf Eure Anregungen!

So long
Netman
Stere0
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2004, 08:43
wenn du auf der suche nach anderem klang ist, sollte man zu einer anderen vorstufe oder vollverstärker greifen. monos oder eine mehrkanalendstufe werden nicht viel bringen. lauter wird es erst recht nicht.
äussere störgrössen haben auf end- und vorstufe einen gleichgrossen einfluss, jedoch macht er sich bei der vorstufe deutlich besser bemerkbar.
gute endstufen sind voraussetzung, damit man die lautsprecher gut befeuern kann. immerhin kann ein klangbild auch "eingehen", weil die anspruchsvollen lautsprecher (leistungsmässig) den verstärker in die knie zwingen.

in meinen augen würden sich also monos dazu eignen, wenn man den klang des verstärkers oder der vorstufe mag und den an leistungshungrigen lautsprechern geniesen möchte.

aber probier es doch selbst aus. wenn du die möglichkeiten hast, schliess doch mal monos an deinen verstärker und probier im direkten vergleich dazu mal die vorstufe auszutauschen bzw den receiver.

greez
stere0
Manfred_Kaufmann
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2004, 09:08
Ich hatte meinen Yamaha-DD-Receiver anfangs auch mit einer zusätzlichen Stereoendstufe aufgepeppt. Klanglich hat sich dadurch nicht allzuviel verändert.

Mittlerweile habe ich eine Stereo-Vor- und -endstufe an denen der CDP hängt. Der Yamaha-Receiver ist über die Preouts an der Vorstufe angeschlossen.

CD höre ich somit über eine vollwertige Stereoanlage. Radio hören und DVD anschauen mache ich über die DD/Stereo-Kombination.

Meine Empfehlung für Dich: Kauf Dir einen Vollverstärker oder Vor-/Endstufenkombination.
PhaTox
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2004, 06:53
Entschuldigt bitte, dass ich erst jetzt antworte- war auf reisen in amerika-

vielen dank für die antworten. ich werde mich wohl um einen vollverstärker bemühen. ob das nun ein korsun wird?? erstmal muss mein weib mitziehen- die sieht das viele geldausgeben nicht wirklich ein....schaumermal... aber vielen dank erstmal, ich habe irgendwie das gefühl, ds monos aus meinem aschenputtel auch keine cinderella machen werden.
Phish
Stammgast
#11 erstellt: 22. Nov 2004, 17:15
Moin, moin !

Bei mir hängt der KorSun v8i noch hinter 'nem Yamaha 1400, um die Frontspeaker anzutreiben... dadurch wird der Yamaha entlastet, und Stereo kann ich noch immer hören... funzt!

GrEeTz

Phish
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver oder Vollverstärker?
DaBoon am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  4 Beiträge
Vollverstärker oder AV Receiver
thersa am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  4 Beiträge
AV Receiver oder Vollverstärker
purpendicular am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  5 Beiträge
Vollverstärker oder AV-Surround-Receiver
Klaus01 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Vollverstärker oder endstufe für av receiver
fabrowski am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 18.06.2010  –  3 Beiträge
Vollverstärker oder AV Reciver?
bronero am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  2 Beiträge
vollverstärker oder av receiver
pimp-my... am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  20 Beiträge
av-receiver oder vollverstärker?
seppel07 am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  11 Beiträge
Vollverstärker auftrennbar?
michl488 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  21 Beiträge
Vollverstärker
Haie am 06.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Denon
  • NAD
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.850