Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Scamo15s nach unten abrunden - Kompaktklasse Subs

+A -A
Autor
Beitrag
Taitan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2015, 15:58
Hallo liebe Forenexperten,

Ich habe vor einigen Wochen mein erstes Selbstbauprojekt Scamo15 fertiggestellt und habe schon viel Freude damit gehabt. Lediglich die etwas schwache Tieftonwiedergabe trübt mir etwas die Freude. Kino/TV sind okay. Musikwiedergabe (darauf lege ich gesteigerten Wert) schwächelt leider etwas bei elektronischer Musik bzw. Techno (verständlich bei Regalboxen). Aber das war zu erwarten und ist kein gravierender Mangel. Dem möchte ich nun mit einem oder zwei Subwoofern abhelfen.

Pro Forma der Fragebogen:

-Wie groß ist der Raum der beschallt werden soll?
25m² mit ca. 2,8m hoher Decke

-Wie viele Subwoofer kommen in Frage?
einer, maximal zwei (links und rechts)

-Wo im Raum sollen/können der/die Subwoofer aufgestellt werden?(eine Skizze des Raums ist sehr hilfreich)
Leider nur im Regal, in dem die Scamo15s bereits stehen. Maximale Maße siehe weiter unten.

-Wie viel Geld kann maximal ausgegeben werden?
250€ sollten pi mal Daumen ausreichen - falls es eine deutlich bessere Lösung für mehr gibt, dann ist's ok

-Mit welchen Lautsprechern soll der Subwoofer zusammen spielen?
2x Scamo 15 Selbstbau

-Mit welchem Verstärker werden die Lautsprecher angetrieben?
Denon PMA 520

-Ist ein Aktivmodul vorhanden? Wenn ja, welches?
nein

-Wie groß darf der/die Subwoofer werden?
Nun wirds leider kompliziert. Am liebsten würde ich den oder die Subwoofer im gleichen Regal wie die Scamos unterbringen.
Das ist zwar eine wenig optimale Lösung, aber ich werde in dieser Wohnung nicht mehr soooo lange wohnen bleiben, möchte aber trotzdem etwas mehr Tiefgang.

Limitierendes Maß ist die Höhe eines Regalfachs von nur 27cm. Tiefe ist bis zu 40cm möglich. Breite ebenfalls 50cm maximal.

-Wie laut soll es werden?
Maximal gehobene Zimmerlautstärke. In der Regel ist aber Zimmerlautstärke eingestellt, teilweise leiser.

-Soll es ein Heimkino Sub werden oder wird er Für Musik gebraucht oder als Partybeschallung?
Über die Anlage läuft so ziemlich alles...TV,DVD,Musik .... primär lege ich Wert auf gute Musikwiedergabe.
-Wie viel Wert wird auf Präzision und Tiefbass gelegt?
Die Mischung machts.

-Welche Musikrichtung wird gehört?.
Ich höre alles ausser Klassik.
Besonders bei basslastiger Electromusik scheint mir Verbesserungsbedarf.
Leider klingt der Bass bei einigen Musikstücken eher wie ein "Klopfen" anstatt wie ein "Trommeln".

-Kommt für die Anpassung an den Raum ein DSP in Frage ?
vorerst nicht

-Steht Messwerkzeug zur Verfügung ?
nein, nur mein Gehör

-Gibt es noch irgend etwas Spezielles, worauf Wert gelegt wird?
Der/die Subwoofer müssen in erster Linie in das Regal passen. Downfire scheint mir demzufolge auszufallen.
Höhe maximal 27cm...
Selbstbaulösung...je einfacher, desto besser. CNC Zuschnitt wäre gut.
Da mein Verstärker keinen Subausgang hat, muss der Sub zwangsweise zwischen Scamo und Amp per "Klingeldraht" angeschlossen werden. Das bitte ich bei den Empfehlungen zu beachten.
Sollte es eine mehr oder minder ideale Fertiglösung geben -> immer her damit, aber Selbstbau würde ich bevorzugen, da ich so das Äussere den Scamos anpassen kann.

Die potentiellen Aufstellorte habe ich hier im Regal markiert
2015-05-30 18.08.07
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2015, 17:06
ich würde einfach den Canton AS 85.2 nehmen. Allerdings muss ich hier mal anmerken, dass die Aufstellung deiner LS echt total unvorteilhaft ist.

1. Der Hochtöner sollte auf Ohrhöhe
2. LS (R+L) und du sollten ein gleichschenkliges Dreieck bilden ==> Stereodreieck
3. Deine LS brauchen Freiraum, wenn ich das richtig sehe hast du die LS sogar leicht IN das Regal geschoben, so dass der Direkt-Schall vom Regel beeinflusst wird.
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2015, 17:24
Wenn die Aufstellung der Lautsprecher so bleiben soll ist jeder zusätzliche Euro für die Katz...
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2015, 19:42
Wirklich Schade um die tollen LS....

Bei der geplanten Subwoofer Position solltest Du gleich einen DSP mit einplanen,
ein entsprechendes Modul oder als getrennte Lösung schlägt schon mit rund 280€
zu Buche, ein vernünftiges Chassis für ein CB geht ab ca. 125€ los, dazu noch das
Material fürs Gehäuse, also 250€ reichen nicht aus, wenn man gewisse Ansprüche
hegt, aber ob sich das alles lohnt wenn Du nichts ändern möchtest ist halt die Frage.
Taitan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2015, 22:05
Vielen Dank für die konstruktiven Anmerkungen zu meiner momentanen Aufstellsituation.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2015, 08:51

Wie viel Geld kann maximal ausgegeben werden?
250€ sollten pi mal Daumen ausreichen - falls es eine deutlich bessere Lösung für mehr gibt, dann ist's ok

Ich würde mal nach einem gebrauchten B&W ASW 608 schauen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer. Geringfügig abrunden.
beehaa am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  8 Beiträge
Suche Verstärker für unten angegebene Hardware
-Wingman- am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  3 Beiträge
endstufe für subs gesucht.
waldwicht am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  18 Beiträge
Passende Endstufe für Subs!
Bass_<3 am 16.04.2014  –  Letzte Antwort am 21.04.2014  –  6 Beiträge
Stereo im unten Preisniveau
derTaucher am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  21 Beiträge
neue Dynaudio-Subs oder was anderes?
Nulldreier am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  5 Beiträge
Neue Subs für Jamo Duet 80
kevin1313 am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Neues Stereo System (2 Subs vorhanden)
cantaxx am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  12 Beiträge
Die Qual der Wahl bei den Subs, brauche Rat!
[BaRt] am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  3 Beiträge
[Bitte um Hilfe] 4 Lautsprecher 2 Subs, was zum verbinden?
DarkdeYY am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedLopa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.871
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.456