Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe! Soundsystem gesucht und keine Ahnung von nix!

+A -A
Autor
Beitrag
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jul 2014, 02:17
Hallo Leute,

Habe keinerlei Ahnung von Soundsystemen aller Art, gleich vorab!

Dennoch suche ich Verstärker (am liebsten Pioneer) und Lautsprecher für hauptsächlich Musik, darf aber auch bei Film was her machen (Anteil Musik ca. 70%) ... Da ich bald umziehe sind Bilder vom Raum sehr schwierig. Ist es nun sinnvoll eher 5.1 Verstärker zu nehmen, weil ich als totaler Anfänger auch Musik total abfeiern würde oder lieber 2.1 bzw. ähnliches? Budget liegt bei 500 Euro und am liebsten den Verstärker "Pioneer VSX-528-K 5.1 AV-Receiver"

Danke im voraus und Entschuldigung schon jetzt für die Kopfschmerzen für die Profis unter Euch!

MFG Reimsiboy
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2014, 03:19
Servus

Der Pioneer kostet ca. 200€.
Dann bleiben noch 300€ für LS.

Es ist also sinnvoller sich erst mal ein Stereosystem zuzulegen und dann später aufzurüsten.

Gruß
Georg
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 25. Jul 2014, 10:21
Hallo,

Pioneer VSX-528

Denon SC-M 39

Boxenständer

mivoc Hype 10 G2

Macht € 493,80 und mMn ordentlich Spaß

LG Beyla
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Jul 2014, 11:06
Erstmal danke für die Antworten!! Aber Beyla Die Pioneer VSX ist ja ein 5.1 Receiver...Und die Boxen ein 2.1 System...Wie schließ ich das denn an? Bzw. Macht es nichts aus, dass nicht alle Boxenausgänge belegt sind?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jul 2014, 11:35
[quote="Reimsiboy (Beitrag #4) Bzw. Macht es nichts aus, dass nicht alle Boxenausgänge belegt sind?[/quote]

geanau so ist es, du hast aber die möglichkeit es später weiter auszubauen.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 26. Jul 2014, 08:00

Reimsiboy (Beitrag #4) schrieb:
Macht es nichts aus, dass nicht alle Boxenausgänge belegt sind?

Nein.

LG Beyla
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 26. Jul 2014, 09:03
Du hast nach eigenen Angaben keine Ahnung, willst aber unbedingt einen Pioneer. Du weißt hoffentlich, warum, mir erschließt sich der Sinn so einer Selbstbeschränkung nämlich nicht.

Wenn du planst, irgendwann auf 5.1 zu gehen, würde ich auch einen AVR holen und keinen Stereoverstärker. Du kannst dort 2.0 oder 2.1 oder was auch immer du willst anschließen, der kommt mit weniger als 5.1 in jeder Konstellation klar.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 26. Jul 2014, 09:56

Habe keinerlei Ahnung von Soundsystemen aller Art, gleich vorab!

Dennoch suche ich Verstärker (am liebsten Pioneer)


Gute Frage! Warum Pioneer und nicht Geräte von 100 anderen Firmen wenn man keine Ahnung hat.

Ich habe Ahnung und käme gar nicht darauf mich auf 10 oder 20 Hersteller zu beschränken.

Ich meide einige wenige Hersteller aus zum Teil unerfindlichen - für mich selbst nicht ganz nachvollziehbaren - Gründen. Es gibt aber auch unzählige Alternativen, warum sollte ich davon nicht einige Wenige aus einem Bauchgefühl ausschließen?

Trenne Dich mal von dem Namen Pioneer, auch wenn gerade dieser Hersteller Dir offensichtlich bekannt erscheint.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jul 2014, 09:58
er hat bestimmt ein pioneer autoradio.
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Jul 2014, 10:31
Was sind denn sinnvolle Alternativen?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 26. Jul 2014, 10:37
Niemand meint, dass Pioneer keine sinnvollen Geräte baut, es gibt halt reichlich Alternativen. Wobei der Verkauf an Onkyo kein gutes Zeichen ist und das Einmesssystem von Pioneer - vergleichsweise - nicht das Gelbe vom Ei sein soll.

Mit welchem Freiraum zu allen Seiten kannst Du denn derzeit und in der neuen Wohnung die Lautsprecher aufstellen?

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 26. Jul 2014, 10:40 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Jul 2014, 10:42
Schätzungsweise eine recht kleine "Studentenwohnküche" Großer Fernseher uns links und rechts davon einfach zwei Lautsprecher und wenn es dann irgendwann 5.1 wird noch links und recht von der couch die ca 2,5 bis 3,5m weiter weg ist
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jul 2014, 10:44
das wäre z. b. eine technisch gesehen bessere alternative.
http://www.redcoon.d..._5-Kanal-AV-Receiver
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 26. Jul 2014, 10:46
Könntest Du dazu etwas schreiben:


Mit welchem Freiraum zu allen Seiten kannst Du denn derzeit und in der neuen Wohnung die Lautsprecher aufstellen?


Wie viel Platz hat jeder Lautsprecher zu den Seiten und nach hinten?

Das ist sehr wichtig, da sich die allermeisten HiFi-Stereo-Lautsprecher nicht problemlos in der Nähe von Wänden, in Regalen und auf Schränken betreiben lassen und damit dann meist auch kein guter Klang möglich ist. Siehe Infos.


[Beitrag von Tywin am 26. Jul 2014, 10:48 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Jul 2014, 10:52
Ich werde dafür Sorgen, dass sie weit genug von der Wand weg sind, ich glaube sogar fast mittig im raum stehen fast. Weil dahinter Arbeitsbereich sein wird
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 26. Jul 2014, 10:56
Der Pio ist für € 189.- schon ein sehr gutes Angebot und ob andere Einsteiger AVR in dem Raum und an den Ohren des TE ein besseres Ergebnis abliefern, wer weiss das ?

Da hilft mMn nur ausprobieren und selbst feststellen ob es den Mehrpreis wert ist.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 26. Jul 2014, 10:58
Also ist eine nahezu freistehende Positionierung möglich. Wie groß sind die beiden Räume - etwa - in qm?

Kannst Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen? Dann können wir nach brauchbaren gebrauchten Lautsprechern in deiner Reichweite schauen.


[Beitrag von Tywin am 26. Jul 2014, 10:59 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 26. Jul 2014, 19:07
Nähe Düsseldorf! Danke für die mühe
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 26. Jul 2014, 20:02
Du könntest den Denon AVR X-1000 ins Auge/Ohr fassen.

Dazu vielleicht einen der folgenden Lautsprecher, wenn der Hörraum groß genug ist. Handeln nicht vergessen:

Phonar Volume 1.1

http://kleinanzeigen...-172-2042?ref=search

JM Lab Focal Chorus 715

http://kleinanzeigen...-172-2062?ref=search

ALR Number 3

http://kleinanzeigen...-172-1034?ref=search
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 26. Jul 2014, 20:19
Was sind den die vorteile gegenüber dem Pioneer Verstärker wenn man fragen darf?
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2014, 20:36
Das bessere Einmessprogramm, was ggf. hilfreich sein kann die Boxen an deinen Raum anzupassen. Ob das für deinen Bedarf einen Unterschied macht und dieser Unterschied so viel Geld wert ist? Ich finde den Pioneer VSX-528 auch eine gute und günstige Möglichkeit.
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Jul 2014, 23:12
Ich denke das ist für mein ungeschultes Gehör garnicht von nöten, und ich finde Pioneer einfach vom Design her ansprechend, bin quasi durch meinen vater damit aufgewachsen...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Jul 2014, 06:58
es hat mit geschulten ohren nichts zu tun, wenn auf grund der raumakustik die bässe zu dröhnen anfangen, kann der pioneer es nicht so gut bändigen wie der denon.
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 27. Jul 2014, 09:51
Einigen Leuten hat das Ergebnis von YPAO deutlich besser gefallen als das von Audyssey MultEQ XT und bei YPAO kann man auch noch manuell Hand anlegen.

Also bitte noch den Yamaha RX-V475 auf die Liste, wenn das Einmessystem jetzt solch eine große Bedeutung hat...

LG Beyla
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 30. Jul 2014, 23:49
Also Wenn ich nun den Verstärker kaufe und die denon regallautsprecher und den mivoc subwoofer ist es kein problem center und standlautsprecher nachzukaufen? und dann kann man für musik einen guten klang erwarten?
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 31. Jul 2014, 04:23
Ja, du kannst das Set erweitern.
Welche Standlautsprecher und Center dazu passen musst du dann durch probehören herausfinden.


und dann kann man für musik einen guten klang erwarten?

Das kommt natürlich stark auf Deinen Anspruch drauf an.
Wenn du bisher Logitech Systeme gehört hast, ist es ein deutlicher Fortschritt.

Gruß
Georg
Dadof3
Inventar
#27 erstellt: 31. Jul 2014, 05:12
[quote="Reimsiboy (Beitrag #25)"]Also Wenn ich nun den Verstärker kaufe und die denon regallautsprecher und den mivoc subwoofer.. [/quote]
Du solltest bei Lautsprechern nicht ungehört der erstbesten Empfehlung aus dem Forum oder irgendwelchen Testberichten folgen. Gerade im unteren Preissegment muss man immer Kompromisse eingehen, und jeder Mensch hört anders und macht daher auch Abstriche lieber woanders. Der eine liebt vor allem glasklare Höhen, der andere tiefen Bass, der nächste trockenen Bass, und der vierte transparente Stimmen. Vielen ist auch all das egal und sie wollen vor allem ein bestimmtes Klangbild (warm, technisch, rund, linear,.Badewanne,...)

Gehe lieber in ein paar Geschäfte, höre dir dort verschiedene Lautsprecher an und entscheide dann.

[quote="RocknRollCowboy (Beitrag #26)"]
Wenn du bisher Logitech Systeme gehört hast, ist es ein deutlicher Fortschritt.[/quote]

Das wird nicht jeder so empfinden.


[Beitrag von Dadof3 am 31. Jul 2014, 05:13 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 31. Jul 2014, 13:57
Ok


[Beitrag von Reimsiboy am 31. Jul 2014, 14:00 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 31. Jul 2014, 13:59
Wo kann man den gut hinfahren um Probe zu hören? Bin die nächsten Wochen in Kleve am Niederrhein...Welcher Elektromarkt hat den eine gute Hifi Abteilung
Dadof3
Inventar
#30 erstellt: 31. Jul 2014, 14:10
Elektromärkte sind meist nicht die beste Adresse für so etwas. Kleinere bis mittlere Händler mit Spezialisierung auf Hifi haben oft bessere Produkte und Umgebungen zum Probehören, und zudem bekommt man bei ihnen meistens sogar bessere Preise.

Gute Auswahl, Beratung und Preise bieten Stassen in Venlo und Schluderbacher in Willich. Ist von Kleve jeweils auch ein Stück weg, aber wenn du von Süden kommst, vielleicht auf dem Weg.

Vorherige Terminvereinbarung sichert, dass der passende Hörraum frei ist und man genug Zeit zum Hören hat.


[Beitrag von Dadof3 am 31. Jul 2014, 14:22 bearbeitet]
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 06. Aug 2014, 21:40
kann ich auch standlautsprecher nehmen? z.b. einen verstärker + 2x heco vista 501
Dadof3
Inventar
#32 erstellt: 06. Aug 2014, 23:06
Natürlich "kannst" du das. Ob das aber sinnvoll ist, ist eine andere Sache.

Es tut mir Leid, aber irgendwie gehst du die Sache extrem unstrukturiert und ohne klare Zielvorstellung an. Es ist wirklich schwer, dir so zu helfen.

In dieser Preisklasse wirst du Kompromisse eingehen müssen, also überlege dir zuerst einmal, was du damit machen willst und was dir wirklich wichtig ist. Dazu zählt auch, dass du etwas Feedback gibst zu den Antworten und Ratschlägen, die wir dir geben. Du kommst aber immer nur mit neuen Fragen und Ideen, und wir können nur raten,was in deinem Kopf vorgeht. Wie sollen wir dir so helfen können?
Reimsiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 06. Aug 2014, 23:16
Meine Frage ist es einfach welche Art von Lautsprecher sich am besten für meine Situation eignet! Ich hab keinr ahnung und will einfach nur ein gutes preis-leistungverhältnis um musik passabel wiederzugeben!
Dadof3
Inventar
#34 erstellt: 06. Aug 2014, 23:32

Reimsiboy (Beitrag #33) schrieb:
... und will einfach nur ein gutes preis-leistungverhältnis um musik passabel wiederzugeben!

Das will jeder. Aber nicht für jeden gibt es dafür dieselbe ideale Antwort.

Wir wissen ja nicht einmal, welche Musik du hörst, ob leise oder laut, ob du neutralen Klang magst oder vollen, lieber klare, helle Abstimmung oder warme, ...

Hilfreich wäre es, wenn du einfach mal irgendwo ein paar Lautsprecher anhörst, und zwar mit deiner eigenen Musik, und uns dann sagst, was dir daran gefallen hat und was nicht. Dann kann man viel besser verstehen, was zu dir passt, und dir weitere Empfehlungen geben.

Im ersten Schritt kann das durchaus auch mal ein Elektromarkt sein, für einen ersten Eindruck reicht das.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo-Soundsystem und brauche bitte Hilfe
hallihallo_123 am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  14 Beiträge
Brauche Hilfe - neue Stereo-anlage gesucht
azrael.ph am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.09.2010  –  25 Beiträge
Brauche Hilfe
TheHole am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  50 Beiträge
Brauche Hilfe!
Banerapuser am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  6 Beiträge
brauche Hilfe!
`tobi am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
Hab von nix Ahnung und brauch Hilfe :)
Oliver_G am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  27 Beiträge
Hilfe hab Keine Ahnung :(
Andtel am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  4 Beiträge
Tieftönerrchassis gesucht, brauche Hilfe
Black-Sushi am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler und Lautsprecher/Soundsystem gesucht <300 Euro
luisams am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe beim Vergleich von Turmanlagen !
-???- am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Mivoc
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 175 )
  • Neuestes MitgliedElliminator
  • Gesamtzahl an Themen1.344.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.797