Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wahrheitsfinder gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
Frühstücksei
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Mrz 2015, 13:37
Hallo an alle Hifijaner,

ich bräuchte mal ein wenig Hilfe und Beratung, da ich konkrete Vorstellungen von meinen neuen Lautsprechern, die ich suche, habe. Doch der Markt ist so verdammt unübersichtlich und vielfältig, und da kommt ihr ins Spiel, mir die Auswahl ein wenig einzugrenzen.

- Ich suche Kompaktlautsprecher, der etwas größeren Art. Nicht kleiner als 30 cm, aber auch nicht unbedingt größer als 40 cm.

- Mein favorisierter Klang, den ich unbedingt haben will, schätze und einfach nur gerne habe - ist der Klang der Wahrheit.
Ich steh nicht unbedingt auf diesen typischen Hifi Schönfärberklang, den 90% aller Lautsprecher, wie ich finde, bzw. schon hören durfte und drüber lesen konnte, haben.

- Durch häufiges Mitlesen hier schon, scheiden solche Hallsoßenwerfer, wie ihr solche Lautsprecher gern nennt, schon mal aus.
Darunter verstehe ich alle Lautsprecher, die überall in Zeitungen, und von Hörern, als wahre Räumlichkeitswunder angepriesen werden, aber sie mit der Wahrheit scheinbar nicht viel zu tun haben, da diese Hallsoßenwerfer einfach nur gerne wild, diffus und wahrlos breit abstrahlen und die Räumlichkeit größer machen, als sie auf der Quelle eigentlich nur ist. Daher setze ich unweigerlich Hallsoßenwerfer gleich mit Schönfärberklang, welcher zwar schön langzeittauglich ist, aber mir die Wahrheit dabei zu sehr verdreht.

Alle Lautsprecher, auf die das zutreffen würde, scheiden also schon mal ganz klar aus.

Ich suche viel ehr Lautsprecher mit einem monitorhaften Klang, die einen engeren Sweetspot besitzen und eine sehr präzise, ehrliche und direkte Wiedergabe haben, also einen direkt anstrahlen im Sweetspot und den Klang nicht wie weiche Butter um sich werfen.

Ich weiß wohl, das es mit solchen, je nach Aufnahme, nicht immer langzeittauglich zu gehen kann, sondern auch mal nerven kann. Aber so what, auf der Habenseite steht bei mir eindeutig die Wahrheit an erster Stelle, für die ich dann auch gerne entspanntes Hören opfere. (das echte Leben ist auch nicht immer schön)

Eigentlich müssten richtige Studiomonitore für mich in Frage kommen, weiß ich, doch spielt bei mir die Optik auch eine Rolle und da schaue ich mich dann lieber bei den Hifiböxlein um.

Bis 1500 Euro das Paar kann ich gehen, gerne weniger.
Hersteller ist mir egal, so lang es keine Schönfärber oder Hallsoßenwerfer sind.

Bis dahin erstmal, danke für eure Aufmerksamkeit! Vielleicht findet ihr ja ein paar passende Kandidaten für mich, die ich mir dann mal näher zu Gemüte führen werde, besser, mir zu Ohr geben werde.


[Beitrag von Frühstücksei am 17. Mrz 2015, 13:48 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2015, 13:56
Du wirst da sicher am besten bei den Studiomonitoren fündig. Welche Rolle spielt die Optik? Das sind halt meist eher Arbeitsgeräte.

Ein paar Infos zu Hörabstand, Raumgröße und gewünschter Lautstärke wären hilfreich.
pragmatiker
Administrator
#3 erstellt: 17. Mrz 2015, 14:16
Servus Frühstücksei,

Frühstücksei (Beitrag #1) schrieb:
Nicht kleiner als 30 cm, aber auch nicht unbedingt größer als 40 cm.


Ich suche viel ehr Lautsprecher mit einem monitorhaften Klang, die einen engeren Sweetspot besitzen und eine sehr präzise, ehrliche und direkte Wiedergabe haben


Eigentlich müssten richtige Studiomonitore für mich in Frage kommen, weiß ich, doch spielt bei mir die Optik auch eine Rolle


Bis 1500 Euro das Paar kann ich gehen, gerne weniger. Hersteller ist mir egal


http://www.ebay.de/i...&hash=item51cdab7997

http://studio.ksdigital.de/de/produkte/adm/30.html

http://studio.ksdigi..._Sound_Recording.pdf

Der ADM30 ist ein 35[cm] hoher MFB-Lautsprecher, der - solange die Pegel nicht brachial werden - durch diese "Motional FeedBack" Regelung des Tieftonlautsprechers einen Tiefbaß ermöglicht, den man dem kleinen Gehäuse gar nicht zutraut (dieses Know-How wurde mit der Firma Backes und Müller zugekauft). Das MFB-Prinzip wurde im Consumer-Markt erstmals in den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts durch Philips eingesetzt - legendär ist die Box 22RH532, die als "Schuhkarton" mit einem Baß aufwartet, bei dem man unwillkürlich den Subwoofer sucht. Dieser - optisch vom Design her sehr zurückhaltende und absolut wohnzimmertaugliche - uralte Lautsprecher kann klanglich durchaus auch heute noch mithalten, ist aber kaum mehr zu bekommen (zumindest nicht optisch ohne Mängel und in komplett funktionierend). Ich weiß, von was ich da rede - ich hab' acht von den Dingern und habe Jahre gebraucht, um die zusammenzubekommen.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 17. Mrz 2015, 14:34 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:32
Was zahlt man heute für ein Paar 2RH532
ATC
Inventar
#5 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:41
Moin,

Cabasse Minorca
Moonlightshadow
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:45

Frühstücksei (Beitrag #1) schrieb:


- Ich suche Kompaktlautsprecher, der etwas größeren Art. Nicht kleiner als 30 cm, aber auch nicht unbedingt größer als 40 cm.


ATC SCM7 oder SCM11, letztere etwas über Deinem Budget. Mir persönlich gefallen die kleinen aber besser.


[Beitrag von Moonlightshadow am 17. Mrz 2015, 20:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:45

Cabasse Minorca




Es stellt sich nur die Frage, ob man die Wahrheit immer hören will, bzw. ertragen will und kann


[Beitrag von Tywin am 17. Mrz 2015, 20:46 bearbeitet]
pragmatiker
Administrator
#8 erstellt: 17. Mrz 2015, 20:51

Octaveianer (Beitrag #4) schrieb:
Was zahlt man heute für ein Paar 2RH532

Das schwankt SEHR und hängt unter anderem von folgenden Faktoren ab:

  • Aktuelle Marktverfügbarkeit.
  • Qualität der Holzoberflächen (von sehr gut (also quasi unbeschädigt) bis Schrott (also stark verkratzt oder anderweitig demoliert)).
  • Frontabdeckgitter vorhanden?
  • Wenn ja: Qualität des Frontabdeckgitters (von sehr gut (also quasi unbeschädigt) bis Schrott (also stark verkratzt)?
  • MFB-Anzeigebirnchen (nicht handelsübliches Spezialglühlämpchen) durchgebrannt?
  • Verstärkerelektronik komplett in Ordnung?
  • Wenn ja: Alle Elkos getauscht?
  • Sämtliche Anschlußkabel vorhanden? (die haben aus heutiger Sicht alle Spezialstecker und sind - speziell in den erforderlichen Längen - ohne Eigenanfertigung kaum zu bekommen).
  • Dokumentation (Bedienungsanleitung und Servicemanual) vorhanden?
  • Lautsprecher unverbastelt? (also kein Umrüstversuch von Anzeige-Glühlampe auf LED und ähnliches)?

Mit den Sicken des Tief- und Mitteltöners gibt es - meiner persönlichen Erfahrung mit meinen Lautsprechern nach - dagegen auch nach dieser langen Zeit keine Probleme. Wenn Probleme, dann liegen die sehr viel eher in der Verstärkerelektronik.

Abhängig von diesen Parametern hab' ich schon alles von ca. EUR 100,-- (totaler abgefuckter Ruinen-Schrott - Kellerfund: "konnte nicht testen") bis ca. EUR 900,-- (Bestzustand, betriebsbereit, super Photos, kein Keller- oder Dachbodenfund, der Verkäufer weiß ganz genau, wovon er schreibt - und ist KEIN Händler) gesehen.

Das ist nach wie vor ein sehr schöner Lautsprecher, der trotz seiner "nur" 60[W] Verstärkerleistung bei Bedarf gewaltig "Krach" machen kann - allerdings wird dann die Rückwand glühend heiß, weil ein "echter" Kühlkörper fehlt - für Partybetrieb (sprich: Dauerbetrieb mit recht hohen Pegeln und / oder mit der heute üblichen, dynamikbegrenzten Musik) sind diese Lautsprecher also eher nicht zu empfehlen. Wenn man allerdings z.B. guten Jazz mit gehobener Hörlautstärke (das läuft hier gerade) über diese Dinger abspielen möchte......hmmmm........

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 17. Mrz 2015, 21:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
brauche unbedingt eure hilfe!
Deca20 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  15 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht
wille1277 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher
El-Q am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  9 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl von Lautsprechern!
menge1607 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  19 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher
Homeworxxx2004 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  109 Beiträge
Bassfreak! brauch unbedingt eure Hilfe!
badde34 am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  8 Beiträge
Kompaktlautsprecher gesucht !
X0Cappadonna0X am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  5 Beiträge
Suche gute Kompaktlautsprecher <=300?
AlexG1990 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  63 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wenig geld.
Juli1598753 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.194