Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung hifi Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Spooky336
Neuling
#1 erstellt: 18. Dez 2014, 20:53
Hallo erstmal ich bin beim Thema Stereo/ hifi-Anlage ganz neu auf diesem Gebiet.
Ich möchte mir dem nächst eine stereoanlage kaufen um hauptsächlich Musik zu hören.
ich habe einen raum von 35 qm zu beschallen und hätte gerne auch einen richtig fetten bass mag dieses gefühl wenn man den im ganzen raum merkt
habe einen computer also wäre es ganz gut wenn die anlage bzw, der verstärker eine usb schnittstelle und ein cd spieler hätte
mein buget beträgt 1000€ (+/- 500€ wenn es einen "superschnapper gäbe")
ich würde mich sehr über einige antworten freuen und bitte schonmal um verzeihung wenn diese frage schonmal gestellt wurde aber ich bin mir bei diesem thema unsicher und wollte mir schoneinmal eine meinung einholen
Liebe grüße Marvin
darkphan
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2014, 21:17
Schon mal drüber nachgedacht, dir ne gute (externe) Soundkarte zuzulegen und den PC als Medienquelle zu nutzen? Oder ist der zu laut? Jedenfalls hätte das den Vorteil, dass du das Geld in sehr gute Midfield-Monitore stecken könntest (also präzise Studiolautsprecher mit eigenem Verstärker). Könntest dir in einem Musikalienhandel mal welche zur Probe (mit deiner Lieblingsmusik!) anhören und dich dann entscheiden.

Grundsätzlich, wenn man bei null anfängt, würde ich kein Geld mehr in CD-Spieler und andere Geräte investieren außer Verstärker und Boxen. Ich würde alle Medien auf HDD speichern und sie über den PC und die Monitore abspielen.

Alternativ, wenn du dir dann doch ne kleine Anlage zulegen möchtest:
- 200 bis 300 Euro für Verstärker (z.B. Onkyo)
- max. 100 Euro für CD-Spieler (z.B. Sony)
- 700 Euro für Laustprecher (reine Geschmacksfrage)
Spooky336
Neuling
#3 erstellt: 19. Dez 2014, 16:56
Erstmal ein Dankeschön für diese schnelle Antwort
Ich bräuchte dennoch eine Anlange mit cd spieler und usb slot
wäre es denn möglich mir eine anlage zusammen zustellen in der Preisklasse 1000€-1500€
also konkrete Lautsprecher usw ?
darkphan
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2014, 17:03
Klar, das ist ja auch nicht wenig Geld. Orientiere dich an den oben genannten Preisen. Präzise Boxen sind das A und O, daher würde ich dafür schon das meiste ausgeben.

Konkrete Geräte empfehle ich nicht, aber ich würde mich verstärkermßig bei Onkyo umschauen, vielleicht auch Denon oder Yamaha. Der CD-Spieler muss ein ruhiges Laufwerk haben: Da würde ich möglichst billig kaufen und das Gerät sofort zurückschicken, wenn es zu laut ist.

Boxenempfehlungen kann ich mangels Erfahrung in dem Bereich keine geben.
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2014, 17:31
wichtig wäre es wirklich, dass du dir erstmal ein paar Boxen anhörst. Das kann im schlimmsten Fall auch ruhig mal im Media Markt oder Saturn sein. Wenn du uns deine PLZ sagst, können wir dir aber auch auch echte HiFi-Läden in deiner Nähe nennen.

Wenn es wirklich ein CD-Player sein soll, dann zb http://www.hifi-fabrik.de/teac-cd-h750-schwarz-cd-player.html
Ansonsten kannst du auch einen BluRay-Player (dann aber unbedingt auf analoge Ausgänge achten) wie den Pioneer BDP 170, der spielt auch SACDs ab.

Beim Verstärker würde ich einen Yamaha A-S301 nehmen, wegen der regelbaren Loudness-Funktion und den digitalen Eingängen. Allerdings wäre auch ein AVR wie der Denon X1100 eine Möglichkeit. Er bietet dir wesentlich mehr Möglichkeiten wie Internetradio, USB-Wiedergabe, DLNA, Steuerung per App und eine gute Einmessfunktion.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2014, 18:18
Hallo,

wenn der PC die Quelle ich würde ich mal die nuPro A-300 anschließen, evtl. kommt man dann aus dem Staunen nicht mehr raus

LG
Spooky336
Neuling
#7 erstellt: 24. Dez 2014, 09:01
Soo nun hätte ich noch eine Frage was könnt ihr zu den JBL ES90 Stand-Lautsprecher sagen und was fur ein verstärker bzw. receiver sollte ich bei denen verwenden ? ;)Also wegen der Wattzahl der boxen zum verstärker da gibts doch ne Regel oder ?!

Vielen Dank für die Antworten
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2014, 09:31
Hallo,

die JBL ES klingen in meinen Ohren nicht nach HiFI. Dazu hatte ich mir das Folgende mal aufgeschrieben:


Zur Schärfe und zur Verzerrung neigende, nicht sehr präzise Hochtonwiedergabe, geringe Dynamik, schwache Mittenwiedergabe. Eher unaufdringliche amerikanische Loudnessabstimmung.


Die aktuellen JBL Studio 2X0 machen das alles sehr viel besser.

VG Tywin
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2014, 09:36
Da gibt es die Regel "vergiss die Watt Angaben, jeder Verstärker wird die Box sehr laut betreiben können".
Jetzt wollen wir aber immer noch wissen was die Quelle der Musik ist. Dein pc, dein tv, deine CDs, Internetradio, ...?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 24. Dez 2014, 09:38
Du hast ein Budget von max. € 1500.- und kommst mit den JBL ES90 ?
Hast du die schon mal gehört ?

LG
Spooky336
Neuling
#11 erstellt: 25. Dez 2014, 15:52
Jaa also die JBL Studio 280 klingen schön super Tipp
Als musikquelle würde ich meinen pc gern benutzen, brauch ich dann noch einen tuner oder verstärker ?
jaa so 1000€ wäre max super
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Dez 2014, 16:00

Spooky336 (Beitrag #11) schrieb:
Jaa also die JBL Studio 280 klingen schön super Tipp
Als musikquelle würde ich meinen pc gern benutzen, brauch ich dann noch einen tuner oder verstärker ?
jaa so 1000€ wäre max super :D



Woher weißt du, dass die JBL Studio 280 schön klingt ?

Du brauchst auf jeden Fall einen Verstärker, außer du nimmst aktive Lautsprecher, die haben den Verstärker schon verbaut.

Klar ist 1000,- +/- 500,-€ viel Geld, aber 35qm überall mit (gutem Bass) zu beschallen wird auch damit mehr als schwierig.

Die Frage ist halt, reicht es wenn es wummert, oder soll das toll klingen ?


Gruß Tom
Spooky336
Neuling
#13 erstellt: 25. Dez 2014, 16:24
Ich habe sie mir angehört bin aber stehts für empfehlungen offen
Wenn man mir Boxen mit gutem sound und ordentlich bass und einen verstärker den man mitm Pc als musikquelle benutzen kann empfehlen oder vorschläge machen kann wäre super, so alles für 1000€
Das mit dem raum bzw. raum größe ist zwar entscheidend aber es könnte gut sein das ich in 2 monaten neue räumlichkeiten habe...
slayerlord
Gesperrt
#14 erstellt: 25. Dez 2014, 17:27
Event 20_20 bas v3 von thomann für 700 Euro
Antimode dualcore als Vorverstärker mit USB und raumeinmessung
CD player onkyo c7030 für 170 Euro von amazon

Die ls spielen bis knapp 30 Hz und haben nen Mörder bass
Mit dem antimoide dröhnt da auch nichts
Man kann sich ganz nah ran setzen für viel Direktschall um möglichst im hallradius zu sitzen
Bis 3 Meter hörabstand bringen sie aber auch noch genug Leistung
Bei thomann kannst du sie 4 Wochen lang testen
Zum testen einfach den Kopfhörer Ausgang vom smart TV nehmen und spotify laufen lassen
Wenn sie gefallen einfach antimode und CD player dazu ordern


[Beitrag von slayerlord am 25. Dez 2014, 17:28 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2014, 18:08
Für 35m² und Bass überall würde ich schon andere Geschütze a la Klipsch oder Cerwin Vega auffahren.
Spooky336
Neuling
#16 erstellt: 25. Dez 2014, 20:39
Sorry bin nicht sonen thomann fan
jaa versteift euch nicht auf die 35 Quadratmeter
slayerlord
Gesperrt
#17 erstellt: 25. Dez 2014, 20:40
Die gibt es auch bei just music
basti__1990
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2014, 20:48
Dann nimm doch gleich ein AVR. Zb Marantz SR7008.

Wenn du wirklich spürbar mehr Power brauchst dann nimm eine Vorstufe und zwei gebrauchte mono endblöcke.


[Beitrag von basti__1990 am 25. Dez 2014, 20:49 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#19 erstellt: 25. Dez 2014, 20:52
Lass den TE doch erstmal Lautsprecher finden, danach kann man sich über eventuell mangelnde Leistung unterhalten.
AlexG1990
Inventar
#20 erstellt: 26. Dez 2014, 02:05
Moin!

Erstmal: Beim ALLERWICHTIGSTEN Thema "Lautsprecher" lasse ich den anderen mal den Vortritt

Aber:
Wenn ihr Aktiv-Lautsprecher mit ins Rennen schickt - auch da gibt es IMMER Möglichkeiten, so ziemlich ALLES anzuschließen, nicht nur den PC...

Wenn es Aktiv-Lautsprecher werden, dann haben die entweder einen ganz normalen Line-In (Vor- und Endstufe integriert), wo man per externem Cinch-Quellenumschalter auch mehrere beliebige Geräte anschließen kann. Oder sie haben nur eine integrierte Endstufe, dann kann man mit einer "günstigen", reinen Vorstufe, die Quellenumschalter, Loudness und Klangregler integriert hat, alles machen...

Also erstmal die Lautsprecher auswählen - egal ob passiv oder aktiv...der Rest ist dann "Kleinkram"...

Wenn es auf "Druck und Bass" ankommt, gebe ich zu, ein großer Fan der Loudness-Funktion zu sein. Der Trick ist die gehörrichtige, lautstärkeabhängige Bass- und Höhenanhebung. Auch bei geringen bis normalen Lautstärken bleibt der Klang "druckvoll". Das verbessert den Bass und Klangeindruck bei allem "unter" Party-Pegel wirklich ungemein!
Bei höheren Pegeln wird die Loudness langsam abgeregelt, idealerweise ohne dass man es merkt...

Also sollten Aktiv-Lautsprecher und bei Passiv der verwendete Amp eine solche Funktion integriert haben. Da ist der genannte Yamaha-Amp mit regelbarer Loudness schonmal gut...
Kann auch ruhig ein gebrauchtes Gerät sein!

Also ich würde sagen: Erstmal für max. 1000€ passende Lautsprecher finden, der Rest lässt sich dann in jedem Fall LOCKER für weniger als "+-500€" regeln...


[Beitrag von AlexG1990 am 26. Dez 2014, 02:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage Buget ca 800?
Caribari am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.05.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
hugom am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  13 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
RodlXXl am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  51 Beiträge
Kaufberatung für eine brauchbare Stereoanlage
hagengamer am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  22 Beiträge
Stereoanlage im 1000? Bereich
*Sheep* am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  27 Beiträge
Stereo-Anlage für einen Hifi-Neuling
Mazy_ am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Kaufberatung für einen Stereoanlage
norm91wb am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  4 Beiträge
Stereoanlage 500 Euro (Hilfe)
Beatdrop am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  12 Beiträge
20 Qm Raum - Welche Stereoanlage ?
*Philipp!* am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Nubert
  • JBL
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.893