Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage Notebook/CDP - DAC - Aktivlautsprecher/KH

+A -A
Autor
Beitrag
NESJ
Neuling
#1 erstellt: 05. Sep 2014, 19:49
Hallo zusammen,

ich möchte gerne meine erste Anlage zusammenstellen.
Ich lese mich schon seid einigen Tagen hier ein.
Hoffentlich hab ich alles soweit richtig verstanden (wenn nicht, schonmal sorry im voraus).

Mein Studenten Zimmmer ist ca 13qm groß und rechteckig.
Die Lautsprecher sollen auf meinem relativ großen Eckschreibtisch (evtl auf Gelenkfüßen) stehen.
Ein gleichseitiges Dreieck (Seitenlänge ca. 2m) bekomme ich dadurch zustande.
Bisher höre ich über meine 2.1 lautsprecher von Logitech.
Jetzt soll was vernünftiges her.

Wiedergabekette soll sein:
Notebook(Foobar2000)/CDP -> USB/SPDIF/Coax -> DAC-KHV-Kombo -> Aktivlautsprecher/KH

Das Notebook und die KH (Shure SE315, AKG K272HD(55 Ohm)) besitze ich bereits.

Ich möchte die intere Soundtkarte mit einem USB-DAC überbrücken.
Gibt es CDPs, die diese Aufgabe übernehmen können? Schließlich haben diese bereits einen internen DAC.

Insgesamt möchte ich nicht über 1000€ ausgeben (gerne weniger)

Folgende Bestandteile finde ich interessant:

Lautsprecher(muss ich natürlich probehören):
ABACUS C-Box 2
Audioengine 5+
oder nuPro A-200 natürlich direkt via USB am PC (brauch ich dann einen extra KHV?)

CDP bin ich noch unsicher (wenn kein Ersatz für USB-DAC, würd ich mir den auch erst später gebraucht zulegen)

DAC/KHV Kombos:
Asus Xonar Essence One
Denon DA-300USB
TubeMagic D1
Yulong U100

Über euer Feedback und eure (Verbesserungs-)Vorschläge freue ich mich.

Beste Grüße, NESJ


[Beitrag von NESJ am 05. Sep 2014, 19:50 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 05. Sep 2014, 21:55
Hallo,

höre Dir zum Vergleich doch mal die günstigen JBL LSR 305 an. Selbst im Vergleich mit Neumann Monitoren für den dreifachen Preis sollen sie kaum abfallen.

Wenn Du sie vernünftig positionieren kannst, dann sind ggf. auch die größeren LSR 308 eine gute Möglichkeit.

VG Tywin
NESJ
Neuling
#3 erstellt: 07. Sep 2014, 13:30
Werde ich machen, danke.
Bin nicht ganz sicher, ob ich die Großen gut positionieren kann.
Welcher Abstand zur Wand wäre denn vertretbar? Ist es sinnvoll Gelenkfüße zu benutzen?

Bin am überlegen mir einen gebrauchten Asus Xonar Essence One DAC zu kaufen.
Würde das Sinn machen für mein Vorhaben? Ist der DAC empfehlenswert?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 07. Sep 2014, 16:38

Werde ich machen, danke.
Bin nicht ganz sicher, ob ich die Großen gut positionieren kann.
Welcher Abstand zur Wand wäre denn vertretbar?


Geh mal vorab von etwa 50cm Freiraum zu allen Seiten aus. Die Boxen lassen sich aber im begrenztem Umfang auf die akustischen Rahmenbedingungen einstellen. Wenn Du einen Rechner als Quelle nutzt, kannst Du auch problemlos EQ-Software einsetzen.


Ist es sinnvoll Gelenkfüße zu benutzen?


Keine Ahnung was Du damit meinst.


Bin am überlegen mir einen gebrauchten Asus Xonar Essence One DAC zu kaufen.


Bei mir funktionieren alle Tonausgänge an meinem Schlepptop einwandfrei. Solange das bei Dir nicht anders ist, sehe ich keinen Grund für eine solche Investition.


[Beitrag von Tywin am 08. Sep 2014, 18:01 bearbeitet]
NESJ
Neuling
#5 erstellt: 08. Sep 2014, 17:51
Dann wird es von der Größe eher richtung der kleineren 5 Zöller gehen.
Hab noch die Adam Artist 3 und die etwas größeren Yamaha HS 5 gefunden.
Gibt es sonst noch Nahfelder in der Größe, die ich mir anhören sollte?

Mir ist mittlerweise klar, dass es wenig Sinn macht einen teuren externen USB-DAC zu kaufen, wenn am Ton des Laptops nichts auszusetzen ist.
Allerdings hätte ich gerne ein Gerät für meinen Schreibtisch, wo ich als Input Laptop und CD-Player anschlileßen kann und als output Kopfhörer und Nahfelder. Am besten mit Lautstärkeregler und Schalter um zwischen den Inputs zu wechseln.
Vielleicht könnte da jemand etwas empfehlen oder eine bessere Lösung vorschlagen.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Sep 2014, 18:03
ATC
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2014, 18:20

NESJ (Beitrag #5) schrieb:

Gibt es sonst noch Nahfelder in der Größe, die ich mir anhören sollte?


Genelec G Three und Neumann KH 120,
gibt es auch beide in weiß wenn von Nöten.

Leider Beides überm Budget, aber anhören sollte man sie mal

Vllt Session Music oder Thomann in der Nähe?

Gruß
NESJ
Neuling
#8 erstellt: 08. Sep 2014, 18:39
Ja das session Frankfurt ist ganz in der nähe.
Danke für den Tip. Geh ich kommende Woche mal hin.
NESJ
Neuling
#9 erstellt: 01. Okt 2014, 13:13
Hallo zusammen,

danke für eure Hilfe soweit!
Habe jetzt einige Nahfelder probegehört.
Darunter:

JBL LSR 305
Tannoy Reveal 502/402
Yamaha HS 5
KRK RP5 RoKit G3
Adam A3X

Am besten haben mir die Adams gefallen.
Hab mir das bundle bestellt: http://www.thomann.de/de/adam_a3x_bundle.htm
Es ist jetzt seid einer Woche im Einsatz.

Bin auch sehr zufrieden soweit.
Nur mit der Aufstellung bin ich mir nicht ganz sicher.
Im Moment sieht das ganze so aus:
Stereo

Das einzige Problem ist, dass wenn ich direkt am Tisch vor meinem Notebook sitze, die Lautsprecher etwas zu nah sind.

Vielleicht hat ja noch jemand Tips/Verbesserungsvorschläge.

Liebe Grüße, NESJ


[Beitrag von NESJ am 01. Okt 2014, 13:13 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Okt 2014, 13:28
und wie klingt es wenn du sie weiter nach hinten schiebst?
NESJ
Neuling
#11 erstellt: 01. Okt 2014, 16:12
Wenn ich sie auf 10cm ranschiebe wird der Bass schon merkbar kräftiger.
Bei 20cm merk ich keinen großen Unterschied.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche CDP oder DAC
supra111 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  19 Beiträge
Externer DAC mit KHV für Aktivlautsprecher gesucht
turbosnake am 18.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  5 Beiträge
Soundinterface für Notebook oder externer DAC
roho_22 am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  12 Beiträge
Aktivlautsprecher Stereosystem ("Kaufberatung")
XMD7007 am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  21 Beiträge
Alte Hifi Boxen oder neue Aktivlautsprecher?
Randomnickname am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
DVD + DAC oder CDP?
pooya am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  2 Beiträge
Neue Anlage
dark_gorn am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  7 Beiträge
Suche CDP mit DAC-Out für weitere Geräte
sebo4 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  3 Beiträge
Neue Anlage?
VerdammteAxt am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  5 Beiträge
Universalplayer oder doch CDP mit/ohne DAC gesucht?
nahema2 am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Shure
  • Nubert
  • JBL
  • Genelec
  • Adam
  • Tannoy
  • Smart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.709