Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


b&w cm7 bassbereich unsauber. evtl umstieg auf cm9?

+A -A
Autor
Beitrag
Panscho87
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Dez 2014, 23:00
Hallo an alle Hifi Fanatiker,

Und zwar hab ich mir vor ca 1,5 Monaten ein paar gebrauchte B&w cm7 zugelegt. Natürlich nach vorherigem Probe lauschen. Beim Probehören haben sie mir echt gut gefallen. Der Hörraum war natürlich um einiges unkritischer als bei mir (vor allen dingen größer) und die lautsprecher hörten sich super an. Detailreich, warm sind die stichworte.

Zu hause angekommen natürlich gleich die lautsprecher positioniert und und an meinen yamaha as 700 angeschlossen. Zunächst mal die üblichen probesongs gehört (norah jones, sia, everlast acoustic album). Klingt obenrum sehr fein, schöne stimmwiedergabe, schöne bühne.
Soweit so gut.

Nach 2-3 tagen lauschen war die anfängliche euphorie verflogen. Anfangs war ich wahrscheinlich von der freude über neue hübsche lautsprecher benebelt. Und nach längerem und auch etwas lauterem hören bemerkte ich eine gewisse anstrengung beim hören sowei einen eher matschigen als knackigen tieftonbereich. Naja, bisschen im internet recherchiert und den tipp mit den basstopfen wargenommen. Jetzt klingt sie mir allerdings bisschen zu flach und mit den ringen auch iwie falsch. Bei etwas flotteren songs, mit schnelleren bässen klingt sie einfach anstrengend.

Nunja, der raum ist knapp 30 qm groß, und stark bedämpft. Hatte die lautsprecher zunächst mit ca 40cm wandabstand und danach zum testen mit ca 1 meter wandabstand stehen. Veränderungen sind eingetreten, jedoch keine zufriedenstellung.

Nun zu meiner Frage: hat jemand vielleicht auch die cm7 oder hatte mal welche und selbige problematik? Kann es vielleicht am yamah as 700 liegen?

War schon die ganze zeit am überlegen mir die cm9 nochmals anzuhören, die ja schon länger zu meinen favoriten zählt, allerding etwas über meinem Budget war. Konnte zwar beide nicht im vergleich hören, jedoch kam mir die cm9 deutlich ausgewogener und knackiger vor. Könnte die cm7 auch gerade ohne verlust verkaufen und hätte da auch schon ein angebot für die cm9.

meint ihr das wäre ne lösung? Ist die cm9 genauso aufstellungskritisch wie die cm7? Wäre ein wechsel auf die cm9 ratsam?

Wäre über tipps dankbar.

Viele grüße panscho
rockfortfosgate
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2014, 23:20
stell die frage mal im b&w stammtisch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung B&W CM7 oder CM9
Designer69 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
B&W CM7 oder Kudos X2
dagoellner78 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  10 Beiträge
Vollverstärker für B&W CM9 gesucht
bitjaeger am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  15 Beiträge
Verstärker für B&W Cm9
#steff# am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  26 Beiträge
B&W CM9 - welcher Antrieb?
paketpacker am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
Verstärker/Receiver für B&W CM9
E.N.Z.O am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  8 Beiträge
B&W CM7 oder Focal Chorus 816V
the_man am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  35 Beiträge
B&W Cm7
BigRock am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  3 Beiträge
Passender Verstärker für B&W CM9
surfing_che am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  32 Beiträge
Marantz PM11 S2 + B&W CM9 + X?
bigairbob am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038