Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zusammenstellung einer Anlage für Phono

+A -A
Autor
Beitrag
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Mai 2015, 15:21
Hallo zusammen,
da meine Kinder jetzt im Sommer das heimische Nest verlassen, bekomme ich leicht in die Jahre gekommen endlich die Gelegenheit nach über 20 Jahren meine Vinyl-Sammlung wieder zu beleben ,die Ich leider aus Platzgründen auf Weisung meiner Frau einmotten musste .
Aber da ich jetzt nach zähen Verhandlungen wenigstens ein halbes Zimmer für mich gewinnen konnte, möchte ich mir gerne eine kleine Anlage zusammen stellen.
Als aller erstes muss ich anmerken das es nicht das absolute sein muss da ich nach über 30 Jahren arbeiten in der Industrie leider eh nicht mehr das beste Gehör habe ,das soll heißen jedes kleine Detail höre ich nicht mehr raus da einige Tonarten laut Hörtest 20-30 % schlechter als normal sind.
Der Raum den ich zur Verfügung habe ist ca. 18 qm Groß und liegt unterm Dach, das heißt ein Trempel von 90 cm und dann Dachschräge alles mit Holz verkleidet und dahinter direkt Dämmung als Fußboden ist Kork verlegt. Nach ersten Überlegungen würde ich ca. 2,5 m von den Boxen entfernt sitzen wobei der Abstand der Boxen untereinander variabel ist .Meine bevorzugte Musikrichtung ist 70-90er und da nicht unbedingt Modern Talking sondern eher Richtung Dire Straits, Kiss, ACDC , Fleetwood Mac, Toto etc..
Ich bin schon seid ein paar Wochen im Internet an rumsuchen und das ist gar nicht gut ,man findet immer neue Sachen und mittlerweile ist nur noch angesagt,da einen einfach die Möglichkeit fehlt die Sachen selber zu hören und ich technisch gesehen ein Laie bin und brauchbar und Schrott anhand der Angaben nicht unbedingt trennen kann . Es werfen sich Fragen über Fragen auf, neu oder Vintage(sind ja meistens eindeutig schicker anzusehen),Kompaktboxen oder Standboxen usw..
Also kurz zusammen gefasst was mir wichtig und was eigentlich egal ist :
1- 2x Phonoeingang MM (für meinen Lenco und meinen alten Elacplattenspieler)
2- wichtig ist guter Klang bei gehobener Zimmerlautstärke (wird nicht zur Party Beschallung gebraucht)
3-nicht zu kostspielig so um 500 € hab ich mir vorgestellt(aufsteigen kann man immer aber erstmal schauen wie heftig der Virus mich wieder erfasst ).
4-Option Radio und CD hören sollte auch für später möglich sein .
egal:
1- Receiver, Vollverstärker, Vor-Endstufe
2- neu oder gebraucht
3- Hersteller
4-Farbe

Ich hoffe meine Angabe sind ausreichend um mir Tipps oder Kaufempfehlungen zu geben ansonsten einfach nachfragen. Würde mich über viele Antworten freuen und hoffe auf eure Hilfe.
Mit freundlichen Grüssen
Markus


[Beitrag von funcrasher am 27. Mai 2015, 16:15 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2015, 16:54
Beim Lautsprecher gehe einfach mal bei den örtlichen Händlern Probehören. Deine Plattendreher sind ok. evtl nach so langer Zeit mal an eine Austauschnadel oder ein komplett neues System denken. Aber ein Verstärker mit zwei Phoneingängen da mag mir nichts einfallen. da wirst du bei einem Dreher einen externen Phonopre zwischenschalten müssen. Als Amp mit guten Phonboard könnte man einen gebrauchen Pioneer A445 nehmen
tinnitusede
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2015, 17:06
Die Klassiker aus früheren Tagen, ob Verstärker oder Receiver, haben fasst alle zwei Phono- Eingänge, wenn´s nicht gerade Einsteiger- Geräte sind. Und genießbar waren sie auch noch.

Hans
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2015, 17:07
Beim Verstärker fällt mir spontan ein Grundig V 5000 ein. Es gibt aber sicherlich noch mehrere.
Aber nur Gebrauchtware, Neu fällt mir auch nichts ein.

Gruß
Georg
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Mai 2015, 17:08
Hallo,
da gibt's schon einiges mit 2 Phonoeingängen nur z.B. Technics SU-8080;Nad 7060/80 finde ich vom optischen traumhaft, Hitachi 7500 Vor-Endstufen Kombi. Onkyo 7090 sogar 3 Eingänge 2xMM 1xMC .Aber das ist ja mein Problem ich kann nicht beurteilen was davon gut und was weniger gut ist .
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2015, 17:12
Schau hier rein.
Da gibt´s noch eine Menge.


Aber das ist ja mein Problem ich kann nicht beurteilen was davon gut und was weniger gut ist

Das ist natürlich bei einem Gebrauchtgerät immer schwierig zu sagen.
Eventuell bei einem Händler mit Garantie kaufen.

Gruß
Georg
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Mai 2015, 17:12
und alt heißt ja nicht automatisch das die Teile nach heutigen Gesichtspunkten schlecht sind zumindest vom Material und Verarbeitung sind sie nach meiner Meinung dem meisten heutigen Plastikschrott überlegen. Bin ja selbst nicht mehr der Jüngste aber in manchen bin ich den Jungen Hüpfern immer noch überlegen
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Mai 2015, 17:15
Ja auf der Seite war ich schon oft .Die ist auch Schuld an meiner Ratlosigkeit da wurde ich endgültig vom massiven Angebot erschlagen.
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Mai 2015, 17:17
Ich habe einfach die Hoffnung das man Aufgrund meiner Stichpunkte das ganze ein wenig zusammen schrumpfen kann.
raindancer
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2015, 17:20
Es ist das Gerät gut, das sachkundig revidiert wurde, idR kommen also zum Kaufpreis ca. 200,- für eine Revision dazu, und dann wird eng bei deinem budget. Ev ginge ein Onkyo TX-4500. Die von dir genannten Geräte sind kaum unter 200,- zu bekommen, plus Revision isses budget fast verbraucht. Wie erwähnt brauchen die Plattenspieler auch etwas Zuwendung, nochmal einen Hunni einplanen, und Boxen sollten auch her. Wenn du deine genannten Geräte aber ausgiebig testen kannst und alles ok ist: Zuschlagen und hoffen daß das lange so bleibt.

aloa raindancer
tinnitusede
Inventar
#11 erstellt: 27. Mai 2015, 17:21
Hi,

wenn Radio und CD später noch hinzukommen soll, würde ich versuchen, alles von einem Hersteller zu bekommen, da dir ja auch die Optik wichtig ist, was ich ohne Wenn und Aber nachvollziehen kann.

Pioneer wurde schon genannt, bauen gute Amp´s, Tuner u. CD-Spieler in Schwarz u. Champagner,

Hans
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 27. Mai 2015, 17:25
Momentan habe ich mich ein wenig in einen alten Nad 7060 verliebt...bin mir aber absolut nicht sicher soll ja länger halten die Liebe und das nur aus einen Bauchgefühl ist glaube ich recht riskant. Zumindest der Phonoteil soll Top sein was ich bisher so an Infos gefunden habe.
tinnitusede
Inventar
#13 erstellt: 27. Mai 2015, 18:17
Hi,

die Hälfte vom Budget würdest du für einen Receiver ausgeben ?

wie gefällt dir denn dieser?, da geht ja vom Preis her noch so einiges.

http://www.ebay.de/i...&hash=item33a360c93a

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 27. Mai 2015, 18:17 bearbeitet]
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Mai 2015, 18:35
ein sehr schönes Gerät aber wenn ich richtig liege nur ein Phonoeingang.
Im Moment schaue ich mit diesem Teil http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2015, 18:47
Der NAD schaut gut aus.
Ist auch ehrlich beschrieben.

Wenn ich mich nicht irre, war hier mal ein User aktiv, der sich geanu so nannte wie der Verkäufer.

Dieser User vermutlich.

Gruß
Georg
tinnitusede
Inventar
#16 erstellt: 27. Mai 2015, 19:46
jaja, seine Ausführungen bezüglich des Empfangs oder der Phonostufe sind schon belustigend,

Was meint er eigentlich mit "Stereobreite",

Gerne hätte ich auch das Innenleben gesehen und eine Selbstverständlichkeit sollte es doch wohl, wenn man schon ein Mittelklasse-Gerät mit unendlicher Sorgfalt herrichtet, :?, sein, die technischen Daten ausführlich zu erwähnen.

Hans
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 27. Mai 2015, 20:03
Das heißt nicht gut?
RocknRollCowboy
Inventar
#18 erstellt: 27. Mai 2015, 20:12
Keine Ahnung.

Auf jeden Fall hat er damals in einem Thread erklärt wie man Potis richtig reinigt. Das hörte sich, wenn ich mich richtig erinnere, nicht nur nach Küchentischbastler an.

Hast du keinen passenden Amp in Deiner Umgebung finden können, den Du persönlich abholen und testen kannst?
Das ist immer noch das Beste.
Mach ich immer so.
Falls man nicht vor Ort testen kann, nehm ich kleine LS und einen tragbaren CD mit, oder vereinbare mit dem Verkäufer ein Rückgaberecht, falls etwas nicht funktioniert, so wie beschrieben.
Ich hab auch schon Verkäufer, bei denen man vor Ort nicht testen konnte zu mir eingeladen um hier alles zu prüfen.
Seriöse Verkäufer gehen meist auf eines dieser Angebote ein.

Gruß
Georg
tinnitusede
Inventar
#19 erstellt: 27. Mai 2015, 21:21
Hi, einen Amp mir zwei Phonoeingängen ist doch nicht sooo verbreitet, wie ich angenommen hatte, dass die älteren Pioneer damit nicht glänzen, ist schade, es sind gute Verstärker.

Ich bin in Besitz eines Onkyo A- 7 der die zwei Phono- Eingänge besitzt, auch ein großer Klassiker, wenn dass was für dich wäre, kannst du ihn haben. Zusammen mit dem passenden Tuner T-9, den ich aber nicht habe, eine Augenweide,
ein aktueller CD-Spieler von Onkyo, der C-7030 in Silber passt bestimmt sehr gut.

Schau mal bei ebay nach A-7 oder A-10, sehen beide, bis auf eine zweite LED beim A-10, gleich aus.

Hans
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 28. Mai 2015, 02:56
So versuche nächste Woche mal einen Grundig Fine Arts A-9000 mit Tuner-T907 probezuhören.Hat zwar nur einen Phonoeingang aber irgendwie reizt der mich kann vielleicht daran liegen das meine erste Anlage auch von Grundig war, hab mir das Einsteigerteil damals mühsam vom Lehrlingsgeld abgspart. Anlage läuft übrigens immer noch bei meinem Vater .
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 28. Mai 2015, 16:24
So jetzt gings ganz schnell -hab mir den Grundig nach ausprobieren der Anlage geholt konnte nicht anders und der Preis sagte mir auch sehr zu .
RocknRollCowboy
Inventar
#22 erstellt: 28. Mai 2015, 17:37
Fein.

Dann können wir uns jetzt den Lautsprechern widmen, oder hast Du schon welche?

Viel Spaß mit dem Grundig und schönen Gruß
Georg
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 28. Mai 2015, 17:58
Nein...War ganz kurz an überlegen hab den Grundig an Zwerge mit super Klang gehört. ..Maestro S1 ...war total begeistert bei diesen Mini Volumen der Box einfach sagenhaft
RocknRollCowboy
Inventar
#24 erstellt: 28. Mai 2015, 21:05
Und wie viel Budget ist jetzt noch übrig?

Gruß
Georg
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Mai 2015, 21:33
So um 300 €
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 28. Mai 2015, 22:00
Wenn ich das richtig in der Beschreibung des grundigs lese möchte der 8 ohm boxen schränkt die sache doch ziemlich ein
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 28. Mai 2015, 22:16
Mit diesem Lautsprechern sollte weder dein Raum noch dein schöner Amp (herzlichen Glückwunsch ) Probleme haben

http://www.ebay.de/i...&hash=item2800751a47
http://www.ebay.de/i...&hash=item1e9f668d28
Falls in der Nähe http://www.ebay.de/i...&hash=item3cfa9d12db
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 28. Mai 2015, 23:37
Das sind doch mal schöne Boxen besonders die ASW finde ich interessant. Wie sieht das aus kann ich Übergangsweiße meine Canton GLE 490.2 dran werfen oder kann da was passieren? Wie siehts denn allgemein mit Canton aus z.B.die Ergo Rc
baerchen.aus.hl
Inventar
#29 erstellt: 28. Mai 2015, 23:52

Wie sieht das aus kann ich Übergangsweiße meine Canton GLE 490.2 dran werfen oder kann da was passieren?


Why not?
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 29. Mai 2015, 00:41
Blick da noch nicht durch Verstärker hat 8 ohm die Boxen fast alle nur 4 ohm... Ist das egal?Mindestens 120 Watt Nennbelastbarkeit sollen die Lautsprecher auch noch haben das verstehe ich ja auch noch .Wird Zeit das Urlaub ist das ich mich ein wenig tiefer in die Materie vertiefen kann
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 29. Mai 2015, 09:31
Grade mal ne Stunde Zeit also schnell den Grundig mal an die Canton gle geworfen...hört sich schon gar nicht schlecht an ,große Steigerung zum AV Receiver Yamaha Rx-V1065 jedenfalls schon da.
Stellte aber fest leichtes Poti kratzen bei Lautstärke so im Bereich 10-12 Uhr war gestern beim abholen sicher nicht, bin doch mit den Baby an Board extra ganz vorsichtig nach Hause gefahren.
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 29. Mai 2015, 09:45
bin schockiert...Balance Regler auch nicht Ok bei 12 Uhr läuft nur rechte Box wenn ich leicht auf auf den Regler drücke oder minimal verdrehe sind beide Boxen da...werde ich die Kiste dochmal bei Gelegenheit öffnen müssen...das soll was geben .
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 29. Mai 2015, 09:51
ansonsten schon beeindrucken mit Loudness vom Bass mit Balanceregler auf 12 Uhr(Nullstellung) für mich schon fast grenzwertig sitze im Moment ca. 6m seitlich von Boxen weg und immer noch echt fett (Lautstärke auf 9 Uhr)
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 29. Mai 2015, 15:15
Wird Zeit das ich mal ein paar Tage frei hab. ..Bassregler natürlich
funcrasher
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 29. Mai 2015, 20:42
Ich habe mich entschieden den Grundig professionell überholen zulassen, da ich eh noch ein wenig habe bis meine Tochter auszieht und ich das Zimmer umgestalten kann ist dafür ja noch genug Zeit. Ich bin regelrecht verliebt in das Teil und was man liebt soll man nur das beste können. Kann ich mich weiter um Boxen kümmern .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zusammenstellung einer kleinen Anlage
TehMang0 am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  3 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer "Anlage"
Rajii am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  4 Beiträge
Zusammenstellung einer Home Anlage mit ordentlichem Pegel
Steve[O] am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  54 Beiträge
Zusammenstellung einer Anlage
Jack[t] am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  14 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung einer Anlage
MonsieurJanine am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  5 Beiträge
Phono Anlage für Schüler
Fabian_ am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  8 Beiträge
Zusammenstellung neuer HiFi-Anlage
hatecro!x am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  15 Beiträge
Komplett-Anlage: Welche Zusammenstellung?
ApeOnCoke am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  7 Beiträge
Zusammenstellung Anlage-Tipps?
Töbel am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  3 Beiträge
Zusammenstellung für 2000? (Verstärker, Lautsprecher, CD, Vinyl)
kako am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Grundig
  • Protek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079