Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(Stand-)Lautsprecher für Wohnzimmer (2.0/2.1) (~700 €)

+A -A
Autor
Beitrag
TechnoLover_#
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Dez 2014, 15:45
Guten Tag zusammen,

ich suche für unser Wohnzimmer Lautsprecher. Ein Bild von der Wohnzimmerwand hab ich zum Abruf hochgeladen.

Momentan stehen dort provisorisch auf 2 Wasserkisten, da gerade neu eingezogen, 2 Pilot RS 1. Vom Klang her gar nicht schlecht, vom Aussehen natürlich eher mau. Freundin wünscht sich wenn was weißes.

Ich beantworte erst einmal den Fragenkatalog.

  • Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

    Ich wäre bereit bis zu 700€ auszugeben. Weniger geht natürlich auch. Gebraucht wäre auch in Ordnung.

  • Wie groß ist der Raum?

    Der Raum ist ca. 20qm groß und fast quadratisch geschnitten.

  • Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

    Wohnzimmer

    Lautsprecher sollen links und rechts vom Fernsehboard aufgestellt werden. Links vom Board habe ich ca. 55 cm Platz und nach rechts kann ich Platz schaffen. Nach hinten kann ich auch Platz schaffen, indem ich das Fernsehboard einfach nach vorne schiebe.

    Foto wurde vom Sofa aus aufgenommen. Sitzabstand beträgt etwa 3 m.

  • Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

    Da bin ich frei. Meiner Freundin wären am liebsten Standlautsprecher, da Sie nicht so von den Lautsprecherständern angetan ist.

  • Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

    maximal ca. 1m hoch

  • Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

    Nein.

  • Welcher Verstärker wird verwendet?

    Denon AVR-X1100W

  • Was soll über die Lautsprecher gehört werden?

    70% Film / 30% Musik (Charts, Electro, House, Pop)

  • Wie laut soll es werden?

    Normalerweise Zimmerlautstärke, bei schlechter Laune etwas lauter.

  • Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

    Kann ich keine Aussage zu treffen, die Pilot bieten schon einen angenehmen Bass haben aber gefühlt manchmal zu wenig, besonders bei Filmen.

  • Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

    Nein.

  • Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

    - Dali Zensor 5 (bei einem Freund gehört, war ganz angenehm und gibt es auch in weiß)

  • Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

    Nein.

  • Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

    Oldenburg + 50km


Wichtig wäre halt zu wissen, was es für Alternativen zu den Dali Zensor 5 geben würde. Besonders bei der Farbwahl bin ich da (leider) eingeschränkt.
Des Weiteren wäre es interessant zu wissen, inwiefern die Dali Probleme mit der Aufstellung auf der linken Seite hätte? Ist ja doch sehr wandnah.

Eine weitere Idee wäre halt z.B. die Dali Zensor 3 (oder generell kleinere Lautsprecher) auf Ständern zu stellen und einen Subwoofer dazuzugesellen, was bei Filmen wahrscheinlich mehr zu Tragen kommen würde.

Ich wäre für jegliche Rat- und Vorschläge offen.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2014, 16:01
Hallo,


Vom Klang her gar nicht schlecht, vom Aussehen natürlich eher mau. Freundin wünscht sich wenn was weißes.


lass sie doch weiß folieren und stelle sie auf ordentlich Ständer. Ein wenig aus der linken Ecke und von der Rückwand weg wird auch nicht schaden.

Ich glaube nicht, dass die Zensor sich klanglich positiv von den Pilot absetzen können.

Ansonsten würde ich ehedem von solchen - nach meiner Meinung überschätzten und überteuerten - Lautsprechern wie den Zensor absehen. Ein Paar Dynavoice Definition DF-8 in weiß spielt für knapp 800 Euro Paarpreis in der Liga der Dali Ikon.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Dez 2014, 16:02 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 14. Dez 2014, 16:13
Hallo,

mein Tipp für deine Gegebenheiten KEF Q500

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2014, 16:19
Hallo,

also ich halte die Zensor Lautsprecher weder für überteuert noch für überschätzt. Die Zensor 3 oder 5 sind hier imho durchaus eine Option. Die 7 wären für die beengte Aufstellung ihmo zu Bassstark. Eine Alternative wäre imho die Phonar Ethos 180G, die liegt jedoch etwas über Budget.

Oder selber bauen z.B. http://www.acoustic-design-magazin.de/Shop/elip2-front-p-125.html

Gruß
Bärchen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Dez 2014, 16:27

Fanta4ever (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

mein Tipp für deine Gegebenheiten KEF Q500

LG


baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2014, 16:33
Ich halte die Kef bei diesen Aufstellungsverhältnissen für überdimensioniert
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Dez 2014, 16:36

baerchen.aus.hl (Beitrag #6) schrieb:
Ich halte die Kef bei diesen Aufstellungsverhältnissen für überdimensioniert


und warum?
es sind kleine standboxen mit 130 tieftönner und zwei passiven membranen, was ist da überdimensioniert?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 14. Dez 2014, 16:48
Die Passivmembran ist hier ein Bassverstärker der trotz der 13er für einen Tiefgang (-3dB) bis 40 Hz sorgt. Ferner haben die neuen Kef im Gegensatz zur alten iQ Serie eine Oberbassbetonung. Bedingt durch die wandnahe Aufstellung ist hier imho ein aufblasen des Basses bis zum Gedröhne vorprogrammiert. Zwar kann man versuchen das mit dem vorhandenen AVR zu korregieren, nur das Einmessprogramm linearisiert den Frequenzgang und verändert so auch den vom Hersteller vorgegebenen Klangcharakter mit leichter Bassbetonung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Dez 2014, 16:59
ich denke ganz an die wand müssen sie nicht, seine jetzigen sind auch nicht ohne, wenn die gehen werden auch die KEF gehen, aber es muss ausprobiert werden, von vorne rein ausschließen würde ich es nicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2014, 17:19
Nun, die vorhandenen kompakten bewegen aber auch nicht so viel Luft wie die Kef (die bei der der nischenhaften Aufstellung eine Verstärkung des ohnehin schon betonten Bassbereiches von um und bei 6dB erwarten lässt). Wenn die vorhandenen Kompakten bei der Aufstellung funktionieren, wäre die schon vorgeschlagene Farbänderung incl. der Anschaffung optisch schönerer Ständer vermutlich die bessere Option. Oder eben andere Lautsprecher die freistehend etwas bassschwach sind und so die zu erwartende Bassverstärkung für sich positiv nutzen können
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2014, 17:43
Ob das in dem Raum dröhnt oder nicht weiß von uns niemand, auch wenn so mancher glaubt das von irgendwelchen Kennzahlen ableiten zu können

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Dez 2014, 17:52

baerchen.aus.hl (Beitrag #10) schrieb:
Nun, die vorhandenen kompakten bewegen aber auch nicht so viel Luft wie die Kef


da wäre ich mir nicht ganz so sicher und soo kompakt sind sie auch nicht.
http://www.dodaj.rs/f/3i/o8/dwZU7mH/1/pilot1.jpg
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2014, 17:53

Fanta4ever (Beitrag #11) schrieb:
Ob das in dem Raum dröhnt oder nicht weiß von uns niemand, auch wenn so mancher glaubt das von irgendwelchen Kennzahlen ableiten zu können

LG


Exakt ist eine Vorhersage na klar nicht möglich, man kann aber die Wahrscheinlichkeit durchaus ziemlich genau abschätzen. So wie hier bei nischenhafter Aufstellung, vielen schallharte Flächen und einem Lautsprecher mit Oberbassbetonung, muss man imho keine wahrsagerischen Fähigkeiten haben, um akustische Probleme vorher zu sehen. Die sind hier vorprogrammiert......
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2014, 17:57

soo kompakt sind sie auch nicht


schon richtig, ans Nettovolumen und die Membranfläche der Kef kommen sie aber bei weitem nicht ran.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2014, 18:02
Ich habe im Forum schon so viel üblere Positionierungsmöglichkeiten gesehen.

Ist sehe hier gar keine akustischen Probleme. Hier kann doch problemlos gerückt + geschoben werden bis es passt. Zur Not noch ein dicker Teppich zwischen Boxen und Hörplatz und gut ist.


[Beitrag von Tywin am 14. Dez 2014, 18:46 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Dez 2014, 18:03
ich würde die pilot auch weiss lackieren/foliieren oder was auch immer, eine weissen bezug auf die abdeckungen, ein paar ständer und fertig, höchstens der TE möchte was neues.

auch die würden sich auf ständern behaupten können, einfach ausprobieren. zur not später einen sub dazu kaufen.
http://www.csmusiksy...f_q300_wsb/index.htm


[Beitrag von Soulbasta am 14. Dez 2014, 18:03 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 14. Dez 2014, 18:25

Tywin (Beitrag #15) schrieb:
Ich habe im Forum schon so viel üblere Positionierungsmöglichkeiten gesehen.

Ist sehe hier gar keine akustischen Probleme. Hier kann doch problemlos gerückt geschoben werden bis es passt. Zur Not noch ein dicker Teppich zwischen Boxen und Hörplatz und gut ist.


Na so viel gerückt werden kann auch nicht..... und die Nischenhafte Aufstellung wird sich auch durch Möbelrücken nur minimal ändern. Der Teppich vor den Boxen allein schafft auch keine große Abhilfe.....

Das es aber noch schlechtere Aufstellungsmöglichkeiten gibt ist unbestritten..... man muss jedoch nicht durch die Verwendung unpassender Boxen Probleme herausfordern......
TechnoLover_#
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Dez 2014, 18:31

Tywin (Beitrag #2) schrieb:
lass sie doch weiß folieren und stelle sie auf ordentlich Ständer. Ein wenig aus der linken Ecke und von der Rückwand weg wird auch nicht schaden.


Danke für die Idee, hab ich gar nicht dran gedacht. Werde ich mal in Betracht ziehen. Bisher sind wir ja mit den Lautsprechern erstmal zufrieden.


Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Ansonsten würde ich ehedem von solchen - nach meiner Meinung überschätzten und überteuerten - Lautsprechern wie den Zensor absehen. Ein Paar Dynavoice Definition DF-8 in weiß spielt für knapp 800 Euro Paarpreis in der Liga der Dali Ikon.


Leider etwas über dem Budget, aber werde ich natürlich versuchen in Betracht zu ziehen, falls die Lösung mit dem weiß lackieren/folieren nicht auf Gegenliebe stößt.


Fanta4ever (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,

mein Tipp für deine Gegebenheiten KEF Q500


Die könnte ich hier glaube ich sogar Probe hören. Danke für den Tipp! Werde ich natürlich auch mal in Betracht ziehen.


baerchen.aus.hl (Beitrag #4) schrieb:
Oder selber bauen z.B. http://www.acoustic-design-magazin.de/Shop/elip2-front-p-125.html


Mit 1,20 m an Höhe zu groß. Selber bauen wäre mir glaube auch zu aufwendig, da ich nicht das passende Handwerkszeug hier hätte.


Fanta4ever (Beitrag #11) schrieb:
Ob das in dem Raum dröhnt oder nicht weiß von uns niemand, auch wenn so mancher glaubt das von irgendwelchen Kennzahlen ableiten zu können


Bisher dröhnt nichts und das ist erstmal sehr schön, da ich das in meinen vorherigen Wohnungen/Zimmern nicht hinbekommen hatte. Herausfordern möchte ich das erstmal nicht.


Soulbasta (Beitrag #16) schrieb:
ich würde die pilot auch weiss lackieren/foliieren oder was auch immer, eine weissen bezug auf die abdeckungen, ein paar ständer und fertig, höchstens der TE möchte was neues.


Was neues möchte man doch immer haben, hauptsache mal haben.

Ich werde mich dann mal über das Folieren/Lackieren informieren und gucken, was es so an Ständern gibt die schön aussehen. Für weitere Ideen bin ich natürlich noch offen. Aber erstmal ein herzliches Danke für die Mühen.

So nebenbei: Kennt jemand Anlaufstellen für Ständer?
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 14. Dez 2014, 18:44

So nebenbei: Kennt jemand Anlaufstellen für Ständer?

wo es Lautsprecher gibt, gibt es meistens auch Ständer. Doch im Fachhandel sind die oft sehr teuer. Günstiges und nicht weniger gutes gibt z.B. in der Bucht. http://www.ebay.de/s...t%C3%A4nder&_sacat=0
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Dez 2014, 18:52

TechnoLover_# (Beitrag #18) schrieb:

Kennt jemand Anlaufstellen für Ständer?


beate uhse?

bei amazon findet man einiges, z. b.
http://www.amazon.de...dfuss/dp/B008JF018Y/

hier gibt es stoff zum bespannen
http://www.voelkner....pannstoff-Weiss.html
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 14. Dez 2014, 19:08
B-Tech Lautsprecher-Ständer Starr Boden-/Deckenabstand (max.): 40 cm Schwarz 1 Paar

http://www.voelkner....-Schwarz-1-Paar.html

Müssten nur noch weiß gelackt werden.
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2014, 21:51

baerchen.aus.hl (Beitrag #13) schrieb:
man kann aber die Wahrscheinlichkeit durchaus ziemlich genau abschätzen

Das glaube ich nicht, bei extremen Begebenheiten kann man wohl von möglichen Problemen ausgehen, die sehe ich hier aber nicht.

Wie auch immer, ich würde es auf jeden Fall ausprobieren und nicht ausschließen weil jemand der nur ein Bild von einem Teil des Zimmers gesehen hat, gleich zu wissen glaubt wie was klingen wird...

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 14. Dez 2014, 21:55
Nun ja, natürlich kann man sein Lehrgeld auch selber zahlen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 2.0 / 2.1 System ca. 700?
emmundemm am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Lautsprecher 2.0 oder 2.1
bavarian18 am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  4 Beiträge
2.0 / 2.1 fürs Wohnzimmer
rewiesion am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  9 Beiträge
2.1 + 2.0 (Zone2)
PasPat am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  2 Beiträge
2.0 oder 2.1 für Musik/Filme max. 700?
Mo2307 am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  11 Beiträge
2.0/2.1 Lautsprecher 200?
tj92 am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  4 Beiträge
2.0 System für 25m2 Wohnzimmer
smirre666 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Suche Receiver für Wohnzimmer 2.1 und Küche 2.0
wurtzelgnom am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  3 Beiträge
2.0/2.1 Lautsprecher für Musik
Felix1994 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  17 Beiträge
2.1 Lautsprecher
Ollivero am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902