Verstärker: flach (evtl "mini") incl. Phonovorstufe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
roadhouse
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2014, 00:15
Hallo,
ich suche nach einem neuen Verstärker. Dieser soll möglichst in einem Board integriert werden, die Fachhöhe beträgt insgesamt 13cm. Aktuell habe ich zwei Wharfdale Diamond II, die evtl. durch KEF Q100 ersetzt werden. Wichtig ist auch ein MM Phonovorverstärker da ich viel Vinyl höre, hauptsächlich Gitarrenmusik mit und ohne Strom. Daneben läuft ein Yamaha CD-N 500. Der Raum ist recht klein (ca. 15 qm) mit offenem Übergang in eine Wohnküche.

Von der Breite her passt ertmal alles im Normalformat. Ich habe aber auch die Möglichkeit mein Fach zu splitten und hätte dann nur noch ca. 34cm in der Breite zur Verfügung. Das reizt mich momentan ein wenig um nach exotischen Miniverstärkern zu suchen. Da habe ich bisher folgendes gefunden, darunter meine aktuellen Favoriten

Yamaha AX-10
Passt optisch zum CD Player, hat eine FB. Hab Wenig zur Qualität gefunden.

Toshiba Aurex SY-C15 + SC-M15
Skurille Klassiker. Soll (auch akustisch) sehr solide sein

Dann noch Diverse Teac (AH 300) und Sony Minis (TA-F5000) sowie Onkyo (A-933) - jeweils aber nur wenige Infos gefunden.

Alternativ bin ich unsicher ob nicht etwas normales (43cm breit) sinnvoller sein könnte. Neu stößt man da auf die AMCs (XAI oder 306d). Bei den Klassikern wird schwierig mit der 13cm Höhe, Luft muss ja auch noch drüber vorhanden sein. Richtig interessant find ich da den Yamaha A-1.

Ist grad alles etwas unausgegoren. Hat Jemand noch einen Vorschlag oder eine Meinung zu einem der Geräte?

Gruß!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Nov 2014, 00:50
bei konventionellen verstärker brauchst du luft zum kühlen, zu eng soll es nicht sein.
schaue dir den an, der wird nicht heiß.
http://www.ebay.de/itm/Onkyo-A-5VL-Verst-rker-/181584803903
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2014, 08:26
Hallo,

als der Onkyo A5 VL seine Hochzeit hatte, gab es hier im Forum einige Rückmeldungen die von Geräten die extrem heiß werden berichteten.

"Flache" Klassiker gibt es z.B. von Rotel http://www.ebay.de/i...&hash=item418a5d80ce

Auch der Sherwood AX7 ist ein schönes Gerät http://www.ebay.de/i...&hash=item4adff82cde

Bei den Neugeräten kommt man wenn es um niedrige Gehäuse und eine gute Phonoplatine geht um die genannten AMC 306 und XIA nur schwer herum. Auch bei Neugeräten wären die Modelle von Rotel eine Alternative.

Zu den Minis ist zu sagen der Onkyo 933 ist ein Wolf im Schafspelz... so klein, so niedlich.... aber wehe wenn er losgelassen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 19. Nov 2014, 11:48 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2014, 08:38
Ich würde auch bei rotel schauen.
Evtl auch als vor-end-Kombi und die Endstufe dann "verstecken".

Und Der hier fiel mir grad noch ein.
Den hatte ich mal, war aber von vornherein defekt und ich hab ihn weiterverschenkt.
Sah aber imo ganz hochwertig aus und flach ist er wirklich!
roadhouse
Neuling
#5 erstellt: 19. Nov 2014, 21:03
Aktuell läuft bei mit noch ein älterer Rotel RA-713, der steht oben auf dem Board. Da der aber eigentlich auch überdimensioniert ist und ich es schöner fände wenn der Verstärker unten verschwindet kam ich auf die Idee nach was flachem zu suchen.

Bei Rotel habe ich auch natürlich geschaut, fast wäre es ein RA-11 oder 12 geworden, da mich der Digitaleingang gereizt hat. Mein TV-Ausgang ist nur digital, da tuts aber inzwischen auch ein einfacher D/A Wandler. Alles andere was digital ist bedient inzwischen der Yamaha CD-N500 ganz gut. So gesehen reicht mir was simpleres. Die älteren Rotel (800er oder 900er) Serie fand ich auch ganz interessant, bin dann aber doch bei den AMC hängen geblieben - kein Ärger mit Gebrauchtkauf (lange suchen) und da hab ich immerhin noch eine Fernbedienung über.

Bei den AMC ist mir noch nicht ganz klar ob es zwischen dem XIA und dem 306d noch einen anderen nennenswerten Unterschied gibt als die Leistung. Der XIA scheint einen Ringkerntrafo zu haben.

Über den Onkyo A5-VL informier ich mich mal, die Marke hab ich nicht so auf dem Schirm.

Gruß!
roadhouse
Neuling
#6 erstellt: 21. Nov 2014, 10:04
...Bin nochmal über den Cambridge 351A gestolpert und auch ein Rega Brio-R. Der Rega ist zwar von den Abmessungen her das was ich suche aber ich habe doch manchmal gerne Tonregler am Gerät und die Plastikfront gefiel mir gar nicht so gut.

Der Cambridge macht einen sehr interessanten Eindruck, würde jedoch eine zusätzliche Phonovorstufe benötigen. Da zieht es mich dann doch wieder eher zu einem der beiden AMC...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mini-Verstärker gesucht (TA20xx?)
mats99 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  5 Beiträge
Stereo-Mini-Verstärker gesucht
g.e.n.e. am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  13 Beiträge
Mini Verstärker gesucht!
sxtronic am 29.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2015  –  12 Beiträge
Hifi Mini Verstärker/Receiver gesucht
Gugug am 30.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  6 Beiträge
mini edelvollverstärker gesucht
schiefernarr am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  4 Beiträge
kleiner schicker Verstärker gesucht
roedert am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  13 Beiträge
Günsiger Mini-Verstärker gesucht - gerne auch gebraucht
MaGu0815 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  14 Beiträge
Mini USB Verstärker für kleines Geld gesucht
chrissummers am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 19.02.2017  –  4 Beiträge
Suche einen Mini Verstärker
paulschorch am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  14 Beiträge
New System incl. Boxen
DnB4L am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 174 )
  • Neuestes Mitgliedknudlbudl
  • Gesamtzahl an Themen1.389.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.257

Hersteller in diesem Thread Widget schließen