Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage der Einstiegsklasse in einem komplizierten Raum

+A -A
Autor
Beitrag
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Nov 2014, 22:22
Liebe Freunde des guten Sounds,

ein Umzug steht an und für mich die Gelegenheit, meine AV-Anlage aufzufrischen. Allerdings hat das neue Wohnzimmer keinen einfachen Schnitt (siehe Bild). Das Zimmer geht nach unten weiter und schließt an die offene Küche und Dielenbereich an.
Wohnzimmer

Die Positionen der Couch und des Fernsehers bzw. AV-Anlage sind "vorgegeben". Ich kann noch beliebige Kabel unterputz verlegen.

Geräte:
TV 52" Sony KDL52Z5800AEP
BD-Player Samsung DMR 720
MM Player Fantec R2650
Geplant: Streaming-Box (XBMC/Amazon Fire o.ä.)

Nutzungsanteile:
Fernsehen - 40%
Heimkino (DTS) - 40%
Musikstreaming - 20% (Spotify & Co.)
95% der Zeit auf Zimmerlautstärke.

Gewünscht wäre eine 5.1 Konfiguration mit 2 Stand-LS vorne. Für die Rears habe ich allerdings noch keine gute Idee, wohin damit. 2.1 scheint für den Schnitt besser zu passen. Es wäre schade um die Heimkinoeffekte, aber evtl. kann man das mit guten Standboxen irgendwie kompensieren. Das Gesamtbudget für einen neuen AV-Receiver und Lautsprecher liegt bei ca 1000 EUR. Mit dem Denon X1000 mache ich wohl nichts falsch. Damit wären ca. 700 EUR für die Boxen übrig.

Ich freue mich auf Eure Empfehlungen und Ideen.
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 09. Nov 2014, 22:47
Servus

meine Tipps kurz und knackig:

Sofa etwas weiter vor (Stereodreieck einhalten); vorne Regalboxen hin, das Standlautsprecher mit dem geringen Platzangebot nicht zurecht kommen.
Hinter der Couch links und rechts, etwas auf die Mitte eingewinkelt dann wieder 2 Regalboxen auf Stativen.

Um mal konkrete Boxen einzuwerfen:
4x Dali Zensor 1
1x Dali Zensor Vokal
(evtl. später: Mivoc Hype 10 G2/Jamo Sub 360)

Als Avr ist der x-1000 gut, das stimmt.

Gruß
Jan
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Nov 2014, 23:13
Danke für den Tipp, Donsiox. Zu Dali habe ich schon etliche gute Meinungen hier gesehen und sie gefallen mir optisch auch. Müsste noch einen Probelauf damit mal machen.

Für die vorderen LS würde ich das Kabel im Leerrohr auf ca 90 cm Höhe links und rechts vom TV verlegen. Die LS werden dann an der Wand aufgehangen mithilfe von z.B. Wandhalterung

Die Stative machen mir mehr Sorgen. Das Zimmer wird regelmäßig von Kleinwüchsigen überfallen . Oder gibt es sturmfeste Stative? Evtl andere Ideen?
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 09. Nov 2014, 23:18
Die Wandhalterungen vorne kannst du nehmen. Allerdings bist du dann mit der Lautsprecherpositionierung nicht mehr flexibel.

Ja, es gibt sehr stabile Stative Bin mir aber recht sicher, dass du die im Wohnzimmer nicht stehen haben möchtest

Meine Idee wäre: Machtwort sprechen

Vorne wäre es vllt. noch ratsam, ein Leerrohr auf Steckdosenhöhe hinzulegen. Wenn später mal andere Lausprecher auf Stativen kommen, sieht ein auf 90cm baumelndes Kabel recht seltsam aus
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 10. Nov 2014, 10:45
Hallo,

bezüglich der Dali Zensor 1 würde ich die Magnat Vector 201 vorziehen. Die kosten derzeit etwa 60€ Stückpreis, klingen in den höheren Tonlagen weniger harsch, aber immer noch brillant und detailliert. Dazu z.B. einen Canton AS 85.2.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 10. Nov 2014, 10:46 bearbeitet]
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Nov 2014, 11:03
Die Stative sind von der höheren Instanz rundum abgelehnt worden: Wenn, dann nur als ästetisch aussehende dünne Säulen. Ich vermute, dann sind es eben Säulen aber keine LS mehr.

Seht ihr Alternativen für die Rears: Kleinere LS an der Decke im Bereich des Erkers z.B.? Ich war ja gedanklich schon so weit, auf die Rears komplett zu verzichten. Dann würde ich eben in die Vorderen das 2x investieren

Welche LS würdet ihr empfehlen, um auf einen Sub komplett zu verzichten? Wie eingangs geschrieben, hätte ich eine Freigabe für Stand-LS. Was genau spricht dagegen?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2014, 11:10

Welche LS würdet ihr empfehlen, um auf einen Sub komplett zu verzichten? Wie eingangs geschrieben, hätte ich eine Freigabe für Stand-LS. Was genau spricht dagegen?


Hast Du allen Seiten 50cm Freiraum um HiFi-Lautsprecher einigermaßen brauchbar positionieren zu können, oder nicht?

Lautsprecher richtig aufstellen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Nov 2014, 11:10

ozzi2009 (Beitrag #6) schrieb:
Wie eingangs geschrieben, hätte ich eine Freigabe für Stand-LS. Was genau spricht dagegen?


im prinzip nichts, die sollten jedoch mind. 50 cm nach hinten und seitlich zu den wänden platz haben, wenn du das realisieren kannst dann probiere es einfach aus.

hörtipps
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/
http://www.csmusiksy...f_q500_wsb/index.htm
http://www.csmusiksy...ond107_aus/index.htm
schraddeler
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2014, 11:18
Du mußt das geschickter anpacken
Ich würde mir wohl schicke Stative aus Sonnenschirmständern mit Granitplatte selbst bauen, da darf dann die höhere Instanz noch ein paar rankende Pflanzen draufstellen und gut ist. Und die Bälger schmeißen so ein Ding auch nicht mal eben um

gruß schraddeler
Hosky
Inventar
#11 erstellt: 10. Nov 2014, 11:26

ozzi2009 (Beitrag #6) schrieb:
Ich war ja gedanklich schon so weit, auf die Rears komplett zu verzichten. Dann würde ich eben in die Vorderen das 2x investieren ;)

Das halte ich angesichts des zur Verfügung stehenden Budgets für eine gute Idee. Mit 2 guten Standlautsprechern (am besten aus einer Serie, für die es auch einen Center-Speaker gibt) lässt sich erstmal gut leben, eine nachträgliche Erweiterung ist immer möglich. Die Aufstellung von Stand - LS ist in Deinem Raum sicher nicht ganz optimal, aber ich habe schon schlimmeres gesehen mit trotzdem sehr ordentlichem klanglichem Ergebnis. Im Zweifel ausprobieren.
Kabel kannst Du ja vorsorglich trotzdem verlegen. In der Front würde ich sie allerdings immer bodennah verlegen, sonst wärst Du auf Wandhalterungen fixiert und das wirst Du wahrscheinlich irgendwann bereuen.
anakyra
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2014, 11:31
Also bei 2,90 Meter Breite an der TV Wand und einem 52 Zoll TV sollte es möglich sein, Standboxen aufzustellen. Ich halte es auch für sinnvoll, erstmal auf Rear-LS zu verzichten und dafür hochwertigere Front-LS zu nehmen. Den Center würde ich nach Möglichkeit direkt dazu nehmen. Der Denon ist dazu ein gut passender Einsteiger-AVR.
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Nov 2014, 11:58
Auf meine Idee mit den Deckenlautsprechern ist bisher niemand eingegangen. Wahrscheinlich kein guter Gedanke gewesen

Das TV Gerät steht auf einem 2m langen Low-Board bzw. hängt da drüber an der Wand. D.h. der freie Bodenplatz hat ca. 90 cm Gesamtänge zu beiden Seiten. Die 2,90m-Nische hat eine Tiefe von ca. 90cm. Damit bliebe für jeden Stand-LS eine Aufstellfläche in jeder Ecke von 45x90 cm.

Mein Fazit: Die Stand-LS haben sich vorerst wohl erledigt. Wenn in der Zukunft der Low-Board weg kommt, hätte ich evtl. Platz für die Stand-LS. Deshalb verlege ich je ein Leerrohr in L-Form zu beiden Seiten vom TV weg und setze je eine Leerdose auf der Standardsteckdosenhöhe und auf 90 cm. Dann die Regal-LS auf 90 cm auf Wandhaltern. Einwände?

Aktuelle Konfiguration mit groben Preisen
Denon AVR X1000 - ca. 300,-
2x Dali Zensor 1 - ca. 300,- ... Wäre ein Upgrade auf Dali 3 sinnvoll?
1x Dali Center - ca. 300,-

Preise aufgerundet um die Kosten für das Anschlussmaterial zu decken. Damit liege ich genau im Budget (1000,-).

NACHTRAG: Den Sub habe ich komplett vergessen. Einen brauche ich dann doch noch oder? Z.B.
Canton AS 85.2 SC - ca. 200,-... Damit wäre ich ca. 100,- über dem Budget, aber noch OK


[Beitrag von ozzi2009 am 10. Nov 2014, 12:12 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Nov 2014, 12:02

ozzi2009 (Beitrag #13) schrieb:

2x Dali Zensor 1 - ca. 300,- ... Wäre ein Upgrade auf Dali 3 sinnvoll?


nicht an der wand.
ATC
Inventar
#15 erstellt: 10. Nov 2014, 20:05
Moin ozzi2009,

hast du denn schonmal einen Film über 2 gute Standlautsprecher gehört?
Muss es tatsächlich 5.1 sein?

Ich finde lieber gutes Stereo als mäßiges Surround.
Wenn du auf 5.1 bestehst würde ich aufgrund deiner Einrichtung sicher auch mit Deckenlautsprechern als Rear arbeiten,
das funktioniert schon.

Regal LS an der Wand wenn du doch Platz für Standlautsprecher hast?
Das versteh wer will, du kannst doch kleine Standlautsprecher jeweils neben dem Lowboard platzieren,
erstens musst du mit den Wandlautsprechern mindestens ebenso breit die Basis schaffen, sonst hängen die LS für den Hörabstand zu eng beieinander und du hast eh nur noch so etwas wie mono.
Wenn du die Standlautsprecher bis nach vorne ans Lowboard von der Wand wegziehst ist auch der Hörabstand bis hin zum Hörplatz viel besser ,
weil kleiner .

Für mich wäre die Positionierung an der Wand hier keine Option

Gruß
anakyra
Inventar
#16 erstellt: 10. Nov 2014, 21:06
Ich sehe das auch so. Lieber verhältnismäßig gutes Stereo als bescheidenes 5.1. Und der Platz ist m.a.N. ausreichend für Standlautsprecher. Dazu einen Canton AS85.2C als Subwoofer und die Front-LS entsprechend bei 80 Hz trennen, dann geht das schon.

Empfehlenswerte Einsteiger-LS sind z.B. Magnat Vector 205/207, dazu natürlich direkt den passenden Center. Die passen gut ins Budget, sind klanglich und haptisch hochwertiger als der Preis vermuten lässt und sind meiner Erfahrung nach auch nicht allzu kritisch in der Aufstellung.
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 10. Nov 2014, 21:49
Hallo meridianfan1 und anakyra,

Nun habt ihr mich ein wenig verwirrt. Es hieß doch ein paar Beiträge weiter oben, für die Stand LS hätte ich nicht genug Platz. Nun lese ich, ein paar schmale Stand LS passen schon... OK. Ich könnte sie ca. 20 cm von der Wand weg stellen, damit sie auf Höhe der Vorderkante Lowboard stehen. In die 90 cm Breite müssen zwei Stand LS und ein Sub reinpassen. Reicht das?


hast du denn schonmal einen Film über 2 gute Standlautsprecher gehört?

Nein, aber ich wäre bereit das auszuprobieren und ich habe sogar eine Freigabe dafür


Ich finde lieber gutes Stereo als mäßiges Surround.

Ich kann es noch nicht beurteile. Allerdings fehlt mir für die 5.1 Variante die Fantasie, wie ich die Rears an der Decke mit den Fronts auf Augenhöhe zu einem passablen Klang bringe. Also tendiere ich zum Stereo. Das wäre dann die 3.1 Konfiguration:

2x Magnat Vektor 207 - 200,-... Oder reicht die 205 Variante?
Center Vektor 213 - 150,-
Sub Canton AS85.2C - 200,- Den muss ich neben einem der Stand LS platzieren oder weg lassen?

Optimierungsvorschläge?


[Beitrag von ozzi2009 am 10. Nov 2014, 21:53 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2014, 08:18
Wenn Du den Sub auch da vorne hinstellen willst, wird es in der Tat sehr eng. Den würde ich auf jeden Fall woanders hinstellen.
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 11. Nov 2014, 09:19
Dann bleiben für den Sub noch der Platz auf dem Lowboard oder seitlich der Couch in der Erkernische. Reichen die 2x Vector 207 für die Tiefen nicht aus?

Ich würde auf den Sub gerne verzichten bzw. das Geld lieber in die Boxen anlegen. Wenn aber beim Kino zu wenig Wumms rüberkommt, wäre es schade. (Anmerkung: 95% der Zeit höre/sehe ich bei Zimmerlautstärke)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Nov 2014, 09:30
dann teste es doch ohne sub, den kannst du später immer noch nachkaufen.
wenn du standboxen probierst würde ich dir auch die empfehlen.
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Nov 2014, 10:20
Soulbasta, wäre dieser LS der passende Center dazu?
anakyra
Inventar
#22 erstellt: 11. Nov 2014, 10:23
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0029WBA38

Das wäre auch ein geeigneter Subwoofer, die Funkansteuerung macht Dich in der Aufstellung vielleicht flexibler.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 11. Nov 2014, 10:29

ozzi2009 (Beitrag #21) schrieb:
Soulbasta, wäre dieser LS der passende Center dazu?


nein, das ist eine andere serie.
dieser wäre der passende
http://de.jbl.com/jbl_product_detail_de/studio-225black.html
ozzi2009
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Nov 2014, 10:29
anakyra - danke für den Tipp! Eine interessante Option für die Nachrüstung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SACD Multiplayer mit gutem Klang gesucht [Einstiegsklasse]
trick17 am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  16 Beiträge
2.1 Anlage für 13qm Raum
house_water am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  8 Beiträge
Anlage für kleinen Raum
legendofmana am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  8 Beiträge
Anlage für Musik vom Laptop in 17qm Raum bis 650?
psydistel am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  72 Beiträge
Suche Boxen für kleine Stereo-Anlage in kleinem Raum
Sideburns am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  7 Beiträge
Neue Anlage für großen, länglichen Raum
1.Trp am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  43 Beiträge
LS u. Anlage für kleinen Raum
desinteresse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
Hifi-Anlage für 80m² Raum
merle83 am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  2 Beiträge
Standboxen in einem akustisch sehr schwierigen Raum
Minolta1912 am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage gesucht: Budget 850€ 30m² Raum
DCDK am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Denon
  • Canton
  • Jamo
  • Fantec
  • Mivoc
  • Caliber
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.424