Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für meinen kleinen Teac CRH100

+A -A
Autor
Beitrag
epsigon
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mrz 2015, 11:19
Hallo,

mein kleiner Teac CRh100 war klanglich klasse nur fällt ein Teil nach dem anderen aus, Lautstärkeregelung, CD:Player.. Er wird in der Küche (24qm) betrieben an zwei KEF 35.2 (kleiner Standboxen 2 Wege). Jetzt brauche ich Ersatz.

Schön wären richtige Lautsprecherklemmen, das ein Gerät analog angeschlossen werden kann. Da wir jetzt viele CDs als MP3 auf einen Server haben wäre Wlan wirklich gut. BT wäre auch schön (hier könnte man auch einen Zusatzgerät nutzen, wie beim Teac). Natürlich ein CD Laufwerk, aber darüber kann ich auch noch mal nachdenken.

Ich wollte auch nicht so viel Geld ausgeben, also max 400,- lieber was um die 300,-

Habe auch schon überlegt einen günstigen AVR mit Wlan,

oder
Denon DNP-F109 oder altes Notebook
und als Endstufe von Thormann
so was wie
the t.amp E400

Wie ihr seht, bin ich noch beim Sichten



Also bitte gibt mir etwas Licht wie eine Richtung ;-)

Schon mal Danke und einen schönen Sonntag
Michael
ATC
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2015, 11:27
mein Tip ist leider zu teuer
audioblock cvr 100
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2015, 11:40


[Beitrag von Soulbasta am 01. Mrz 2015, 11:41 bearbeitet]
epsigon
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2015, 11:57
Hallo,

ist aus dem Rahmen, aber interessant, mir gefällt beim ersten Blick gut, das große Display. Im Moment wegen der Bedienbarkeit und Display gefällt mir die Überlegung mit einem Netbook oder Pad gut.

Hier ist die Frage ob so eine günstige Endstufe the t.amp E400 für 119.- bei Thormann eine gute Wahl ist. Ich habe im Musiker-Fachgeschäften schon sehr gut und günstig Sache gefunden wie die Tannoy Reveal

Ich probiere gerade beim i-pad was da am chinch Ausgang so raus kommt, das hört sich schon mal nicht schlecht selbst über den BT Adapter von Logitech (den könnte man an die Endstufe anschließen) ist es ordentlich und reicht für die Küche alle mal. Ich vermute das es besser wie die BT Adapter von Logitech gibt.


Gruß
Michael


PS.: der audioblock cvr 100 kommt auf die Liste :-)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mrz 2015, 12:24
wenn du es mit dem ipad realisieren möchtest wäre airplay sinnvoller als BT, z. b. damit
http://www.radiostore.de/Marmitek-music-airlink-130.html

falls du eine NAS von synology hast, kannst du direkt auf ein airplay empfänger streamen.

dazu so ein amp
http://www.amazon.de...7498E/dp/B00E62G31S/


[Beitrag von Soulbasta am 01. Mrz 2015, 12:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2015, 12:27
Hallo,


mein kleiner Teac CRh100 war klanglich klasse nur fällt ein Teil nach dem anderen aus, Lautstärkeregelung, CDlayer.. Er wird in der Küche (24qm) betrieben


wenn die Ausfälle mit den klimatischen Bedingungen in der Küche zu tun haben, dann ist eine Investition in teurere Geräte womöglich gar keine gute Idee?

Ein Paar JBL Control 2.4G die man per Funk an eine Anlage in einem anderen Raum anschließt, könnte dann eine gute Möglichkeit sein.

VG Tywin
epsigon
Stammgast
#7 erstellt: 02. Mrz 2015, 20:20
Hallo,

so jetzt bin schon etwas weiter.

Yamaha R-S300 Stereo Receiver (CD Player sind vorhanden)
Loudness ist frei regelbar
Klare Bedienung, gefällt mir so einen 80er Jahre feeling

Denon RCD-M39DAB
Alles in einem wie beim Teac

Jetzt die Frage, die mich etwas um treibt, wie wird der Klang sein, die KEF 35.2 kommen mit wenig Watt aus, mit dem Teac machen sie sehr gut Musik, auch wenn es lauter wurde. Da ich leise (Zimmerlautstärke) höre wurde der Loudness Drehregler sehr willkommen sein

Was meint ihr?

Anbindung an den Server mit einen pad oder Netbook über Bluetooth, das scheint das interessantere zu sein

oder doch so eine Multimedia Kiste
Yamaha PianoCraft MCR-N560D hier sind die Lautsprecher übrig und so toll sind sie auch nicht, vermute ich. Aber bei der Software habe ich ganz böse Zweifel, das das schnell brachliegendes Land ist, wie bei meinen TV von 2012, es hat immer nur fast funktioniert und jetzt gibt es auch keine Softwareunterstützung mehr.

Schonmal Danke
Michael
epsigon
Stammgast
#8 erstellt: 03. Mrz 2015, 19:18
Hallo,

habe mich für den Denon RCD-M39DAB entschieden.

Gruß
Michael
epsigon
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2015, 09:21
Hallo,

konnte den kleine CD Receiver ausprobieren, die Bedienung geht gut von der Hand und ein Blick in das ausgedruckte Handbuch (liegt auf einer CD bei) kann auch nicht schaden. Die Fernbedienung hat große Tasten und ist auch übersichtlich, das ist wichtig, weil man sie unabdingbar braucht zum Bedienen des M39DAB.

Was mich schon etwas ärgerte, sind die Lautsprecheranschlüsse, ja man kann sie mit Bananenstecker nutzen auch die Kabel einklemmen nur ich hatte Kabelschuhe und das geht nicht, wegen den Plastikkragen um die Anschlüsse. Das Ganze war mit einem Seidenschneider zu lösen ;-). Also nicht kann so schlimm. Aber das war es schon, was mich störte.

Den Denon angeschlossen und die erste CD, die zur Hand (nice price Angebot Cock Robin) war, in das CD Laufwerk und meine Frau ist zurück gezuckt, das hört sich furchtbar an, was auch richtig war bei der Aufnahme. Ja der Denon ist kein Schöngeist, er legt es offen. Hier war jetzt auch ein Problem, der Teac war etwa verhalten und in seiner Musikalität deckt er auch nicht alles so offen auf.

Habe dann eine bessere CD geholt und meine Frau wurde dann schon gnädiger. Der Denon spielt gut auf, gab jedes Detail wieder, der Bass machte Druck und auch die Kickbässe waren gut, er spielt an den KEF 35.2 (kleine Standboxen 75cm hoch, zwei Wegebox mit den Hochtöner im Tiefmitteltöner) wirklich gut. In meinen Ohren ist er wirklich für den Preis der Hammer. Ich wippte bei der Musik mit und auch emotional kann er einen packen, bei guter Quelle. Ich bin auch der Meinung, dass er das Potential der KEF schon gut ausnutzt.
Das digitale Radio macht sich sehr gut, wie auch die MP3 Wiedergabe, die scheint nicht so krippelig zu sein wie über CD. Aber das ganze kenne ich auch von sehr teueren Anlagen, dann heißt das Analytisch und wird als etwas kühl interpretiert. Aber im großen Ganzen ein Kleiner ganz groß, wo Musik hören Spaß macht.

Natürlich geht es besser, aber dann muss man schon deutlich mehr ausgeben und es lohnt sich besser Boxen für den Kleinen zu kaufen, aber immer darauf achten das sie mit der Endstufe 2*30W zurecht kommen und eben wie laut man hören will.

Die Einstellung des Denon habe ich bei Null gelassen (werde bei Bass wegen der Aufstellung etwas zurücknehmen). Die SDB Soundverbesserung klingt bei guten Boxen fürchterlich, bei einfachen kleinen Boxen mag es für eine Party vielleicht Sinn machen. Hier wäre ein Subwoofer/Bassmodul die bessere Möglichkeit.

Bei Zimmerlautstärke, wie auch bei Gehobener und auch ein bisschen mehr, macht der Denon es gut, da kann er überzeugen.
Wenn man sehr leise hört, ist es überraschend gut, da braucht man nicht wirklich die Loudnesseinstellung (macht der Denon das automatisch?).

Gruß
Michael
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2015, 14:49
Hallo Michael,
danke für den schönen Bericht und viel Spaß mit dem Denon

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"warme" boxen für meinen teac a-1d
og_one am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  23 Beiträge
Ersatz für meinen alten Ghettoblaster (portable Box/Amp/Combo)
gupjek am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  3 Beiträge
Ersatz für meinen SONY E80ES
Logos227 am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  7 Beiträge
Teac DR-H 300 DVD-Receiver, Lautstärke
nightbiker am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für KEF Q1: TEAC, Cambridge, Denon? Alternativen?
HiFi-Dude am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  17 Beiträge
Lautsprecher für TEAC DRH-300DAB
Sturmvogel am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Teac A1-D
Mallar am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  6 Beiträge
Ersatz für Yamaha RX-V659 mit HDMI
ennonymous am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung Regallautsprecher als Ersatz für Standlautsprecher
CAHEK09 am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 14.09.2014  –  4 Beiträge
TEAC oder Pianocraft Kompaktanlage?
mklang05 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • JBL
  • Block

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.536