Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärkersuche

+A -A
Autor
Beitrag
bigkawa
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2013, 17:11
Ich grüße Alle Musikfans!
Ich brauche Eure Hilfe bei der Suche nach passendem Verstärker (aus Kostengründen wahrscheinlich ein Vollverstärker) für folgende Musikboxen:
A.R.E.S. SL 500
•Abmessungen: 320 x 1620 x 430 mm (B x H x T)
•Gewicht: 65kg
•Bauart: 3-Wege Baßreflex Standlautsprecher
•Chassis:
oTiefton: 2x 260 mm Chitinmembran
oMittelton: 2x JEM
oHochton: JET
•Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 250/500 Watt
•Wirkungsgrad: 90 dB
•Frequenzgang: 20 - 45.000 Hz
•Übergangsbereiche: 600/3500 Hz
•Impedanz: 4 Ohm
Ich freue mich für alle Tipps und Beiträge.
Blink-2702
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2013, 21:12
Jesus, sind das Teile, gibts denn auch Bilder von denen?

Was möchtest du denn für deinen Amp ausgeben?
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2013, 11:31
Hm, HiFi-Wiki sagt dazu: nur Labormodelle, nicht in Produktion gekommen.

Naja, das steht aber auch Neupreis ca.: 13196,- DM, Lackversionen 13996,- DM (UVP Paar)
ist irgendwie verwirrend.

Wie auch immer, bei dem Preis, darf der Amp ja sicher auch etwas kosten.

Mein Vorschlag NAD C372

Ein gebrauchter Bolide, genau wie die Boxen

Gruß Karl
holli214
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mrz 2013, 12:39
Ich würd hier auch zu einem max. 10 Jahre alten potenten Rotel oder NAD Vollverstärker tendieren... Ev. wenns vom Klang eher rund als analytisch sein soll auch einen großen AX von Yamaha.
bigkawa
Neuling
#5 erstellt: 30. Mrz 2013, 16:51
Hi!
Ich bin auch von den Boxen begeistert, obwohl die bei mir mit einem kleinem Verstärker laufen. Sind auch Prototypen. Danach war die Firma nicht mehr da. Fotos mache ich, und stelle rein. Versprochen.
Geld spielt keine Rolle......................................................
........................................solange nicht mehr als 200 Euronen sind!
Ne! Quatsch! Die Teile verdienen guten Amp! Da der Klang der Boxen ist wirklich fantastisch!
Möchte aber auch deswegen nicht Pleite gehen.
Mal schauen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2013, 17:16
Wenn es denn ein neuer Sein soll. AMC 3100 MK2 oder AMC 3150 MK2 (750 bzw 1000 Euro) . Genügend Leistung, Laststabilität bis 2 Ohm, sehr gutes Phonoboard.
http://www.audium.com/gesamt_voll_amc.php?&PATH=0;2;10;87;
hier gerade im Angebot
http://www.justhifi.de/amc/
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2013, 17:30
wie machen die denn dass?

2*250W Sinus an 4Ω bei einem Gewicht von knapp 11Kg
und dann das kleine Gehäuse auch noch

Hans
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2013, 18:02
Nun, wie die das genau machen, da musst Du mal bei den Elektronikern hier im Forum oder mal beim Vertrieb anfragen...

Imho widersprichst sich das aber nicht. Mein Camtech Endstufe gehört in die gleiche Leistungsklasse, ist etwa gleich schwer und hat ein noch kleineres Gehäuse.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 30. Mrz 2013, 18:03 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Mrz 2013, 18:25
Moin

Mit einer Budget Angabe, könnte man sich vermutlich so einiges an gut gemeinte
Vorschläge sparen, ich frage mich, warum darum so ein Geheimnis gemacht wird?

Aber ich hätte noch eine ganz andere Frage, welche Geräte müssen bzw.
sollen an dem neuen Verstärker eigentlich so alles angeschlossen werden?

Saludos
Glenn
bigkawa
Neuling
#10 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:23
Hi!
Glenn- so um 1500 Euronen, denke ich. Angeschlossen-nur CD/DVD-Player.
Gruß
BigKawa
bigkawa
Neuling
#11 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:24
Übigens, cooles Photo!
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2013, 19:36

bigkawa (Beitrag #10) schrieb:
Hi!
Glenn- so um 1500 Euronen, denke ich. Angeschlossen-nur CD/DVD-Player.
Gruß
BigKawa


für das Geld bekommst du z. B. einen Marantz PM-14 KI, oder einen T+A PA-1530 R, zwar gebraucht, aber gut, ich finde aber, dass diesen Oschis am besten Monoendstufen mit Vorstufe zu Gesicht stehen, vielleicht von eine Onkyo, 3390/5590 oder Luxman C03/M03

Hans
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Mrz 2013, 20:04
Okay, mein Tipp:

Vorstufe - Antimode Dual Core 2.0 (875€)
Endstufe - XTZ AP 100 (720€) oder Hifi Akademie Poweramp 250W (795€)

Ist zwar etwas über deinem Budget, dafür hast Du mit dem Antimode
aber die Möglichkeit den Lsp. so einzumessen bzw. einzustellen, das
der Raum nicht mehr alleine bestimmt, wie deine Lsp. klingen werden.
Mit den beiden Endstufen solltest Du die Lsp. selbst mit hohen Pegeln
bequem betreiben können.

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2013, 20:07
Na wenn das so ist NAD C375BEE

oder völlig abdrehen

Rotel Vorverstärker RC-06
Rotel RB-1090

Gruß Karl
bigkawa
Neuling
#15 erstellt: 01. Apr 2013, 10:21
Hallo!
Interessante Vorschläge. Was denkt Ihr über Yamaha A S 1000 oder A S 2000?
Gruß
Big Kawa
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 01. Apr 2013, 11:03
Imho sind das sehr gute Verstärker.

Gruß Karl
bigkawa
Neuling
#17 erstellt: 01. Apr 2013, 11:09
Hi!
Momentan hat mir die Onkyo 3390/5590 richtig was angetan.
Gruß
Big Kawa
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 01. Apr 2013, 11:13


Momentan hat mir die Onkyo 3390/5590 richtig was angetan.

Na hoffentlich war es nicht zu schlimm

Gruß Karl
Blink-2702
Inventar
#19 erstellt: 01. Apr 2013, 11:16
Aber ein Schnäppchen wird diese Kombi nicht.
bigkawa
Neuling
#20 erstellt: 01. Apr 2013, 11:44
Ja, und als neu nicht zu bekommen Oder????
Blink-2702
Inventar
#21 erstellt: 01. Apr 2013, 11:46
Neu gibts die schon seit über 20 Jahre nicht mehr, aber für das bekommt man neu die Kombi Onkyo M-5000R und P-3000R, ich glaube für ca. 4500€.
tinnitusede
Inventar
#22 erstellt: 01. Apr 2013, 11:52

bigkawa (Beitrag #15) schrieb:
Hallo!
Interessante Vorschläge. Was denkt Ihr über Yamaha A S 1000 oder A S 2000?
Gruß
Big Kawa



ja, ist auch schon was sehr schönes, aber die Knöppe am Amp fühlen sich nicht so gediegen an, dass muss in der Preisklasse nicht mehr sein, bei deinem Budget käme dann die 1000er Serie in Frage, wenn du den CD-Spieler auch noch brauchst.

gerade ist in der Bucht eine Luxman C03-M03 Kombi für die Hälfte deines Budget´s weggegangen,

ist denn ein CD/DVD schon vorhanden?

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 01. Apr 2013, 11:57 bearbeitet]
bigkawa
Neuling
#23 erstellt: 01. Apr 2013, 12:09
M-5000 R hat ein bisschen wenig Power. Bin jetzt bei Rotel 1572 und 1582 Hm?
Big Kawa
tinnitusede
Inventar
#24 erstellt: 01. Apr 2013, 12:20
in welchen Leistungs-Regionen möchtest du dich denn bewegen?

Wenn´s auch ordentlich glänzen darf, wäre dass hier vielleicht was:

http://www.ebay.de/i...d116e#ht_4741wt_1141

und leistungsmäßig geht der auch nicht so schnell in die Knie.

Hans
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Apr 2013, 12:54
Wie es scheint, werden die wichtigen Faktoren, auf die es bei
einem Verstärker ankommt wieder völlig außer acht gelassen.
Das der Raum, die Aufstellung, der Hörplatz und natürlich der Lsp.
selbst den größten Einfluss auf den Klang haben, sollte man sich
also immer vor Augen halten, die Standard Verstärker/Elektronik
steuert da nur einen relativ kleinen Teil bei.

Es wird also mal wieder nur auf so schnöde Dinge wie Namen, Test
Siege, Wattzahlen usw. geschaut, nur sind das Faktoren die für ein
gut funktionierendes Gesamtkonzept völlig nebensächlich sind.
Wie dem auch sei, die Entscheidung liegt natürlich beim TE, nur er kann
letztendlich entscheiden, was er mit seinem Geld macht, wir können nur
Tipps geben und entsprechende Vorschläge machen.

Saludos
Glenn
tinnitusede
Inventar
#26 erstellt: 01. Apr 2013, 15:35
nun ja, die LS spielen ja schon ein Weilchen bei ihm, ich nehme mal an, sie haben ihren Platz gefunden und dass der okay ist und nicht mehr verändert werden muss, stimmt´s bigkawa?


Hans
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Apr 2013, 15:40
Und, was soll das uns bzw. dem TE jetzt genau sagen?

Saludos
Glenn
bigkawa
Neuling
#28 erstellt: 01. Apr 2013, 18:24
Hi!
Also, ich habe die Boxen schon Paar Jahre. Die haben ja auch ihr Platz. Bis jetzt laufen die mit einer alten JVC Anlage (vielleicht 2x80W) da ich wichtigere Ausgaben hatte. Sogar mit der Anlage ist es ein Genuss die zu hören. Es ist auch eine ziemlich verrückte Geschichte, wie ich an die gekommen bin. Ich glaube, die haben mich gesucht und gefunden. Es ist Zeit, die beiden vernünftig anzutreiben. Bin kein Profi, und mit der Akustik des Raumes kann nicht viel anfangen. Möchte nur Musik genießen.
Eigentlich wollte ich ach neue Geräte kaufen, wegen Garantie usw. Privatverkauf ist schon ein Risiko für den Käufer. Vielleicht muss ich umdenken.? Ich gehe allen Euren Ideen und Vorschlägen nach.
Big Kawa
tinnitusede
Inventar
#29 erstellt: 01. Apr 2013, 18:44

GlennFresh (Beitrag #27) schrieb:
Und, was soll das uns bzw. dem TE jetzt genau sagen?

Saludos
Glenn



Das ihr euch bezüglich der optimalen Position der LS keinen Kopp machen müsst, ich weiß, es fällt schwer, ist ja vom Thema hier die absolute Nr. 1, damit der -Sweet-Spot- auch cm genau eingehalten wird.

Ansonsten einfach #28 lesen

oder um hellseherische Fähigkeiten, so, wie ich sie habe, verfügen

Gruß
Hans


[Beitrag von tinnitusede am 01. Apr 2013, 18:45 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 01. Apr 2013, 18:52
Dann ist es wohl nur eine Frage der Haptik, Optik und der gewünschten Maximallautstärke.

Bei Wirkungsgrad: 90 dB, muss es ja nicht unbedingt ein Leistungsmonster sein, sieht aber ganz so aus als wäre das gewünscht

Naja, es wurde ja bereits mehr als genug genannt.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 01. Apr 2013, 19:00
Die wenigsten User haben ihre Lsp. Zentimeter genau stehen und
noch seltener passt die Akustik und der Hörplatz zum Setup und
genau deshalb spielen die meisten Lsp. auch teilweise deutlich
unter ihren Möglichkeiten, auch wenn dafür die Akzeptanz fehlt.

Also, auch wenn der TE meint, das bei ihm alles passt, heißt das
noch lange nicht, das es so ist, er kennt ja nichts anderes und
warum soll man ihm nicht sagen wie und das es noch deutlich
besser gehen könnte.
Wer ihm jetzt aber erzählt, das es mit einem XY Stereo High-End
Verstärker besser bzw. anders klingt, der soll bitteschön dafür mal
Fakten auf den Tisch legen.

Saludos
Glenn
tinnitusede
Inventar
#32 erstellt: 01. Apr 2013, 20:34
Hi GlennFresh,

da hasst du natürlich recht, aber wenn den Lautsprechern der einzig mögliche augenfreundliche Platz im Wohnbereich zugewiesen wurde und dadurch die gehörmäßig optimale Sitzposition nicht erreicht wird, muss man es akzeptieren, es ist vom Gesamtkonzept eben nicht mehr machbar.

Leider sind hier User und du bist auf keinen fall damit gemeint, die mit "Kompromissen", mit denen ein Fragesteller leben muss, auf dem Kriegsfuß stehen und mit Aussagen, -wenn du den "Süßen Punkt" nicht erreichst-, dann lass es, glänzen.

Ich bin mir sicher, dass so ein Spruch keinen hier um Hilfe suchenden Fragesteller dienlich ist und er doch dann ziemlich irritiert an die Sache herangeht.

Gruß
Hans


[Beitrag von tinnitusede am 01. Apr 2013, 20:35 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 01. Apr 2013, 22:06

tinnitusede (Beitrag #32) schrieb:

aber wenn den Lautsprechern der einzig mögliche augenfreundliche Platz im Wohnbereich zugewiesen wurde und dadurch die gehörmäßig optimale Sitzposition nicht erreicht wird, muss man es akzeptieren, es ist vom Gesamtkonzept eben nicht mehr machbar.


Doch, es gibt Möglichkeiten die eingegangenen Kompromisse zum Teil zu kompensieren,
ich habe dem TE eine genannt, aber mit einem Standard Stereo Verstärker geht das nun
mal nicht.
Da nutzen dem Verstärker auch keine Test Siege und ein klangvoller Name für den man
dann auch noch viel Geld bezahlen muss, mit einem guten AVR kann man schon deutlich
mehr erreichen.
Da dies aber hier im HF meist zu einem kollektivem Kopfschütteln führt, habe ich mir das
erwähnen dieser Option bis jetzt erspart und zuerst eine wohl etwas "audiophilere" Stereo
Variante empfohlen.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue LS und Verstärker.... brauche Hilfe
underground17 am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  25 Beiträge
RAVELAND X 2008-II
Darkynat0r am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  6 Beiträge
Neues Setup ?
alex445 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Verstärker für Arcus AS 155
Wiegand am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Fonum 601: Denon vs. Onkyo
Helge4711 am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  5 Beiträge
Brauche dringend hilfe!
mentos am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  2 Beiträge
Hilfe für Anlage bis max 500 Euro
insidejob am 02.04.2015  –  Letzte Antwort am 02.04.2015  –  6 Beiträge
Suche Stereo-Receiver für B&W CDM 1
hirkammett am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  13 Beiträge
Kaufberatung Verstärker mit Phono Eingang <300?
macnair am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 20.04.2016  –  13 Beiträge
stereo vintage Verstärker gesucht
Simonamp am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • Rotel
  • HIDIZS
  • T+A
  • Onkyo
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedPhönix12
  • Gesamtzahl an Themen1.345.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.995