Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung LS für Yamaha A-1000/1020

+A -A
Autor
Beitrag
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jul 2014, 19:17
Hallo,

ich bin neu hier und will mich kurz vorstellen. Alex, 29, Industriemeister E-Technik*.

Ja ich bin hier um mal Tipps von Profis geben zu lassen

Ich bin gerade dabei, mir eine komplette 80er Jahre Stereoanlage zu "erkaufen" .

Tapedeck --> Yamaha K-1000 hab ich
Tuner ---> Yamaha T-1020 hab ich


Amplifier --> Yamaha A-1000 oder A-1020 kauf ich.
Equalizer --> Yamaha GE-3 (oder Adäquat kauf ich auch)

2014er Modell:
CD ---> Yamaha CD-S300 oder CD-N500 (kauf ich auch, noch unschlüssig)

Nun suche ich passende Lautsprecher.
Meine Musik die ich zu 90% Höre beschränkt sich auf ELEKTRONISCHE Musik, also aktuelle sachen vom Label Stil vor Talent (Oliver Koletzki etc.) also Elektro.
Hin zu Deep House , DJ Sneak über Daft Punk ....
Aaaber auch mal Kraftwerk + Jean Michel Jarre und Giorgio Moroder.

Ich mag natürlich volle Klänge , stehe absolut nicht auf die sog. Kickbässe und schrille Höhen / ausgeprägte Höhen sind auch nicht so meins. (der Klang meiner Kopfhörer, Monster VEKTR is mein Ding)

Der Klangraum besteht aus einem 18qm großen Raum, Bambus Parkett, recht minimalistisch eingerichtet. also keine klassischen Schrankwände und überall Zeugs rumstehen, eher Kühl ,modern, Industrial ... aber nicht schallend. eine Seite des Raumes komplette Fensterfront .

Abspielmedium wird sein: iPod Classic oder externer DAC am MacBook bzw. Airplay über iMac. MP3s und FLAC hohen Qualitätsstandard (iTunes käufe), natürlich aber auch alte Klassische Tapes. Grunge style
Übergangsweise erhalte ich JBL LX-44G (neue Sicken..)

Ausgesucht habe ich mir folgende Lautsprecher Modelle:


Yamaha NS-690 II oder NS-1000 (um die Vintage Linie zu einzuhalten)
Die ich Restaurieren würde falls notwendig*

oder

Yamaha NS-555 oder NS-777

oder

Teufel Ultima 40MK2

oder last but not least

Canton GLE-490.

Welche würdet ihr eher empfehlen , bei den Raum und Musikstil angaben, bzw. hat jemand ähnliches Setup und Stil und hat vielleicht einen anderen vorschlag?

Preislich möchte ich mich im Rahmen um die 500Euro bewegen. (Lautsprecher)
exkl. eines evtl. Subwoofers, den ich in evtl. mit einplane. (High Level Input Modell) aber lieber wär`s mir ohne.

gut, dann bin ich mal auf Antworten gespannt*

viele grüße aus dem Allgäu*

Alex


[Beitrag von AlexMM54 am 29. Jul 2014, 19:24 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2014, 09:41
Hallo Alex,
Wenn du die Lautsprecher gut aufstellen kannst, siehe auch mein Profil, dann hast du natürlich eine große Auswahl an Lautsprechern, die in deinem Raum gut funktionieren können.

Zunächst mal spricht nichts gegen gebrauchte Lautsprecher wie die genannten Yamahas.
Aber die 690 und die 1000M haben durchaus ausgeprägte, aber keine schrillen Höhen, weshalb du diese vor dem Kauf durchaus probehören solltest, um nächher nicht enttäuscht zu werden.
Nichtsdestotrotz halte ich diese beiden Lautsprecher für viel besser als die neuen Lautsprecher die von dir genannt wurden, wobei das natürlich immer Geschmackssache ist.
Ich würde dir daher zu einem Lautsprecher mit eher bedecktem Hochton raten, das bedeutet für mich Wharfedale oder andere englische Lautsprecher, die ähnlich klingen.
Wobei es auch von Heco oder Dynaudio etwas ältere Modelle gibt, die klanglich passen könnten.

ATC
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2014, 17:26
Moin,

Canton GLE ohne .2,
die Teufel,
würde ich bei dem "Hochtonproblem" jetzt nicht unbedingt nennen wenn man mich nach zurückhaltenden Höhen fragt

Naim, Mission, Epos, PMC, ProAc
da würde ich mal auf dem Gebrauchtmarkt reinschauen/hören.

Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 31. Jul 2014, 18:03
schaue dich nach gebrauchten ininity boxen um.
so was z. b.
http://www.ebay.de/i...Sicken-/111416204813

oder was anderes wie das
http://www.ebay.de/i...Hamburg/321454185156

cd player würde ich heute nicht mehr kaufen, lieber ein NAS von synology, da kannst du die itunes bibliothek deiner macs zentralisieren. die synology systeme haben gute apps mit den du dann auch ohne ein rechner anschalten zu müssen per airplay streamen kannst.


[Beitrag von Soulbasta am 31. Jul 2014, 18:07 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Jul 2014, 18:36
Hey danke für die Bisherigen Antworten....

Okay, schade die Teufel waren optisch die attraktivste wahl (natürlich nach den Yammis)

Der Tipp mit den Wharfdale den hab ich schonmal gehört, da sollte ich mich da mal umschauen.

Die Infinity Kappa muss ich mal beim freundlichen nebenan fragen. Die gefallen mir rein Optisch auch sehr gut.


Wegen dem CD-Player *N500, dies ist ja eine Netzwerk, CD Kombination.... ich habe bereits einen NAS-Server von D-Link. Streame bereits auch die Musik von dort.
Werde auch definitiv nen CD Player mit in mein Hifi projekt packen, um es zu komplettieren.

Ziel : Oldscool / Vintage Hifi System der 80er Jahre. (Ausnahme der CD-Player + iPod)

Danke für die Info Lukas für den Link mit der LS-Aufstellung, werd`s mir wenn`s soweit ist, mal zu gemüte führen.
~Lukas~
Inventar
#6 erstellt: 31. Jul 2014, 19:59
Wenn das Ziel eine Vintage Anlage ist, wäre sowas vielleicht eine Option:
http://kleinanzeigen...227161486-172-4692

http://kleinanzeigen...226633690-172-3407


Marc-Andre
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2014, 20:24
Hi,

ich hab mal was ähnliches gemacht, allerdings eher 90er



Ich würde dir von den Kappas aber abraten

Zu der von dir genannten Elektronik würden die Yamaha NS zumindest ziemlich geil aussehen Als Bonbon dann noch den CD-N500...geiles Setup

Irgendwas altes von Magnat vielleicht auch noch...All Ribbon oder Sigma, die passen vielleicht besser ins Budget...

Gruß

Marc

Edit; mal son Beispiel

http://kleinanzeigen..._rvr_id=673945270205


[Beitrag von Marc-Andre am 31. Jul 2014, 20:26 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Aug 2014, 17:15

~Lukas~ (Beitrag #6) schrieb:
Wenn das Ziel eine Vintage Anlage ist, wäre sowas vielleicht eine Option:
http://kleinanzeigen...227161486-172-4692

http://kleinanzeigen...226633690-172-3407


:prost



Ahhh, cool die KEF sind sehr schick, jedoch eher klassische 70er
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 01. Aug 2014, 17:22

Marc-Andre (Beitrag #7) schrieb:
Hi,

Edit; mal son Beispiel

http://kleinanzeigen..._rvr_id=673945270205


Hehe, jupp, ich denke auch das es ein geiles Setup wird, so aufjedenfall mein Plan

Yo, die habe ich auch gesehen, aber ganz ehrlich!? Ich glaube die sind fertig, für 250Euro und dann auf ner Baustelle in einer Ecke gestapelt und nicht mal Foto von Beiden Lautsprechern...!?

>>> Keine Mühe für`s Angebot, somit keine Mühe im Umgang mit den guten Speakern...

Edit: Was sind das für Lautsprecher auf dem Bild? Schaut aus wie Elektro/Magneto staten?


[Beitrag von AlexMM54 am 01. Aug 2014, 17:24 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Aug 2014, 17:26
das sind 80-er, die habe ich damals erlebt.
http://www.ebay.de/i...n-400W-/151364615116
Marc-Andre
Inventar
#11 erstellt: 01. Aug 2014, 18:21

AlexMM54 (Beitrag #9) schrieb:
Was sind das für Lautsprecher auf dem Bild?


Auf welchem?
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Aug 2014, 09:01

Marc-Andre (Beitrag #7) schrieb:
Hi,





[/url]


Diese
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Aug 2014, 09:04
das sind auch infinity kappa.
Marc-Andre
Inventar
#14 erstellt: 02. Aug 2014, 09:13
Ja, aber da gibts halt besseres fürs Geld
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Aug 2014, 09:23
Soo, vielen Dank schonmal für eure Antworten,

ich werde es nun folgendermassen machen....

Ich warte und schaue ob ich paar gute Lautsprecher der Oldscool Serie von Yamaha bekomme...

am liebsten die NS-690 (1,2 oder 3...)

evtl. auch die 670er...

Bei den 1000er wird wahrscheinlich bei nem guten Paar mein Budget gesprengt...

Ich habe soeben in nem Originalen Prospekt die NS-100M (M für Monitore gehe ich aus!?)
Gesehen, Yamaha hatte mal diese SYSTEME im Angebot, dort werden die größeren Baureihen an Verstärkern (z.bsp. A-700) an diesen Lautsprechern betrieben. Diese NS-100M sind ja von der größe her den NS-690 unterlegen.... ist halt nen "Kompakt" Lautsprecher... aber diese 100M würden Super in mein Konzept passen... Lautsprecher neben nem Hifi Rack auf Trompetenfüßen (Bar-Hocker Ständer) Da wären die NS-690 sogar fast zu groß.

Mit welchen Klang unterschieden kann man eigentlich rechnen zwischen den 690er + 100M
Laut techn. Daten ist der Tiefgang nicht so wie bei den 690er (wäre ein SUB mit High Level Inputs erforderlich) , gut wirkungsgrad 87dB ist ordentlich...

Was mir an den NS-100M am besten gefällt sind die weißen Tieftöner... sieht klasse aus,... diese Waren ja der Vorgänger von den Bekannten Monitoren NS-10M die jeder haben wollte der Musik produzierte /versucht hat ;D


NS-100M
Technische Daten
Bauart: 3-Wege geschlossen
Chassis:
Tieftöner 20cm
Mitteltöner 5,5cm Kalotte
Hochtöner 3cm Kalotte
Belastbarkeit: 100 Watt
Wirkungsgrad: 87dB/W/m
Frequenzgang: 50-20000 Hz
Übertragungsbereich:
Übergangsbereiche: 1000 und 6000 Hz
Impedanz: 6 Ohm

NS-690
Bauart: 3-Wege geschlossen
Chassis:
Tieftöner 30cm (JA-3060A)
Mitteltöner 7,5cm Kalotte (JA-0701C)
Hochtöner 3cm Kalotte (JA-0509C)
Belastbarkeit: 40/80 Watt
Wirkungsgrad: 90dB/W/m
Frequenzgang: 35-20000 Hz
Übergangsbereiche: 800 und 6000 Hz
Impedanz: 8 Ohm

PS: http://www.vintage-hifi.at dort sind Original Prospekte der Yamahas frei als PDF verfügbar


[Beitrag von AlexMM54 am 02. Aug 2014, 09:26 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 02. Aug 2014, 09:54
PS: meine bisherigen Komponenten die Teil des System`s werden

T-1020 u. K-1000 u. VEKTR


[Beitrag von AlexMM54 am 02. Aug 2014, 09:55 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#17 erstellt: 02. Aug 2014, 10:10
Du schreibst, du möchtest keine ausgeprägten Höhen, daher bist du, wie ich bereits angedeutet habe bei den alten Yamaha mMn auf der völlig falschen Fährte insbesondere bei der NS 1000 M, die der 690 im Hochton ebenfalls sehr nahe kommt.
Die 690 ist der 100 mMn deutlich überlegen, gerade was den Bass und das ausgewogene Klangbild angeht, wobei das sind nur persönliche Höreindrücke...
Ich würde für die präferierte Musik und deinen Hörgeschmack keine der alten Yamahas empfehlen, aber du musst natürlich selbst entscheiden,
nachdem du probegehört hast, was dir am besten gefällt.
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Aug 2014, 10:26
Ja das ist wahr, ausgeprägte höhen ist bisher nicht so mein Fall gewesen.

Ich mag die Musik eher "dreckig" und Deep...

Das Problem bzw. Fakt ist, ich habe bisher was ne gute Hifi Anlage angeht nichts mein eigen Nennen können. vielleicht ändert sich das nachdem ich mal gutes Hifi zuhaus hab? wer weiss... manchmal weiss man die Dinge erst zu schätzen wenn man sie erlebt ;D es gibt für alles ein erstes mal ;D

Das ich die ausgeprägten Höhen nicht mag, liegt daran, das ich im Equalizer meines iPods immer Einstellung DEEP wähle und am Mac (ob in iTunes oder Audirvana) immer erst bevor ich höre, die Höhen herunterschraub.... Ich will nicht viel Bass sodass es dröhnt, es sollte halt Deep klingen


Ja probehören sollt ich unbedingt mal , muss mal schauen ob ich die gelegenheit bekomme. Die Yamahas wäre ich sogar bereit "Blind" zu kaufen... ich bekomm Sie eh wieder los...

Ich werde demnächst mal zu nen Hifi Store in meiner Nähe gehen,..

--> http://stores.ebay.de/music-for-friends

der hat immer gute Sachen und vorallem kann ich da , mit Equipment probehören


[Beitrag von AlexMM54 am 02. Aug 2014, 10:27 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Aug 2014, 10:27
er kauft es doch nicht wegen dem klang, sondern wegen der optik.
man kann zwar sinnvoller das geld ausgeben, jeder macht es aber anders.
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Aug 2014, 10:30
Ahhh, so ists net richtig ;D

Klang + Optik im ausgewogenen Verhältnis

Die Optik spielt definitiv ne Rolle,... die authentik auch (somit 80s Stuff) aber gut aussehen und scheisse Klingen passt nicht

Wie bei Frauen, die Optik und der Charakter müssen passen.

Passt die Optik net, ist der Charakter egal bzw. will ich ihn net herausfinden ;D
Passt die Optik und der Charakter ist net attraktiv... naja wir lassen das ;D
Marc-Andre
Inventar
#21 erstellt: 02. Aug 2014, 10:41
http://www.hifi-selb...cher-umbau&Itemid=82

Viel schlechtes wird man an diesen LS nicht finden...in deinem relativ kleinen Raum ist es auch von Vorteil dass sie kaum Platz nach hinten benötigen. Preise sind auch stabil. Es könnte nur sein dass sie dir ein wenig zu "langweilig" sind...

Aber geh erstmal ein paar Sachen probehören, wenn möglich bei dir zu Haus.

Gruß

Marc
MAC666
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2014, 10:43
Wenn es wegen Klang wäre (bei mir auch wegen Optik), würde ich mich bei den Geräten eher an den späten 70ern orientieren... Wobei Yamaha wenigstens ja noch halbwegs die Fahne in den 80ern hochgehalten hat...

Bei Boxen:

Der Weg der Infinity war schon ein guter! Saugute Höhen ohne Scharf zu wirken und meist ein ordentliches Bassfundament... Das sage ich nicht weil ich gerade ein Paar RS 2.5 verkaufe, die sind wahrscheinlich zu hässlich und zu teuer... Aber Kappa-Killer! Etwas verallgemeinert kann man sagen, alles mit den älteren EMITs wäre vieleicht angenehmer als Kappa, Sahnehäubchen wäre auch eine EMIM Bestückung.

Fast alles aus der alten RS ab serie ab 1981 (RS4, RS3, RS2), Preislich interessant wäre aber vieleicht auch die "neuere" RS Serie ca 1988 (RS 5000, 5001, 6000, 6001). Da kann man nix falsch machen egal was man gerne hört, gute Allrounder, dabei immer spektakulär...


[Beitrag von MAC666 am 02. Aug 2014, 10:45 bearbeitet]
Marc-Andre
Inventar
#23 erstellt: 02. Aug 2014, 10:49
Einfach nur den Polydome meiden

Allgemein sollte man sich als Einsteiger aber gut überlegen ob man sich so alte Krücken antun möchte, zumindest beim Kauf sollte man sich kompetente Verstärkung mitnehmen!

Sonst kann es schonmal teuer/traurig werden
MAC666
Inventar
#24 erstellt: 02. Aug 2014, 11:17
Stimmt, einfach Polydome vermeiden
Und das mit der Krücke stimmt auch, wobei man ja alles richten kann, wenn der Preis OK ist. Also ne Infinity kann noch so zerschossen sein wie sie will, abgesehen vom EMIM gibt's für alles günstig Original-Ersatz... Die meisten sind ja auch noch OK, vieleicht mal nen Sickentausch machen...


[Beitrag von MAC666 am 02. Aug 2014, 11:18 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 09. Aug 2014, 16:58
nach kurzer Zeit, aktualisierung

So habe nun ersteinmal die JBL LX44-G aufgefrischt, das heisst Sickentausch und Grundreinigung

Habe Sie erstmal im Hörraum in Betrieb genommen... ja was soll ich sagen, ich find Sie klingen recht gut... (direktes Statement kann ich noch nicht geben, da der finale Verstärker noch nicht vorhanden ist...)

Aber eins hab ich festgestellt, habe ein absolutes Raummoden problem... vorallem in den Tiefen fehlts, darum klingts momentan noch recht leer im Sitzbereich

Ergo, komme um nen Woofer nicht herum...

Später entscheide ich ob ich die JBL`s behalte, oder verkaufe... nun denk ich ... abwarten und Musik hören

JBL LX44-G JBL LX44-G JBL LX44-G
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Aug 2014, 17:08

AlexMM54 (Beitrag #25) schrieb:
habe ein absolutes Raummoden problem... vorallem in den Tiefen fehlts, darum klingts momentan noch recht leer im Sitzbereich

Ergo, komme um nen Woofer nicht herum...



kannst du eine skizze des raum mit aufstellung und hörpositon posten?
hast du selbst mit einer anderen aufstellung probiert?
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 09. Aug 2014, 17:11
hallo, ja ich denke eine Skizze kann ich anfertigen....

eine andere Position wird schwierig, Türen,Schränke, Fensterfronten, Wendeltreppe alles im Weg... net sooo einfach
~Lukas~
Inventar
#28 erstellt: 09. Aug 2014, 17:16
Du hast also eine Auslöschung des Basses an deinem Hörplatz, da gibt es dann mMn 3 einfach durchzuführende Möglichkeiten:
1. Hörplatz umstellen: Lautsprecheraufstellung und Hörplatz so wählen, dass der Bass stimmt (billig)
2. Subwoofer kaufen: Versuchen, durch den Sub den Bass wieder an den Hörplatz zu bringen (mittel)
3. Antimode Dualcore 2.0: Durch das Antimode wird der FGang "glattgebügelt" (Mja, etwas teurer :D)



[Beitrag von ~Lukas~ am 09. Aug 2014, 17:17 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 09. Aug 2014, 17:20
Jaaaa, Antimode hab ich schon gesehen, bin ich bei ca. 299Euro.... ist es denn zu Empfehlen? Gibt meines Wissens nur 1 von AK SoundServices... oder gibts andere Hersteller?

Achja, 4. gäbs auch noch.... Wandpanele oder ich besorg mir Absorber aus einer EMV Kammer

Achja, wie sind die erfolgschancen mithilfe eines Equalizers, den Bereich dieser Moden zu erhöhen, sodass der geringe Anteil der im Raum schwirrt im Pegel anzuheben... klar, die Moden werden größer, aber auch der Pegel am Hörplatz wird angehoben.... gut Dröhnen wird`s in der Ecke dann gewaltig...


[Beitrag von AlexMM54 am 09. Aug 2014, 17:28 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#30 erstellt: 09. Aug 2014, 17:26
Du müsstest, da es hier ja nur um deine 2 Frontlautsprecher geht das Antimode Dualcore 2.0 nehmen, nicht das 8033 Cinema oder das 8033 S II, das liegt preislich bei € 875.- Deshalb schrieb ich ja auch, dass dies eine teure Lösung ist.

Die Lösung mit den Absorbern ist mir durchaus bewusst, ich schrieb daher von einfach durchzuführenden Möglichkeiten, Absorber aufzubauen ist mMn zumindest etwas anspruchsvoller als die anderen 3 Optionen, aber sicher dennoch empfehlenswert, da kannst du dich im Akustikbereich des Forums gut informieren!


[Beitrag von ~Lukas~ am 09. Aug 2014, 17:28 bearbeitet]
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 09. Aug 2014, 17:32
Jupp, da geb ich dir recht Aber Absorber ist mir zuuviel aufwand, da werd ich denke nicht soooo tief in`s Hifi geschehen eintauchen. Das würde preislich den gesamt Wert des Hifi Equipments übersteigen... Ergo nicht rentabel....

Ich war öfters in EMV Kammern unterwegs und habe EMI Messungen durchgeführt, darum kenne ich diese Problematik ganz gut....


PS, die Speaker fangen auch erst bei 45Hz an, denke bei 30Hz hab ich locker -6dB , sehr steile Flanke nach unten....

Darum hab ich da sowieso ein Loch im Tiefbass bereich... das weg muss*


Raummoden nx / ny /nz in HZ
30,1
49,0
57,5
60,2
71,5
77,5
77,6
86,6
90,3
91,7
93,4
98,0
102,5
102,7
105,5
115,0
115,1
120,4
121,3
125,0


[Beitrag von AlexMM54 am 09. Aug 2014, 17:35 bearbeitet]
ATC
Inventar
#32 erstellt: 09. Aug 2014, 23:12
Löcher oder Senken kann das Antimode oder andere DSP Lösungen nur unzureichend füllen,
da muß man anderswo ansetzen.

Andere Aufstellung, andere Hörplatzwahl, raumakustische Maßnahmen,
oder ein Bag End oder auch ein DBA mit vier Subs.

Such dir was aus
AlexMM54
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 17. Aug 2014, 18:31
Update:

so liebe gemeinde, bin vorerst Fertig mit dem Projekt

mein Setup nun :

Yamaha K-1000
Yamaha T-1020
Yamaha A-720

JBL LX44-G

den K-1000 & A-720 habe ich beim freundlichen nebenan erstanden...

den T-1020 aus der Online-Bucht

Beim K-1000 habe ich ein Netzteil reCap durchgeführt, der 470uF war schon ausgelaufen... beim T-1020 , standard Problem... Speichern keiner Sender mehr--> Goldcap tausch.

Beim A-720 Amp, musste ich nur alle Taster mit K60 und nachträglich mit WL spülen

bei den Lautsprechern musste ich die Tiefton-sicken erneuern und habe dann auch gleich ein reCap der Frequenzweiche durchgeführt... Fazit: klarer, satter Sound, nur in den tiefen ein wenig dünn, (LS gehen erst ab 45Hz los)....

Zum reCap der Frequenzweiche: Ich habe die Lautsprecher ne weile betrieben und habe dann einen vergleich zwischen Lautsprecher mit neu bestückter Weiche und 1 Lautsprecher noch im Original zustand... Original klang sehr voll, aber irgendwie unscharf, nicht wirklich Klar...aaaber muss sagen, es hatte seinen Flair...


IMG_2678


IMG_2667



IMG_2638


[Beitrag von AlexMM54 am 17. Aug 2014, 18:32 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#34 erstellt: 17. Aug 2014, 18:38
Danke für die Rückmeldung, ich wünsche dir viel Spaß beim Musik hören und genießen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche druckvolle Lösung für Yamaha A-1020
gammelbarx am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.05.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung - Welche LS für Yamaha A-S500?
vollkorn76 am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  5 Beiträge
Ersatz für Yamaha Natural sound A-1020
lensen am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  8 Beiträge
Welche boxen für Yamaha A-1020
decibel666 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  2 Beiträge
Potentieller Ersatz für Yamaha A-1020
Freak*05* am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  5 Beiträge
Standboxen für Yamaha RX-A 1020
Crackbirne am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Welche LS zu Yamaha
daso1 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  4 Beiträge
welchen gebrauchten CD-Player für einen Yamaha A-1020 kaufen?
DaDaniel83 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS + Receiver ca. 1000?+
Turbo_Ralle am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  46 Beiträge
Kaufberatung: Stand-LS Paar für 1000.- EUR
Studebaker am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.146