Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Rubin Mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Redfire
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Aug 2015, 17:53
Hallo allerseits

Ich habe im Brockenhaus heute die oben genannten Lautsprecher gesehen, für 140 CHF (wohn in der Schweiz). Da sich im Internet nicht viel findet ausser ein paar Spezifikationen, wollte ich hier mal nachfragen ob jemand die Lautsprecher kennt und mir sie empfehlen/davon abraten kann. Hier die Daten vom hifi-wiki.de:
Abmessungen: 900 x 225 x 265 mm (H x B x T)
Gewicht: ca. 15 kg
Neupreis 1992 ca.: 1000 CHF, 600 Euro
Technische Daten
Bauart: 4-Wege Baßreflex, Standlautsprecher
Chassis:
Tieftöner: 2x 170 mm
Mitteltöner: 1x 110 mm
Hochtöner: 1x 25 mm
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 120 / 200 Watt
Wirkungsgrad:
Frequenzgang: 30 - 22.000 Hz
Übergangsbereiche: 150 / 800 / 2.800 Hz
Impedanz: 4-8 Ohm

Besondere Ausstattungen
erstaunlich gute Präsenz und natürlicher Klang. Gut geeignet für klassische Musik.

Nun, hat jemand Erfahrung mit diesen LS? Ich möchte damit v.a. Reggae hören, deshalb wäre auch der Bass nicht unwesentlich. Besser nach was anderem suchen, wenn schon geschrieben steht besonders gut für Klassik?
Ich werd mir die Dinger morgen wohl noch anhören gehn, hab halt nur eine alte Sony-Stereoanlage zuhause die nicht viel taugt. Müsste also dann noch einen Verstärker dazu kaufen, aber zum Anhören der Boxen wirds ja gehn.
Worauf sollte ich achten, bevor ich die Dinger kauf (kenn mich nicht wirklich aus) im Bezug auf Mängel, bzw. zum Testen der Soundqualität?

Grüsse und Danke euch
Pascal
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2015, 22:37
das wichtigste ist ob sie zu deinem raum und der aufstellung passen.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

es gibt keine boxen für spezielle musikrichtung, es sind zu viele faktoren die für die wahl der boxen eine rolle spielen.
Sniedelwoods
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2015, 00:02
Moin,

die Lautsprecher sind gute zwanzig Jahre alt, so allmählich der Bereich in dem Bauteile altern.
Kommt natürlich auch auf den Zustand der LS an und wie der Vorbesitzer sie behandelt hat.

Wie Soulbasta schon anmerkte ist in erster Linie deine Raumakustik und Aufstellmöglichkeit ausschlaggebend.
Eine Skizze deines Hörraums mit entsprechenden Maßen wäre dahingehend durchaus hilfreich um dieses Thema weiterbehandeln zu können.

Gruß
Redfire
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Aug 2015, 00:05
Hi,

Vielen Dank für den wichtigen Hinweis, wusste nicht dass der Raum viel ausschlaggebender ist.
Die Möglichkeit, die Boxen ca 70cm von der Wand entfernt aufzustellen hab ich leider nicht, 20-30cm wären wohl das Maximum. Wäre eben für mein Zimmer (ca 3.5x4.8m geschätzt, müsste messen), und somit wären die Boxen sofort mal weit im Raum :/ Hörabstand zum Bett wären dann ca 2m.
Vermutlich werden die LS kaum Ohr Potential ausspielen können bei diesem Raum...fände sie halt optisch interessant, mir gefallen grosse Boxen, und sollen prinzipiell ja auch präzise und angenehm (natürlich subjektiv) klingen...

Edit: Skizze werd ich am Morgen noch nachreichen, bin gerade nicht vorm PC


[Beitrag von Redfire am 08. Aug 2015, 00:07 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Aug 2015, 06:50
welche abspielgeräte möchtest du damit betreiben?
Redfire
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Aug 2015, 08:22
Ich höre Musik hauptsächlich über mein Handy/den USB oder über den PC. Skizze kommt noch.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 08. Aug 2015, 08:30
Hallo,

wenn Boxen Klassik unter guten akustischen Rahmenbedingungen gut reproduzieren können, dann sind das gute HiFi Lautsprecher, da bei der Reproduktion "möglichst unveränderten" Klangs von natürlichen Instrumenten und Stimmen einem erfahrenen Hörer leicht auffällt wenn etwas nicht stimmt.

Bei beliebig klingender elektronischer oder elektronisch veränderter Musik spielen diese Gedanken keine Rolle. Hier kann es sehr gut sein, dass "nicht neutral" klingende Boxen - welche bestimmte Frequenzbereiche aufbauschen - dem Hörer besser gefallen.

Daher sehe ich es schon so, dass bestimmte Lautsprecher für bestimmte Musik mehr oder weniger geeignet sind.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Aug 2015, 09:59 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Aug 2015, 08:35
hast du schon über aktive boxen nachgedacht, gerade wenn man noch einen verstärker kaufen müsste und es nicht zu viel platz hat könnten sie vom vorteil sein, manche lassen sich auch ein bisschen an den raum anpassen.

was wäre dein gesamt budget?
Redfire
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Aug 2015, 08:45
Ich dachte mir auch, dass es sicher nicht schlechte LS sind, wenn sie gut für Klassik geeignet sind, wo der Klang ja gut aufgelöst werden sollte.
Nein, an Aktivboxen hab ich noch nicht gedacht. Was ich mir noch angeschaut habe waren Regallautsprecher von Teufel, die Ultima 20 Mk2. Weiss nicht ob man "Regal-LS" wörtlich nehmen darf oder ob die am besten auch etwas von der Wand weg stehen sollten...
Ein konkretes Budget hab ich mir nicht festgelegt, aber ca. 500 CHF als Obergrenze für LS und Verstärker möcht ich nicht überschreiten...weiss nicht ob das realistisch ist, kenn mich wie gesagt zu wenig aus (kennt ihr eine Seite, wo man sich gut in die Thematik einlesen kann?).
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Aug 2015, 08:57
guter klang entsteht durch gute auftsellung und gute raumakustik. etwas »kleinere« aber gute boxen können bei guten bedienungen besseren resultat liefern als große kräftige boxen die schlecht aufgestellt sind (zu nah an der wand oder gar eine ecke).

die quadral sind sicher nicht schlecht aber für deinen raum eher zu groß.

manche hersteller nennen ihre kompaktboxen regallautsprecher, feststeht, dass die boxen, die in einem ragal spielen selten was gutes liefern und alles andere als ein genuss sind. alle boxen profitieren von freie aufstellung um reflexionen zu vermeiden.

bei deinem 2 m hörabstand kann man noch von nahfeld reden.

ich würde versuchen so was sich anzuhören, dann kannst du dir den verstärker sparen.
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
http://www.thomann.de/de/swissonic_asm7.htm


[Beitrag von Soulbasta am 08. Aug 2015, 09:32 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2015, 09:19
Hallo,


Was ich mir noch angeschaut habe waren Regallautsprecher von Teufel, die Ultima 20 Mk2. Weiss nicht ob man "Regal-LS" wörtlich nehmen darf oder ob die am besten auch etwas von der Wand weg stehen sollten...


die Kompaktlautsprecher Ultima 20 kann man "auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe" - wie andere Kompaktlautsprecher auch - nicht anders im Stereodreieck positionieren als Standlautsprecher, wenn man guten Klang wünscht.

Nur echte Regal- und Wandlautsprecher ohne relevanten Tiefgang kann man ungestraft wandnah/suboptimal (im Regal/auf Schränken/auf Tischen...) positionieren. Z.B. die Magnat Vector 201, Highland Audio Aingel 3201, Dali Zensor 1 oder Linn Majik 109.


Ein konkretes Budget hab ich mir nicht festgelegt, aber ca. 500 CHF als Obergrenze für LS und Verstärker möcht ich nicht überschreiten...weiss nicht ob das realistisch ist, kenn mich wie gesagt zu wenig aus


Ist genug Platz (etwa 50cm zu allen Seiten der Lautsprecher) für eine freie Aufstellung auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck vorhanden, dann halte ich die aktiven JBL LSR305 (mit je zwei eingebauten Verstärkern) für gute Lautsprecher die man probieren/vergleichen könnte.

Bei geringem möglichen Freiraum rund um die Boxen könnten die ebenfalls aktiven Tannoy Reveal 402 (auch mit je zwei eingebauten Verstärkern) eine gute Möglichkeit zum Probieren/Vergleichen sein.


(kennt ihr eine Seite, wo man sich gut in die Thematik einlesen kann?).


Das Thema HiFi ist sehr komplex und ein Leben reicht sicherlich nicht sich damit vollständig beschäftigt zu haben.

Interesse an gutem Stereo-Klang vorausgesetzt, können die folgenden einführenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Aug 2015, 11:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RAVELAND X 2008-II
Darkynat0r am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  6 Beiträge
Standlautsprecher mal x
DiCraft am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  3 Beiträge
Welchen Stereo Vollverstärker + CD-Player für Canton ERGO 91 DC Lautsprecher
Norbert1504 am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  9 Beiträge
Denon X-1000 + neue 2 Standlautsprecher
HUe am 26.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  13 Beiträge
Standlautsprecher für 200-225?
Blink-2702 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  61 Beiträge
Lautsprecher bis ca. 500 Euro
Highway61 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  38 Beiträge
TCN X-Ray Lautsprecher ersetzen?
DeLaZac am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für X 1.1
anteruil am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  3 Beiträge
Anlage für 4,30 x 3,70m
newbee am 11.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  2 Beiträge
Unterschiede Pioneer X-HM71 und X-HM81
tencere am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Teufel
  • Linn
  • Dali
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.594