Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Hi-Fi-Upgrade -> Was muss raus? Was muss her?

+A -A
Autor
Beitrag
-PyRo-
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2015, 12:52
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken meine HiFi-Komponenten aufzuwerten. Da ich nicht sehr viel Know-How habe und ich durch mein Referendariat aktuell keine Zeit habe, mich intensiv über einzelne Geräte zu informieren, hoffe ich, dass ich hier kompetente Hilfe bekomme.

Aktuell sieht es bei mir wie folgt aus:

Technics SL-D3 mit AudioTechnica AT-91 Tonabnehmer
Onkyo TX-8211 Verstärker (dessen Phonovorverstärker ich nutze)
Technics SB-CA1060 Boxen

Mein Frage ist: Welche Komponente sollte ich am ehesten austauschen, um meinen Gesamtsound merklich zu verbessern?

Ich beschalle damit mein kleines 28 qm Apartment und das auch nicht sonderlich laut. Ein Verstärker mit wahnsinniger Wattzahl, ist daher nicht von Nöten. Sollte es tatsächlich ein Verstärker sein, der den Unterschied macht, wäre es ggf. praktisch, wenn dieser HDMI-Anschlüsse besitzt, damit ich dort direkt meinen TV anschließen kann.

Ich möchte nicht direkt alles austauschen und auch nicht Unsummen für eine einzelne Komponente ausgeben. Ich denke da an ein Budget von ca. 200€.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!


[Beitrag von -PyRo- am 13. Sep 2015, 12:55 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2015, 13:04
Hallo,

abseits des AT91 welches das unterste Ende der Möglichkeiten mit einem gängigen Tonabnehmer Platten zu hören darstellt, kannst Du Dich nachfolgend darüber informieren wie Du das Klangergebnis sinnvoll verbessern könntest:

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Zumeist sind Verbesserungen an Raumakustik, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition die Faktoren wo am leichtesten deutliche Ergebnisverbesserungen zu erwarten sind. Auch die Nutzung digitaler Quellgeräte bringt bei Nutzung einwandfreier Musik/Musikdateien eine sofortige Verbesserung des Klangergebnis. Selbst bei Nutzung eines Smartphones als Quellgerät.

Was das AT91 mit seiner einfachsten Rundnadel nicht abtasten kann, kann halt nicht wiedergegeben werden. Auch Aufstellung des Drehers, Einstellung des Tonarms und korrekte Montage des Tonabnehmersystems sind wichtig um ein möglichst optimales Ergebnis erzielen zu können.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2015, 17:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2015, 14:14
Wie wäre es mit einem gebrauchten CDP

LG
ATC
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2015, 14:25
Moin,

neue Nadel wäre nicht schlecht...
aber auch die Lautsprecher wären eine Überlegung wert, angesichts des Budgets würde ich hier aber nochmal kräftig sparen.....
-PyRo-
Neuling
#5 erstellt: 13. Sep 2015, 15:10
Vielen Dank schon mal für eure Tipps.

@Tywin: An eine neue Nadel habe ich auch schon gedacht. Ich habe gelesen, dass Tonabnehmer von Acutex ein echter Geheimtipp sein sollen (z.B. der Acutext 412). Die sind ja schon für 50€ zu haben. Wäre das was? Passt der auch auf meinen SL-D3?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2015, 16:36
Hallo,


@Tywin: An eine neue Nadel habe ich auch schon gedacht. Ich habe gelesen, dass Tonabnehmer von Acutex ein echter Geheimtipp sein sollen (z.B. der Acutext 412). Die sind ja schon für 50€ zu haben. Wäre das was? Passt der auch auf meinen SL-D3?


wenn Du ein NewOldStock (NOS) ACUTEX 412 STR im einwandfreien Zustand bekommen kannst ist das "der Knaller" fürs Geld. Du bekommst dann damit ein wirklich gutes System mit AluCantilever und getipptem Abtaster mit quasi Shibataschliff. Das funktioniert auch auf Deinem SL-D3 wenn Tonabnehmermontage und Einstellung des Tonarms stimmen.

Diese Systeme sind aber recht alt und der italienische Händler haut die raus wie sie sind. Schon mal sitzt der Cantilever nicht ganz gerade w/des schon ein wenig steifen Lagergummis, dabei muss man abwägen wie weit man das durchgehen lässt. Der Nadeleinschub sitzt schon mal nicht ganz fest, dann kann man aber z.B. einen winzigen Tropfen Silikon zur Fixierung nutzen.

Wenn das System nicht im erträglichen Zustand ankommt, halt reklamieren und Rücknahme zu Lasten des Händlers einfordern, der damit Routine haben sollte.

Ersatznadeln gibt es nicht, aber eine Nadel mit Shibataschliff hält viele 100 wenn nicht über 1000 Stunden. Einem Retipp bzw. Austausch der Nadel steht aber außer dem Preis nichts im Wege.

Für das AT91 gibt es bei Thakker die "Epo E" Ersatznadel, womit man im Vergleich mit der serienmäßigen Rundnadel klanglich schon einen guten Schritt weiter ist.

VG Tywin
-PyRo-
Neuling
#7 erstellt: 13. Sep 2015, 17:06
@Tywin: Super, danke für die Infos.
Der Händler heißt "ebusinesspoint" und bietet den TA laut italienischer Beschreibung als "neu" an. Mal sehen, was am Ende dabei rauskommt ;-)
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2015, 13:17

-PyRo- (Beitrag #1) schrieb:
Technics SL-D3 mit AudioTechnica AT-91 Tonabnehmer
Onkyo TX-8211 Verstärker (dessen Phonovorverstärker ich nutze)
Technics SB-CA1060 Boxen

Welche Komponente sollte ich am ehesten austauschen, um meinen Gesamtsound merklich zu verbessern?


Hallo,

den Receiver würde ich drin lassen. Der wird über die Jahre nur zwei Probleme verursachen:

- Schleichender Verlust der gespeicherten Sender beim längerem Nichtbetrieb
- Kontaktprobleme bei den Lautsprecherrelais (24 EUR)

Klanglich und empfangsmäßig finde ich den gut.

Dem Plattenspieler würde ich einen neuen Tonabnehmer gönnen (Nagaoka MP 110, Goldnote Babele). Den SL-D 2 und 3 habe ich selbst und würde den in jedem Fall weiter betreiben.

Aber: Die Boxen gehen gar nicht. Die Auswahl an guten Boxen finde ich ziemlich groß und würde mich an einen guten Fachhändler in der Nähe wenden.

Viele Grüße,

Carsten
-PyRo-
Neuling
#9 erstellt: 15. Sep 2015, 17:29

CarstenO (Beitrag #8) schrieb:

Aber: Die Boxen gehen gar nicht. Die Auswahl an guten Boxen finde ich ziemlich groß und würde mich an einen guten Fachhändler in der Nähe wenden.

Danke für deine Antwort.

Ich würde bei den Boxen wohl auch bei guten gebrauchten bleiben. Lässt sich da für 200€ was vernünftiges bekommen?
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2015, 17:31

-PyRo- (Beitrag #9) schrieb:
Ich würde bei den Boxen wohl auch bei guten gebrauchten bleiben. Lässt sich da für 200€ was vernünftiges bekommen?


Ja, da wird eine Empfehlung schwierig, weil ich vermutlich ganz andere Boxen gut finde als Du und weil sich auf dem Markt bis 200 € aus verschiedenen Baujahren sehr viele Modelle unterschiedlicher Qualität und Machart auftun.

Ich bin seit Jahren zufriedener Nutzer von Dynaudio- und Quadral-Boxen. Ein Paar Quadral Pico oder Rondo wären "Opfer" meiner Suche. Oder ein Paar Mordaunt Short Avant 902i oder 904. (nicht 914)
-PyRo-
Neuling
#11 erstellt: 16. Sep 2015, 17:15

CarstenO (Beitrag #10) schrieb:

-PyRo- (Beitrag #9) schrieb:
Ich würde bei den Boxen wohl auch bei guten gebrauchten bleiben. Lässt sich da für 200€ was vernünftiges bekommen?


Ja, da wird eine Empfehlung schwierig, weil ich vermutlich ganz andere Boxen gut finde als Du und weil sich auf dem Markt bis 200 € aus verschiedenen Baujahren sehr viele Modelle unterschiedlicher Qualität und Machart auftun.

Ich bin seit Jahren zufriedener Nutzer von Dynaudio- und Quadral-Boxen. Ein Paar Quadral Pico oder Rondo wären "Opfer" meiner Suche. Oder ein Paar Mordaunt Short Avant 902i oder 904. (nicht 914)


Das stimmt wohl. leider ist es bei gebrauchten Boxen immer schwierig, die im Vorfeld probezuhören.

Auf Vinyl höre ich vor allem Post-Rock und Prog/Artrock (von Pink Floyd bis Tool). Von digitaler Quelle (Laptop) auch Metal, Hardcore und Rock im allgemeinen. Wahnsinnig intensive Bässe brauche ich nicht. Die Lautstärke in meiner Bude ist auch eher gemäßigt.
Leider stehen die Boxen aufgrund der kleinen Wohnfläche zwangsläufig mit der Rückseite vor einer Fensterfront. Möglicherweise gibt es ja da Modelle, die die Schallreflexion etwas begrenzen.
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2015, 17:58

-PyRo- (Beitrag #11) schrieb:
Möglicherweise gibt es ja da Modelle, die die Schallreflexion etwas begrenzen.


Nein, gibt es nicht.

Schallreflexionen entstehen durch den Raum, bzw. durch die direkte Aufstellungsumgebung (speziell tiefe Töne). Lautsprecherboxen, die im Mittel- und Hochtonbereich stärker bündeln, regen die Schallreflexionen evtl. in einzelnen Frequenzbereichen weniger an. Diese Wirkung lässt sich aber nur schwer vorher sagen und schon gar nicht Blick auf die Übereinstimmung mit Deinem Hörgeschmack.


[Beitrag von CarstenO am 16. Sep 2015, 18:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Hi fi Anlage
bernd41844 am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  18 Beiträge
AV Receiver muss raus -> Stereo muss her
altrob12 am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  15 Beiträge
Die "große" Anlage muss raus, was kleines muss her
P.W.K._Fan am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  12 Beiträge
Was neues muss her!
Zr1_R am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  2 Beiträge
Der alte Mist muss raus! Was nun?
pumpkinhead am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  2 Beiträge
Neue Kompaktanlage muss her
Andi316 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Hi-Fi Laien (Verstärker)
SgtLeder am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  11 Beiträge
Beratung zum Erstkauf einer Hi-Fi Anlage
Birdhouse am 03.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  21 Beiträge
Neue Endstufe muss her
Hernig am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker muss her ^^
Guardians am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Onkyo
  • Mordaunt Short
  • Logilink

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedjuaane
  • Gesamtzahl an Themen1.345.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.742