Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon AVR-X1100W oder CD-Receiver oder ?

+A -A
Autor
Beitrag
Adrian1104
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Feb 2015, 11:28
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und wollte mich mal bei euch Fachleuten informieren.
Ich habe vor mir die Standlautsprecher „Magnat Vector 207“ oder die Standlautsprecher „Teufel Ultimate 40 Mk2“ (da man diese leicht auf ein 5.1 System aufrüsten kann) zu kaufen.
Als Receiver wollte ich mir den Denon AVR-X1100W kaufen. Nur stört mich bei dem Receiver, dass ich kein CD-Spieler dabei habe.
Ist es sinnvoll sich gleich einen CD-Receiver zu kaufen, wenn ja welchen könnt ihr empfehlen?
Oder könnte ich mir auch einen Blu-ray-Player kaufen und diesen an die Anlage anschließen und für CDs nutzen?

Ich habe etliche CDs zuhause rumliegen und würde diese auch gerne weiterhin hören

Danke im Voraus für eure Tipps und liebe Grüße
Adrian
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2015, 11:33
Neben den beiden o.g. Lautsprechern gibt es auch noch Alternativen. Dazu auf Wunsch gerne mehr, dazu bedarfs aber dann ausführlicher INformationen zu Raum und Nutzung, bestenfalls gleich Bilder vom Raum.

Für dein Problem hast du mehrere Möglichkeiten:

1. Standalone-CD-Player
Du kaufst einen CD-Player und hörst klassisch deine CDs darüber. Sowas wie ein Denon DCD 500AE, 510AE, 520AE reicht aus. Die Dinger gibts bei Ebay für wenig Geld gebraucht.

2. Blurayplayer
Das Abspielen von CDs über den BRP ist an sich kein Problem. Wenn dich die längeren Lesezeiten nicht stören, kannst du das so machen. Häufig sind CD-Player von der Bedienung und Schnelligkeit her besser.

3. Streaming
Du kannst auch die ganzen CDs auf Festplatte ziehen und mit dem Denon streamen. Entweder per DNLA über NAS oder über Airplay, falls du Apfel-Technik hast.
Adrian1104
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Feb 2015, 11:43
Ich denke mit der Lesezeit kann ich leben, dann werde ich mir bei Gelegenheit mal einen BRP raussuchen.

Welche Boxen könntest du denn noch empfehlen? Fand meine Auswahl eigentlich ganz gut

Also die Boxen sollten in der Preisklasse liegen wie die oben genannten. Genutzt werden Sie für Musik, Radio und dann auch zum Filmegucken. Wichtig ist mir, dass es sich um Standlautsprecher handelt und keine Säulenlautsprecher.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Feb 2015, 11:48
hast du die boxen auch gehört? in deinem zimmer?

um tipps zu bekommen solltest du erst die fragen beantworten, vor allem die zum thema raum/aufstellung



-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)


[Beitrag von Soulbasta am 05. Feb 2015, 11:49 bearbeitet]
Adrian1104
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Feb 2015, 13:54
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
für Boxen und Receiver (+CD Spieler) maximal. 700€

-Wie groß ist der Raum?
sind ca. 25m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Aufbau
rot - Standort der Boxen
grün - Sitzbereich / Hörbereich
gelb - Möbel / Schrank

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
gibt erstmal keine Einschränkung

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
ne, will ja nur 2 Stereolautsprecher (erstmal, später dann vielleicht erweitern)

-Welcher Verstärker wird verwendet?
noch keiner, geplant ist der Denon AVR-x1100W

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik (Metal, Charts, Rock.. eigentlich fast alles^^), Radio, vielleicht dann auch DVD/Blu-rays darüber abspielen

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke kann aber manchmal auch lauter werden

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
keine ahnung

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
hab noch keine Erfahrung mit Standlautsprechern

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Berlin, aber man bekommt ja fast alles übers Internet
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Feb 2015, 14:07
so wei deine skizze aussieht wird es nicht einfach guten klang zu bekommen. große boxen brauchen platz von den wänden, sonst dröhnt es schneller als es einem lieb ist.

schaue mal bitte was du davon realisieren kannst.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
Adrian1104
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2015, 14:16
die Boxen sehen etwas groß aus.. es ist kein Problem die 1m von der Wand wegzustellen.
und die gestrichelten Lienen sind die Türen (mir ist kein anderes Zeichen eingefallen^^)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Feb 2015, 14:30
ich kann nur die zeichnung sehen, davon ausegehend wäre ein meter von der wand fast mitten im zimmer
wie groß ist dein zimmer? breite und länge?
dein hörplatz ist auch in der ecke, man sollte eher ein dreieck anstreben.
http://masterclass-s...dreiecksweetspot.gif
Adrian1104
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Feb 2015, 14:39
6m * ca. 4,5m (breite * länge)
das wird schwer mit dem "Dreieck".. könnt ich maximal erriechen, wenn ich mich ganz links auf dem Sofa hinsetze^^
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Feb 2015, 14:56
und was spricht dagegen das sofa nach links zu schieben, bzw. die boxen nach rechts? die müssen nicht soweit auseinander stehen.
es sollte dir bewusst sein, dass die aufstellung, die wahl des hörplatzes und die raumakustik massgeblich für den klang verantworlich sind.
dein budget wäre fast mehr als die hälfte von der elektronik verbraucht, für die boxen bleibt nicht mehr viel.
was für geräte werden an den receiver angeschloßen?
könntest du dir auch gebrauchte lautsprecher vorstellen? gerade in berlin findet man einiges.
z. b.
http://kleinanzeigen...4/275732939-172-3493
http://kleinanzeigen...*/284090806-172-3491
http://kleinanzeigen...p/282745808-172-9684
Adrian1104
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2015, 15:04
ja, machbar ist es auf jeden Fall^^
was ist denn gegen die Boxen von Teufel oder Magnat einzuwenden? die würden jeweils 400€ kosten und der oben genannte Receiver 300 und ich bleib in meinem Preisvorstellung.

Angeschlossen werden soll dann der TV und ein CD oder Blu-Ray-Player.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Feb 2015, 15:21
magnat und teufel sind nicht schlecht aber auch nichts besonderes, wie so viele in der preisklasse, wenn es dir gefällt und in deinem raum gut klingt dann ist alles gut.

ich würde mir für 400,- die anhören
http://www.mediamark...,460725,1036069.html
Adrian1104
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Feb 2015, 15:26
hast du noch andere Empfehlungen?
und wenn, würdest du eher die Teufel oder eher die Magnat nehmen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Feb 2015, 15:37
es spielt doch keine rolle was ich nehmen würde, du solltest so viel wie möglich selbst hören und feststellen was dir gefällt, darum geht es doch.
Adrian1104
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Feb 2015, 08:42
Aber bevor ich mir irgend ein Misst bestelle, mit dem ich eh nicht Glücklich werden, wären ja ein paar Tipps bzw. Empfehlungen nicht schlecht.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Feb 2015, 09:58
du hast doch selbst deine vorasuwahl und ein tipp extra, das wären schon drei die man testen könnte.
die JBL spielen sehr sauber und für das geld sind sie sehr gut.
die könntest du noch testen
http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2015, 10:13

Adrian1104 (Beitrag #15) schrieb:
Aber bevor ich mir irgend ein Misst bestelle, mit dem ich eh nicht Glücklich werden, wären ja ein paar Tipps bzw. Empfehlungen nicht schlecht.


Im Grunde genommen bringt das nicht wirklich weiter, wenn wir dir X Lautsprecher nennen, du aber gar nciht weißt, wie sie sich klanglich in deinem Raum verhalten. Bei dem Budget ist die Auswahl zwar nciht sonderlich groß, aber die kann man deutlich erweitern, wenn man in dem Preisbereich gebraucht sucht, oder gar Selbstbau in Erwägung zieht.
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 06. Feb 2015, 11:58
Hallo,

wenn es Dir hilft, hier meine Hitliste bezüglich der hier bislang genannten Lautsprecher:

1. JBL Studio 2X0
2. Heco Aleva
3. Magnat Vector
4. Teufel Ultima

Das hilft aber alles nichts, wenn Du deine Lautsprecher und deinen Hörplatz nicht gut genug positionieren kannst, deine Raumakustik nichts taugt und/oder Du einen ganz anderen Hör- und Musikgeschmack hast.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Feb 2015, 11:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon X1100W oder Yamaha RX-V477
Future30 am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  21 Beiträge
Denon AVR-X1100W, mögliche Alternative bekannt?
ph3nomic am 28.05.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  8 Beiträge
denon avr x1100w empfehlenswert?
TimGun am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  23 Beiträge
Welchen würdet Ihr nehmen | Denon AVR-X1100W oder Onkyo TX-NR636
mawi022 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  40 Beiträge
Denon AVR-X1000 oder Kenwood RA-5000 2.1 Stereo-Receiver?
Der-Sich-Den-Wolf-Guckt am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
CD-player für Denon AVR 1911
TobberHifi am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  3 Beiträge
Denon AVR X1200 oder Denon Ceol N9
luckycc am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  12 Beiträge
DVD-Receiver oder CD-Receiver oder?
joese1 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  13 Beiträge
Yamaha RX-S601 oder Denon avr-x1200
Joergi74 am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  12 Beiträge
Denon CD-Player zu AVR 2802 gesucht
Volker-66 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • JBL
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.559