Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Camridge Audio, Arcam, NAD - Modellwechsel

+A -A
Autor
Beitrag
christof.d
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2004, 18:40
Hallo,

die Hersteller wie Yamaha oder Denon bringen eigentlich jedes Jahr neue Produkte auf dem Markt, wie am Beispiel vo AV-Receiver zu sehen ist:
2002: RX-V 730
2003: RX-V 740
2004: RX-V 750

Bald RX-V 760??

Aber es geht hier nicht um Yamaha oder Denon, sondern um Hersteller, die nicht in erstem bestem MM-Markt vorzufinden sind wie, Cambridge Audio, Arcam, NAD usw. Wie oft werden bei diesen Firmen Nachfolgermodelle eingeführt? Ich glaube / denke eher seltener oder?

Wie war das in der Vergangengheit? Ich kenne die Szene nicht.

Danke für die Antworten.

Christof
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Nov 2004, 18:58
Hallo,

ca. 1,5 Jahre bis 3 Jahre ist die Laufzeit. Der arcam AVR 200 hat aktuell 2 Jahre auf dem Buckel und scheint jetzt auszulaufen.

Einzige Ausnahme ist, wenn eine komplette Serie überarbeitet und aktualisiert wird, wie z.B. die Cambridge Audio Dinge. Dann kann sicherlich auch mal vereinzelt ein Gerät eine Laufzeit von einem Jahr oder gar 6 Monaten haben. Kommt aber selten vor.

Markus
Gothic-Beast
Stammgast
#3 erstellt: 19. Nov 2004, 19:19

Markus_P. schrieb:


Einzige Ausnahme ist, wenn eine komplette Serie überarbeitet und aktualisiert wird, wie z.B. die Cambridge Audio Dinge. .



wie meinen?
Moonlightshadow
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2004, 19:40
@gothic-beast:

na ja, in den neuen CDP hat cambridge schon ein bischen umgebaut. Steuerungseinheit befindet sich jetzt links vom Laufwerk gegenüber der vorherigen Serien, wo es zur rechten gelagert war.

Aber hinsichtlich der Formatvielfalt im Surround-Bereich ist die Aktualisierung eh ständig von Nöten, will man technisch immer vorne mit dabei sein.


[Beitrag von Moonlightshadow am 19. Nov 2004, 20:01 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Nov 2004, 21:02

Gothic-Beast schrieb:

Markus_P. schrieb:


Einzige Ausnahme ist, wenn eine komplette Serie überarbeitet und aktualisiert wird, wie z.B. die Cambridge Audio Dinge. .



wie meinen?


Hallo,

wenn, wie z.B. bei CA, die ganze Serie optisch in eine Linie gebracht werden muss. Dann kann es schon mal sein, das ein Produkt bisher noch nicht solange existent war.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Camtech CD / Arcam / NAD
Onimat am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  2 Beiträge
ARCAM oder CAMBRIDGE AUDIO ?
exxtatic am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Marantz / Arcam oder Rotel ? Fragen über Fragen :-)
NADSparky am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  2 Beiträge
Suche guten CD Spieler (NAD vs. Arcam)
Michi2006 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  3 Beiträge
Nad, Cambridge, Arcam - ?Verstärker gesucht...Ratlosigkeit...
Charmin am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  37 Beiträge
Arcam CD23, Arcam CD73 oder Cambridge Audio 740C?
gertinger am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  4 Beiträge
Suche Arcam-Händler und Arcam-Feedback.
ollinho am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  7 Beiträge
Cambridge Audio oder NAD
Zeppelin03 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  5 Beiträge
NAD oder Audio Analogue
peter1757 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  20 Beiträge
Arcam oder Rotel?
braunschweiger35 am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.199