Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung LS bis 250€ für überwiegend Klavier

+A -A
Autor
Beitrag
notobiwan
Neuling
#1 erstellt: 02. Mai 2015, 00:21
Hallo

Ich habe hier schon öfter reingeschaut und nach Beiträgen gesucht, um mich zu informieren. Jetzt möchte ich aber doch direkt einen eigenen Thread aufmachen und habe mich deshalb gleich angemeldet .

Es geht hierbei um Kaufberatung für Lautsprecher. Vorweg hier schonmal der ausgefüllte Fragebogen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? möglichst bis max. 200/250€

-Wie groß ist der Raum?
Geschätzt so ca. 3x3 m, wobei die Wand, "an" der die Lautsprecher stehen sollen so um die 4-5 m lang ist, aber das 3x3-Viereck durch eine kleine Eckwand und großen Schränken die an der großen Wand stehen recht klar abgegrenzt wird (aber nicht durch eine Wand). Technisch nutzbar ist also ausschließlich der 3x3-Raum, akustisch habe ich keine Ahnung, wie sich diese stumpfe L-Form auswirkt.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Die Sache ist die, dass die Wand zur linken Hälfte vom PC-Schreibtisch besetzt wird, zur anderen Hälfte von einer Art Kommode, auf der ich eine Klaviatur stehen hab, zusammen mit den bisherigen Boxen. Dazwischen sind vllt noch 30 cm Spielraum, links vom Schreibtisch steht bereits der dicke Schrank, rechts von der Kommode liegt die Seitenwand samt Heizung (Heizung störte bisher nicht, da weit genug entfernt). Mein Vorhaben ist, die Boxen überwiegend auf der Kommode stehen zu haben, um mein Klavierspiel zu hören. Je nach Bedarf würde ich beide Boxen ab und zu auf den Schreibtisch (PC als Klangquelle) oder eine Box auf den Schreibtisch (dessen Oberfläche übrigens aus Glas), die andere auf die Kommode (Hören vom Bett aus, das Parallel zur großen Wand auf der anderen Seite - an der Eckwand angelehnt steht) stellen.
Die Frage ist natürlich, wie das jeweils akustisch mit möglichst geringem Klang(qualitäts)verlust machbar ist..

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Ich tendiere zu aktiven Monitoren, die ich einfach im 2.0-Stil auf die Möbel in Ohrhöhe stelle. Kompakt dürfen sie gerne sein, allerdings möchte ich schon Volumen haben, weshalb ich nichts gegen Boxen hab, die in etwa der Höhe meines 24"-Displays entsprechen.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Ich hatte kurzzeitig ein Paar Behringer B2031A Truth getestet, von der Größe her waren sie mir deutlich zu sperrig und sie fügten sich sehr unhomogen in das sonstige Umfeld ein. (Was jetzt nicht heißen soll, dass ich sie deshalb nicht behalten habe, aber ich schreibe weiter unten dazu mehr.). Zudem waren sie auch einfach zu schwer.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Abgesehen von einem kleinen Logitech-Sub, der wahrscheinlich alles andere als brauchbar ist (kommt vom billigen 5.1 System, das an den PC angeschlossen ist) und anschlussmäßig wohl eh kein Potential bietet, besitze ich keinen Sub, sehe aber auch (noch) keinen vor.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Zwischen Klangerzeuger und Boxen hängt lediglich eine Focusrite 2i2.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Hauptsächlich möchte ich mit den LS mein eigenes Klavierspiel hören, ein wenig komponieren (wobei ich bei intensiverem Arbeiten Studio-Kopfhörer verwenden würde), ansonsten mich über PC und anderen Klangquellen einfach berieseln lassen. Also überwiegend Klavier, Klassik, Pop. Film und Gaming an zweiter Stelle.

-Wie laut soll es werden?
Eine Party möchte ich damit nicht beschallen und ich werde den Sound auch nur selten auf Heimkino-Lautstärke aufdrehen, wobei ich nichts versprechen kann, wenn mir der Sound richtig gut gefällt .
Aber auf Nachbarn muss Rücksicht genommen werden. Daher geht es wohl eher um ein paar dB über Zimmerlautstärke.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So tief wie möglich. Ich mag ja Bass schon sehr gerne. Aber ohne Sub erwarte ich auch keine Wunder.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
In erster Linie möchte ich den authentischsten Klang für das virtuelle Klavier (Best Service Galaxy II) erreichen, der in diesem Zimmer und mit dem Budget möglich ist. Ansonsten habe ich nichts gegen leicht geschönte Bässe ect. Ich werde sie ja nicht professionell als Studiomonitore nutzen, dennoch mag ich neutralen Klang.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Die LS, die momentan noch hinter der Klaviatur stehen, sind eh nicht erwähnenswert.. Irgendwelche Speedlink Bassreflex-Teile. Am Anfang fand ich den Klang für Multimedia noch ganz gut, aber die Klaviere klingen auf denen einfach zu spitz, zu vermatscht und mir fehlt sauberer, warmer Klang in den tieferen Oktaven, vor allem nerven aber die viel zu scharfen Höhen.
Vor kurzem konnte ich die Behringer B2031A Truth ein bisschen antesten (um die 350€ wenn ich mich nicht täusche). Vom wahrscheinlich noch uneingespielten und durch die bescheidene Akustik hier im Raum im Potential stark begrenzten Klang war ich schon schnell überzeugt. Schließlich bin ich kein Profi, der viel mit guten Monitoren zu tun hat.
Ein noch günstigeres Boxenpaar wird vermutlich sehr viel weniger Klang bieten, besonders wenn man bedenkt, dass sie kleiner sein sollten. Aber mal so als Anhaltspunkt fand ich den Klang sehr schön.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Wie schon erwähnt, tendiere ich zu Aktiv-Boxen. Zumindest, falls das Interface nicht schon als Verstärker fungiert (sry für mein Halbwissen hier) und somit entweder einen zusätzlichen Verstärker oder in die LS integrierte Verstärker nötig macht.
Ein Knackpunkt:
Optimal wäre ein bestmöglicher Klang mit allen drei unter Frage 3 beschriebenen Positionen, was vermutlich voraussetzt, dass die LS den Raum möglichst breit befüllen. Bei Nahfeldmonitoren sehe ich das mehr als fraglich, wegen der Raumakustik - aber auch wegen dem Sweet Spot. Der Gedanke dahinter ist, dass meine Freundin gerne im Bett liegt, während ich Klavier spiele und ich ihr in diesem Fall natürlich gerne den bestmöglichen Klang bis ins Bett hinein bieten würde (dabei stehen wie gesagt, die eine Box auf dem Schreibtisch, die andere auf gleicher Höhe auf der Kommode, wobei das Stereodreieck definitiv nicht mehr einhaltbar ist, solang man sich im Bett liegend und nicht mittig sitzend befindet.. Also ne ganz schön verzwickte Überlegung). Aber auch normal Musik hören wäre vom Bett aus schon sehr gemütlich. Akustisch aber sehr fragwürdig, da in liegender Position, und in ganz anderer Richtung als der LS usw..
Wenn man mich fragt, ob es mir wichtiger sei, bei guter Qualität durch den Raum zu hören oder lieber bei guter Qualität nah vor der Klaviatur z.B., tendiere ich zu Ersterem, da ich für das Naherlebnis auch Kopfhörer nutzen kann.


- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
München, ich würde einfach bei Thomann bestellen, habe nämlich noch zwei Gutscheine .


Zu den Behringer:
Ich hatte sie mir erst bestellt, weil ich einfach mal Monitore testen wollte und dachte, sie seien eventuell die richtigen für mich.
Der Klang war auch super, nur im Nachhinein wurde mir klar, dass ich das Potential der beiden Monster grade in diesem Raum nichtmal ansatzweise hätte ausschöpfen können. Zudem waren sie eh zu groß und schwer und eignen sich daher für meine Zwecke eher gar nicht.
Lieber lasse ich sie zurück schicken und jemandem über, der sich mit ihnen richtig austoben kann und umgekehrt

Meine Wünsche und Vorstellungen sind sicherlich nicht gänzlich befriedbar (gibts das Wort? :D), trotzdem hoffe ich, das beste draus machen zu können.
Aktuell haftet mein Blick auf diesen hier:
http://www.thomann.de/de/samson_mediaone_5a_bt.htm

1. Der Preis. 166€ für ein Paar LS Monitore, die offenbar recht gut klingen.
2. Die Größe. Von den Maßen her, die in den Beschreibungen stehen, sollten sie sich ganz gut in mein Umfeld einfügen können. Sie sollten sowohl auf den Schreibtisch, als auch auf die Kommode passen.
3. Bluetooth. Etwas was ganz praktisch vom Bett aus wäre. Oder einfach ohne Kabel von MacBook oder Smartphone.

Nach den Behringer, die ich zwar schweren Herzens, aber doch irgendwie vernünftigerweise zurückschicken muss, wären die Samson BT5 meine erste Wahl, in erster Linie wegen dem möglicherweise (sehr?) guten P/L-Verhältnis.
Würdet ihr mir bei dem Preis auch diese empfehlen, oder fallen euch andere ein?

Ob sich für meinen Fall Nahfeldmonitore am besten eignen, erschließt sich mir bisher nicht ganz. Deshalb bin ich theoretisch noch offen für andere LS-Arten.

Ich danke schonmal im Voraus für jedwede Hilfe


LG,

Eric
ATC
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2015, 05:29
.JC.
Inventar
#3 erstellt: 02. Mai 2015, 06:32
notobiwan
Neuling
#4 erstellt: 02. Mai 2015, 11:21
Danke für eure Antworten

Aber ich suche ein Paar für <250€, keine einzelnen Boxen.
Zudem wären die yamaha glaube ich zu groß.


LG


[Beitrag von notobiwan am 02. Mai 2015, 11:24 bearbeitet]
daRkside)
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mai 2015, 22:51
Dann lieber noch nen Fuffi sparen, als irgendwas Halbgares zu kaufen.
Die Monitore um 300 das Paar bieten schon ne verdammt gute Qualität preisleistungstechnisch (vor allem die genannte jbl), da hat man dann auch längerfristig mit Spaß.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung LS bis 250?. Dali Zensor 1?
Walkman31415 am 20.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung: Suche Verstärker + LS für 200 - 250 ?
domi941 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Aktive Nahfeld bis 250? (Paar)
Unrockstar_HH am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  15 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für 250,- ?
speedlink123 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  12 Beiträge
LS bis max. 250?!
QuintilisJoker am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung Verstärker bis ca. 250?
am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
djexter am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 200?
janny10 am 09.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  21 Beiträge
Kaufberatung für LS bis 800?
SurfSound am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung LS bis 200?
-ones- am 29.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.717