Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

20 Jahre alter Receiver + neue Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
chefsache
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Dez 2015, 12:17
Hi Leute,

ich habe einen 20 Jahre alten Technics AV Receiver mit 50 Watt.

Reicht es, wenn ich mir neue Boxen kaufe?

Anforderungen:
Ich habe festgestellt, dass mit billige 3 Wege Boxen alles außer Rockmusik hören kann. Problem, denn ich höre gerne rockige Sachen. ;-)

Boxen im Visier: Nubox 383, Heco Victa 301 oder Studioboxen sollen es werden.

Reichen die + mein Receiver oder muss alles neu?
zb ein Mohr sv50 Stereo Receiver oder eine 5.1 Yamaha.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2015, 12:44
Moin,

versuch es doch mal zuerst nur mit neuen Lautsprechern,
einen Amp oder AVR kann man ja immer noch dazukaufen.

Bei Rock nenne ich B&W 685, Monitor Audio Bronze 2 und Klipsch RP 160 M

Gruß
chefsache
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Dez 2015, 12:57
Ich kann also neuen Boxen mit meinem alten Receiver nicht schaden?

Tip 3 ist recht teuer. Worin unterscheiden sich Tip 1 und 2 und welchen würdest du bevorzugen?
Was ist mit meinen "Vorschlägen"? (Nubox 383, Heco Victa 301 oder Studioboxen)


[Beitrag von chefsache am 24. Dez 2015, 12:58 bearbeitet]
>COWL<
Stammgast
#4 erstellt: 24. Dez 2015, 13:26
Welchen Technics hast du denn genau (Typenbezeichnung)? Das hilft schon mal weiter.

Grundsätzlich ist es bei funktionierenden Komponenten kein Problem, neu mit alt zu kombinieren (passende Anschlüsse vorausgesetzt).
ATC
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2015, 13:40
Klipsch RP 160m = 425€ das Paar
Monitor Audio Bronze 2 = 450€ das Paar
B&W 685 S2 = 638€ das Paar

Tip 3 ist also der aktuell Günstigste

Die Klipsch haben mehr Höhenanteil und mehr Bass als die Monitor Audio,
was aber je anach Geschmack ein Vor und ein Nachteil sein kann.

Das muss man selbst erhören.
chefsache
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Dez 2015, 14:03
Modell: Technics SA-GX 230


Diese sagen mir schon zu:
http://www.heimkinow...ah-a19146.aspx?or=gh

wobei es 8 Ohm Boxen sind und mein Verstärker mit 50W da eventuell nicht genu power hat?!

bzw was heißt das:
* 2x 80W - 4 Ohm (Ausgangsleistung)
* 2x 50W - 8 Ohm (Dauerton-Ausgangsleistung)


[Beitrag von chefsache am 24. Dez 2015, 14:04 bearbeitet]
ATC
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2015, 14:11
Wie sieht es da mit den Versandkosten aus Österreich aus?
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2015, 15:18
Hallo chefsache,

mein Hörtipp: JBL Studio 230

Test dazu

Ohm, Watt und der ganze Quatsch ;-)
Frohe Weihnachten
>COWL<
Stammgast
#9 erstellt: 24. Dez 2015, 15:35
Gut, also der Technics SA-GX230 ist schon mal kein AV-Receiver, sondern ein reiner Stereo-Receiver. Er eignet sich zum Anschluss von max. zwei LS-Paaren.

Laut dieser Seite [ HifiEngine ] verträgt er LS mit 4 bis 16 Ohm. Daraus folgt, du könntest ein Paar mit 4 Ohm anschließen. Möchtest du ein zweites Paar anschließen, müssen alle LS min. 8 Ohm haben.

Die Angabe der Dauerleistung verträgt der Verstärker/die Endstufe über einen längeren (dauernden) Betrieb bei der angegebenen Ohm-Zahl. Im Netz habe ich weiterhin gefunden, dass die max. Ausgangsleistung bei 2x80W (4Ohm) bzw. 2x60W (8Ohm) beträgt. Das aber unter Vorbehalt. Vielleicht hast du die BDA ja selbst noch und kannst einen Blick hineinwerfen.
chefsache
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Dez 2015, 17:05
@fanta4...: kann man die JBL auch auf Zimmerlautstärke gut hören?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 24. Dez 2015, 18:00
Ja, kann man, sie sollten nur nicht direkt an die Wand, ich würde so ab 40cm Abstand empfehlen.

LG
chefsache
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Dez 2015, 15:26
dasn problem, bin hier beengt in küche wohnzimmer zusammen und das sofa steht 40cem von der wand vorne, also kann ich dort keinen platz lassen.
Alternative? Sind die Heco oder die Nubox 383 eine gute Alternative auch für Rock?
chefsache
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Dez 2015, 16:09
ach ich bestelle einfach die JBL....

Wie schließt man die 2 Drähte denn da an? Brauche ich extra Stecker oder kann ich die so einklemmen per festschrauben?
>COWL<
Stammgast
#14 erstellt: 26. Dez 2015, 16:17
Ja, das geht. Sind Schraubklemmen. Siehe hier:
JBL Studio 230


[Beitrag von >COWL< am 26. Dez 2015, 16:36 bearbeitet]
chefsache
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Dez 2015, 16:23
danke für turbohilfe.

Wo finde ich denn passende 2,5 qmm Kabel.... beim Amazon Bestseller ist Fusch und Alu-Verarsche.
Was dürfen denn 5 meter so kosten?
>COWL<
Stammgast
#16 erstellt: 26. Dez 2015, 16:34
Entweder online bestellen oder zum Händler um die Ecke. Die Kabel gibt es meines Wissens auch in jedem Baumarkt (jedenfalls in unserem). Habe auch mal welche gekauft, vor Jahren, glaube so um 1 Euro pro Meter. Weiß ich aber nicht mehr genau.

Edit:
Sollten aber aus Kupfer sein (z.B. Zusatz OFC = sauerstofffreies Kupfer), nicht die beschichteten Alulitzen (CCA).


[Beitrag von >COWL< am 26. Dez 2015, 16:41 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 26. Dez 2015, 16:53
chefsache
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Dez 2015, 17:00
Sollten aber aus Kupfer sein (z.B. Zusatz OFC = sauerstofffreies Kupfer), nicht die beschichteten Alulitzen (CCA).

Steht beim Pollin leider nicht dran. Bei Oelbach wirste bei 10m Kabeln um 1,1 Meter beschissen = wollte mir 2x 5 Meter schneiden, dann geht das nicht. Bah ist das ätzend, überall beschiss.
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 26. Dez 2015, 17:09
Das Pollin ist aus Kupfer, steht doch dabei.

Auch wenn´s aus CCA wäre, wirst Du keinen klanglichen Unterschied bei 2,5 qmm auf 5 m hören.

Gruß
Georg
chefsache
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Dez 2015, 17:33
thx, dann bestelle ich nun mal.
>COWL<
Stammgast
#21 erstellt: 26. Dez 2015, 17:34
Die müssten doch etwas dicker sein, als reines Kupfer, richtig? Egal, bei den Preisen würde ich schon das Kupferkabel nehmen.
chefsache
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Dez 2015, 17:58
oh eine doofe Frage noch:
bekomme ich die dickeren 2,5er Kabel überhaupt un die alten Anschlüsse am Receiver?
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 26. Dez 2015, 18:12
2,5 qmm müssten noch in die Klemmen reinpassen.

Wenn nicht, ein paar Äderchen wegzwicken bis es passt.

Gruß
Georg
chefsache
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Dez 2015, 22:31
thx ich bin halt kackboon was sound angeht. Nie Geld gehabt mich drum zu kümmern. Visuell ging vor

danke für die große hilfen @all.
chefsache
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Dez 2015, 14:17
hab die 230 da. Überzeugt bin ich noch nicht. Bass knallt super, jedoch finde ich Rock immer noch nicht 100%ig.
Kann es daran liegen:

a) Eingespieltheit oder ist das Mythos?
b) alte 1,5er Kabel
c) alter Stereo Receiver?

Die Frage ist also, ob ich den Receiver austauschen sollte oder hat sich da nicht viel getan?


[Beitrag von chefsache am 31. Dez 2015, 14:41 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 31. Dez 2015, 15:12
Wie stehen die Lautsprecher? Auf Ständern? Wie ist der Wandabstand? Am besten Bild einstellen. Die besten Boxen klingen nur so gut wie es die Aufstellung zulässt (kenne aber die JBL nicht selbst). Wenn der Receiver keinen Defekt hat, glaube ich nicht dass es bei "normalen" Lautstärken grosse Unterschiede gibt. Am Kabel liegt es noch weniger. Vielleicht hast Du dir aber auch dein Klangempfinden versaut (ist nicht böse gemeint) mit billigen BummBumm PC-Tröten oder Car-Hifi.
chefsache
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Dez 2015, 16:04

Ingo_H. (Beitrag #26) schrieb:
Wie stehen die Lautsprecher? Auf Ständern? Wie ist der Wandabstand? Am besten Bild einstellen. Die besten Boxen klingen nur so gut wie es die Aufstellung zulässt (kenne aber die JBL nicht selbst). Wenn der Receiver keinen Defekt hat, glaube ich nicht dass es bei "normalen" Lautstärken grosse Unterschiede gibt. Am Kabel liegt es noch weniger. Vielleicht hast Du dir aber auch dein Klangempfinden versaut (ist nicht böse gemeint) mit billigen BummBumm PC-Tröten oder Car-Hifi. ;)


der linke hat 30cm Wandabstand, der rechte 10cm. Anders gehts leider nicht. Kann die Teile ja nicht mitten in den Raum stellen. Ich habe sie auf diese Pads gestellt:
"Media Seller Shock Resonanz Absorber"

@Klangempfinden: Kann sein. Hören sich schon besser an. Kann ich den Bass noch irgendwie reduzieren? Einfach den Bassregler runterstellen?! Oder Schaumstoff den den LS der nur 10cm Wandabstand hat?
Habe Klick-Laminatboden mit 2/3 Teppich drüber. Wände sind noch recht kahl. Sind so 20qm.

Wie teste ich denn ob mein Reciever vielleicht schlechten Sound macht?
Meine Mutter hat den ein paar mal zu laut gehabt beim einschalten, ist das ein Problem?

Vielleicht einen guten 50-100 Watt Stereo Amp kaufen?!


[Beitrag von chefsache am 31. Dez 2015, 16:05 bearbeitet]
ATC
Inventar
#28 erstellt: 31. Dez 2015, 16:14
Moin,

verschließ mal zum Test die Bassreflexrohre der Lautsprecher, z.B. mit Wintersocken,
dann sollte das im Bassbereich besser werden.

Kannst du dir keinen Stereoverstärker vom nachbar/Freund Bekannten oder dergleichen leihen?

Hat dein Receiver eine Direct Schaltung?

a und b kannst du vernachlässigen, wenn am AVR Mumpitz eingestellt ist kommt auch nix anderes raus.

Das mit deiner Mutter macht auch keinen klanglichen Unterschied, manchmal wirds halt laut.
chefsache
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 31. Dez 2015, 16:18

meridianfan01 (Beitrag #28) schrieb:
Moin,

verschließ mal zum Test die Bassreflexrohre der Lautsprecher, z.B. mit Wintersocken,
dann sollte das im Bassbereich besser werden.

Mache ich gleich mal.

Kannst du dir keinen Stereoverstärker vom nachbar/Freund Bekannten oder dergleichen leihen?

Nein

Hat dein Receiver eine Direct Schaltung?

was ist das? also vermutlich nein

a und b kannst du vernachlässigen, wenn am AVR Mumpitz eingestellt ist kommt auch nix anderes raus.

eingestellt?! Da kann man nix einstellen.

Das mit deiner Mutter macht auch keinen klanglichen Unterschied, manchmal wirds halt laut.
ATC
Inventar
#30 erstellt: 31. Dez 2015, 16:22
Welchen Technics AV Receiver besitzt du denn genau?
Hast du noch eine Bedienungsanleitung?
chefsache
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Dez 2015, 16:23
Socken dämpfen extrem den Bass. Hmmm, aber ist das sinn der Sache?! Kann ich das nicht mit einen guten Verstärker machen?
>COWL<
Stammgast
#32 erstellt: 31. Dez 2015, 16:29
@meridian:

chefsache (Beitrag #6) schrieb:
Modell: Technics SA-GX 230


Stereo-Receiver...siehe oben.

@TE: Also grundsätzlich sollte sich nach einer Einspielzeit der Lautsprecher der Klang noch verändern. Ob er aber von eher nicht zufrieden in Richtung vollster Zufriedenheit wechselt, weiß ich nicht. Du hast die LBL ja ohne Hörtest bestellt. Aber ganz wichtig ist die Aufstellung, wie schon geschrieben.

Socken (oder Schaumstoff etc.) im Reflexrohr dämpfen den Bass. Ich vermute, dieser könnte bei dir dadurch verstärkt werden, dass die Lautsprecher sehr nah an der Wand stehen (einer zumindest). Poste mal, wie schon geschrieben, ein Foto oder eine Skizze (falls du kein Foto veröffentlichen möchtest, was ja durchaus sein kann und nicht schlimm wäre).


[Beitrag von >COWL< am 31. Dez 2015, 16:39 bearbeitet]
chefsache
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Dez 2015, 16:56
Bilder sind da. Sry s3mini Qualität.

1

2

3

4

5


[Beitrag von chefsache am 31. Dez 2015, 16:57 bearbeitet]
ATC
Inventar
#34 erstellt: 31. Dez 2015, 16:59
Schreib gleich was, muss mich zuerst mal beruhigen....

Schau dir mal das Bild an
http://www.areadvd.d...latinum/CIMG2962.JPG

Hochtöner auf Ohrhöhe,
du sitzt im Stereodreieck (bitte googeln),
dann sollte es etwas klarer werden.

Da Wandnähe den Bass aufdickt, kann man durch das Verschließen der Bassreflexstopfen (dies kann auch einseitig und teilweise geschehen) hier entgegenwirken falls es zu Bassbetont klingt.

Im ersten Post hast du was von AV Receiver geschrieben,
den hast du ja nicht was cowl schon aufgedeckt hatte war an mir vorüber gegangen.

Wenn alle Regler in Mittelstellung stehen sollte es gut klingen, wenn du an Bass oder Höhen nachregeln willst ist das auch in Ordnung, falls du dann zufrieden bist, denn darum geht es.

Hier vermisse ich mal Tywin mit seiner Linksammlung....


(war gelogen, ich gebs zu)


[Beitrag von ATC am 31. Dez 2015, 17:11 bearbeitet]
lorenzoao
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Dez 2015, 17:00
Einspielen ist echt kein Mythos meine Prodipe TDC 8 haben am anfang etwas gepresst wenn es lauter wurde. Nach gut einer Woche Musik hören spielen sie wirklich lockerer auf.
>COWL<
Stammgast
#36 erstellt: 31. Dez 2015, 17:03
Ah, danke. Noch besser wäre gewesen, die Bilder direkt im Forum hochzuladen, da das meiner Ansicht nach übersichtlicher ist. Aber es geht auch so.

Ich würde Regallautsprecher bei dir auf Ständer stellen. Der linke kann da bleiben, nur eben auf einen Ständer. Den rechten würde ich hwischen TV-Board und PC (?) stellen - ebenfalls auf Ständer. Sind dann zwar enger zusammen, aber meines Erachtens deutlich besser als so.

Edit: Hochtöner sollten in etwa auf Ohrhöhe stehen (wenn du sitzt!). Lies dich mal hier ein: Audio Physic


[Beitrag von >COWL< am 31. Dez 2015, 17:08 bearbeitet]
lorenzoao
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Dez 2015, 17:05
Sehe ich auch so, Stative sind eine Wohltat für die tiefen Mitten. Un vor allem sind die Lautsprecher dann auf Ohrenhöhe.


[Beitrag von lorenzoao am 31. Dez 2015, 17:08 bearbeitet]
chefsache
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 31. Dez 2015, 17:36
Okay, bin dafür. Hatte die linke Box mal auf Ohrhöhe. War echt geiler. Alsi neben dem TV auf dem Board.

Ständer/Stativ: Bitte Vorschläge und wie ich die dort draufstellen muss, also noch dämpfen?! Wie befestige ich die Boxen auf einem Stativ?

Denke, dass ich mit Stativ, dann auch keine Socken mehr brauche. Denke es überträgt sich über Wände und Boden. Habe gerade Rage against the Machine Battle of LA an. Die CD ist super zum testen: schwammige Gitarren, scharfe Gitarren, Bass hammerhart zwischendrin + Elektrosounds.


[Beitrag von chefsache am 31. Dez 2015, 17:38 bearbeitet]
lorenzoao
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 31. Dez 2015, 17:38
Sieh dich mal bei thomann.de um dort bekommt mann Stativein in allen Größen, Farben, Formen und Preisklassen. Die Lautsprecher unbedingt so auf die stative stellen das vor der Box keine Kante ist.

Dazu noch Entkopplungspads. Was wiegen deine Lautsprecher denn?

Edit:
z.B. sowas für knapp 100€ das Paar
http://www.thomann.de/de/millenium_bs_1208.htm


[Beitrag von lorenzoao am 31. Dez 2015, 17:45 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#40 erstellt: 31. Dez 2015, 17:55
Hallo,

hier ein paar Basics zum Thema guter Stereo-Klang:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ansonsten hatte Fanta schon einen Wandabstand von etwa 40cm genannt - ich hätte 50cm (die aber auch zu wenig sein können) geschrieben, ich höre aber auch schon mal lauter als Fanta. Interessanterweise traut sich Numan von mindestens 70cm zu schreiben auch wenn es womöglich Käufer abschreckt. Weniger klingt halt - insbesondere bei höheren Lautstärken - mehr oder weniger schlechter als gut oder optimal.

Auf dem Bild was meridianfan gepostet hat sieht man gut wie so etwas etwa aussehen könnte/sollte wenn man mit Boxen guten Klang hören will. Selbstverständlich müssen die Hochtöner auf Ohrhöhe sein und Boxen/Hörplatz im Stereodreieck stehen. Auch der Hörplatz solte sich w/klangschädlicher starker Schallreflexionen nicht in der Nähe von Wänden befinden.

Den Begriff "Boxenständer" mal bei amazon und eBay eingeben und schon tauchen da ab unter 40€ mehr oder weniger brauchbare Konstrukte auf.

Recht hübsch finde ich z.B. diese vergleichsweise günstigen Ständer:

minify BS-S7

http://www.amazon.de...&smid=A19ZR4WWSL20ZV

Wandnähe wirkt sich - nach meinen Erfahrungen - in mehrfacher Hinsicht negativ auf das Klangergebnis aus. Verschlossene BR-Öffnungen fand ich bislang dem Klang abträglich und sehe das nur als Notnagel wenn das Kind wegen unzureichenden Positionierungsmöglichkeiten und dafür unpassenden Boxen ehedem schon im Brunnen ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Jan 2016, 02:14 bearbeitet]
lorenzoao
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 31. Dez 2015, 18:53
Darum habe ich auf Monitore mit BR-Üffnung an der Front ist nicht perfekt, aber etwas besser als nach hinten
chefsache
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 01. Jan 2016, 01:16
das Stativ find ich ganz nice:
http://www.thomann.d...W8R3pKxSG15HuvIap3Q-

Brauche jedoch statt 80cm eher 60-65cm, da die Strecke vom unteren Ende des LS zum Hochtöner ja auch noch 15-25cm sind. Sofa-Armlehme ist genau auf 60cm.

Wie macht man die boxen da fest? Wiegen 7,9kg laut Shops. Außerdem steht im Handbuch, dass man 51cm Abstand zur Wand haben sollte.


[Beitrag von chefsache am 01. Jan 2016, 01:18 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#43 erstellt: 01. Jan 2016, 02:18
Bei mir stehen sie auf den Ständern ohne Befestigung. Ansonsten ist BluTack womöglich eine Möglichkeit.
>COWL<
Stammgast
#44 erstellt: 01. Jan 2016, 09:01
Frohes Neues!
Wenn kein Kind/Hund/Katze durch das Zimmer wirbelt, brauchst du nicht unbedingt eine Befestigung. (Und selbst dann wäre das keine Garantie gegen ein Umkippen.) Ich habe im Wohnzimmer rutschhemmende Klebepunkte drunter.
chefsache
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 01. Jan 2016, 16:05
Ok, die Boxen sind auch schwer genug, so dass da nix wackelt. Hab zwar einen 4 Monate alten Hund, aber der ist gut erzogen und kommt da eh nicht ran.

Ich finde noch keinen passenden Ständer:
http://www.amazon.de...=wl_it_dp_o_pC_S_ttl

Würde diesen gerne haben, aber dann hab ich gesehen, dass man den nicht ohne weitere Arbeit auf Filz statt auf Spikes stellen kann. Mein Vermieter würde mich bei Spikesnutzung umbringen^^

Außerdem weiß ich nicht wie stark der Bass auf so einen Ständer übertragen wird. Ich habe dann zum Ständer hin wieder nur geringe Entkoppelung durch diese runden Absorber die ich gekauft habe. Für den Boden reichen die auf keinem Fall.

Oder kann ich das HAMA Teil einfach kaufen und 10cent Münzen unter die Spikes legen?!
ATC
Inventar
#46 erstellt: 01. Jan 2016, 16:18
Moin,

eventuell könnte man auch auf Standlautsprecher wechseln,
brauchen nicht mehr Platz wie Kompakte auf Ständern,
man investiert nicht in klanglich unnützes Zubehör,
es kann nichts von oben herabfallen,
macht wegen fehlender Spikes keinen Ärger,
und klingt eventuell noch besser.

Nur mal so als Zweitgedanke
Tywin
Inventar
#47 erstellt: 01. Jan 2016, 16:23
Die Spikes kannst Du raus drehen und statt dessen Gummifüße oder Gummimatten verwenden. Auch aus meiner Sicht gibt es keinen Grund nicht Standlautsprecher an dem Platz einzusetzen an dem z.B. ein Paar JBL Studio 230 oder andere Boxen dieser Art funktionieren.
lorenzoao
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 01. Jan 2016, 16:27
Aber für 100 € bekommt man keine Standleutsprecher.
Unt Stative sind kein unnützes Zubehör sondern verbessern den Klang ganz schön.

Selbst ein Paar Neumann KH O310 klingt scheiße wenn die Aufstellung scheiße ist.
>COWL<
Stammgast
#49 erstellt: 01. Jan 2016, 16:54
Na, ich denke, der Post war so gemeint, dass zusätzlich noch das Geld für die (dann umzutauschenden) JBL Studio 230 zur Verfügung stehen würde. Allerdings, jetzt, wo der TE sie doch schon hat...ich würde an dem (möglichen) Aufstellort jedenfalls Regallautsprecher auf Ständern bevorzugen.


[Beitrag von >COWL< am 01. Jan 2016, 16:55 bearbeitet]
lorenzoao
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 01. Jan 2016, 16:58
So sehe ich das auch
ATC
Inventar
#51 erstellt: 01. Jan 2016, 17:01
Und welche Begründung steht der pauschalen Bevorzugung hier gegenüber?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für 20 Jahre alten Stereo-Receiver
Indy06 am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  2 Beiträge
Alter Verstärker, neue Boxen
firefox77 am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  6 Beiträge
Brauche neue Boxen (oder Receiver?)
Jooker am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  8 Beiträge
Alter Verstärker sucht neue Boxen (alte Boxen zerbröseln)
sai am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  11 Beiträge
Neue Anlage nach 20 Jahren
Nasi72 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  9 Beiträge
Anlage für 2500? oder nur neue Boxen?
gerhard_67 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  13 Beiträge
Alle 20 Jahre mal was neues...
michel0815 am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  14 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Receiver
Legov am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  5 Beiträge
neue Boxen für den Steroebetrieb
kentucky am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  5 Beiträge
Neue Boxen
FreewindF am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • JBL
  • Nubert
  • Monitor Audio
  • Heco
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins
  • ASW
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedwolfokrat
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.793