Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Aley89
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 23. Dez 2015, 12:21
Hi liebe Leute ich steh gerade vor einer schweren Entscheidung.

Ich besitze einen Denon 520 (45 RMS) und hab jetzt Nubert 383 Boxen dran aber irgendwie werde ich nicht glücklich damit.

Hab irgendwie das Gefühl das der Denon nicht richtig harmoniert mit den Nubertboxen bzw. dem die puste ausgeht. Erst wenn ich ordentlich aufdrehe hab ich einigermaßen nen Bass.

Ich überlege einen anderen Stereoverstärker zu kaufen.

NAD C316 BEE (40 RMS)
Cambridge Audio Topaz AM10 (35RMS)
Yamaha R-S700 (100 RMS)
Yamaha R-500

Bei den Yamahas sind auch Digitale Eingänge vorhanden sowie Sub, Phono.

Bin mir bei Yamaha aber echt nicht sicher ob das Qualität ist. Bei Cambridge und NAD ist die Qualität ganz gut.

Wenn Ihr andere Vorschläge habt bin ich ganz Ohr.

300-400 Euro ist das Budget

Was wäre Optimal:
Netzwerkeingang, Phono, Subwooferausgang

Danke im vorraus.

Alexander
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2015, 13:43
Hallo,

ein anderer Stereoverstärker wird dir nicht weiterhelfen.

Yamaha hat definitiv Qualität.

Da dir der Bass fehlt, wäre ein Subwoofer die Lösung für dich.
Da kommt dann als Verstärker nur ein AVR in Frage, um eine vernünftige 2.1 Lösung zu generieren.
Problematisch ist, daß die meisten AVR keinen Phonoeingang haben und man noch einen Phono Pre dazukaufen müßte.

Gruß Evil
Aley89
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Dez 2015, 17:27
Mein Denon 520 hat kein Subwooferausgang. Kann ich den aktiven nicht einfach an die Lautsprecherklemmen anklemmen?
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 23. Dez 2015, 17:39
Wenn Dein aktiver Sub High-Level Eingänge hat, dann klappt das.

Um welchen Sub geht es denn?

Gruß
Georg
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Dez 2015, 17:39
ein sub mit hochpegeleingänge lässt sich problemlos betreiben aber nicht ganz sauber einbinden.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2015, 18:37

Aley89 (Beitrag #1) schrieb:
Bei Cambridge und NAD ist die Qualität ganz gut

Wie hast du das denn festgestellt ?


300-400 Euro ist das Budget
Was wäre Optimal:
Netzwerkeingang, Phono, Subwooferausgang

Bitteschön Onkyo TX-8130

LG
Aley89
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Dez 2015, 19:24
Nun ich hatte mal einen alten NAD der hat alles gegen die Wand gespielt was um die Ecke gebogen kam. Leider ist der abgeraucht.

Nun hab die Nubertboxen erst seit einer Woche und vielleicht 6 Stunden damit Musik gehört. Ich finde Sie klingen irgendwie leblos. Dacht halt das, dass evtl. an meinen Verstärker liegt.

Mein zweiter Favorit wären die Dali Zensor 3 Boxen. Hab aber noch keine Möglichkeiten gehabt die Probe zu hören.

Mein Raum ist 16 m2 groß. Ziegelwand. Sitzabstand beträgt 2,5 - 3 m.

Möchte halt Boxen die Spaß machen. Ich glaub die Nubert sind zu analytisch.

Hat jemand den Vergleich schon mal gemacht zwischen den Nuberts 383 und den Dali Zensor 3?

Achso und Standboxen ala Dali Zensor 5 sind glaub ich zu groß.

Alex


[Beitrag von Aley89 am 24. Dez 2015, 19:26 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2015, 19:31

Nun hab die Nubertboxen erst seit einer Woche und vielleicht 6 Stunden damit Musik gehört. Ich finde Sie klingen irgendwie leblos. Dacht halt das, dass evtl. an meinen Verstärker liegt.


Deine Einschätzung der Nubert Lautsprecher deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.
Ich will die Nuberts nicht schlecht machen. Das sind wirklich gute Lautsprecher. Wenn diese aber nicht zu Deinem Hörempfinden und Deinem Raum passen, dann müssen halt andere her.

Am Verstärker liegts nicht.

Hör Dir mal Klipsch Lautsprecher an. Eventuell wäre das was für Dich.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2015, 19:32
Hallo,


Nun ich hatte mal einen alten NAD der hat alles gegen die Wand gespielt was um die Ecke gebogen kam.


lass mich ein wenig lästern .... all zu viel kann das in Deinem HiFi-Leben noch nicht gewesen sein, was da alles vom NAD-Monster-Verstärker nur so an die Wand gespielt wurde.


Deine Einschätzung der Nubert Lautsprecher deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.


Und mit meinen auch

Viel Spaß noch an den freien Tagen!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Dez 2015, 19:45 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Dez 2015, 19:46
Nun ich werde mal noch n bisal testen wenn ich damit nicht warm werde gehen Sie wieder zurück.

Nun der NAD war von 1980 oder so. Alles was da an neuen Verstärker daherkam was man sich als Ottonormalverbraucher leisten kann, hat verloren. Pioneer, Denon, Yamaha, Marantz etc. Keiner kommt an den hin nach meinen empfinden. Einzige was da noch ganz gut hinkommt sind die alten Pioneer der SA Serie.

Ehrlich gesagt hab ich das Gefühl das die neue Hifi-Technik verlernt hat ordentliche Sound-Qualität abzuliefern.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2015, 08:39

Aley89 (Beitrag #10) schrieb:
Ehrlich gesagt hab ich das Gefühl das die neue Hifi-Technik verlernt hat ordentliche Sound-Qualität abzuliefern.

Naja, ein ordentlicher Vergleich, mit Umschalter und Pegelabgleich, verblindet , könnte da schnell Licht ins Dunkle bringen.
Frohe Festtage
ATC
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2015, 09:46
Und bei all den Vergleichen die der TE angestellt hatte war der NAD zufällig IMMER lauter eingestellt,
genauso wie bei all den Vergleichen hier im Forum zwischen AVRs und Stereoamp, immer sind die Stereogeräte lauter,
oder hat schon einmal jemand gelesen das der AVR in Pure Direct gegen einen Stereoamp "gewonnen" hätte,
auch immer nur die andere Richtung, komisch, komisch....

@Aley89

Ja, die Nubert sind analytisch.
dazu ein moderner, neutraler Verstärker und du hast eben dein Ergebnis.

Was für Lautsprecher hattest du vor den Nubert? Kannst du diese nicht weiter verwenden?

Vermutlich hattest du insgesamt einen deutlich wärmeren Klang wie jetzt,
da würde ich dann auch nicht die Zensor als nächstes testen, da gibt es durchaus wärmere Kandidaten.

Epos
Rega
Mission
Spendor
usw....
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2015, 09:59

meridianfan01 (Beitrag #12) schrieb:
Und bei all den Vergleichen die der TE angestellt hatte war der NAD zufällig IMMER lauter eingestellt

Ich habe keine Ahnung wie der TE verglichen hat, du ?

Von mir gab es eine Idee die Licht ins Dunkel bringen könnte, wenn man das möchte.

Ich bin da auch nicht verbissen, wenn du Unterschiede bei einem "vernünftigen" Vergleich hören kannst glaube ich dir das gerne.

Wenn ich mich recht erinnere geht es aber auch bei dir um Nuancen und wenn ich so etwas lese

der hat alles gegen die Wand gespielt was um die Ecke gebogen kam

du meine Güte....., da frage ich mich doch wieso man sich nicht einfach einen alten NAD kauft
Frohe Festtage
ATC
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2015, 10:03
Vllt weil man bei den alten NADs wieder einen Defekt erleiden könnte welchem man aus dem Weg gehen möchte?

Licht ins Dunkel beim Verstärkerklang,?
Dann würdest du hier mit König angesprochen, nicht mit Fanta........

ja, bei mir geht es um Nuancen bei "modernen" Stereoamps

FW
Aley89
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Dez 2015, 10:40
Nun nach meinen alten NAD hatte ich schon geschaut aber leider nichts mehr gefunden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat MA400 vs. AMC XIA50 vs. Denon pma720ae vs. Yamaha a-501 vs. cambridge Audio topaz am10
sidvicious123 am 21.08.2016  –  Letzte Antwort am 21.08.2016  –  3 Beiträge
Cambridge Audio Topaz sr10
OHY am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 19.06.2014  –  4 Beiträge
Suche Verstärker 2x 130W RMS
GoldenGurke am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  69 Beiträge
Kaufberatung Denon oder Technics Verstärker
Dr.Wong am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  3 Beiträge
Nubert 383 + Subwoofer oder Standlautsprecher
Caner23 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  3 Beiträge
Denon PMA720ae + NubertNuBox 383 + Nubert AW-443
MaximilianW am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  19 Beiträge
Kombination NAD - Denon - Nubert
brandmeister am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton RC-L gesucht! Yamaha A S700/1000, Denon PMA 1500, Rotel RA 06, NAD 326 BEE?
xakafabolous am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  46 Beiträge
Kaufberatung Yamaha R-S700 oder Ähnliche
Bass_hunter am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  32 Beiträge
RMS und Wattzahl!
DaSix77 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitglied-Juns-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.614