Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatzlautsprecher für Student ohne feste räumliche Gegebenheiten

+A -A
Autor
Beitrag
fidelestro
Neuling
#1 erstellt: 31. Jul 2015, 00:29
Erst einmal ein herzliches Hallo an die ganze Community,

ich weiß die nachfolgende Anfrage gab es bestimmt schon zig mal, aber ich steige da irgendwie nicht richtig durch. Aber lest bitte doch trotzdem erst mal weiter und überlegt dann nochmal, ob ihr mir nicht trotzdem weiterhelfen wollt.

Ausgangspunkt:
Bis vor kurzem hatte ich an meinem alten Verstärker der 900er-Serie von Philips die dazugehörigen Lautsprecher FB 690 im Einsatz und war davon vollkommen begeistert. Leider sind durch ein Missgeschick zwei Chassis kaputt gegangen und ein Austausch dieser, scheint wohl (nach etwas Recherche) aussichtslos zu sein. Mir gefiel an den Lautsprechern vor allem der warme aber dennoch satte Klang und wie sich dieser im gesamten Raum ausgebreitet hat. Zwischenzeitlich hatte ich mal noch einen Satz Kompaktlautsprecher im Einsatz und ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber ich hatte das Gefühl, dass man ihnen ihre kompakte Bauweise einfach anhört. Daher auch die kurze Anmerkung: NEIN ich bin nicht auf der Suche nach Lautsprechern die einfach nur "ordentlich bumms" haben! Aber natürlich sollten Ihnen nicht sofort die Puste ausgehen, wenn ich dann doch mal etwas lauter Musik hören möchte, was aber wirklich auch nur sehr selten der Fall ist.

Zusätzlich noch ein paar Stichpunkte:
- ich bin Student => also ist mit Moos nicht viel los => max. 400 €
- die Lautsprecher werden neben meinem Fernseher Platz finden (Video-On-Demand und damit meistens auch nur Stereo-Quellen bekommen), aber auch viel für Musik genutzt werden
- ich ziehe relativ häufig um => Lautsprecher werden unterschiedliche Plätze im Zimmer einnehmen müssen (sowohl an der Wand wie vor drei Monaten, oder wie aktuell mitten im Raum), aber die Zimmergröße wird immer gut 20 m² betragen
- es sollen auf jeden Fall Stereostandlautsprecher werden, zum Einen wegen oben genanntem und auch, weil mir Surround-Anlagen vom Klangbild her überhaupt nicht zusagen ... und nein bitte auch keine 2.1-Systeme (ich hatte mal probeweise das Logitech Z523 eines Freundes ausgeliehen und war nicht gerade angetan)
- den oben angeschnittene Verstärker möchte ich aus nostalgischen Gründen gerne weiter nutzen (wenn ich schon die Lautsprecher nicht erhalten kann)
- ein Selbstbau kommt nach langem hin und her leider auch nicht in Frage, da ich zum einen einfach zeitlich ziemlich mit anderen Hobbys eingedeckt bin und die neuen Lautsprecher natürlich auch optisch ansprechend sein sollen

Für alle die bis hierhin durchgehalten haben schon mal ein Dankeschön! Wenn ihr mir jetzt noch den ein oder anderen Tipp hinterlassen könntet, dann wäre das natürlich umso besser.
Mir ist zwar der allgemein gültige Vorschlag bekannt, dass ich nach guten Gebrauchten, von den üblichen Verdächtigen (Magnat, Canton, Heco usw.) auf einem Online-Auktions-Portal meiner Wahl, Ausschau halten soll, allerdings: Welche Modelle sind denn überhaupt - in diesem Preissegment und vor allem in meinem speziellen Fall - als gut zu erachten?

Viele Grüße aus dem aktuell stillen Zimmer
fidelestro
hce
Neuling
#2 erstellt: 31. Jul 2015, 05:27
Ultima® 40 Mk2? Kenn ich zwar nicht, sind preislich aber geeignet.

Grüße
Heinz
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2015, 06:19
Hallo,

mein Tipp: JBL Studio 270

LG
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 31. Jul 2015, 09:58
Wenn Du schreibst dass die Lautsprecher auch manchmal direkt an der Wand stehen müssen, wäre meiner meinung nach doch ein 2.1 Sytem generell flexibler und besser einzusetzen.

Als Subwoofer würde ich einen Canton AS85.2 SC empfehlen (achte aber darauf dass Du das "alte" Modell mit Phasenregler und Roomcompensation erwischt (würde ich neu kaufen und den Händler danach fragen).

Dazu entweder ein Paar Dali Zensor 1 oder ein Paar ELAC BS 52.2. Könnte dann zwar knapp über dem Budget sein, aber das passt dann auch in jedem Raum, da man die Lautsprecher an die Wand hängen kann.

Alternativ wären die hier vielleicht als Neuware was für dich (brauchen aber sicher etwas Wandabstand).

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen bis 1200? und komplizierte räumliche Gegebenheiten
am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung räumliche Standboxen
raeumlich am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  33 Beiträge
Guten Bass für Zimmer & kleine Feste
Cybey am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2008  –  52 Beiträge
Anlage für Feuerwehr und deren Feste
Flotschi84 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  5 Beiträge
Verstärker und Regalboxen für Student!
DocZ am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  2 Beiträge
Tübinger Student sucht Lautsprecher
Radolescens am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  18 Beiträge
Student sucht CD-Player
FrAgFoGg am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  19 Beiträge
Student sucht erweiterebare Audiolösung
desert-falcon am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  13 Beiträge
Student sucht hochwertige Stereolösung
Dayman am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  39 Beiträge
Kaufberatung Boxen; 250?; Student
D10S am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Teufel
  • Heco
  • JBL
  • Elac
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815