Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


klein aber fein / mehrtreiber in ears

+A -A
Autor
Beitrag
Dr.Biggy
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2015, 13:32
Hallo

Ich bin auf der suche nach der günstigen kleinen lösung für den mehrtreiber in ear genuß unterwegs. ( Stichwort kleiner ausgangswiderstand)

Eigl. würde ich einfach gerne mit meinem sony xperia z1 compact unterwegs hören. Ich hab zwar keine messung gefunden aber gehe davon aus der der ausgangswiderstand hier nicht ganz unkritisch ist. Also was tun?

Ich suche was kleines günstiges ( <100€)

bin bis jetzt aber nur auf den fiio x1 oder fiio e6 als lösung gekommen.
Kennt jemand noch andere khv die dem e6 ähnlich sind? (größe preis)
oder andere player als den x1 oder sansa clip?

Mir fehlt etwas die übersicht, es wäre schön mal liste zu erstellen. Mit kriterien wie ausgangswiderstand unkritisch, rauschverhalten bei in ears etc.


Vielen dank für eure antworten
AG1M
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2015, 16:01
Hi,

also eine Messung für mein Z1 compact habe ich bis heute noch nicht finden können, würde mich auch mal interessieren.

Die günstige Variante (die du ja schon aufgelistet hast) wäre, wenn du dir einen FiiO E06 kaufst und den auf linearer Stellung nutzt, damit hast du deine >1 Ohm Ausgangsimpedanz auch am Z1 compact. Einziger Nachteil -> Akku vom FiiO E06 muss von Zeit zu Zeit geladen werden und du hast ein leises Grundrauschen, aber sonst hast du die richtige Ausgangssituation für Multi-BA In-Ears. Der Sansa Clip+ mit Rockbox ist einer sehr guter Player, aber hat auch wie der E06 ein Grundrauschen.

Es gibt auch passive Adapter von z.B. Wagnus http://wagnus.exblog.jp/21486390/ sind aber mit umgerechnet ~ 115 Euro (ohne Versand/Zoll) sehr sehr teuer, beim nächsten Tokyo Besuch werde ich aber mir einen mitnehmen, die gibt es da öfters stark reduziert.

Der FiiO X1 hat 2 Ohm Ausgangsimpedanz, was bei kritischen In-Ear sich negativ auswirken kann, Messungen mit einem A&K 100 II der ebenfalls 2 Ohm hat am normalen 3,5mm Ausgang, habe ich schon gesehen das da schon je nach In-Ear der Klang "verbogen" wird.

Und ein kleiner USB DAC der Android kompatibel ist als Alternative mit ebenfalls >1 Ohm Ausgangsimpedanz wäre vielleicht noch eine Option?


[Beitrag von AG1M am 02. Jan 2015, 16:03 bearbeitet]
Lightless
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2015, 17:13
Ich dachte das Pad-evo reduziert nur das Grundrauschen
Sony hat bisher seine Smartphones und Mp3 Player mit einem Widerstand vor der Ausgangsstufe belegt um die Lautstärkebegrenzung einzuhalten. Hab nur bis zum normalen z gemessen, und dort konnte man BA's vergessen. Vielleicht hat es sich bei Sony seit dem ZX1 geändert.
Ach ja, bring mir ein blauen Ak100 aus Tokio mit, wenn du schonmal dort bist.
fqr
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2015, 18:01
der markt an guten dedizierten playern (Highend ala ibasso, hifiman etc ausgenommen) wird immer kleiner, da die meisten mit dem handy hören, die wenigsten davon allerdings mit multi-BA inears.
ich höre unterwegs mit den UE TF10 und besitze sowohl die sansa player (fuze+, cip+), als auch den Fiio X1. den einbruch in den höhen mit den TF der beim X1 gemessen wurde, sieht auf dem papier schlimmer aus, als er ist. Unterwegs nehme ich es gar nicht war und in ruhigerer umgebung auch nur wenn ich genau hinhöre bzw. im direkten vergleich.

ich weiss nicht welche inears du hast, aber die TF sind schon recht zickig, von daher kann es gut sein, dass sich der vergleichsweise hohe ausgangswiderstand des X1 bei dir noch weniger auswirkt.
Dr.Biggy
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2015, 20:14

Und ein kleiner USB DAC der Android kompatibel ist als Alternative mit ebenfalls >1 Ohm Ausgangsimpedanz wäre vielleicht noch eine Option?


gibt es denn da etwas günstiges? unter 150 vielleicht? Fiio hat ja auch den e 17 (oder andere nummer ) der kostet aber schon wieder 180



ich weiss nicht welche inears du hast, aber die TF sind schon recht zickig, von daher kann es gut sein, dass sich der vergleichsweise hohe ausgangswiderstand des X1 bei dir noch weniger auswirkt.


Die messung hier aus dem forum mit tf kenne ich, denke ohne es gehört zu haben, dass es aber wie du schon sagtest in ordnung geht.

Zum einsatz kommen vorerst ein tf sowie ein cosmic ears ce4p
AG1M
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2015, 20:36

Dr.Biggy (Beitrag #5) schrieb:

Und ein kleiner USB DAC der Android kompatibel ist als Alternative mit ebenfalls >1 Ohm Ausgangsimpedanz wäre vielleicht noch eine Option?


gibt es denn da etwas günstiges? unter 150 vielleicht? Fiio hat ja auch den e 17 (oder andere nummer ) der kostet aber schon wieder 180


Der iBasso D-Zero MK2 für 120 Euro bei Amazon wäre da mein Geheimtipp. Gibt aber noch andere Modelle, aber P/L ist in meinen Augen hier wirklich gut.
Dr.Biggy
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2015, 23:40
Der sieht ganz interessant aus

Andererseits ist das natürlich wieder ein dicker klotz, den man dann mit handy in der hose hat.
Bei einem x1 würde ich das irgendwie verschmerzen, der kann ja einfach in eine andere tasche stecken.

Manchmal hätte ein iphone wohl doch seine vorteile
AG1M
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2015, 10:27
Es gibt auch noch viel kleinere Alternativen z.B. den Audioquest Dragonfly 1.2. Zieht dann aber ordentlich am Akku, da kein eigener Akku im Gerät vorhanden ist.



Zum Abspielen brauchst du aber die App: https://play.google....sd.usbaudioplayerpro oder diese kostenfreie Alternative sollte auch gehen: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.hiby.music mit Android 5.0 sollte es dann auch ohne diese Apps laufen.


[Beitrag von AG1M am 03. Jan 2015, 10:27 bearbeitet]
fqr
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2015, 12:15
ob das gebaumel am handy dann praktischer ist, als ein getackter pKHV, ist die frage... vor allem für die usb buchse. ich hab ein ähnliches usb OTG kabel für mein tablet und das hebelt ganz schön auf die buchse...
Dr.Biggy
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2015, 14:11
sieht bei mir ähnlich aus, gut wäre das nicht mit der buchse. MAn hat das ja dann evtl auch noch in der tasche und bewegt sich
AG1M
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2015, 16:01
Nun egal ob ein pKHV ala FiiO E06, oder USB DAC ala DragonFly 1.2, man hat immer irgend etwas was stören kann, mit einer etwas größeren Tasche zu fixieren wäre aber gute Option. Ansonsten würde mich eine Messung vom Z1 compact mit den TF10 und deinen anderen CIEM intessieren, ob das wirklich so 'fatal' wäre. Nimmst du aktuell etwas negatives am Klang wahr, im Vergleich zu deiner anderen Quelle? Was nutzt du zum abspielen von Musik, PowerAMP, Neutron, oder was anders?
Dr.Biggy
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jan 2015, 17:21
Benutze poweramp,

habe es aber ehrlich gesagt noch garnicht ausprobiert

ich kann morgen mal versuchen mit meinem o2 zu vergleichen.

wenn ich mal mit rmaa einlese könnte ich auch einen messungsversuch anstellen, interesse besteht wohl

müsste mir ja nur ein kabel zurecht löten oder?
Soundkrieger
Stammgast
#13 erstellt: 04. Jan 2015, 17:45
Vielleicht hilft dir ja meine Erfahrung.. Also Sony Z2 mit Tf 10 = ordentliche Mumpftröte. Das ist wirklich nicht oder zumindest nur schwer zu ertragen...
fqr
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2015, 18:20
sony und TF10 schliessen sich gegenseitig aus, das ist quasi ein naturgesetz
Lightless
Inventar
#15 erstellt: 07. Jan 2015, 19:30
OK, das Wagnus PAD bringt rein gar nichts. Sind einfach 68ohm widerstände in reihe.
AG1M
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2015, 19:42
Danke Da konnte ich bisher nichts finden wo das genauer beschrieben ist, wo hast du das her? Und die EVO Varinate macht auch nichts anders? Kostet ja mehr als das doppelte. Also nur teure Rauschkiller?
Lightless
Inventar
#17 erstellt: 07. Jan 2015, 19:59
Ja. Die Info hat Peter von DHC gesagt.
Beim Evo sind die Bauteile selektitert


[Beitrag von Lightless am 07. Jan 2015, 19:59 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2015, 20:19
Danke, schade so bleibt die Idee vom passiven Adpater zur niederohmigen Korrektur wohl nur ein Wunschtraum.
Dr.Biggy
Stammgast
#19 erstellt: 08. Jan 2015, 20:51
ichh bae die letzten tage noch nach kleinen verstärkern wie dem e6 gesucht, aber eigentlich nichts vergliehcbares gefunden.

Ich verstehe nicht warum es keinen größeren bedarf an kleinen verstärkern gibt. Die im prinzip hauptsächlich für das widerstandsproblem sind :/


-

Was denkt ihr den nwas besser lkingt, xperia pluss e6 oder direkt der x1?
AG1M
Inventar
#20 erstellt: 08. Jan 2015, 21:27
Mein Tipp schau den mal an: http://www.yourbrainwavz.com/ap001.html

/edit soll auch etwas weniger Grundrauschen als der FiiO E06 haben.

Ich denke mit einem X1 wirst du besser fahren da A kein Kabelsalat und B kein Grundrauschen.


[Beitrag von AG1M am 08. Jan 2015, 21:35 bearbeitet]
Dr.Biggy
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jan 2015, 12:46
der brainwavez sieht schick aus, besitzt aber auch eine unschöne impedanz, laut head.fi

ist das rauschen vom e6 wriklich laut?
AG1M
Inventar
#22 erstellt: 09. Jan 2015, 13:03
Ich nehme es mit meinem 80 Ohm Beyerdynamic DT 770 sehr gut wahr.
Dr.Biggy
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jan 2015, 15:01
oh. dann wirds mit in ears ja ein grauss.


es gäbe ja noch die meier audio CORDA PCSTEP und QUICKSTEP. Die schlagen aber mit 150 bzw. 210 € zu buche. auch ganz schön viel.



Edit: gefunden habe ich auch den GoVibe Mini Box Amplifier, den gibt es aber nur hier :http://jaben.net/shopping2/About_our_site.html
er kommt also aus japan, und ich habe das gefühl der kommt hier nicht durch den zoll :/

auch einen govibe single gibt es. aber selbe situation


[Beitrag von Dr.Biggy am 09. Jan 2015, 16:01 bearbeitet]
AG1M
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2015, 16:50
Warum keinen kompakten iBasso D-Zero MKII der als KHV sogar bis zu 120 Std. Akkulaufzeit packt (perfekt für unterwegs) und für 120,- bei Amazon.de zu bekommen ist? Der macht beim Shure 846 mit Low Gain keinerlei rauschen: http://www.head-fi.org/products/ibasso-audio-d-zero-mk2


[Beitrag von AG1M am 09. Jan 2015, 16:52 bearbeitet]
Dr.Biggy
Stammgast
#25 erstellt: 09. Jan 2015, 22:48
Weil ich den noch nicht kannte?
Sieht gut aus, aber aufamazon.de finde ich ihn leider grade nicht?
Gibt es einen deutschen / eu händler?
AG1M
Inventar
#26 erstellt: 09. Jan 2015, 23:14
Ok ist ein Argument.

http://www.amazon.de...olfson/dp/B00PK6BH60

Komisch vor einer Woche war er noch Lieferbar, wird sicher wieder kommen, das Modell gibt es seit einigen Monaten. Die vertreiben iBasso Produkte in DE http://www.nt-global.com/index.php/de/ einfach die mal anfragen.
Jorgi69
Stammgast
#27 erstellt: 14. Feb 2015, 21:44
Ich bin gerade ebenfalls auf der Suche. Hab mir vor ein paar tagen ein neues Handy geholt. Sony Z3 Compact, mittlerweile habe ich ne beachtliche Sammlung an Musik über Spotify angelegt und würde die gerne auch unterwegs genießen mit meinen Westone Um2.

Nun klingt das Z3C mit den mitgelieferten KHs echt gut, vermutlich noch besser mit besseren dyn. Hörern aber Multi-BAs sind wieder was ganz anderes wie wir alle wissen. Die Westone Um2 klingen am Z3C nicht schlecht, ist ganz passabel aber da fehlt halt doch noch ne Menge vor allem bei den Tiefen. Das hängt sicherlich auch mit dem Ausgangswiderstand zusammen, der wird beim Z3C sicher nicht gegen 0 Ohm gehen. Würde jetzt gerne nen kleinen pKHV dazu nehmen um meine Westones auch unterwegs am Z3C aufspielen zu lassen.
Tendiere da zum Cmoy, würde mir auch zutrauen das Ding komplett selber zu löten. Hat jemand mal Werte was der am Ausgang hat? Hab ihn fertig zu kaufen gefunden CmoyBB für 60$ mit Ausgangsimpedanz von 0,6Ohm was ja ideal wäre. ISt das auch realistisch wenn man das Teil komplett selber baut?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich suche Klein aber Fein!!!!!
Niepenberg_Ralph am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  63 Beiträge
Klein aber Fein - Was für Geräte?
Surtr am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  6 Beiträge
Klein, aber fein
montana3962 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  20 Beiträge
Kaufberatung - Klein aber fein !
elo1337 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  6 Beiträge
klein aber fein.
demolux606 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  28 Beiträge
Reciver klein aber fein :)?
Zuckerstange92 am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  33 Beiträge
LS - klein aber hoffentlich fein
med0815 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  20 Beiträge
bin auf der Suche nach "klein aber fein"
Andy_P11 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  24 Beiträge
2.0 Aktivsystem leise aber fein gesucht ca. 300?
rotpickel am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  6 Beiträge
"Klein aber oho"-Verstärker gesucht .
Blackmoby am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fiio
  • beyerdynamic
  • Sandisk
  • ASTELL & KERN

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.828
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.640