Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lieber doch Lautsprecher für guten Klang statt audiophil?

+A -A
Autor
Beitrag
DrSpacemann
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jul 2014, 17:33
Hallo zusammen,

jeder von euch, der hier regelmäßig ließ oder schriebt, kennt das: Jeder beurteilt einen guten Lautsprecher danach, ob er klar, audiophil oder gar analytisch spielt.
Ich bin gerade auf der Such nach neuen Lautsprechern möchte natürlich auch das beste Preis-Leistungsverhältnis für mich haben.
Als ich gestern mal wieder mit meiner Lieblings-Kombination für unterwegs Musik gehört habe (Android Telefon mit Poweramp. Dort Bass und Höhen auf 1 Uhr (ca. 60%) / Stereo Effect auf 12 Uhr (ca. 50%) / Equalizer +20% bei 31 Hz + 10% bei 62 Hz +5% bei 4000 und 8000 Hz und +10% bei 16000 Hz) und dann das ganze ab auf einen harman/kardon NC (Kopfhörer mit Noise Cancelation - dabei kommt es weniger aufs NC an, der Kopfhörer klingt einfach kraftvoller mit eingeschalteten NC),

Also, als ich das gehört habe, da dachte ich so bei mir: Das, was Du jetzt hier gerade hörst, hat wahrscheinlich gar nichts mehr mit audiophil oder analytisch zu tun. Aber trotzdem macht es wegen des kraftvollen, jedoch klaren Klangs unwahrscheinlich Spaß, so Musik zu hören.
Soll ich mir jetzt überhaupt Gedanken machen, ob eine Canton Vento 890 besser ist als eine Nubert Nuline264? Ist es relevant, ob Monitor Audio die Bassreflexöffnung nach vorne und hinten hat oder brauche ich doch eher einen Bändchenhochtöner von Dali?
Bei mir im Bad spielt ein Sonos Play:1 und im Schlafzimmer ein Play:3. Die machen auch bei leiser Wiedergabe schon guten Klang und es macht auch Spaß, denen zuzuhören. Eben wahrscheinlich auch nicht audiophil oder analytisch, dafür aber kraftvoll und angenehm für meine Ohren. Da fragt man sich natürlich: Warum nicht einfach zwei Sonos ins Wohnzimmer, vielleicht noch einen Sub dazu und fertig ist die Laube.

Ok, aber worauf ich eigentlich hinaus wollte: Gibt es bei den ganzen Herstellern auch jemand, der sich abseits von audiophil oder analytisch positioniert, der also sagt: Bei uns klingt die Musik kraftvoll und nichts anderes.

Fragt
DrS


[Beitrag von DrSpacemann am 21. Jul 2014, 17:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 21. Jul 2014, 18:02
Hallo DrS,

wichtig ist was dir gefällt, wie man das dann nennt ist doch Latte, kann auch gerne "audiophil" sein, das bedeutet ja nur „das Hören liebend“

Den Klang machen die Lautsprecher, der Raum und die Aufstellung, deshalb ist es mMn unerlässlich die Favoriten zu Hause zu hören.
Wenn man dann gefunden hat was einem gefällt, ob mit oder ohne Equalizer etc., kann man zufrieden sein.

Ob man wirklich den bestmöglichen LS gefunden hat weiss man mMn schon durch die am Markt verfügbare Anzahl von LS ohnehin nicht, finde ich auch gar nicht so schlimm.

Lautsprecher von Klipsch finde ich ziemlich dynamisch, du kannst dir ja mal die RF82ll oder die RF7ll anhören.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2014, 18:33
Hallo,

ich kenne zwar die klanglichen Möglichkeiten der Sonus Play 1, habe aber nicht die geringste Ahnung wie Dir womöglich ein besser auflösender klarer spielender Lautsprecher gefallen würde.

Ähnlich unspektakulär wie die Play 1spielen in meinen Ohren z.B. die kleinen Kompaktlautsprecher der Heco Victa Reihe, die ich aber niemandem empfehlen würde, da sie in meinen Ohren langweilig/unspannend ohne jeden Anflug von Brillanz/Präzision und mit zu geringer Auflösung und Spielfreude unterwegs sind.

Dagegen ist ein Paar Heco Music Style 200 die Ausgeburt eines spritzigen audiophilen Spaßmachers allererster Güte. Die muss man aber richtig - frei auf Ständern - aufstellen um in den Genuss guten Klanges kommen zu können.

Die JBL Studio 220 kannst Du quasi genau so unkompliziert aufstellen wie die Play 1, können aber für meinen Geschmack alles besser als die kleinen Sonus. Trotzdem sollte für guten Klang ein Stereodreieck gebildet werden und die Hochtöner sollten sich beim Hören etwa auf Ohrhöhe befinden. Sie spielen etwas alltäglicher als die Music Style und sind recht gute Allrounder.

Wenn Du aber einen recht vollen eher warmen Klang suchst, der in den höheren Tonlagen ähnlich zurückhaltend ist wie bei der Play 1, kannst Du z.B. mit den Pioneer S81 oder den Dynaudio DM 2/6 fündig werden, die aber viel freien Platz für eine ordentliche Aufstellung auf Ständern brauchen.

Wenn es - mit Kompaktlautsprechern - auch mal richtig krachen soll, sind die JBL Studio 230 oder die Dynavoice Definition DM-6 gute Möglichkeiten, die auch mit einer ordentlichen Auflösung dienen können und nicht wählerisch bei der Verwertung verschiedenster Software sind. Die brauchen beide auch ähnlich viel Platz wie die Pioneer und die Dynaudio.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jul 2014, 19:18 bearbeitet]
DrSpacemann
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Jul 2014, 18:56
Hallo nochmal,

vielen Dank für die Antworten bis jetzt und die neuen Tipps. Dazu späer mehr.
Erstmal muss ich mich für die etwas polarisierende Meinung pro-Sonos entschuldigen. Ich habe eben mal meine Play:1 und Play:3 hergenommen und sie dahin platziert, wo ich die großen Lautsprecher nachher auch hinstellen wollte.
Das war ein Erlebnis von dem ich vor allem eins gelernt habe.: Die Sonos klingen da gut, wo man bisher allenfalls Bluetoothlautsprecher hatte. Sie können aber einen Ersatz für Lautsprecher im eigentlichen Sinne sein. Dazu fehlt ihnen dann doch die Tiefe. Und bei mir gilt es im Wohnzimmer keine High-End Box zu ersetzen sondern die "mächtige" Kennwood LS-880 aus den 80ern. Selbst mit sich in der Auflösung befindlichen Sicken spielen die damals wohl 2000 DM teuren Boxen die Sonos an die Wand. Ohne Probleme.
Play:1 und Play:3 wieder zurück ins Bad und Schlafzimmer - da leisten sie erstklassige Dienste.
Das mit Sonos ist also keine Option.

Bleibt weiter die Suche nach was Neuem.
Die von euch in diesem Thread erweitern den Kreis "glücklicherweise" nicht. Weder Klipsch, noch JBL, noch die genannten Dynavoice oder Pioneer gibt es in weiß.
Meine Favoriten in absteigender Reihenfolge sind derzeit.

Nubert NuLine 264/284
Canton Vento DC 890
B&W 683 S2

Mal sehen...

Danke nochmal und Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jul 2014, 20:14
die gibt es auch in weiss, so manchen hat sie schon verzaubert.
http://www.hifi-regler.de/shop/kef/kef_q_900-100003528-ws.php
wl9999
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jul 2014, 21:04
Auch dynavoice gibt es in Weiß .... Einfach beim Händler Nachfragen...
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 22. Jul 2014, 07:43

DrSpacemann (Beitrag #4) schrieb:
Weder Klipsch, noch JBL, noch die genannten Dynavoice oder Pioneer gibt es in weiß.

Dann hättest du die Farbe vielleicht erwähnen sollen, mal ganz ab davon das es die Dynavoice in weiß gibt

Meine Favoriten in absteigender Reihenfolge sind derzeit.
Nubert NuLine 264/284
Canton Vento DC 890
B&W 683 S2

Warum ? Hast du die gehört, oder im Internet darüber gelesen ?

Noch ein Hörtipp Quadral Platinum M5

LG Beyla
ATC
Inventar
#8 erstellt: 22. Jul 2014, 17:00
Moin,

als ich deine EQ Einstellungen gelesen habe mußte ich auch sofort an die Quadral Platinum denken,
aber auch an Elac, welche aber preislich höher anzusiedeln sind im Vergleich.

Auch eine Monitor Audio Silver 8 wäre ne Möglichkeit, wobei der Hochton bei den Platinum und Elacs mit Jet noch mehr hervortritt.

Bei den kleinen 264er Nubert wird im Vergleich der Bassbereich fehlen, nur als Info.

Die Canton Vento 890 sind immer ein Ohr wert, wenn auch etwas ausgeglichener als die oberen zwei Kandidaten.

Gruß
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2014, 14:43

DrSpacemann (Beitrag #1) schrieb:

Also, als ich das gehört habe, da dachte ich so bei mir: Das, was Du jetzt hier gerade hörst, hat wahrscheinlich gar nichts mehr mit audiophil oder analytisch zu tun. Aber trotzdem macht es wegen des kraftvollen, jedoch klaren Klangs unwahrscheinlich Spaß, so Musik zu hören.


Das Gefühl kenne ich sehr gut. In den unteren Preislagen sind sehr viele Lautsprecher, die tatsächlich bereits die von Puristen geforderten Attribute "klar", "analytisch", "linear" etc. erfüllen - aber sie machen keinen Spaß, denn die Freude an sauberen Streichern oder klaren Hihats kann nur Liebhabern über ein insgesamt unzureichendes Klangbild hinweghelfen. Auf der anderen Seite stehen Bose & Co., oder auch Klipsch, die in derselben Preisklasse ein rundes,volles Klangbild haben und damit auch mittelmäßige Aufnahmen annehmbar klingen lassen, aber in den Details einfach dumpf und langweilig sind und bei guten Aufnahmen einfach vieles auslassen, das die analytische Fraktion wiederzugeben durchaus in der Lage ist.

In höheren Preisregionen kommt dann irgendwann beides zusammen, aber die will halt nicht jeder bezahlen.

Ich kann jeden gut verstehen, der dem grobdynamischen Klangbild gegenüber der Feindynamik den Vorzug gibt, denn letztendlich sollen mir Lautsprecher Spaß bereiten, und der bleibt beim oberflächlichen Hören mit den preiswerten Analytikern auf der Strecke. Lass die Puristen die Nase rümpfen, DU musst Spaß daran haben.


Soll ich mir jetzt überhaupt Gedanken machen, ob eine Canton Vento 890 besser ist als eine Nubert Nuline264?
Ja, solltest du. Ich fand weder die Canton Vento noch die NuLines sonderlich ansprechend, aus genau dem oben genannten Grund. Das heißt aber nicht, dass Sonos die einzige Alternative ist. Schau lieber, was es sonst noch so am Markt gibt. Achte auch drauf, ob Lautsprecher dabei sind, die gute Hoch- und Mitteltöner haben und nur Schwächen im Bass, die man durch einen Subwoofer lösen kann. (Triangle Antal zum Beispiel).

Mein Tipp aber ganz konkret: Focal Aria 926. Die einzigen von zwei Dutzend Lautsprechern, die ich in dieser Preislage gehört habe, die ein volles und rundes Klangbild mit audiophilen Ansprüchen wie Präzision, Transparenz und Linearität verbinden. Hör sie dir an und entscheide dann, ob du immer noch bei Sonos bleiben willst.
SubOne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jan 2015, 20:55
Hi DrSpacemann,

bin gerade über deinen Beitrag gestolpert und kann nur sagen du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Es geht mir absolut genau so!
Habe selbst die KEF XQ40 mit einem AW1000 Nubert SUB an Marantz KI Peral Lite.
Grundsätzlich (subjektiv :-) ) keine schlecht Kombi aber es kommt eben drauf an was einem gefällt und ich hatte mich leider von der angänglich tollen Brillianz täuschen lassen und kann an der Stelle nur den Rat geben die Lautsprecher einem Langzeittest zu unterziehen.
Ein zwei gute Aufnahmen gehen gut, auch die ein oder andere CD, je nach Aufnahme hört sich gut bis sogar sehr gut an.
ABER ganz viel hört sich leider auch zu kühl und ohne Gefühl an und in sich ist die Anlage leider nicht Langzeithörertauglich.

Naja, aus Fehlern und so weiter ...

Hast du in der Zwischenzeit Lautsprecher gefunden, die deine Anforderungen befriedigen?

Bei mir geht es (auch) darum kraftvoller Klang, sicher auch mit Details aber diese dürfen auf keinen Fall nerven, im Zweifel lieber zu wenig Details.

War auch schon am Überlegen B&W oder HECO ... zum Probehören bin ich abern och nicht gekommen,

Gruß
SubOne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten Bluetooth-Lautsprecher
Hifisch87 am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  10 Beiträge
Lautsprecher mit Pegel und guten Klang
/Hififan/ am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  14 Beiträge
Stereo Boxen statt surround
teufel_thx am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  5 Beiträge
HK3490 statt AVR 135
fugo1 am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  2 Beiträge
Stereo statt Heimkino!
BleistiftXY am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  15 Beiträge
Bluetoothbox bis 150? (oder doch lieber stationäre!)
Mr.bigwig am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  2 Beiträge
Doch lieber Stereo
wean am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  7 Beiträge
Center oder Front-Lautsprecher tauschen statt komplett neuem System?
_NaIlIk_ am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  6 Beiträge
Lieber Neue boxen kaufen oder nach sehr guten alten suchen ?
ShadeAlbae am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  28 Beiträge
sauberer Klang für PC
LSR am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • JBL
  • Monitor Audio
  • Nubert
  • Quadral
  • KEF
  • Dynaudio
  • Focal
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.292
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.589