Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Lautsprecher Einstiegsklasse

+A -A
Autor
Beitrag
Bingobaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2012, 09:52
Hallo liebe Community,

ich hab folgendes anliegen...
Ich möchte mir ein paar Regallautsprecher kaufen, welche am Pc betrieben werden sollen. Dazu hab ich hier noch einen alten Onkyo AVR rumstehen.
Ich hab nun mittlerweile viel gelesen und bin vollends verwirrt.
Das Budget liegt nicht all zu hoch, so um die 150 Euro...
Das Zimmer ist so 15qm groß mit ca. 3m hohen Decken und Parkett Fußboden. Die Musikrichtung ist vielfältig, von allem etwas. Dazu kommt bisschen Film und Spieleton.

Ich hab jetzt folgende Kombis:

Jbl Control One...ohne Subwoofer wohl eher nicht zu empfehlen, oder?

Heco Victa 301- für ca. 140 €/Paar bei Amazon, ist wohl keine schlechte Box, aber konnte sie leider nicht hören.

Magnat Quantum 603 - für ca 170 Amazon Warehouse Deal

Canton SP 502 - ebay auch ca. 170

KEF iQ1 - ca. 170 Kleinanzeige

Also mir ist bewusst das es sich bei den drei letzteren um hochwertigere Lautsprecher handelt, wo es sich sicher lohnt 20 Euro raufzulegen, oder? ( im Vergleich zur Victa ) Welche würdet ihr bevorzugen? Ich habe zu allen bisher viel gutes gelesen. Bei der Quantum und der Canton wäre ein Vorteil das man noch Garantie hätte. Hörproben sind leider nicht möglich, da die hiesigen Märkte kaum was da haben. Wirklich hören konnte ich bisher nur die JBL's. Wozu würdet ihr tendieren? Und findet ihr die 20 Euro Mehrpreis lohnen sich zur Victa? Oder tuts vllt auch die JBL? Ihr seht, die Verwirrung ist groß und ich möchte vllt einfach paar Meinungen oder Erfahrungswerte hören.

Danke, Gruß Christian
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Aug 2012, 15:55
die quantum 603 halte ich in dieser preislage für überraschend gut. die kef, heco und die canton kenne ich nicht. die jbl control ist kein hifi-lautsprecher, die hat andere stärken.
Zarak
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2012, 16:03
Hallo !

Ich verweise mal auf diesen kleinen Bericht von mir.

Die beschriebenen Kompakt LS hab ich in der Bucht für 180€/Paar abgestaubt und falls du mit dem ELAC Klang etwas anfangen kannst, sind die wirklich top.

Allerdings gehören die eigentlich auf Ständer, nicht ins Regal, da sie recht groß sind, dafür braucht man nicht zwingend einen Sub dazu.

Sind in jedem Fall eine Überlegung wert.

mfg


Zarak


[Beitrag von Zarak am 20. Aug 2012, 16:05 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Aug 2012, 16:06
die quantum 603 muss auch auf ständer und von der wand weg, ansonsten bassreflexrohr verschließen, was weniger bass und bessere höhen bedeutet.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Aug 2012, 16:25
Hallo,

wenn du am PC sitzt und die Lautsprecher sehr nah stehen was anscheinend der Fall ist würde ich die KEF mit Koax bevorzugen.

Ansonsten wäre die Canton wenn es etwas detailreicher zugehen soll,
im Vergleich zur Quantum,
die Wahl.

Wenn die Höhen auch bei Metal nie nerven sollen,
dann die Quantum.

Den Rest klemme ich ab....

Gruss
abso
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Aug 2012, 17:33
Schau dir mal die Mohr SL20 an. Hab sie zwar noch nicht selbst gehört, aber sie werden von einigen Leuten hier im Forum sehr gelobt. Überlege atm selber mir ein Paar anzuschaffen.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2012, 17:39
Hallo Bingobaer,

Wharfedale Diamond 10.1

Gruß Karl
Bingobaer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Aug 2012, 17:52
Haha, schön, sagt jeder was anderes, aber damit hab ich schon gerechnet, Klang ist eben subjektiv. Zur Aufstellung bei mir, sie sollten unters Hochbett , da ist auch mein Schreibtisch und hinter den Boxen ist quasi offener Raum. (im Bezug auf die Bassreflexproblematik).
Der Bericht bezüglich der Elacs liest sich auch wirklich gut, nur leider hab ich keine im preislichen Rahmen finden können. Die Wharfedale hatte ich persönlich auch schon auf dem Zettel, nur leider auch keine passenden Angebote gefunden. Klingt die Wharfedale denn im Vergleich zu der Canton oder der Magnat so viel besser? Die Wharfedale gibts gebraucht bei Amazon für 200, also nochmal 30 mehr, lohnt der Aufpreis?
Die Mohr SL 20 ist sicher gar nicht verkehrt, aber ich möchte keine Standlautsprecher und sie sprengen den preislichen Rahmen.
Soll wie gesagt auch nur die "vernünftige" 2. Anlage werden, im Wohnzimmer stehen zwei GLE 490 und damit bin ich eigtl. sehr zufrieden.

Was ist eigtl. von den Magnat Supreme 200 zu halten? Sicher keine q603, aber vllt. ausreichend?
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2012, 18:02

Bingobaer schrieb:
Was ist eigtl. von den Magnat Supreme 200 zu halten? Sicher keine q603, aber vllt. ausreichend?

Ich halte nicht viel von den Supreme 200, ob sie für dich ausreichen weiss ich nicht. Die Wharfedale Diamond 10.1 und die Magnat Quantum 603 halte ich für gleichwertig, da kommt es eben auf den persönlichen Geschmack an.

Gruß Karl
Bingobaer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Aug 2012, 18:08
Ja, ich hab ehrlich gesagt auch ein wenig Bedenken, dass sie mir eher nicht gefällt. Außerdem kauft man Lautsprecher nicht jeden Tag. Was gibt es eigentlich für einen Unterschied zwischen der Canton SP 205 und der SP 206? Hab dazu kaum was gefunden...die 206 gibt es derzeit auch bei Amazon. Die 205 ist ja wenn ich richtig informiert bin ein Mix aus GLE und Chrono Serie und soll wohl auch ein kleiner Tip sein für möglichst viel Lautsprecher bei wenig Geld, ähnlich wie die q603 und die Wharfedale. Trifft das denn auf die SP 206 auch zu? Habe sie nicht einmal bei Canton gefunden, die listen auch nur die Sp 205 und Sp 502.
Zarak
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2012, 18:11

Bingobaer schrieb:
Haha, schön, sagt jeder was anderes, aber damit hab ich schon gerechnet, Klang ist eben subjektiv.

...


Deswegen ist jede Beratung bezüglich des "Klangs" ohne Probehören eigentlich auch sinnlos, aber dümmer wird man trotzdem nicht dadurch.

Hab geschaut, die ELAC sind tatsächlich nicht mehr in der "Bucht" - waren auch nur 2 Paar und eines davon hatte ich schon gekauft, da war wohl jemand schneller.

"Ausreichend", "besser", "schlechter" - das kannst nunmal nur du sagen - irgendwas werden die Märkte in deiner Gegend doch da haben.

Damit könntest du dir zumind. mal einen groben Eindruck zur Klangcharakteristik verschaffen - alles andere ist Würfeln.

mfg

Zarak
Bingobaer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Aug 2012, 18:38
Naja, iwie sind die hier äußerst schlecht bestückt. Wohne in Rostock, der Saturn hier (der größte in Norddtl.) führt ne control one, irgend ne ältere hässliche Magnat und die gle420 und eine quadral, die jedoch alle zu teuer sind. Promarkt und MM sehen da ähnlich aus. Also hören konnte ich leider noch nicht viel.
Zarak
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2012, 19:11
Hmm, also die meisten MM, die ich kenne, haben doch immer so ne kleine HiFi Abteilung und meistens stehen da auch ein paar Kompakt LS rum.

Da könnte man sich event. erstmal ein Bild vom "Markenklang" des Herstellers machen - also wie klingt ne Kompakte Canton im Vergleich zu einer Magnat.

Auch wenn die LS viel. erstmal über dem Budget liegen, es ist ne Orientierung - viel mehr geht außerhalb der eigenen Wände eh nicht.

Die Alternative ist online zu bestellen und in den eigenen Wänden zu testen.

Gerade Amazon sollte da doch unkompliziert sein.

mfg

Zarak

Hier nochwas zum Thema Rostock.


[Beitrag von Zarak am 20. Aug 2012, 19:12 bearbeitet]
Bingobaer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Aug 2012, 19:49
Da hast du Recht, ich werd mir wohl die Quantum mal bestellen, evtl. auch die Victa oder die Canton um mal vergleichen zu können. Aber danke erstmal für die Hilfe
max0r
Neuling
#15 erstellt: 20. Aug 2012, 19:52

Der_Karl schrieb:
Hallo Bingobaer,

Wharfedale Diamond 10.1

Gruß Karl


Danke für den Tipp!

Liebäugel schon länger mit neuen Boxen und steh / stand vor der Wahl quantum 603 oder wharfedale 10.1.
Für den Preis hab ich mir jetzt mal die wharefales bestellt und werd die Probehören.
Hat einer von euch Tipps für gute Ständer?

Was ist von diesen zu halten:
http://www.musicstor...m/art-REC0004066-000

Da ich aus der PA / DJ Ecke komme hab ich auch lange mit monitoren zum Auflegen (Zu hause für mich mixen) geliebäugelt... Aber ich denke mit ner hifi anlage komm ich da besser weg.

Betrieben wird das ganze von nem onkyo 9155. Evtl. Tausch ich den aber noch gegen nen av Receiver aus.
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Aug 2012, 19:58
die ständer sind ja klasse, merke ich mir direkt. die boxen kannst du mit blu-tack befestigen und auch wieder rückstandslos ablösen.
max0r
Neuling
#17 erstellt: 20. Aug 2012, 20:09
Blu Tack?

Sind das die Blue Tacks?
Ständer sind also zu empfehlen? Oder gibt's so für 50€/Paar Alterativen?
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Aug 2012, 20:20

Blu Tack?

Sind das die Blue Tacks?


richtig!

ständer gibt es wie sand am meer, kannst ja mal bei amazon und ebay suchen. ich hab verschiedene und keine vorlieben. der hochtöner des lautsprechers sollte halt beim hören ungefähr auf ohrhöhe sein und die box sollte sicher stehen.
Bingobaer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Aug 2012, 13:05
So ich war hier heute in einem anderen Fachmarkt und da konnte ich die Boston A 25 mal hören, die finde ich auch recht gut, vor allem von der Größe hat sie mir sehr gut gefallen, auch wenn sie dadurch nicht den Tiefgang einer Q 603 hat. Was haltet ihr von einer Dali Zensor 1 für 200 Euro das Paar?

Zusätzliche Frage, der Onky TX-7830 sollte doch trotz seines Alters keine Probleme mit den Lautsprechern haben, oder?
Zarak
Inventar
#20 erstellt: 21. Aug 2012, 14:16
Sofern der Onkyo technisch einwandfrei arbeitet, ist er bestens geeignet.

mfg

Zarak
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2012, 15:10

Bingobaer schrieb:
Was haltet ihr von einer Dali Zensor 1 für 200 Euro das Paar?

Ich habe die Zensor 1 selbst und bin echt begeistert von diesem LS, er ist halt nicht besonders Basstark, aber dafür sehr detailreich und spritzig. Der Preis ist natürlich Top.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Aug 2012, 15:25
ich stimme dem karl zu. die zensor 1 ist selten so günstig zu bekommen und ist bis auf die etwas schwache basswiedergabe ein ausgewöhnlich guter lautsprecher.

die zensor 1 muss möglichst nah an die wand, am besten mit der integrierten wandaufhängung an der wand aufhängen.
Bingobaer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Aug 2012, 19:24
Hmm, wie würdet ihr die Dali denn im Vergleich zur Boston sehen?
Sind ja beide ähnlich groß und die Boston hat, so finde ich, für ihre Größe schon ganz gut gespielt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche PC- Lautsprecher soll ich mir kaufen ?
Moritz_B. am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  30 Beiträge
Stand-/Regallautsprecher für 15qm Zimmer
tiegert am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  15 Beiträge
Lautsprecher um 500 Euro das Paar
mccollibri61350 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  24 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung
opagewine am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  4 Beiträge
welche Regallautsprecher und welche anschlüsse
maxlll am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  15 Beiträge
Ich bin verwirrt!
tiwi am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung Nubert und co
duesselwelle am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  4 Beiträge
welche Lautsprecher hab da ein evtl. schnäppchen
derWayne am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  4 Beiträge
Lautsprecher, Soundsystem? Ich hab kA.
smidti am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Lautsprecher und Co. für Stereo
Nobody81 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton
  • Dali
  • Onkyo
  • Heco
  • KEF
  • Wharfedale
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedNierewa
  • Gesamtzahl an Themen1.345.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.703