Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Lautsprecher! Alle Angaben enthalten!

+A -A
Autor
Beitrag
damolzqu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2015, 18:17
Erstmal kurz zu mir: Ich bin 21, Hobby(!)-DJ und höre so ziemlich alles außer Charts + Metal. Also Von Reggae über Techno bis hin zu Klassik und Jazz ist alles dabei. Zudem hab ich mir ein bisschen DJ-Equipment zugelegt und lege da meistens mit Deep House, Techno, etc auf.

So hier der Fragebogen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
400 Euro
-Wie groß ist der Raum?
15-16 qm
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Bild unten! (vorzugsweise auf dem Schreibtisch oder auf Stativen)
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Das ist grad mein größtes Problem. Ich bin verwirrt ob Abhörmonitore, oder HiFi-Boxen, 2.0 oder 2.1 soll es auf jeden Fall sein.
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
spielt keine Rolle
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein (noch) nicht
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
steht in der Einführung
-Wie laut soll es werden?
laute Zimmerlautstärke & ab und zu Party bis 30-40 Leute
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So tief wie möglich (House,Techno,etc)
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nja. Da liegt im Moment meine Unsicherheit. Genaueres weiter unten
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Nur Billigvarianten. Nur bei meinen Eltern stehen zwei Infinity Kappa 6.1
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Aktivbox
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
nähe Bayreuth

Hier ca. ein Grundriss: Grundriss

So jetzt nochmal kurz was in Textform. Also eigentlich habe ich klar so 2.0 Studiomonitoren tendiert. Favouriten sind: JBL LSR 305 und KRK RP6 Rokit G3.
Dann dachte ich mir vielleicht sind die doch ein bisschen zu "neutral". Außerdem ist mir klar geworden, dass solche Nahfeldmonitore ja nur auf einen Punkt perfekt abbilden. Bestenfalls sollte aber schon besserer "Raumklang" her. Dafür können auch Qualitätseinbußen in Kauf genommen werden.

ist denn sowas mehr HiFi als die genannten JBL oder KRK? Hab ich nämlich irgendwo gelesen:Alesis

Falls mehr Bass, habe ich mir sowas überlegt:Syrincs m3-220

Sind denn diese Nahfeldmonitore "unbrauchbar" für einen gleich guten Klang im ganzen Raum? Und warum sollten die Alesis mehr "HiFi" bieten als die KRK oder die JBL? Bin da grad weng durch den Wind.

Freue mich auf Antworten!!

Gruß
Thomas
damolzqu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2015, 13:43
Up!

Hat denn niemand einen Tipp/ eine Meinung dazu?
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2015, 14:44
Hallo Thomas,

hast du denn bereits einen Verstärker wenn es keine aktiven Lautsprecher werden sollen ?

Falls ja, was für einen ?

Wie bekommst du denn 30-40 Leute in ein 15-16m² Zimmer

Ich könnte mir die Klipsch R-15M mit einem MIVOC HYPE 10 G2 gut vorstellen.

LG
damolzqu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jul 2015, 14:48
Hi,

erstmal danke für deine Antwort.

Nein ich habe keinen Verstärker. Bzw. ich habe so ein uraltes Teil von JVC (Modell weiß ich gerade nicht). Glaub aber nicht, dass der was taugt.

Ja nein. Also die LS sind zu 98% für mein 16qm Zimmer. Aber sollten halt zwei-drei mal im Jahr ins Wohnzimmer für eine WG-Party. Also dafür sollten die trd genügend Wums haben, wenn du verstehst.

Vorzugsweise geht es mir aber nicht um Lautstärke sondern einfach um eine schlichtweg bessere(!) Soundqualität. Das ist bei mir auch schnell zu erreichen, denn bisher habe ich nur billig PC-Lautsprecher von SpeedLink *schäm*

Gruß

Thomas

edit: Vielleicht eine etwas blöde Frage: Dient der Sub der hier vorgeschlagenen Kombination dann schon als Verstärker sozusagen?


[Beitrag von damolzqu am 30. Jul 2015, 14:50 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2015, 14:56

damolzqu (Beitrag #2) schrieb:
Up!

Hat denn niemand einen Tipp/ eine Meinung dazu? :(


Es gibt Leute, die tagsüber arbeiten...
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2015, 15:01

damolzqu (Beitrag #4) schrieb:
edit: Vielleicht eine etwas blöde Frage: Dient der Sub der hier vorgeschlagenen Kombination dann schon als Verstärker sozusagen?

Es gibt keine blöden Fragen

Der Mivoc hat einen eigenen Verstärker eingebaut, es ist also ein aktiver Subwoofer. Um den anzusteuern und den Klipsch Töne zu entlocken, brauchst du noch einen Verstärker, oder Receiver, egal ob Stereo, oder Mehrkanal.

Bzw. ich habe so ein uraltes Teil von JVC

Das klingt doch schon mal nicht schlecht, wenn der technisch ok ist kann das durchaus reichen.

Der Mivoc hat Hochpegeleingänge, das bedeutet du kannst den einfach am Lautsprecherausgang des JVC anschließen und brauchst keinen Subout.

Wenn du Fragen hast, nur heraus damit.

LG
damolzqu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jul 2015, 15:36
Ah ja so ungefähr hab ich mir das schon gedacht

Ich werd morgen mal ein Bild von dem Verstärker machen und hier reinstellen. Vll kannst du ja dann noch etwas dazu sagen.

Generell, wieso rätst du mir zu einem passiven System (bzw LS) ?
Meinst du denn, dass sich das mehr auszahlen könnte, als die vorgeschlagenen aktiven Systeme?

Der Verstärker ist relativ alt. Wichtig ist mir, dass ich nahezu von allem Medien und Geräten (Handy, Laptop, DJ-Hardware) die LS bzw den Verstärker ansteuern kann.


wenn der technisch ok ist kann das durchaus reichen


also ich hatte da auch passive JVC Boxen dran. Aber was da rauskam, lag weit unter meinen Speedlink. So komisch sich das anhören mag
Ob das am Verstärker liegt oder an den Boxen kann ich leider nicht beurteilen. Allerdings hatte ich auch mal kurz kleine Boxen von Siemens dran.(alles vom Flohmarkt). Da kam auch kaum was... Könnte also schon daran liegen, dass da vll ein technischer Defekt seitens des Verstärkers vorliegt oder?


[Beitrag von damolzqu am 30. Jul 2015, 15:39 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2015, 20:20

Ich werd morgen mal ein Bild von dem Verstärker machen und hier reinstellen. Vll kannst du ja dann noch etwas dazu sagen.

Mach das

Wichtig ist mir, dass ich nahezu von allem Medien und Geräten (Handy, Laptop, DJ-Hardware) die LS bzw den Verstärker ansteuern kann

Dann solltest du wissen auf welchem Weg du das machen möchtest, z.B. Bluetooth

Könnte also schon daran liegen, dass da vll ein technischer Defekt seitens des Verstärkers vorliegt oder?

Keine Ahnung, vielleicht waren auch die Boxen Schrott, ich weiss es nicht.

LG
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2015, 06:50
Es wird nicht ganz einfach zwei LS für 400€ zu finden die eine Party bedienen können
und dann in deinem Zimmer bei der gewünschten Aufstellung für den guten Ton sorgen.

Mein Tipp, Aktiv LS wie die SwissSonic ASM 5 oder Presonus Eris 5, die haben einen
Highpass, was die Belastbarkeit steigert, dazu einen ordentlichen Subwoofer wie z.B.
den Jamo J12 den es zur Zeit für 250€ gibt, der fast identische Klipsch kostet ca. 290€.

Die Kombination SwissSonic / Jamo liegt nur geringfügig überm Budget, die mMn bessere
und Pegel festere Presonus kostet dich wegen der kürzlichen Preiserhöhung gut 100€ mehr.

Für mehr Komfort kannst Du dir dann noch ein Bluetooth Audio Empfänger zulegen, dann
kannst Du Kabellos vom PC/Notebook streamen, ordentliche Geräte gehen ab ca. 25€ los.
damolzqu
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Aug 2015, 20:22
Nochmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich bin zudem Entschluss gekommen, dass ich mir auf jeden Fall aktive LS zulegen möchte. Ob zusätzlich ein Subwoofer her soll oder lieber das ganze Budget in ordentliche Monitore gehen soll, weiß ich noch nicht. Ein bisschen "bassverliebt" bin ich schon, dh ein wenig Schalldruck sollte schon her und ich denke fast, dass ich da mit zwei Studiomonitore einfach nicht hinkomm.

Hab jetzt schon viel positves über die vorgeschlagenen Swissonic ASM5 gelesen.
Für diesen Paarpreis sollen die echt unschlagbar sein! Dann wäre ein "ordentlicher" Subwoofer auch noch im Budget.

Gibt es noch andere Meinungen/Vorschläge als den genannten Jamo J12? Zum Beispiel sowas?
Ist es denn sinnvoll in die etwas größeren ASM 7 zu investieren?

Danke im Voraus!

Gruß

Thomas

edit: Ich habe noch gelesen, dass bei den ASM5 die Mittel wohl etwas unterrepräsentiert sind, was ihnen ein wenig HiFi Charakter verleiht. Ich denke ,dass das meinen Anforderungen/Vorlieben eher zu Gute kommt. @dejavu: Was meinst du dazu?


[Beitrag von damolzqu am 02. Aug 2015, 20:27 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2015, 05:41
Wenn Du echten (Tief) Bass haben möchtest und eine Party halbwegs beschallen möchtest, wirst Du
mMn um einen Subwoofer nicht herum kommen, ein größerer Monitor bringt dich da auch nicht weiter.

Der Subwoofer muss nicht von der gleichen Marke sein sondern zum Raum und der Aufstellung passen.
Ob der Swissonic Sub 10 auf dem Niveau des größeren Jamo spielt kann ich nicht sagen, dazu müsstest
Du beide miteinander vergleichen, ich denke aber das der Jamo J10 eher der korrekte Gegenspieler wäre.

Wie die LS letztendlich klingen, entscheidet maßgeblich die Aufstellung, der Raum und der Hörplatz, ob sie
Dir klanglich gefallen und eher Hifi like klingen, kannst nur Du alleine herausfinden, also bestellen und hören.

Bei Thomann ist das völlig unkompliziert weil Du dort 30 Tage Rückgaberecht hast und keinen Versand bezahlst,
was auch für die Bestellung des Swissonic Sub 10 sprechen würde, vielleicht ist es ja schon das was Du suchst.
damolzqu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Aug 2015, 10:39
Danke

Ja ich denke ich werde mir die mal bestellen. Welchen sub ich austeste weiß ich noch nicht sicher.

Da ich nicht nur vor dem Schreibtisch sitzen werde, sind stative sicher zu empfehlen oder?
Und zwecks passender Aufstellung gibt es ja hier einen Beitrag dazu dem ich einfach folgen werde..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
Kaffeeraser am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  14 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Lautsprecher
Black_Wizard am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
Worrest am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  4 Beiträge
Stereo-Kaufberatung / Lautsprecher / Verstärker
bonzo1999 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  35 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
-Thrillhouse- am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  22 Beiträge
Stereo-Kaufberatung - PC Lautsprecher :)
CaaaN. am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.07.2015  –  4 Beiträge
Stereo Lautsprecher - Kaufberatung
andibauer am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 30.11.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo - (Canton?)Lautsprecher
Chop-In am 02.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher
CDVenom am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  6 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
madmax27 am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • JBL
  • Rega
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.774