Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CD-Player zu Cambridge 651A und ELAC 247 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
D-Darrell
Neuling
#1 erstellt: 29. Nov 2015, 13:02
Hallo zusammen,

also erst mal um das klar zu stellen: Ich habe keine Ahnung und wirklich gar keine Ahnung.

Habe mir die Boxen nach Probehören und Kaufberatung geholt und den Verstärker (er ist noch nicht da) per Internet-Recherche bestellt.

Der Plan war, erst einmal per MP3 Musik zu hören und dann nächsten Monat einen CD-Player nachzurüsten.

Jetzt war eigentlich naheliegend dazu auch noch den Cambridge 651C CD-Player zu holen und dann bin ich auf diesen Testbericht gestoßen. Da schneidet auch der Verstärker eher mittelmäßig ab und ich verstehe noch nicht so richtig warum.

Da ich mittlerweile schon mehr ausgegeben habe als ich zuerst wollte, denke ich mir mittlerweile, warum 500€ für einen CD-Player ausgeben, wenn der nur mittelmäßig ist?
Kennt sich jemand mit dem Teil aus? Außerdem würde mich interessieren wie wichtig der CD-Player überhaupt in so einem Set-Up ist und ob ich den einfach gegen einen anderen austauschen kann, z.B. einen von Marantz? Passt sowas dann von der Abstimmung her noch zusammen?

Von der Hörgewohnheit her ist das bei mir eher Rock bis Metal. Also für mich ist vor allem einer satter Bass, der aber nicht verschwimmt, wichtig.

Vielen Dank
D.
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2015, 13:42
Hi D-Darrell,

willkommen im Forum.
Ein CD-Player ist so ziemlich das unwichtigste Teil deiner Stereo-Kette.
Die Laufwerke sind eh alles PC-Laufwerke, ganz einfach weil selbst diese 10€ Teile bereits die CD perfekt auslesen können.
An deiner Stelle würde ich einfach mal nach einem gebrauchten für ~50€ bei ebay kleinanzeigen schauen
http://www.ebay-klei...r/393447076-172-9397
oder
bei diesem ebay shop http://stores.ebay.de/Second-Life-CD-Player

Die neuen kosten ja leider ca. 200€
http://geizhals.de/?...p=766208&cmp=1096110

Falls du noch kein Netzwerk-Player hast, könnte dieser für dich interessant sein
http://geizhals.de/yamaha-cd-n301-schwarz-a1167166.html?hloc=de


den Verstärker per Internet-Recherche bestellt.

Und dich von schönen Worten leiten lassen?

Nach der Auswahl der LS, ist das wichtigste die richtige Aufstellung der LS und deine Hörposition. Die besten Komponenten bringen dir nichts, wenn du sie falsch aufstellst. Vergleich: Ein Porsche ist super, aber auf einem Acker kommt er keine 5m.
Hier mal eine kleine Anleitung zum richtigen Aufstellen http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von basti__1990 am 29. Nov 2015, 13:43 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#3 erstellt: 29. Nov 2015, 13:43
Ich hätte einen Marantz Cd 17 zu verkaufen, vll isz das ja was für dich?
D-Darrell
Neuling
#4 erstellt: 29. Nov 2015, 15:09
Hallo,

danke für eure Antworten.

@basti
Natürlich von den schönen Worten leiten lassen.
Brauch ich denn noch einen Netzwerk-Player? Ist der nicht schon im Cambridge 651A integriert?
Das war ja auch der Hauptgrund warum ich mich für den entschieden habe.
OK, wofür ist eigentlich ein Netzwerk-Player?
W-LAN-Verbindung und dann Spotify?

@Octaveianer
Was möchtest denn für das gute Stück haben?

Grüße
D
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2015, 15:24

D-Darrell (Beitrag #4) schrieb:

Natürlich von den schönen Worten leiten lassen.
Brauch ich denn noch einen Netzwerk-Player? Ist der nicht schon im Cambridge 651A integriert?

Wir reden doch von diesem Cambridge 651A oder sehe ich da was verkehrt?
https://www.cambridg...ome-cinema/azur-651a
Der hat einen USB-Anschluss aber keinen Netzwerkanschluss.


OK, wofür ist eigentlich ein Netzwerk-Player?

Internetradio, Streaming vom PC/Smartphone/NAS, Steuerung per App, Spotify
D-Darrell
Neuling
#6 erstellt: 29. Nov 2015, 16:47
Ja, das ist richtig.
Ich hatte aber irgendwo gelesen, dass man da auch über den PC streamen kann.


Digitale Anschlüsse:
Für viele Menschen ist ihr Computer wichtiger geworden als ihre turmhohen CD-Sammlungen. Aufgrund schlechter Soundkarten mit viel Jitter ist die Audioqualität der meisten PCs jedoch in der Regel eher bescheiden. Zum Glück ist der 651A mit einem USB-Anschluss ausgestattet, so dass Sie Ihren Mac oder PC direkt an den Verstärker anschließen und sofort die ganze Welt des digitalen Musik-Streaming genießen können.

Der selbstentwickelte USB-Audioprozessor bezieht die Audiodaten unter Umgehung der Soundkarte direkt von der Festplatte Ihres Computers, übernimmt die kritische Digital-Analog-Wandlung und erzeugt so Klarheit und Wärme für ansonsten stumpfe und leblose MP3-Dateien.


Das hab ich z.B. von dieser Seite

Ist das zu empfehlen oder ist der Sound dann eher schlecht?
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2015, 17:15
Der Cambridge 651A ist dann die Soundkarte vom PC. D.h. alle Töne des PCs werden über den Cambridge 651A wiedergegeben. Und wenn der PC dann Internetradio laufen lässt, dann läuft auch Internetradio über den 651A.
Aber du bist eben immer abhängig davon, dass dein PC läuft.

Theoretisch könntest du dann Musik an deinen PC streamen (zb vom Smartphone aus) und dann würde darüber dann Streaming stattfinden, aber das ist sehr ungewöhnlich. Ein Netzwerk-Player ist der 651A jedenfalls nicht.


ist der Sound dann eher schlecht?

Der Sound ist nicht anders, als wenn du einen CD-Player an den 651A anschließt.
D-Darrell
Neuling
#8 erstellt: 29. Nov 2015, 17:27
OK verstehe.

D.h. ich kann einfach mein Smartphone in den USB einstecken und darüber streamen?

Das reicht erst mal für den Anfang.

Danke für die Tipps. Werde mich dann mal in Ruhe in den E-Mail Kleinanzeigen umschauen.
basti__1990
Inventar
#9 erstellt: 29. Nov 2015, 17:45

D-Darrell (Beitrag #8) schrieb:
D.h. ich kann einfach mein Smartphone in den USB einstecken und darüber streamen?

Nein, ich denke nicht.
Du kannst aber über den Kopfhörer Ausgang analog Musik wiedergeben.
mit so einem Kabel
http://www.amazon.de...eywords=klinke+cinch
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 29. Nov 2015, 18:22
Hallo D-Darrell,

wenn du den Cambridge noch gar nicht hast

D-Darrell (Beitrag #1) schrieb:
Habe mir die Boxen nach Probehören und Kaufberatung geholt und den Verstärker (er ist noch nicht da) per Internet-Recherche bestellt.

würde ich den wieder zurück schicken.

Du kannst dir einen AV Receiver kaufen der die Funktionen von Verstärker und Netzwerkplayer beeinhaltet und je nach Modell auch noch deutlich günstiger sein kann.

basti__1990 (Beitrag #2) schrieb:
Die Laufwerke sind eh alles PC-Laufwerke

Du kennst natürlich alle Laufwerke, insbesondere in den gehobenen Preisklassen, schon klar.....

LG
D-Darrell
Neuling
#11 erstellt: 29. Nov 2015, 19:01
Hi Fanta,

mit AV-Receivern kenne ich mich noch nicht aus. Ich dachte immer, dass wäre eher etwas Richtung Heimkino. Ich wollte das aber eigentlich nur zum Musik-Hören nutzen.
Aber OK, wenn ich Fernseher, PC & Handy auch drüber anschließen kann, wäre das natürlich auch nicht schlecht.
Bekommt man sowas denn auch mit knackigem Sound für wenig Geld?

Grüße D
basti__1990
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2015, 19:36
Der Sound kommt vom Lautsprecher und der Aufstellung. Der Verstärker sollte neutral verstärken, sonst macht er seine Aufgabe nicht richtig

@fanta
und was machen die exklusiven Laufwerke besser als die bitgenau auslesende billigLaufwerke?
Einzug aus Metall und 5mm Stahl Gehäuse?
Doppelt geschirmt und dreifach Vibrationsgehämmt?
Das hört sich immer alles toll an und bietet gute Optik/Haptik aber einen tatsächlichen positiven Einfluss auf den Klang kann ich nicht erkennen
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 29. Nov 2015, 20:25
Es ging um die pauschalisierte Aussage "Die Laufwerke sind eh alles PC-Laufwerke". Das kann vermutlich niemand wissen. Ich halte es für Blödsinn keine üblichen/verfügbaren Laufwerke zu verwenden. Es wird aber jede Menge Unsinn nachgefragt, hergestellt, vertrieben und gekauft.


[Beitrag von Tywin am 29. Nov 2015, 20:26 bearbeitet]
nuernberger
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2015, 09:37
@D-Darrell
Lass Dich nicht verrückt machen: ich habe mit Cambridge Azur Produkten sehr gute Erfahrungen gemacht.
Auf Testberichte solltest Du nicht allzu viel geben

Meine Empfehlung:
Bleibe bei Deinem ursprünglichen Plan, Dir eine Azur CD Player zu holen!
Wertig verarbeitet (auch die Fernbedienung), optisch sehr schön und dann zum Verstärker passend!

D-Darrell
Neuling
#15 erstellt: 05. Dez 2015, 00:06
So mittlerweile habe ich alles aufgebaut.

Habe den Cambridge-Verstärker storniert und mir stattdessen einen AV-Receiver geholt (Yamaha RX-V479). Den habe ich hauptsächlich aufgrund der vielen Funktionen ausgewählt.

Eure Tipps haben sich bestätigt. Der Sound der Boxen ist trotzdem 1A, auch wenn die noch nicht optimal stehen.

Was mich noch interessieren würde:

"Die Bassreflexöffnung auf der Rückseite ihres Lautsprechers ist mit einem Bass-Control-Formteil verschlossen. Dies ist die Basis für die originale ELAC-Bassabstimmung. Um eine verstärkte Basswiedergabe in größeren Räumen zu erreichen oder um insgesamt eine druckvollere Bassabstimmung zu realisieren, kann der Bass-Control mit einer Zieh- und Drehbewegung leicht entfernt werden."

Das habe ich mich bisher noch nicht getraut, weil ich keine "original Abstimmung" zerstören möchte. Habe auch keinen größeren Raum und bin mit dem Sound zufrieden. Man weiß aber andererseits auch nicht, ob es anders besser klingt, wenn man es nicht ausprobiert hat.
Also juckt es mir in den Fingern.

Hat da jemand Erfahrung mit und ist die ursprüngliche Abstimmung leicht wieder herzustellen, wenn man sie einmal verändert hat?
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2015, 00:16
Uiuiui ... Wenn Du den Tankdeckel beim Auto einmal geöffnet hast, machst Du den vermutlich auch nicht wieder zu?

Da steckt ein Schaumstoffpropfen in einem Plastikrohr, den kannst Du rausziehen und wieder reinstecken.


[Beitrag von Tywin am 05. Dez 2015, 00:21 bearbeitet]
D-Darrell
Neuling
#17 erstellt: 05. Dez 2015, 00:35

Tywin (Beitrag #16) schrieb:
Uiuiui ... Wenn Du den Tankdeckel beim Auto einmal geöffnet hast, machst Du den vermutlich auch nicht wieder zu?

Da steckt ein Schaumstoffpropfen in einem Plastikrohr, den kannst Du rausziehen und wieder reinstecken.


OK also keine große Magie?
nuernberger
Inventar
#18 erstellt: 05. Dez 2015, 07:02

D-Darrell (Beitrag #15) schrieb:

Habe den Cambridge-Verstärker storniert und mir stattdessen einen AV-Receiver geholt (Yamaha RX-V479). Den habe ich hauptsächlich aufgrund der vielen Funktionen ausgewählt.


Ich persönlich bin zwar kein Freund von den mit Funktionen überladenen Geräten, aber trotzdem Glückwunsch zur Entscheidung und viel Spaß beim Musikhören!
basti__1990
Inventar
#19 erstellt: 05. Dez 2015, 07:57
Falls du noch auf der Suche nach einem optisch passenden BluRay Player bist
http://geizhals.de/yamaha-bd-s477-schwarz-a1108808.html?hloc=de
D-Darrell
Neuling
#20 erstellt: 05. Dez 2015, 11:36
Danke für den Tipp.

Den werde ich mir mal merken, vielleicht gibt es den ja auch irgendwo gebraucht.

Mein Budget ist leider erst einmal erschöpft, so dass das noch etwas warten muss.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge 651A oder NAD 326BEE
Marco_P. am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  5 Beiträge
CD Player NAD , Cambridge , ?
Delta8 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung Cambridge CD Player
Barryblue am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  10 Beiträge
Welchen Cambridge CD-Player holen?
jakzn am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  5 Beiträge
Passender CD Player zu Cambridge 640A
Zitz am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  6 Beiträge
CD-Player - Entscheidungshilfe gesucht!
Kratopluk am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  2 Beiträge
Leiser CD Player gesucht
martin** am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Verstärker + CD Player gesucht
Marcel-Do am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
preiswerter CD-Player gesucht
Joe_7 am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  11 Beiträge
CD-Player gesucht
MP3Freak77 am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Marantz
  • KABELDIREKT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.751