Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplette Anlage um die 600€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
gumpo03
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Feb 2015, 19:01
Hallo,
meine alte PC-Anlage, welche ich auch längere Zeit zum Musik hören genutzt habe beginnt langsam den geist auf zu geben. Außerdem möchte ich von dieser 150€ Anlage, die auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat mal ein wenig aufstocken und in eine 2.1 Anlage zum Musik hören investieren.
Ich habe mich in Letzter Zeit zwar zu dem Thema informiert, jedoch bin ich kein Experte und wollte aus diesem Grund mal noch bei euch nachfragen, ob ihr mir ein paar Tipps geben könnt was sich lohnt zu kaufen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Um die 600 €

-Wie groß ist der Raum?
ca 40 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Die Boxen können rechts und links in der Hinteren Ecke des Wohnzimmers aufgestellt werden, Der Hörplatz wäre dann im Prinzip das Gesammte Wohnzimmer, da Die Anlage viel für Party's und gesellige Abende genutzt wird.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich denke Kompaktboxen sind in meiner Preisklasse die bessere Wahl, ich werde sie dann wohl noch auf Ständer stellen.
2.1 und damit also ein Sub/Sat System.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Das Wohnzimmer ist in der Höhe nicht wirklich begrenzt, Kompaktboxen passen aber wie ich denke besser in's Budget.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein, aber ich hätte gerne einen.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Es wird einer benötigt.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Wenn wir eine Party feiern oder vorglühen, dann wird sehr viel Techno und HipHop gehört, Privat höre ich mehr Pink Floyd, LedZeppelin usw. Aber generell ist alles mal an, ob alte Musik aus der DDR (AG Geige usw.), Techno, Rap, Rock oder ganz selten mal Metal, so ziemlich alles wird mal laufen.

-Wie laut soll es werden?
Wir wollen Party's mit der Anlage feiern, da ist eine gewisse Lautstärke wichtig, Es handelt sich aber nur um einen Raum mit ca 40qm also muss keine sonderlich große fläche beschallt werden.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So genau kenne ich mich jetzt ehrlichgesagt garnicht aus.. Ich lege wert darauf, dass ich auch Techno mit tieferem Bass hören kann, ich muss mir über die Anlage aber keine Binominalen Töne o. ä. geben.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Bei dem großen Spektrum an Musik die wir hören, ist das sicherlich wichtig, all zu viel kann ich bei dem Budget aber wohl nicht erwarten, was die Neutralität an geht.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Gehört habe ich noch keine, Allerdings habe ich mir sehr viele Reviews zu verschiedenen Komplettanlagen angesehen. (Zum selber zusammen stellen habe ich mich bisher noch nicht durchgerungen, da ich bei dem Thema wie schon erwähnt kein experte bin.)
Dabei ist bisher mein Spitzenreiter die Kombo® 42 Power Edition von Teufel. Dabei hat mich dann gerade dieser Test überzeugt: TEST: Teufel Kombo 42 Power Edition
Nachdem ich nun aber in diesem Forum ein wenig gestöbert habe, denke ich dass ich eventuell mit gebrauchten Boxen bzw. mit einem selbst zusammengestelltem System besser komme. Deshalb bitte ich um eure Hilfe

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Solange ich einen guten Sound mit mächtigem Bass bekomme bin ich vollkommen zufrieden, egal um was für Lautsprecher es sich handelt.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Sachsen - Chemnitz. Der Radius erweitert sich, je attraktiver das Angebot ist. Prinzipiell bin ich bereit durch ganz Deutschland zu fahren. Das sollte sich dann aber auch lohnen - Sprit kostet ja auch etwas und mit Geld kann ich im Moment nicht wirklich um mich werfen

Ich hoffe ich habe euch alle Informationen gegeben, die euch weiterhelfen könnten mir zu helfen und hoffe dass sich eine gute Seele findet die mir ein wenig unter die Arme greift
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 07. Feb 2015, 10:59
http://www.amazon.de...ywords=jbl+subwoofer
+
https://www.alternat...inment/Denon/1021778

Damit bekommst du richtig Bumms und hast auch noch gute Komponenten für dein Geld bekommen
zuglufttier
Inventar
#3 erstellt: 08. Feb 2015, 18:11
Vergiss die Tests, vor allem bei Teufel!

Ich würde mir an deiner Stelle für 50 bis 100 Euro einen gebrauchten Vollverstärker holen. Markengeräte von Yamaha, Sony, Onkyo, Akai etc sind für gewöhnlich sehr gut.

Den Rest der Kohle steckst du dann in zwei taugliche Standlautsprecher, auch sehr gerne gebraucht, denn die altern eigentlich gar nicht. Die verblasen das System, was Basti vorschlägt, für gewöhnlich. Vor allem scheinen es bei dir ja 40m² inkl. hoher Decken zu sein, da muss schon ein bisschen was kommen. Die Subwoofer, die du bis 600 Euro neu kaufen kannst, sind keine echten Subwoofer, sondern nur als Unterstützung für basschwache Kompaktlautsprecher zu verstehen. Spielen also nicht tiefer als gute Standlautsprecher.
b_orla
Stammgast
#4 erstellt: 08. Feb 2015, 18:23
Hochwertige Lautsprecher kann man gut gebraucht kaufen, soweit diese ganz sind. In der Lautsprechertechnik hat sich nichts wesentliches in den letzten 20/30 Jahren getan. Gute Lautsprecher von damals sind konzeptionel immer noch gute Lautsprecher. Und bezüglich gebrauchter Verstärkern kann ich mich zuglufttier nur anschliessen.
Eventuell lohnt sich auch Selbstbau der LSP.


[Beitrag von b_orla am 08. Feb 2015, 18:24 bearbeitet]
gumpo03
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Feb 2015, 14:21
@B Orla
Ja ich habe auch gelesen, dass man vor allem als Einsteiger mit gebrauchten Boxen besser bedient ist, weil die Qualität sich in den Letzten Jahren nicht sonderlich gesteigert hat und man so für sein Geld deutlich bessere Ergebnisse erhält. Das war auch ein Grund warum ich noch einmal hier nachfragen wollte.
@zuglufttier
Also ich muss noch dazu sagen, ich lege wirklich Wert auf einen Bass, der mich und meine Freunde wenn gewünscht richtig erfassen kann. Bei gutem Techno liebe ich es, vom Bass 'Massiert' zu werden. Da gehört es dann schon dazu, dass der Boden ein wenig vibriert. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das nur mit Lautsprechern ohne einen Subwoofer zu schaffen ist..
Den Tipp mit dem Verstärker werde ich mir zu herzen nehmen, ich gucke gleich mal ob ich da ein geeignetes Modell finde.
Ich werde mir jetzt mal ein paar Teile zusammen suchen und dann kann ich hier ja mal fragen, ob ihr daran noch etwas ändern würdet. Ihr seid hier ja viel mehr experten als ich
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2015, 14:27
Ich kenne billige Subwoofer und gute Standlautsprecher, vertrau mir, wenn du mal richtigen Bass und nicht nur Gewummere gehört hast, bist du von dem Gedanken schnell los

Ich selber habe nun auch einen Subwoofer, weil es eher schwierig ist tiefen Bass in einem normalen Lautsprecher zu realisieren aber das kostet dann auch richtig Asche. Wie gesagt, für 600 Euro alleine gibt es noch keinen sehr guten Subwoofer. Dazu kommt, dass der Kickbass im Bereich um die 100 Hz meistens doch viel wichtiger ist, vor allem, wenn Party angesagt ist. Die Kompaktbox müsste diesen Bereich dann übertragen und die haben dann oftmals auch keine riesigen Pegelreserven, wenn es mal lauter gehen soll.

Ich hör auch viele elektronische Musik, also reichlich basslastiges Zeug, und wenn du einen Lautsprecher hast, der so an die 40 - 50 Hz kommt, dann bist du schon wirklich gut bedient. Das ist schon richtiger Tiefbass und wenn man das in hoher Lautstärke bringen kann, wird niemand nach mehr Bass verlangen

Edit: Außerdem braucht es dann drei geeignete Plätze, um Lautsprecher und Subwoofer ordentlich aufzustellen. Zwei Standlautsprecher werden den Raum auch homogener anregen, so dass der Bass vermutlich besser klingt als ein einzelner Subwoofer, der nicht überall im Raum gut klingen muss. Letzterer Fall muss nicht eintreten aber eine gute Position für einen Subwoofer zu finden, ist nicht immer leicht. Auch musst du irgendwie die Satelliten vom Tiefbass befreien, damit der Subwoofer und die Satelliten nicht beides zusammen macht. Das kommt sonst zu Erhöhnungen oder Auslöschungen von Frequenzen im Übernahmebereich. Diese Probleme umgehst du alle, wenn du nur zwei Lautsprecher nimmst. Dann brauchst du auch keinen AVR, der besagte Funktion mitbringen würde, sondern kannst einen gebrauchten Vollverstärker mit ordentlich Leistung nehmen.

Wichtig noch: Mach mal bitte ein Foto vom Raum oder eine Skizze, damit man sieht, wo die Lautsprecher stehen würde. Hintere Ecke des Wohnzimmers lässt schlimmes vermuten Die Aufstellung im Raum ist immens wichtig für guten Klang und auch gerade für den Bass, wenn es nicht nur wummern soll!


[Beitrag von zuglufttier am 09. Feb 2015, 14:38 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2015, 14:44

gumpo03 (Beitrag #1) schrieb:
PC-Anlage ... 600 € ... 40 qm ... für Party's ... Wir wollen Party's mit der Anlage feiern, da ist eine gewisse Lautstärke wichtig,... Sound mit mächtigem Bass ... vom Bass 'Massiert' zu werden


Hallo,

konsequent wäre so etwas hier:

Dragon Audio DA-PA 215

http://www.reduziert...Fullrange-Boxen.html

Citronic PPX-600

http://www.elektroni...ar-Limiter_i9275.htm

Phonic GEQ-3102 F

http://www.elektroni...r-schwarz_i50061.htm

2 x Lautsprecherkabel Speakon 2,5 mm² http://www.kirstein....10m-2xSet-2-5mm.html
2 x Audiokabel XLR male auf XLR female http://www.elektroni...-weiblich_i82620.htm
1 x Y-Adapter Klinke (PC) auf XLR male http://www.elektroni...inke-1-5m_i82724.htm

Das macht richtig Spaß!

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 09. Feb 2015, 14:45 bearbeitet]
gumpo03
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Feb 2015, 18:58
Ok, also ich habe ein paar neue Info's welche den ganzen Thread in eine etwas andere Richtung lenken dürfte.
Ich habe jetzt das Problem mit dem fehlenden Verstärker gelöst indem ich von einem Verwandten einen gebrauchten Yamaha DSP-AZ1 kostenlos bekomme. Der hat eine kalte Lötstelle und muss deshalb mehrmals angeschaltet werden, ansonsten ist er fehlerfrei. Einzige Bedingung: Verkauft werden darf er nicht. Das heißt ich suche jetzt für maximal 600 Euro ein möglichst gebrauchtes Boxenpaar, das zu dem Verstärker passt und (wenn es irgendwie möglich ist) auch dessen Spektrum teilweise bedienen kann. Das Ding ist ja ein echtes Monster und eigentlich für mein Budget völlig Overpowered. Naja Vielleicht habt ihr da ein paar Tipps für mich.
Bis jetzt war ich ja stark für B&W DM601 S3 Boxen. Die erschienen mir für das Geld, das ich gebraucht für sie ausgebe ein guter Deal zu sein. Doch dann habe ich gehört, dass deren Hochtöner nicht der beste sein soll, also steht auch das nicht mehr wirklich fest.
Ihr würdet mir wirklich helfen, wenn ihr ein paar gute Tipps für mich hättet

EDIT: Einen detailierten Plan meiner Wohnung liefere ich heute oder morgen noch nach.


[Beitrag von gumpo03 am 14. Feb 2015, 19:01 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2015, 20:48
Hallo,

CERWIN-VEGA XLS 215, der Preis ist VB, einfach mal € 600.- anbieten

LG
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2015, 21:36

gumpo03 (Beitrag #1) schrieb:
PC-Anlage ... 600 € ... 40 qm ... für Party's ... Wir wollen Party's mit der Anlage feiern, da ist eine gewisse Lautstärke wichtig,... Sound mit mächtigem Bass ... vom Bass 'Massiert' zu werden



gumpo03 (Beitrag #8) schrieb:
Bis jetzt war ich ja stark für B&W DM601 S3 Boxen.


bw

Nicht wirklich, oder?


[Beitrag von CarstenO am 14. Feb 2015, 21:52 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 14. Feb 2015, 23:29
Hallo,

bei Dynavoice Deutschland kannst Du nach einem Paar großer Dynamite oder zu Not auch Challenger fragen. Die großen Dynamite müssen aber beim Importeur abgeholt werden, da der Versand zu aufwändig/teuer ist. Ansonsten bietet Cerwin-Vega einige brauchbare Alternativen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Feb 2015, 23:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
400-600? Anlage gesucht
jjulianm2 am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  27 Beiträge
Komplette Anlage für 600 ?
HexorHardTechno am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  21 Beiträge
komplette anlage bis max 2000,- gesucht
Tom1004 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  4 Beiträge
Anlage gesucht: bis 600? Verstärker CDP Boxen
*anfänger* am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  15 Beiträge
Komplette Anlage für max.600 Euro
Birk am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  22 Beiträge
Komplette Surround Anlage + Receiver etc. gesucht - Hilfe
Bensen85 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  9 Beiträge
Gesucht: Komplette HiFi Anlage & Lautsprecher mit Wohlfühlfaktor
Nekomata am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  20 Beiträge
Neue, komplette Anlage fürs Zimmer gesucht
HellPaso am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung komplette Anlage
Korux am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  5 Beiträge
Komplette Anlage kaufen
Sir-Nelson am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Teufel
  • Cerwin-Vega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.178