Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gesamtlösung für PC-Musik (Aktivboxen?) bis 2000 €

+A -A
Autor
Beitrag
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Sep 2014, 18:42
Hallo,

ich brauche eine Beratung für eine Lautsprecher-Lösung, inklusive technischer Möglichkeiten (ich komme noch aus der Schallplatten-Generation und kenne mich nicht wirklich mit Wandlern o.ä. aus).
Außerdem wohne ich fast im Wasser der Nordsee und weit weg von jedem Hifi-Studio o.ä., so dass ich gerne genau wüsste, wonach ich suchen wollte, bevor ich mich auf den Weg mache.

Was ich will:
Die Möglichkeit, an meine Heim-Büro-Arbeitsplatz für < 2000 € die Musik aus meinem PC (IMac), also über iTunes, Deezer u.ä. bestmöglich in den Raum zu bringen, bevorzugt Rock/Pop.
Bisher mache ich das über einen B&W Air Zeppelin, der meinen Anforderungen aber nicht wirklich gerecht wird.

Der Raum:
Wahrscheinlich eher problematisch; ein ausgebauter Dachboden mit Schrägen, wenig Möbel, Holzboden und 5 Fenstern, dazu offene Treppe nach unten in der Mitte des Raumes, Gesamtgröße ca. 35 Quadratmeter (ungefähr 8*4,5 m). Dafür habe ich relativ freie Platzwahl bei der Aufstellung.

Was ich gut finde:
Sehr gut gefallen haben mir in einem Hifi-Studio die Vorführung einer B&W CM9 (die allerdings auch an einer > 20.000 € Verstärker/CD Kombi hing) – dort habe ich eine Live-Aufnahme von Eagles Hotel California gehört, das war schon Klasse!

Was ich denke, das ich brauche:
Am einfachsten wäre wohl ein guter Aktiv-Lautsprecher. Ich habe zuerst an den Teufel Raumfeld L gedacht, bis ich vor kurzem per Zufall den Dynaudio Xeo 5 in einem Großmarkt probegehört habe (war in diesem Umfeld nicht besonders aussagekräftig, klang aber gut). Da diese XEO 5 im Abverkauf unter 2000 € kosten und sich wohl problemlos an den PC anschließen lassen, könnte das meine gesuchte Lösung sein

Oder? – Diese Frage geht jetzt an euch!
Evtl. die B&W CM 8 und dazu ein ???, um diese an den PC zu bringen? Geht das auch für unter 2000, und wäre das besser als eine Aktivbox wie die Dynaudio?
Andere Alternativen – bin prinzipiell noch offen für alles.

Güsse vom Deich, Volker
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2014, 21:56
Wenn du die Musik nur an einem genau definierten Platz hörst, sind Standlautsprecher völliger Unsinn.

Du solltest dich nach guten Nahfeldmonitoren umsehen - äh -hören.

Hotel California klingt an fast jedem Lautsprecher gut, das zeichnet die CM9 (ein meiner Meinung nach mittelmäßiger und zu teurer Lautsprecher) nicht aus.
Donsiox
Moderator
#3 erstellt: 06. Sep 2014, 22:05
Hier mal drei Beispiele
Wenn du die Möglichkeit hast, zu Thomann (Treppendorf) oder einem vergleichbaren Musikhaus zu kommen, solltest du in jedem Fall probehören

http://www.thomann.de/de/dynaudio_bm12_mkiii.htm
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_4328pak.htm
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_120_a_bundle_3.htm

Alternativ aus der Hifi-Ecke:
http://www.nubert.de/nupro-a-300/p1363/?category=202
Hier im Forum immer gut beschrieben

Deine genauen Hörgewohnheiten wären aber noch interessant

Gruß
Jan
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Sep 2014, 06:54
Zum Musikgeschmack:
Am ehesten Gesangsbetont mit Gitarre, von Amy Macdonald über Sheryl Crow, Annett Louisan, aber auch Genesis und Dire Straits.

Hm, ihr empfehlt Nahfeldmonitore? Ich würde aber schon auch gern mal die ganzen 35m² beschallen können, zumal ich Platz genug habe und hier auch beliebig "Lärm" machen kann. Die Nubert A300 hatte ich auch schon angedacht, aber sie wirken mir etwas klein und Dynaudio (hatte ich lange im Auto und fands da sehr gut) war mir sympathischer. Hat hier denn schon jemand Erfahrung mit Xeo gemacht?

Nach Treppendorf fahre ich 700 km, da wäre ein nördlicher Händler (Oldenburg/Bremen) schöner.

Ansonsten danke für die ersten Tipps, und gerne mehr davon.

Gruß, Volker
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 07. Sep 2014, 07:02
Hallo,

wenn Du sie frei genug auf Ständern aufstellen kannst, probiere mal die JBL LSR308. Wenn es Dir an Fülle fehlen sollte, kannst Du immer noch einen oder zwei Subwoofer ergänzen.

Auf meinen 50 qm im Wohnzimmer sind mir die kleineren LSR 305 mehr als genug. Gerade wenn es um die von Dir genannte Musik geht.

Für Industrial würde es sicher bessere Möglichkeiten geben.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Sep 2014, 07:18 bearbeitet]
Benares
Inventar
#6 erstellt: 07. Sep 2014, 07:15
Die Beschallung von 35qm und die Verwendung als PC-Boxen im Nahfeld sind zwei Einsatzgebiete, die sich widersprechen. Deshalb wirst du keine Lautsprecher finden, die für beides gleichermaßen geeignet sind. Entweder, du nimmst Nahfeld-Monitore und ergänzt sie mit einem ebenfalls aktiven Sub, dann hast ohne zusätzliche Verstärker genügend Leistung für den Raum. Oder du nimmst größere Lautsprecher, die nicht für den Einsatz auf Schreibtischen oder auf sehr kurze Hörabstände geeignet sind und stellst sie so auf, dass sie den Raum beschallen und dein Schreibtisch ungefähr im Sweet Spot liegt, d.h. in dem Bereich, in dem der Klang am besten ist.

Allerdings musst du bei der ersten Variante beachten, dass sich der ideale Hörabstand bei einem Nahfelder durch den Einsatz mit einem Sub nicht ändert, d.h. bei Hörabständen von mehr als 2 - 2,5m verlieren die Mitten und Höhen, die aus den Monitoren kommen, deutlich an Substanz, der Bass aus dem Sub aber noch nicht, so dass das Klangbild außerhalb des Nahfelds deutlich basslastig wird.


Als PC-Boxen sind kleine aktive Nahfelder aber sehr zu empfehlen. Die drei Vorschläge sind eine gute Auswahl, mein Favorit wäre die Neumann KH 120, die eignet sich auch hervorragend für eine Tischaufstellung.
Dadof3
Inventar
#7 erstellt: 07. Sep 2014, 07:18

Hinterm-Deich (Beitrag #4) schrieb:
Hm, ihr empfehlt Nahfeldmonitore? Ich würde aber schon auch gern mal die ganzen 35m² beschallen können, zumal ich Platz genug habe und hier auch beliebig "Lärm" machen kann.

Das ist natürlich etwas anderes. Aber du wirst dich ein wenig entscheiden müssen, ob du perfekten Klang am Arbeitsplatz haben willst und dafür weniger perfekten im Rest des Raumes oder umgekehrt. Es sei denn, dein Arbeitsplatz ist so, dass du ihn auf den Sweet Spot des Stereodreiecks mit Blick auf und in ausreichend Abstand zu den Stand-LS stellen kannst. Vielleicht lädst du mal Fotos oder eine Skizze des Raumes hoch, damit man sich das besser vorstellen kann.


Hat hier denn schon jemand Erfahrung mit Xeo gemacht?

Ich kenne nur die DM- und Xcite-Serien, sind aus meiner Sicht solide Geräte ohne große Ecken und Kanten.. Aber es gibt auch viele andere gute Lautsprecher, welche die besten sind, ist Geschmackssache. Bei 2000 € Investition würde ich durchaus mal den Weg in die nächste Großstadt antreten und dort ein wenig hören. Wo an der Küste wohnst du denn?
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Sep 2014, 07:25

Benares (Beitrag #6) schrieb:
Oder du nimmst größere Lautsprecher, die nicht für den Einsatz auf Schreibtischen oder auf sehr kurze Hörabstände geeignet sind und stellst sie so auf, dass sie den Raum beschallen und dein Schreibtisch ungefähr im Sweet Spot liegt, d.h. in dem Bereich, in dem der Klang am besten ist.


Genau das war mein Plan. Ich hätte vielleicht den PC gar nicht erwähnen sollen - da ging es mir nur darum, dass ich keine CD/Receiver-Kombi will, sondern Musik über Streaming höre.

Von der B&W Air Zeppelin, die mir ursprünglich empfohlen wurde und die direkt vor mir steht, bin ich nach einem Jahr eher enttäuscht - ein "live-dabei" Feeling wie von großen Lautsprechern kommt da in kleinster Weise auf. Wahrscheinlich bin ich deshalb auch skeptisch bei kleinen Boxen.

Ich wohne im Bereich der friesischen Inseln, nach Bremen sind es 120 km, nach Hamburg 240 km.

Gruß, Volker
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Sep 2014, 07:42
Moin

Wenn der TE die B&W klanglich als sehr gelungen empfunden hat, befürchte ich das ihm
ein neutral und ehrlich auftretender Studio Monitor nicht unbedingt zusagen wird, da hier
die Musik nicht "weich gespült" wiedergegeben wird, da kann es je nach Aufnahme oder
Instrument auch mal im Kopf knallen bzw. nahezu unerträglich werden, ein ehrlicher und
neutraler Lsp. ist daher nicht jedermanns Sache, daher ist das Probe hören so wichtig.

Da es aktive Studiomonitore aber meist nicht beim Händler um die Ecke gibt, kann man
z.B. das Angebot von Thomann wahrnehmen, er bietet ein 30 tägiges Rückgaberecht an,
so kann man die Lsp. bequem in den eigenen 4 Wänden testen, was auch absolut Sinn
macht, da der Raum und die Aufstellung sowie der Hörplatz einen erheblichen Einfluss auf
den Klang haben, so kann man leicht überprüfen ob ein solcher Lsp. den Geschmack trifft.

http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Wem die Optik wichtig ist, der muss in Richtung Dynaudio, KEF, Teufel undCo. schauen,
allerdings muss man dann auch damit rechnen, das der Geldbeutel ganz schnell leer wird
und für einen oder zwei gute Subwoofer reicht es dann je nach Modell leider nicht mehr.

http://www.idealo.de...0a-wireless-kef.html
http://www.idealo.de...-air-x-203-elac.html
http://www.idealo.de...-air-x-207-elac.html

Noch ein kleiner Tipp, mit dem Sonos Connect oder dem Connect Amp wird jeder Lsp.
zum Streamer, da muss man sich nicht ausschließlich an den paar existenten Modellen
orientieren die sich ihre "Besonderheiten" relativ teuer bezahlen lassen, die im Vergleich
zu Sonos was die Möglichkeiten, Ausstattung und Flexibilität betrifft das Nachsehen haben.

http://www.sonos.com/shop/products/connect
http://www.sonos.com/shop/products/connectamp

Glenn
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2014, 07:57

Hinterm-Deich (Beitrag #8) schrieb:
Ich wohne im Bereich der friesischen Inseln, nach Bremen sind es 120 km, nach Hamburg 240 km.


Dann würde ich einmal nach Oldenburg fahren: http://www.mediaathome.de/hifi-hifi/info/Start
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Sep 2014, 07:19
Danke für den Tipp, nach Oldenburg fahre ich sicher mal. Obwohl die auch "nur" KEF und Sonos haben.
Ich war auch schon bei www.coldewey.de (haben u.a. B&W). Bin auch für weitere Tipps, sowohl für Aktivlautsprecher als auch andere Kombis, die ich an den IMac hängen könnte für ein Budget unter 2k (zur Gesamtraumbeschallung, nicht als reine Arbeitsplatzausrichtung).

Gruß, Volker
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Sep 2014, 07:50


[Beitrag von Soulbasta am 08. Sep 2014, 07:52 bearbeitet]
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Sep 2014, 08:04
Prima, den kannte ich noch gar nicht, aber klingt interessant und kommt auf jeden Fall zur Liste zum Probehören!
Benares
Inventar
#14 erstellt: 08. Sep 2014, 14:32

Hinterm-Deich (Beitrag #11) schrieb:
Bin auch für weitere Tipps, sowohl für Aktivlautsprecher als auch andere Kombis, die ich an den IMac hängen könnte für ein Budget unter 2k (zur Gesamtraumbeschallung, nicht als reine Arbeitsplatzausrichtung).



Zumindest im Hifi-Bereich dürfte die Auswahl an Aktiv-LS im genannten Preisbereich, die in der Lage sind, einen Raum in deiner Größe angemessen zu beschallen, sehr gering sein. Ehrlich gesagt sind die Audio Pro sogar die ersten Modelle, die mir begegnen, die diese Anforderungen in etwa erfüllen. Aktiv-LS sind im Hifi ohnehin eher eine Seltenheit, und wenn, dann meist auch in der gehobenen Preisklasse vorzufinden. Allerdings bin ich auch kein Experte was aktives Hifi angeht, insofern maße ich mir nicht an, zu behaupten, dass da keine Chance besteht.

Bei passiven LS ist die Auswahl jedenfalls wesentlich größer, da dürfte auch etwas zu finden sein, das mit deinem bereits vorhandenen AVR funktioniert. Deshalb würde ich an deiner Stelle dazu tendieren, bei der Entscheidung die zwei Kriterien miteinander zu koppeln: Entweder Nahfeld mit aktiven Kompaktmonitoren oder Raumbeschallung mit passiven Stand-LS. Unabhängig davon wären gute aktive Stand-LS aber sicherlich der Königsweg, deshalb würde ich mir die Audio Pro nach Möglichkeit auf jeden Fall zumindest anhören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Sep 2014, 15:16
In den Audio Pro ist allerdings kein Streamer, Airplay, Bluetooth oder sonst was integriert, es handelt sich dabei lediglich um
Aktivboxen mit Funksender damit man sie ohne Lsp. bzw. Cinch Kabel betreiben kann, ähnlich wie die Canton "My World".

An dem Funksender muss dann noch ein Netzwerkstreamer wie zum Beispiel der von mir verlinkte Sonos Conect oder ein
anderes Gerät nach Wahl (PC, Laptop etc.) angeschlossen werden, der Zuspieler muss aber einen Vorverstärker bzw. eine
Lautstärke Regelung integriert haben, ohne ein entsprechendes Zusatzgerät ist ein Betrieb der Boxen daher nicht möglich.

Insbesondere wenn man die Kabellose Übertragung von einem Smartphone oder Tablet vornehmen möchte, muss man für
den entsprechenden Empfänger sorgen, das wollte ich nur noch kurz als Ergänzung anmerken, falls das untergegangen ist.

Die Audio Pro sind interessante und vor allem stylische Lsp., ob die integrierten Endstufen Leistung und der 6,5" Subwoofer
den Raum in der gewünschten Lautstärke beschallen können, muss man ausprobieren, wer allerdings keine Party Pegel und
abgrundtiefe Bässe fordert, dürfte vom möglichen Pegel den die LV3 liefern kann sicherlich ausreichend bedient werden.

Da der Lsp. mit 3 HT ausgestattet ist, bringt er einen vergrößerten Sweetspot mit, daher sind die Lsp. aber zum intensiven
Stereo Genuss am Referenz Sitzplatz weniger geeignet, eher zur Beschallung, alles hat nun mal seine Vor und Nachteile.

Glenn
Hinterm-Deich
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Sep 2014, 15:21
Ich werde sie mir auf jeden Fall einmal anhören, obwohl sie "von der Papierform" her den Dynaudio Xeo 5 unterlegen sein sollten, die ja zudem noch einen Netzwerkstreamer dabei haben und im Abverkauf derzeit nicht teurer als die Audio Pro sind.
Trotzdem bin ich froh über "Abwechslung" - in der Preisklasse würde ich gerne mehr als ein Paar Lautsprecher hören, bevor ich mich entscheide.

Gruß, Volker
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Sep 2014, 15:30
Du solltest aufpassen, die Dynaudio Xeo 5 werden oft zum günstigeren Preis angeboten, dann allerdings ohne Wireless Transmitter
(Lautstärke Regelung), ohne diesen sind es dann aber nur ganz gewöhnliche Aktivboxen die per Kabel an einer Vorstufe oder einem
Streamer angeschlossen werden müssen, erst dieser ermöglicht dann auch wieder die Kabellose Zuspielung von Smartphone, Tablet und Co.

Glenn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Sep 2014, 15:37
als apple user kann man die audio pro realtiv ohne aufwand gut betreiben.




Mit Apple Airplay können Sie jedes Lied und jede Playlist in Ihre iTunes-Libary abspielen - drahtlos - im ganzen Haus. Und getreu unserer Philosophie können Sie Apple AirPlay problemlos in unser Drahtlos-Konzept integrieren. Sie brauchen lediglich unseren Sender an eine AirPort Express-Station anzuschließen und schon steht dem digitalen Musikgenuss von Ihrem iPad oder iPhone nichts mehr im Wege.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Sep 2014, 15:42
Ja, aber nur mit dem Airport Express, also einer zusätzlichen Komponente!

Das es ein Problem ist habe ich auch nicht geschrieben, sondern nur, das es ohne Zusatzgerät nicht geht!

Glenn
zuglufttier
Inventar
#20 erstellt: 08. Sep 2014, 16:20
Ich würde mir an deiner Stelle vielleicht mal die Neumann KH 120 A bei Thomann z. B. bestellen und in Ruhe zu Hause ausprobieren. Gibt's dort für 1500 Euro als Paar. Dann hast du noch 500 Euro, die vielleicht für einen Subwoofer verbraten werden könnten.

In jedem Fall solltest du alles zu Hause ausprobieren, da sich dein Raum ja doch etwas kritisch anhört. Vielleicht ist auch nur irgendwas mit DSP wirklich sinnvoll bei dir?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Sep 2014, 16:42

GlennFresh (Beitrag #19) schrieb:
Ja, aber nur mit dem Airport Express, also einer zusätzlichen Komponente!

Das es ein Problem ist habe ich auch nicht geschrieben, sondern nur, das es ohne Zusatzgerät nicht geht!

Glenn


der TE nutzt seinen iMac als quelle. bei den audio pro ist ein sender den er per usb an seinen iMac anschließt dabei, mehr braucht er eigentlich nicht.
wenn er gerade nicht am rechner sitzt ist auch eine fernbedienung dabei um z. b. lautstärke zu regeln.
für den fall braucht er keine zusatzgeräte.


[Beitrag von Soulbasta am 08. Sep 2014, 16:44 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Sep 2014, 17:03
Dann hättest Du das auch schreiben sollen, dein Zitat in der letzten Post geht aber um ein völlig anderes Thema...

Aber das spielt bei Dir natürlich keine Rolle, Hauptsache contra geben und das letzte Wort haben wollen, Du bist mir echt ein Vogel...

Glenn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Sep 2014, 17:12
wer hier ein vogel ist das möchte ich nicht sagen aber bevor du was schreibst und dein sonos immer anpreiest als ob ohne nichts mehr geht solltest du dich informieren statt die leute hier verunsichern und quatsch erzählen.

gegen was bin ich contra? und wer hat was falsches behauptet?
Hosky
Inventar
#24 erstellt: 09. Sep 2014, 12:01

Hinterm-Deich (Beitrag #8) schrieb:
Ich wohne im Bereich der friesischen Inseln, nach Bremen sind es 120 km, nach Hamburg 240 km.

Dann würde ich mal nach Nordenham zu Abacus fahren
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Sep 2014, 12:15
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivlautsprecher / Monitore bis 2000 Euro
o_OLLi am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  15 Beiträge
Beste Aktivboxen für den PC (Bis 200?)
kartoffelface am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  3 Beiträge
Aktivboxen+PC+Plattenspieler?
tormentor_666 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  8 Beiträge
Aktivboxen bis 500 ?
Kooper am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  22 Beiträge
Kompaktanlage oder MP3 Player + Aktivboxen
Brettermeier am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  3 Beiträge
Suche Aktivboxen mit SPDIF Eingang für 1000-2000?
Alex_Schäfer am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  17 Beiträge
Aktivboxen für Garage und Zimmer
4sich am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  10 Beiträge
PC 2.0 Aktivboxen
Muxey am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  5 Beiträge
suche 2.0 stereo aktivboxen
Atkatla am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  25 Beiträge
Hifianlage bis 2000?
Vinyl8 am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  72 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Sonos
  • Dynaudio
  • SEG
  • JBL
  • Bowers&Wilkins
  • Elac
  • NEUMANN
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.467