Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passivboxen für Filme und Musik

+A -A
Autor
Beitrag
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2014, 17:51
Hi,

ich hatte eine Weile mit Aktivboxen (Nubert A-100) und einem HTPC herumprobiert, aber da mein Setup nicht so funktioniert wie ich mir das vorstelle (vor allem ohne Receiver) muss ich nochmal umschwenken.
Theoretisch könnte ich die Nubert behalten, müsste dann aber auf Pre-Outs setzen, was den Receiver natürlich wieder teurer macht...muss nicht sein, zumal die Dinger schnell Wert verlieren. Es wird wohl ein kleiner Yamaha oder ein Denon, z.B. 477 oder X1000.

Also benötige ich ein Paar Boxen, nicht (viel) breiter als 20 cm, die ich in einem 15 qm kleinen Raum auf einem Board neben dem TV aufstellen möchte. Standboxen gehen eher nicht, dafür ist zu wenig Platz da. Wo könnte ich beim Probehören beginnen? Budgetgrenze für beide liegt (gerne auch gebraucht) bei ca. 800 Euro.
Gehört wird eigentlich alles außer elektronische Musik/Hip Hop usw. Bevorzugt aber Rock.

Wie geht ihr bei der Auswahl vor - bestellen, daheim in Ruhe probehören und zurückschicken bei Nichtgefallen? Die eigene Raumakustik kann man im Geschäft ja nicht wirklich erleben...
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 15. Dez 2014, 19:23
Nimm den Denon X1000 oder X1100
Bei den Boxen vielleicht ASW CANTIUS 212 oder monitor audio silver 1

Für Musik werden sie guten Tiefgang bieten, für Filme müsstest du irgendwann einen Subwoofer nachrüsten


[Beitrag von basti__1990 am 15. Dez 2014, 19:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2014, 19:27
Hallo,

wenn ich das Geschriebene richtig interpretiere sollen die Boxen ziemlich beengt aufgestellt werden.

Mein Tipp sind die Dali Zensor 1 mit Canton AS85.2SC

LG
Opiumbauer
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2014, 20:25
Mein Tipp:
Yamaha RX-V 477 und diese Boxen:

www.teufel.de/stereo/ultima-20-mk2-p12793.html
Spielen so geil wie sie aussehen.

800€ musst du nicht ausgeben für guten Klang.
Später kannst du immer noch einen Sub dazukaufen.


[Beitrag von Opiumbauer am 15. Dez 2014, 20:27 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2014, 20:42
@Opiumbauer
du bist wohl ein kleiner Teufel und Yamaha Fan. Lass mich raten, bei dir daheim stehen auch genau die beiden Marken

Außerdem die Ultima 20 sind 21,5cm breit und 20cm breit war die Vorgabe
Opiumbauer
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2014, 21:52

basti__1990 (Beitrag #5) schrieb:
Außerdem die Ultima 20 sind 21,5cm breit und 20cm breit war die Vorgabe :.

Er schrieb: "nicht VIEL breiter als 20cm"

21.5cm sind nicht viel breiter als 20cm in meinen Augen.

Und nein, ich habe keine Teufel bei mir zuhause, weil es meine Canton noch locker machen.
el9600
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Dez 2014, 22:44
Darf ich als Hifi-Laie eine unbedarfte Frage zu den vorgeschlagenen Boxen stellen?

Die meisten eurer Vorschläge haben das Bassreflex-Rohr auf der Rückseite. Daher hätte ich vermutet, dass diese freistehend platziert werden müssen. Passt das trotzdem mit einer wandnahen Aufstellungen (Stichwort "Board neben TV")? Bei den Dali Zensor 1 habe ich z.B. gesehen, dass diese im Frequenzgang eine Überhöhung unterhalb von ca. 110 Hz haben. Trotzdem steht auch in diversen Testberichten, dass die Zensor 1 für eine Aufstellung direkt an der Wand geeignet wären (z.B. Audio) - was meine Vermutung ja schon widerlegt...

Welche Faktoren bestimmen denn letztendlich, ob eine Box auch nah an der Wand stehen darf?
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Dez 2014, 23:11
Hab nochmal gemessen. Rand TV bis Rand Board sind je 23 cm, also mehr wie 20 breit ist doof. Tiefe von der Vorderseite der Box bis zur Wand sind ca. 40 cm.
Nubert ist keine Option, die Nubox 313 z.B.?

Wandnähe ist also u.U. tatsächlich ein Problem - dröhnen soll ein nach hinten gerichteter Tieftöner nicht. Rauschen sollte auch bei leisen Passagen aus 1 m Entfernung nicht hörbar sein.


[Beitrag von boxleitnerb am 15. Dez 2014, 23:13 bearbeitet]
Opiumbauer
Inventar
#9 erstellt: 16. Dez 2014, 05:08
Letztendlich wird dir diese Fragen niemand abschließend beantworten können.
Da hilft nur bestellen und zuhause testen.
boxleitnerb
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Dez 2014, 07:51
Ein Subwoofer wird erstmal nicht nachgerüstet, viel Bass ist in einer Mietwohnung nicht so prall.

Ändern die Punkte Sub und Aufstellung etwas an den bisher gemachten Vorschlägen?


[Beitrag von boxleitnerb am 16. Dez 2014, 08:02 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2014, 08:58

el9600 (Beitrag #7) schrieb:
Darf ich als Hifi-Laie eine unbedarfte Frage zu den vorgeschlagenen Boxen stellen?

Aber gerne, dazu ist doch ein Forum da

Wo sich die Bassreflexöffnung befindet ist egal, info dazu http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Die Dali Zensor 1 ist für Wandnähe konstruiert, sie hat sogar eine Halterung integriert um sie direkt an die Wand zu hängen.

Leider ist das alles nicht so einfach, eine KEF Q300 hat z.B. ebenfalls eine solche Halterung und diesen bis 50Hz (+-3dB) spielenden Lautsprecher würde ich ganz sicher nicht an die Wand hängen

Je weniger Tiefgang, desto gut für Wandnah Ich glaube das kann man durchaus so sagen, die Zensor 1 kommen etwa bis 100Hz (+-3dB), auch wenn auf der DALI Homepage etwas völlig anderes steht, die Hersteller lügen bisweilen einfach das sich die Balken biegen, das mach die Sache für Laien nicht gerade leichter.

Deshalb würde ich die Zensor 1 auf Dauer nicht ohne Sub betreiben.

LG
el9600
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Dez 2014, 01:00
Hallo Fanta4ever,
vielen Dank für die ausführlich Antwort und den Link. Sehr interessant - hätte ich so nicht unbedingt erwartet.

Bisher hatten mir eigentlich alle Verkäufer erzählt, dass ich nur darauf achten muss, dass die Reflexöffnung vorne ist... Ich haben den passenden Hifi-Laden wohl noch genauso wenig gefunden wie meine (bezahlbare) Traumbox :-)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Dez 2014, 09:58
ach die verkäufer wieder

es kommt immer auf den einsatz an, z. b. die von fanta4ever genannten KEF Q300 spielen ordentlich tief für einen kompakten lautsprecher. für musik frei auf ständern aufgstellt kann es je nach geschmack auch völlig ausreichend sein und da spielen sie auch auch sauber.
die wandhalterung kann in einem 5.1 system genutzt werden (die boxen sind aus einer surround serie). bei einem surround system wenn sie durch die einmessung und zusätzlich als rear boxen genutzt werden, spielen sie wahrscheinlich nur bis 80 Hz und können sich an der wand behaupten.


[Beitrag von Soulbasta am 17. Dez 2014, 10:22 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 17. Dez 2014, 09:59

el9600 (Beitrag #12) schrieb:
Ich haben den passenden Hifi-Laden wohl noch genauso wenig gefunden wie meine (bezahlbare) Traumbox :-)


wo wohnst du und was ist für dich bezahlbar?
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2014, 10:12
Ich glaube sogar das viele Verkäufer es einfach nicht besser wissen, die glauben das tatsächlich und sind nicht etwa arglistig oder dergleichen

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Dez 2014, 10:21
das glaube ich auch, es gibt keine hifi ausbildung, es ist eine passion und das hat nicht immer was mit dem job eines verkäufers zu tun.
viele haben vorher andere sachen verkauft ob autos oder staubsauger.
in vielen kleinen läden sind die verkäufer schon in ordnung auch wenn sie dort ihre teure elektonik verakufen müssen und auch mal deswegen märchen erzählen.
el9600
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 19. Dez 2014, 11:07
Ich wohne im Münchner Südwesten.

Klanglich fand ich bisher die Elac FS407 höchst attraktiv - nur leider eine Standbox und entsprechend teuer.
Die Progressive Audio Extreme 1 haben meinen ebenfalls Ohren gefallen.

Bezahlbar wäre bei mir ein Paarpreis von weniger als 2000€. Aber ich bin in den Dilemma, dass ich wie der Threadersteller momentan die Boxen nur quais direkt an der Wand und außerdem zu niedrig (da auf einem Sideboard) stellen könnte. Daher liebäugle ich eher mit einer günstigen Übergangslösung, die dann irgendwann bei besserer Raumakustik abgelöst werden kann. Daher trifft die Fragestellung des TE meine momentane Suche ganz gut :-)

Aktueller Favorit wäre eine Sonus Faber Toy, direkt an der Wand. Im Laden klang das ganz gut - der Test an "meiner Wand" steht noch aus...


[Beitrag von el9600 am 19. Dez 2014, 11:07 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#18 erstellt: 19. Dez 2014, 11:48
Eine sonos faber ist vieles aber keine GÜNSTIGE übergangslösung

Was willst du denn an die boxen anschließen? Mach doch mal ein Foto von dort wo die boxen stehen sollen und mal sie mit Paint rein. Mess mal den Abstand zur wand
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 19. Dez 2014, 12:20
Naja , was günstig ist hängt eben von den finanziellen Möglichkeiten ab. Ich kenne einige Leute für die ist ein € 50.000 Auto ein günstiger Dritt-oder Viertwagen

Ich würde zum testen die Swans M1 vorschlagen.

LG
el9600
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Dez 2014, 20:45
Na ja, günstig ist in der Tat relativ - wobei ich die Sonus Faber Toy mit einem Straßenpaarpreis von ca. 550€ (List ab 650€ je nach Oberflächenfinish) durchaus noch als "günstig" bezeichnen würde. Zumal sie sogar weniger als die Swans M1 kosten. Die stehen aufgrund der mehrfachen positiven Empfehlungen hier im Forum auch noch auf meiner "Hörliste"...

Das Sideboard hat eine Tiefe von 45cm. D.h. bei einer Boxentiefe von ca. 30cm, bleibt nicht mehr viel Luft nach hinten. Ein Foto mache ich an den Feiertagen. Dann habe ich etwas mehr Zeit meinem Hobby Musik und Hifi zu fröhnen :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 Passivboxen + Verstärker + Audio Interface
Aegnor am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.12.2015  –  6 Beiträge
17qm Zimmer Aktivboxen / Passivboxen (universelle Verwendung für Musik, Film, Gaming)
Huntsman am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  13 Beiträge
Passivboxen für HiFiBerry AMP+
modtastic am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  20 Beiträge
Standlautsprecher für Musik/Filme
granni am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  5 Beiträge
StandLS für Musik/Filme
Si_FaN am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  2 Beiträge
Beratung Stereo für Musik und Filme
NicoX am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  5 Beiträge
Suche Stereo Anlage für Musik (und Filme)
Kalli90 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  22 Beiträge
Kaufberatung mini Anlage für Musik und Filme
Ralf_85 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  10 Beiträge
Lautsprecher bis 200? für Musik und Filme
wtrproof am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  3 Beiträge
Verstärker gesucht (für Passivboxen und gute Soundkarte)
greywolf979 am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Teufel
  • Monitor Audio
  • KEF
  • Nubert
  • Sonus Faber
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 122 )
  • Neuestes MitgliedJLT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.279