Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und LS für Plattenspieler gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
jaybe666
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2014, 14:47
Hi liebe Community!

Wie man dem Titel entnehmen kann, bin ich auf der Suche nach LS und Verstärker für meinen (billig)-Plattenspieler..
Bin ziemlicher Neuling im HiFi-Bereich, und hoffe ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen
Da ich Student bin, ist mein Budget eher gering, maximal 500 euronen
Ich höre hauptsächlich Stoner-Rock, also eher basslastigen Rock. Gehört wird nur mit Plattenspieler.

Mein Plattenspieler ist der Dual DTJ 301.1 USB
Das Zimmer ist ca. 18m2 groß und quadratisch, die höhe beträgt ca 2,5m.
Das ganze sollte auch für kleine Partys reichen.
Beim Verstärker brauch ich keinen Schnickschnack, sollte alles ziemlich schlicht sein

Hab selber schon an den Yamaha A-S 500 und die Magnat Supreme 200 gedacht, hab aber keinen Plan ob die Kombination passt. Auf Amazon werden die Magnat wegen ihres Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich angehimmelt, hab aber in diesem Forum schon eher negative Meinungen gelesen...

Also wenn ihr für maximal 500 euronen eine gute Lösung für mich habt, nur nicht zögern

Danke schonmal im Voraus
Blink-2702
Inventar
#3 erstellt: 24. Jul 2014, 15:19
Also als Verstärker würde der Denon PMA-520 ausreichen, oder der Onkyo A-9030, sowie der Yamha A-S300, nur um mal die Alternativen der Einsteigergeräten von den Mainstreammarken zu erwähnen.

Der Rest kann dann die LS fließen, da gibts z.B. in dieser Preisklase die Magnat Quantum 673.

Aber da musst du selber hören, was dich vom Klnag her anspricht....
MAC666
Inventar
#4 erstellt: 24. Jul 2014, 15:33
Hi,
ich würde hier eher zu klassikern als zu neuen Geräten greifen... Zumindest was den Verstärker angeht. Ein guter Klassiker hat bestimmt ein besseres Phonoteil als Dein Plattenspieler, dann kannst Du Dich auch irgendwann Stück für Stück verbessern ohne gleich immer alles tauschen zu müssen, falls Du Spass daran findest. 500 Euro sind da schon ein gutes Budget um sich was richtig gutes zu holen... Und wenn mal was drann ist ist alles reparabel. Die haben nicht umsonst schon 30-40 Jahre gehalten...

Irgendeinen schönen Vollverstärker von Kenwood oder Pioneer, ein Paar schöne Boxen, z. B. Canton oder Infinity und fertig ist die unübertroffene Laube... Da spielst Du schon fast in der Oberklasse...

Ich habe (hatte weil kommt weg aus Platzgründen, soll aber keine Werbung sein) hier zum Beispiel als "kleine" Zweitanlage einen Kenwood KA-9100 mit ein Paar Infinity RS 5001 stehen, was etwa der Preisklasse entsprechen würde. Das Gespann ist unschlagbar mit neuen Geräten in diesen Preisregionen. Haste auch was zum Anfassen...

Es gibt noch viele andere Alternativen, wenn Du Interesse hast, schau mal im Klassikerberich hier im Forum und lass Dich beraten...
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 26. Jul 2014, 05:27

Die haben nicht umsonst schon 30-40 Jahre gehalten.


Und wenn man aufschraubt frägt man sich oft wieso noch Geräusche rauskommen.



Hab selber schon an den Yamaha A-S 500 und die Magnat Supreme 200 gedacht, hab aber keinen Plan ob die Kombination passt. Auf Amazon werden die Magnat wegen ihres Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich angehimmelt, hab aber in diesem Forum schon eher negative Meinungen gelesen...


Zuviel für den verstärker, zuwenig für die Lautsprecher..

Aber du bist eigentlich mit dem Budget ein Fall für ne gute Kompaktanlage.

Pianocraft 640 (preis gerade gesunken http://www.amazon.de...QZr1cph5uM_Mu5Ee3dbQ ) oder Denon F109. Da haste auch Radio und CD dabei, der Beipack-Lautsprecher sind auch besser als die Magnat.
Die Supreme 200 sind im Prinzip brauchbar, auf dem Level fängt Hifi schon an, aber es geht besser.

Den internen Phonopre am Dual kannste ruhig erstmal weiterbenutzen, aber die Nadel kannste noch gegen die "Thakker EPO E" austauschen.
Ggf noch paar Lautsprecherständer und dann haste aus den 500 das maximale rausgeholt.
jaybe666
Neuling
#6 erstellt: 28. Jul 2014, 15:54
Danke schonmal für die Tipps!

Aber du bist eigentlich mit dem Budget ein Fall für ne gute Kompaktanlage.

Kompaktanlage kommt für mich eher nicht in Frage, da ich CD-Player und Tuner einfach nicht brauche, will wirklich nur Platten hören und jeden Schnickschnack auf der Seite liegen lassen

Zuviel für den verstärker, zuwenig für die Lautsprecher..

Gut zu wissen, werde mich auf jeden Fall noch nach besseren Boxen umschauen und vielleicht dann den Yamaha A-S 300, Denon PMA 520 oder ähnliches kaufen.
Muss mir mal das Alles im Geschäft anhören
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2014, 15:29

, will wirklich nur Platten hören und jeden Schnickschnack auf der Seite liegen lassen


Viel Glück den Verstärkerklang im Laden anzuhören.

Fullsize Geräte für kleineres Geld haben nicht unbedingt mehr oder bessere Leistung aber verbrauchen auf deinen 18m² mehr Platz und können weniger. :-) Wenn du die zwei Bausteine einer Pianocraft nebeneinander stellst ist das genauso groß wie der Denon 520, und die Musikleistung ist dieselbe. Der Verstärker und die Lautsprecher zusammen kosten dich das gleiche, du bekommst CD Player mit USB und Ipod-Integration (Bin kein Apple Fan, aber mit nem fernbedienbaren 160GB Ipod Classic nicht uninteressant) und Tuner quasi umsonst.

Sich nur auf Vinyl beschränken wollen wenn man noch nichtmal ne Anlage hat halte ich für ziemlich unüberlegt zumal es viele Musik nicht auf Vinyl gibt und einige Hundert Schallplatten ja auch mehr Platz als ein USB-Stick oder der MP3 Player mit 160GB brauchen. und wenn ne kleinere Party ist können deine Freunde nichtmal unkompliziert ihre Musik mitbringen? Ist doch doof...

Aber gut. des Menschen Wille ist sein Himmelreich.

Schlicht solls sein?

Das ist wohl schlicht genug... Input, Output... ein Lautstärkeregler.

http://www.amazon.de...st%C3%A4rker+Tripath


und dazu dann ein paar Denon SC-M39 oder bei niedrigeren Ansprüchen an "brillanz" aber mehr Resonanzraum die Monitor Supreme 200.

Reicht auch, und du sparst Geld...

Würde aber trotzdem zur "großen" Pianocraft oder Denon F109 raten. Ist einfach variabler und ausbaufähiger das ganze wenn sich Wohnraum, Musikgeschmack usw nochmal ändern sollten.


[Beitrag von Detektordeibel am 29. Jul 2014, 15:38 bearbeitet]
Chefkoch28
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jul 2014, 15:52
haste pn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Jul 2014, 15:54
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 29. Jul 2014, 16:18

für wenig geld ist das ein sehr starker verstärker.
[url]http://www.redcoon.d...verstärker-Endstufen
[/url]

Wow ( 2x140W 4 ohms, 1kHz, 0.7% THD, for Europe)

Unabhängig von der Fragestellung des TE (wo die Leistung eher kein Problem darstellt) ist das wirklich kein schlechtes Angebot. Schön das sich in der "Consumerclass" auch mal wieder bissel was tut.
MAC666
Inventar
#11 erstellt: 29. Jul 2014, 16:24
0,7% THD???

Mein Gott, neue Verstärker sind sowas von schlecht... mein alter Kennie hat 0,03% bei Vollast...

Nicht nur deswegen soll mir noch mal einer was von nicht vorhandenem Verstärkerklang erzählen. Wünschenswert und machbar ist das sicher, aber der Rotstift verhindert das wohl meist...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Jul 2014, 17:52

MAC666 (Beitrag #11) schrieb:


Mein Gott, neue Verstärker sind sowas von schlecht... mein alter Kennie hat 0,03% bei Vollast...

.


du meinst das gerade raushören zu können?
MAC666
Inventar
#13 erstellt: 29. Jul 2014, 18:04
Nee, wenn es nur das ist hört das wohl keiner... Aber es ist doch ein deutliches Indiz auf noch mehr Murks... Ich habe derweil weitere technische Daten verglichen, alles sehr erschreckend... UND ich habe auch schon viel gehabt und gehört, glaube mir, ich ziehe einen guten alten Verstärker (gewartet und top eingestellt) den heutigen Mittelkasse Geräten vor, und das zu recht. Wer anderes behauptet hat einfach noch nicht verglichen und ist von Marketing beeinflusst, so frech bin ich jetzt mal, das zu behaupten... Und der alte spielt auch noch in 20 Jahren alles an die Wand, wo alles jetzige bereits 3 mal recycled wurde...

Aber bevor wir uns streiten: Just my 2 Cents... Ausnahmen gibt es sicher überall...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Jul 2014, 18:10
pauschale aussagen mit viel glauben dran, ich habe selbst einen alten technics (25 jahre) der ist top aber neue in der gleichen preisklasse sind besser

du kannst jetzt nicht alles auf den unter 200,- euro verstärker reduzieren.
nur als beispiel
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Kenwood_KA-74


[Beitrag von Soulbasta am 29. Jul 2014, 18:10 bearbeitet]
jaybe666
Neuling
#15 erstellt: 29. Jul 2014, 18:23

Viel Glück den Verstärkerklang im Laden anzuhören.

Jaja schon klar, möchte mir nur grundsätzlich ein Bild machen wie sich was anhört...

Sich nur auf Vinyl beschränken wollen wenn man noch nichtmal ne Anlage hat halte ich für ziemlich unüberlegt zumal es viele Musik nicht auf Vinyl gibt und einige Hundert Schallplatten ja auch mehr Platz als ein USB-Stick oder der MP3 Player mit 160GB brauchen. und wenn ne kleinere Party ist können deine Freunde nichtmal unkompliziert ihre Musik mitbringen? Ist doch doof...

Eigentlich hab ich mir schon alles überlegt, hab jetzt um die 150 Platten, früher hab ich halt nur auf der Anlage meines Vaters gehört, jetzt bin ich umgezogen und brauch ne Anlage für Vinyl. Im Zimmer hab ich noch die (0815) Logitech Z623 2.1 PC-Lautsprechersystem, die für PC und Ipod vollkommen reichen (meiner Meinung) - und somit auch für Partys

Schlicht solls sein?

So schlicht auch wieder nicht, ne Anlage sollte auch nach was aussehen
Aber die Pianocraft werd ich mir noch genauer ansehen!

keine ahnung wie du die lautsprecher aufstellen kannst, weisst du worauf es ankommt?

Die Seite kenn ich schon, trotzdem danke. Ich werd das schon halbwegs im Griff haben mit dem Aufstellen!

Übrigens: Is mir wurscht ob alte oder neue Verstärker besser sind, hauptsache ich finde den richtigen für mich
MAC666
Inventar
#16 erstellt: 29. Jul 2014, 18:28
Ja klar, gebe ich Dir zum Teil recht, kann nicht alles auf 200 Euro Klasse reduzieren und vor allem nicht pauschalisieren...
Naja, im Direktvergleich mit z. B. meinem Kenwood KA-9100 hatte aber auch ein Denon PMA-2000 ABSOLUT keine Chance...
Selbst höre ich auch nicht mehr mit dem Kenni, habe mich da noch deutlich verbessert, auch mit neueren Teilen. Meine Endstufe von 2009 (Advance Acoustic MAA-405) z. B. war phantastisch (hab schon wieder gewechselt, jetzt PL 700 II 1978).
Und Dein Technics ist leider auch schon ein Rotstift-Gerät und zählt für mich zu den "bösen" neuen , nach 1980... Das ist ja das Problem, viele halten die 80er und 90er Geräte für Klassiker und sind dann entsprechend enttäuscht von altem...

So, genug Thread-Hijacking meinerseits...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Jul 2014, 18:30
dein pc kannst auch an jeden verstärker anschließen.
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 29. Jul 2014, 19:49

Mein Gott, neue Verstärker sind sowas von schlecht... mein alter Kennie hat 0,03% bei Vollast...


Das sind doch nur die Angaben bei einem bestimmten Klirr. Bei 0,03 wärens halt paar Watt weniger.

Und mittlerweile kann man froh sein das überhaupt noch eine Angabe mit nem hifi-tauglichen Klirr drinstehen und nicht alles mit 10% THD...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS + Verstärker + Plattenspieler = 1200? Empfehlungen gesucht
klexxy am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
LS + Verstärker gesucht
KarlK20 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  2 Beiträge
Verstärker und LS für Rega RP1 gesucht
keimschleim am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  7 Beiträge
Verstärker für Thorens Plattenspieler gesucht
mxo347 am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Verstärker und LS
qbi79 am 31.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  2 Beiträge
Günstiger Verstärker für Plattenspieler und Lautsprecher gesucht!
bassrookie am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für Plattenspieler und Musik gesucht
MOI am 05.04.2016  –  Letzte Antwort am 05.04.2016  –  5 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Boxen für 1000-1500? gesucht.
chry89 am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  11 Beiträge
[Suche] Verstärker für Plattenspieler
mariusb89 am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  11 Beiträge
Günstige LS + Verstärker gesucht!
ToS11 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Logitech
  • JBL
  • Heco
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedaelsen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.443