Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiver Nahfeldmonitor bis ca 450€

+A -A
Autor
Beitrag
CsGo
Neuling
#1 erstellt: 14. Jul 2015, 13:59
Hallo liebe Leute

Ich bin auf der Suche nach Aktiven Nahfeldmonitoren für meinen Schreibtisch. Da der Tisch an der Wand stehen muss, werde ich den mindestabstand nicht erreichen. Ich kann aber Ständer mit Iso-pads aufstellen

Der Raum ist ca 20qm groß

Gehört wird Trap, EDM und manchmal auch Rap

Ich habe jetzt schon locker 20 Einträge zu Nahfeldmonitoren gelesen und habe mich dadurch mal informiert.

Aufmerksam bin ich auf folgende geworden:

Tannoy Reveal 802
JBL LSR 308
Prodipe Pro 6
Yamaha HS7
Prodipe Pro 8 V2

Oder wenn es sich total lohnt:

Prodipe Pro 8-3W

Probehören geht in meiner Umgebung leider überhaupt nicht und alle bestellen kann ich ja auch schlecht. Von daher frage ich euch, welche ihr mir besonders empfehlen könnt.

Viele Grüße
vanPeter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Jul 2015, 14:42
Hallo CsGo,

zu den von DIr genannten Monitoren kann ich leider nichts sagen, da ich sie noch nicht gehört habe.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir von meinen Abacus C-Box 2 berichten, und ich bin extrem begeistert . Mit einem Paarpreis von € 490,- liegen sie zwar etwas über Deinem Budget, aber meine habe ich gebraucht bekommen, und das ging dann schon.

Infos zu den Kleinen bekommst Du hier.

Schöne Grüße,

Peter
CsGo
Neuling
#3 erstellt: 14. Jul 2015, 14:51
Hallo Peter

Vielen Dank für die Antwort. Ich werde mir mal alles durchlesen und mal genauer angucken

Der Preis ist kein Problem. Habe ja "ca" geschrieben. Ob 50€ mehr oder nicht macht da bei mir nicht so einen großen Unterschied

Liebe Grüße
padua-fan
Inventar
#4 erstellt: 14. Jul 2015, 14:53
Die C-Boxen mögen an und für sich ja ganz nett sein,
aber bei Trap und anderem EDM würde ich nicht zu LS
mit so kleinen TMTs greifen, wenn's denn auch mal etwas
lauter werden soll.

@CsGo:
An deiner Stelle würde ich mir auf jeden Fall die JBL LSR308 und die Tannoy Reveal anhören, sowie vllt noch
ein paar Adam F5 (oder F7, wenn es auch die 8-3W von Prodipe sein dürften...)

Um Probehören bei dir zu Hause wirst du nicht drumrum kommen.
CsGo
Neuling
#5 erstellt: 14. Jul 2015, 15:01
Hi padua-fan

Ich werde mir dann nächste Woche die Tannoys und JBL (und vielleicht noch die Adams) bestellen und testen.

ICH BIN ABER TROTZDEM NOCH OFFEN FÜR WEITERE VORSCHLÄGE
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Jul 2015, 17:50
für den schreibtisch sind 8" definitiv nicht das richtige, das würde ich mir überlegen,
ist dir klar wie groß die sind? der bass wird zu heftig, teste lieber erst 5”
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 14. Jul 2015, 18:14
Hallo,

ich würde zum Probieren der Tannoy Reveal 502 und JBL LSR 305 raten, wenn sie frei auf Ständern aufgestellt werden könnten. Die größeren Ausgaben sollten dann schon sehr frei aufgestellt werden können.

Auf einem Schreibtisch, bei mehr oder weniger beengter wandnaher Aufstellung, werden nach meiner Meinung keine 5 Zöller - bei höheren Lautstärken - sauber klingen können.

Vielleicht kann man sie mit den Einstellmöglichkeiten und/oder einem EQ aber auch einigermaßen einfangen und das Ganze klingt dann auch noch brauchbar?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jul 2015, 18:14 bearbeitet]
CsGo
Neuling
#8 erstellt: 14. Jul 2015, 18:24
Hallo

Danke Soulbasta und Tywin für die Antworten

Ja, ich habe mir die Größen schon angeguckt und eigentlich nichts dagegen. Wenn sie jedoch schlecht klingen, ist das ja nicht besonders schlau die 8"er zu kaufen.

Aber bei wandnaher Aufstellung dürften die Tannoy's doch die wenigsten Probleme haben, weil die Bassreflexöffnung vorne ist...oder?

Kann man an dem "Behringer Xenyx Q802 USB" auch die Lautstärke und "Klangeigenschaften" einstellen? Also Bass, Mitteltöne und Hochtöne meine ich damit

Oder würde das "Fostex PC-100 USB" langen?

Bringt es was, wenn ich auf die Ständer noch ISO-pads drauf lege und dann die Lautsprecher?

Liebe Grüße

Ps.: Ich kann leider keine Links posten, weil ich am Handy bin und das nichts einfügen möchte
vanPeter
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Jul 2015, 18:27

Auf einem Schreibtisch, bei mehr oder weniger beengter wandnaher Aufstellung, werden nach meiner Meinung keine 5 Zöller - bei höheren Lautstärken - sauber klingen können.


Aus genau diesem Grund bin ich so froh über meine Abacus, wenig Platzbedarf, aber einen Frequenzgang, der trotzdem sehr tief reicht.

Aber padua-fan hat recht, die Lautstärke ist natürlich begrenzt. Für meine Bedürfnisse und die 11 qm meines Raumes reicht es für mich allerdings völlig aus.

Was der TE sich an Pegel vorstellt, wie groß der Raum ist, und wie er mit den Nachbarn auskommt, dass muss er selbst wissen.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2015, 18:35
Hallo,


Aber bei wandnaher Aufstellung dürften die Tannoy's doch die wenigsten Probleme haben, weil die Bassreflexöffnung vorne ist...oder?


die Lage der BR-Öffnung spielt keine Rolle, da sich kritischer Tiefton kugelförmig ab Entstehungsort ausbreitet. Der Entstehungsort ist nicht die BR-Öffnung.


Kann man an dem "Behringer Xenyx Q802 USB" auch die Lautstärke und "Klangeigenschaften" einstellen? Also Bass, Mitteltöne und Hochtöne meine ich damit


Jeder Rechner sollte die Möglichkeit bieten den Klang per Software-EQ zu beeinflussen.


Oder würde das "Fostex PC-100 USB" langen?


Auch mit meinem Behringer UCA 202 U-Control für knapp über 20 Euro kann ich einwandfrei Musik hören.

Es gibt tatsächlich wichtige Baustellen für guten Klang, wie z.B. Musikqualität, Lautsprecher, Raumakustik, Hörplatzposition und Lautsprecherpositionierung und den mehr oder weniger irrelevanten Rest.


Bringt es was, wenn ich auf die Ständer noch ISO-pads drauf lege und dann die Lautsprecher?


Alles was nicht mit den Lautsprechern mitschwingt oder Schallreflexionen mindert ist eine gute Sache, wenn man gut Musik hören möchte.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jul 2015, 18:35 bearbeitet]
CsGo
Neuling
#11 erstellt: 14. Jul 2015, 18:42
Hi Peter

Pegel...eigentlich eher Zimmerlautstärke (ok...das ist auch unterschiedlich ) Ich habe am Schreibtisch zur Zeit noch ein altes (bitte nicht schlagen ) Logitech z3 und höre eigentlich höchstens so musik, dass der Regler auf der Hälfte ist. Dürfte also nicht sooo laut sein

Die Größe vom Raum beträgt 18-20qm

Nachbarn...pfff...gibt es keine

Liebe Grüße
CsGo
Neuling
#12 erstellt: 14. Jul 2015, 18:56
Hi Tywin

Ah ok...wenn das mit dem Bassreflex so ist, werde ich wohl auf jedenfall beide bestellen.

Benutzt du auch eine Software? Wenn ja, ist die dauerhaft oder muss man die immer wieder neu einstellen?

Musikqualität...manchmal CD's...manchmal YouTube, weil ich keine Lust habe, so viele CD's nur wegen einem Lied (z.B.) zu kaufen
Aber es gibt ja auch YouTube Kanäle mit einer guten Qualität (Trap City finde ich z.B. sehr gut)

Zur Raumakustik kann ich nichts sagen...aber das "Stereodreieck" kann ich bestimmt schaffen

Ok...dann bestelle ich ISO-pads und die Ständer

Einen Lautstärkeregler brauche ich zu 100%, weil ich nicht immer zu Windows möchte, um die Lautstärke zu erhöhen bzw zu verringern...klar, meine Tastatur (Razer BlackWidow Chroma) hat Lautstärketasten, aber wenn man gerade etwas macht, kann das stören.

Liebe Grüße


[Beitrag von CsGo am 14. Jul 2015, 18:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 14. Jul 2015, 19:31
Hallo,


Benutzt du auch eine Software?


Jein. Ich nutze nur die Software meiner drei AVR zur Klangbeeinflussung. Allerdings ist das im Stereobetrieb nur bei einer meiner Anlagen (JBL/X-4000) derzeit wirklich erforderlich. Die anderen vier Anlagen funktionieren (auch) ohne Klangbeeinflussung zu meiner Zufriedenheit.

Das Sat-Sub-System im Schlafzimmer lässt sich aber einfacher per AVR-Einmessung einstellen als zu Fuß per Anpassung des Sub an die Satelliten.

Bei Interesse kannst Du das Equipment der Mitglieder des Forums oft im Profil nachschauen, wie es bei mir der Fall ist.


Wenn ja, ist die dauerhaft oder muss man die immer wieder neu einstellen?


EQ-Software deren Einstellungen nicht zu speichern sind, würden die meisten Menschen sofort wieder deinstallieren, daher gibt es davon sicher nicht viel. Die meiste Soundkarten-Software wird mehr oder weniger EQ-Funktionen haben. Selbst die Soundkartensoftware meines billigen Laptops hat diverse solcher Funktionen. Deine sicherlich auch.


Einen Lautstärkeregler brauche ich zu 100%, weil ich nicht immer zu Windows möchte, um die Lautstärke zu erhöhen bzw zu verringern...klar, meine Tastatur (Razer BlackWidow Chroma) hat Lautstärketasten, aber wenn man gerade etwas macht, kann das stören.


Hier z.B. ein paar mehr oder weniger aufwändige/vielseitige Geräte mit denen man - auch - aktive Lautsprecher steuern kann:

http://www.thomann.de/de/fostex_pc1_volume_control_white.htm

http://www.amazon.de...rkeregler+omnitronic

http://www.amazon.de...-1&keywords=icy+dlna

http://www.avartix.de/deutsch/TC-754-Vorverstaerker.html

http://www.electopia...hiYe92l5shoCcdXw_wcB

http://www.amazon.de...eywords=marantz+1504

http://www.amazon.de...&keywords=avr+x-4100

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Jul 2015, 19:33 bearbeitet]
CsGo
Neuling
#14 erstellt: 14. Jul 2015, 19:49
Hi Tywin

Ok...dann gucke ich mal nach einer Software

Hast echt ein paar schöne Lautsprecher bei dir

Mal gucken, ob die Soundkarte auf meinem Mainboard auch eine Software hat...darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht...auch wenn PC sachen voll mein Ding sind

Ich bin eh am Überlegen, ob ich eine Soundkarte holen soll...kennst du dich damit auch aus? Also würde sich das lohnen? Ich weiß, es gibt Unterschiede zwischen den Mainboards (Mainboard: 300€ / PC: 2000€ Selbst zusammengebaut...dürfte ja also eigentlich ganz akzeptabel sein) aber es kann ja sein, dass du dich da auch auskennst

Naja...einen AVR hatte ich jetzt nicht vor zu kaufen

Kann ich die Nahfeldmonitore überhaupt an das von mir vorgeschlagene "Fostex PC-100 USB" verbinden? Es wäre praktisch, weil es direkt an den PC geht.

Liebe Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(Aktiver) Nahfeldmonitor bis 400?/Paar
Papa_Bear am 30.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  13 Beiträge
Nahfeldmonitor
Duff166 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  4 Beiträge
Nahfeldmonitor bis 600? (Paar) gesucht
:DaBoss:D am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  21 Beiträge
System bis ca. 450?
Helmi.at am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  3 Beiträge
Anlage bis ca. 450? gesucht
TheBestPl4y3r am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  27 Beiträge
Standlautsprecher bis 450?
r4d0n am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  12 Beiträge
Standlautsprecher bis 450 Euro
Krollenkasper am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  24 Beiträge
Kompaktboxen bis 450? (Paar)
ovtcharovfan am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  21 Beiträge
Stereo fürs Wohnzimmer (bis ca.450?)
0815Music am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  5 Beiträge
Nahfeldmonitor
LCD-Dennis am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Sherwood
  • Tannoy
  • Logitech
  • JBL
  • SVS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedThorsten1811
  • Gesamtzahl an Themen1.345.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.763