Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0/3.0/2.1/3.1 fuer max. 750€

+A -A
Autor
Beitrag
EA-Tec
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2016, 09:22
Hi,

nachdem ich nun div. Soundbars, -bases und -Projektoren getestet habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass keines dieser Systeme meinen Anforderungen genuegt.

Ich hatte ein 7.1 System von Samsung, mit welchem ich zufrieden war, bis auf dem Kabelsalat, sowie die Rear Lautsprecher, welche staendig genervt haben. Dieses System galt es platzsparend zu ersetzen. Echten Surround kriegt auch der Yamaha YSP 2500 nicht hin, von daher ist alles irgendwie ein fauler Kompromis gewesen.

Nun moechte ich auf ein Stereo-Setup zurueckgreifen, inkl. AVR. Problem: Budget max. 750€, da muss aber auch der AVR enthalten sein.

Es geht um einen ca. 25qm grossen Raum, siehe Bild unten - aufgenommen vom Hoer-/Sehplatz.

Die LS sollen jeweils links und rechts von der Wohnwand aufgestellt werden, der Sub dort, wo jetzt schon einer steht. Optimal waere es, wenn die LS unmittelbar neben dem TV aufgestellt werden koennten, aber das wird sich wohl negativ auf die Klangqualitaet auswirken? Schoen waere es, wenn die LS weiss waeren, damit sie sich gut in's Gesamtbild der Moebel einfuegen.

Das Sinnvollste waere wohl ein 2.0 Setup, oder? Bass und Center dann spaeter dazu kaufen? Einen Center haette ich schon gern wieder, da ich den Unterschied in Filmen schoen herausgehoert habe, muss aber nicht sofort sein. Subwoofer muss nicht unbedingt sein, wenn es vernuenftige LS mit Bass gibt.

Fuer 750€ sollte sich doch ein nettes 2.0 Setup umsetzen lassen, oder?

Ich gucke zu 95% Filme ueber Netflix und Co. - Musik wird nur sehr selten gehoert. Wenn es im Film donnert, haette ich gerne das Hoergefuehl mitten im Gewitter zu sein.

Ich fahre spaeter noch zu 'nem Laden zum Probe hoeren, aber sonderlich viel erhoffe ich mir davon nicht; allein wegen der Raeumlichkeiten im Laden. Zu Hause ist es ja doch immer was gaenzlich anderes.

Welche Tips koennt ihr mir geben?


http://www.abload.de/image.php?img=mobile.0i4uyn.jpg
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2016, 18:05
Hallo.


Die LS sollen jeweils links und rechts von der Wohnwand aufgestellt werden


hast Du noch eine andere Wohnwand? Ich sehe auf dem Bild gar keinen Platz für "Lautsprecher" links und rechts von der Wohnwand.

Hier Basics hinsichtlich der Positionierung von HiFi-Stereo-Lautsprechern:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können auch die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

VG Tywin

P.S.: Wenn links und rechts vom TV alles frei wäre, gäbe es eine Chance "Lautsprecher" brauchbar aufstellen zu können. Ansonsten kannst Du natürlich irgendwo Brüllwürfel oder eine Soundbar hinquetschen.

Womöglich ganz brauchbar würde vielleicht ein Paar Cabasse IO in der Sockelversion zusammen mit einem brauchbaren Subwoofer und einem AVR mit brauchbarem Einmessprogramm funktionieren. So ein Set liegt aber deutlich außerhalb Deines Budgets.


[Beitrag von Tywin am 15. Jan 2016, 18:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 15. Jan 2016, 19:49
Hallo,

mein Tipp für neben den TV (was da jetzt steht muss natürlich weg) ASW Opus M14 noch ein ASW Cuby 150 dazu.

Am besten direkt bei MD-Sound anrufen und nach einem Paketpreis fragen, müsste für € 550.- zu bekommen sein.

Noch € 200.- für den AVR, das wird eng, evtl. ein junger Gebrauchter, z.B. Pioneer VSX-529

LG
EA-Tec
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jan 2016, 23:03
Hi,

vielen Dank schon mal!

Also das, was jetzt links und rechts vom TV steht, hätte ich sowieso ganz gern weg, aber da muss noch Überzeugungsarbeit ggü. der Regierung geleistet werden.

Wäre es denn möglich, zwei kleine Lautsprecher auf dem Lowboard aufzustellen? An den Ecken?

Habe gestern in 'nem Laden in Frankfurt die Canton GLE 436 gehört, sowie die KFE Q300 - bassmäßig würden beide tatsächlich reichen! Um ehrlich zu sein, war ich extrem überrascht, was aus diesen kleinen Dingern an Bass rauskommt!? Bis gestern Mittag war ich der Meinung "ohne Woofer geht nix"... glücklicherweise wurde ich eines Besseren belehrt. Die Canton gefielen mir etwas besser, so dass ich mich wohl für die Canton entscheiden werde.

500,- EUR für die LS - bleiben noch 250,- EUR für den AVR... da sollte doch was passables drin sein?
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2016, 09:03
Du möchtest dir also die erstbesten Lautsprecher kaufen die du gehört hast, na dann viel Spaß damit

LG
EA-Tec
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jan 2016, 09:07
Entschuldige bitte, ich konnte ja nicht ahnen, dass ich mir nicht das kaufen darf, was mir gefällt

Ich werde sicherlich nicht quer durch die Republik fahren, um LS zu testen. Wer die HiFi-Profis in FFM kennt weiß, dass die ziemlich gut sortiert sind, und jede Menge Auswahl haben. Insofern haben mir deren Showromoms zum Testen mehr als gereicht, um mir einen guten Überblick über die bestehenden Produkte in meinem Preisbereich machen zu können.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2016, 12:04

EA-Tec (Beitrag #6) schrieb:
Entschuldige bitte, ich konnte ja nicht ahnen, dass ich mir nicht das kaufen darf, was mir gefällt

Du kannst machen was du willst, pack dein Hämmerchen wieder ein und bleib locker.

Bei deiner Vorgehensweise hättest du auch gar nicht hier fragen brauchen, oder siehst du das anders ?

LG
EA-Tec
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jan 2016, 12:27
Ja, sehe ich anders... ein Forum ist doch dafür da um Fragen zu stellen, sowie um Antworten zu geben.

Ich werde mich für das entscheiden, was mir am Besten gefällt. Die von dir empfohlenen LS sowie der Sub scheinen fast schon ein Geheimtip zu sein, aber das bringt mir nicht viel, da sie mehr oder weniger nur online erhältlich sind. Ohne probe hören kaufe ich keine LS!

Bei den HiFi Profis konnte ich mir viele LS, welche in mein Budget passen, anhören, und die Canton gefielen mir nun mal am Besten.

Was ist nun daran so schlimm?
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2016, 12:42
Daran ist nichts schlimm, wenn du den bestmöglichen Klang für dein Geld möchtest ist es aber mMn nicht gerade optimal. Vielleicht hast du aber auch gar nicht diese Absicht.

Lautsprecher hören sich zu Hause immer anders an als beim Händler, denn der Raum und die Aufstellung sind maßgeblich am Klang beteiligt.

Die Unterschiede können enorm sein, ich habe da schon einiges erlebt. Das hören beim Händler taugt mMn für eine grobe Vorsortierung, mehr nicht.

Du sollst keine ASW kaufen nur weil ich die Vorgeschlagen habe, es wäre aber schade wenn du diese Lautsprecher nicht mal hören würdest, zu Hause, da wo es am meisten Sinn macht.

Natürlich kann man auch in ein HiFi Geschäft gehen, ein paar Lautsprecher anhören und den der am besten gefällt kaufen, warum nicht, kommt eben auf den Anspruch an.

Nicht das du mich falsch verstehst, was du mit deinem Geld machst geht mich nichts an und ganz ehrlich, es interessiert mich auch nicht wirklich, aber wer fragt, bekommt eben Tipps

LG

Edit: Das mit dem "bestmöglichen Klang für dein Geld" bitte nicht wörtlich nehmen, dazu müsste man alle am Markt befindlichen Lautsprecher in diesem Preissegment zu Hause hören, das ist unmöglich. So nahe wie möglich rankommen wäre wohl passender.


[Beitrag von Fanta4ever am 18. Jan 2016, 12:51 bearbeitet]
EA-Tec
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2016, 13:07
Ok, nun habe ich dich verstanden - du hattest mich mit "erstbesten Lautsprecher kaufen" nicht gerade glücklich ausgedrückt; kam für mich arrogant rüber, als ob du dich über mich lustig machen würdest.

Da lag wohl ein Missverständnis bzw. Misskommunikation vor!

Ich bin mir durchaus bewusst, dass sich LS zuhause gänzlich anders anhören (können/werden), als im Laden - aber bei meinem relativ begrenzten Budget erwarte ich keine Klangwunder. Bei den ASW soll dies zwar nahezu der Fall sein, aber meine Erwartungshaltung ist nicht sonderlich hoch - besser als Soundbar und TV-Lautsprecher.

Also tatsächlich ASW LS und Sub bestellen, und daheim probehören?

Beim AVR wäre mir ein flacher am Liebsten, wenn es sich qualitativ irgendwie sinnvoll umsetzen lässt. Würde sich optisch einfach am Besten in's Gesamtbild einfügen.

Kleine, aber auf die LS bezogen möglicherweise signifikante, Änderung: die Hängeschränke links und rechts vom TV kommen weg!
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2016, 13:24

EA-Tec (Beitrag #10) schrieb:
Ok, nun habe ich dich verstanden - du hattest mich mit "erstbesten Lautsprecher kaufen" nicht gerade glücklich ausgedrückt; kam für mich arrogant rüber, als ob du dich über mich lustig machen würdest

Das wollte ich nicht, sorry

Kleine, aber auf die LS bezogen möglicherweise signifikante, Änderung: die Hängeschränke links und rechts vom TV kommen weg!

Dann wär ja sogar Platz für Standlautsprecher, bei € 500.- wäre das mein Tipp: Klipsch RP-250F

Der Verkäufer ist in Holland, ich habe bei dem aber auch schon gekauft, keine Problem. Ich würde mit Paypal zahlen, hat man bei nicht gefallen sein Geld schneller zurück

LG
EA-Tec
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jan 2016, 14:04
Nun ist alles ganz anders, als ursprünglich geplant.

Das Problem mit dem Kabelgewirr bleibt weiterhin Streitgrund Nummer 1, aber das Budget haben wir auf 2.500,- EUR erhöht.

Aaaaber: meiner Frau wären Aktivlautsprecher am Liebsten! Rein auf die Kabel bezogen, kann ich ihr da nur zustimmen. Ich mag diesen Kabel-Wirrwarr auch nicht, vor allem, da wir bereits Kabel en masse hinter'm Lowboard haben.

Wenn Passiv-LS mit AVR, dann kommt nur ein Slim-AVR in Frage.

So - was mach' ich nun mit 2.500,- EUR?

Aktiv-LS inkl. Sub kaufen, oder passive mit Slim-AVR?
bassboss77
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2016, 14:53
Hi,

um mich mal kurz einzumischen... Du weißt aber schon, dass sich Aktivlautsprecher auch nicht mit Luft anschließen lassen?? Da geht zu jedem Lautsprecher mindestens ein Strom und ein Vorverstärkersignalkabel.... Macht bei Mehrkanal nicht wirklich Sinn meiner Meinung nach. Dann lieber in schönen Kabelkanälen verlegen...

Grüße
EA-Tec
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Jan 2016, 15:54
Hi,

jep, hast Recht. In einem 2.0/2.1 Setup ist die Verkabelung tatsächlich gleich, egal ob aktiv oder passiv. Daran hatte ich überhaupt nicht gedacht.

Wie auch immer - nun hab' ich mir 2.500,- EUR Spielgeld geschnappt... wohin damit?

Ich würde gerne 3, max. 4, verschiedene Systeme bestellen, und daheim testen. Zum Probehören in Läden hab' ich keine Zeit und Lust mehr.
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 26. Jan 2016, 19:00
Hallo,

vielleicht gefallen die Dynavoice Definition DF-8 in weiß? Als Receiver rate ich hinsichtlich der Ausstattung und der Leistungsfähigkeit zum Denon AVR X-4100/4200 auch wenn der gar nicht slim ist.

VG Tywin
EA-Tec
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Feb 2016, 10:38
Um die Sache zum Abschluss zu bringen:
Geworden sind es Dali Opticon 6, sowie ein Rotel RA-12. Das Ganze wird sogar geliefert, und in Betrieb genommen, inkl. korrekter Aufstellung etc.

Zum ersten Mal seit langer Zeit kam ich an einen wirklich guten Berater, der mir nicht nur stupide irgendetwas erzählt hat, sondern sich gezielt nach meinen Vorlieben erkundigt hat, und auch fordernde Fragen gestellt hat.

Er bestand darauf, dass ich meine Lieblingsmusik über die versch. Kombinationen im Laden spielen lasse, da es seiner Meinung nach Blödsinn sei nur für Filme solch eine Lösung zu kaufen. Klare Aussage von ihm: "wenn ihre Musik qualitativ halbwegs hochwertig ist, werden sie die Anlage sehr viel mehr schätzen, und künftig öfter Musik hören"... tja, was soll ich sagen - nach ca. 15 - 20 Minuten Tests mit meiner Musik (House, Punk, RnB - über Spotify Premium) war ich tatsächlich sehr angetan.

Musik hören war für mich bisher nur nebensächlich - aber das wird sich grundlegend ändern.

Bin gespannt, wann sich die anfängliche Euphorie legen wird
essjott2708
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Feb 2016, 14:21
Erstmal Glückwunsch zu den Dalis!
Ich hoffe, dass sich deine Euphorie nie legen wird!
nur ne kurze Frage, hast du dein Wohnzimmer umgestaltet? Ich frage nur, weil ich auf deinem Bild, welches im ersten Post verlinkt ist, überhaupt keinen Platz für die Opticon 6 sehe
Ich bin auf ein aktuelles Bild ( mit den Dalis ) sehr gespannt und wünsche Dir viel Spaß und schöne Hörstunden!
EA-Tec
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Feb 2016, 14:32
Das mit der Euphorie hoffe ich allerdings auch!

Jep - also noch nicht, wird nächste Woche gemacht, Handwerker sind schon engagiert. Die Hängeschränke links und rechts kommen weg, der mittlere Teil bleibt bestehen, wird jedoch versetzt. Bleibt aber auch nur solange stehen, bis wir ein schönes Lowboard gefunden haben. Das, was wir bisher gesehen haben, gefällt uns nicht.

Zuerst wird die Wand komplett glatt geschliffen, und mit einer schönen Metalloptik-Farbe gestrichen. Und dann eben der Schrankumbau.

Fotos kommen, sobald alles umgebaut/aufgebaut/angeschlossen ist. Ich rechne Ende Februar damit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 System, 16m², max 750 ?
genocide09 am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  6 Beiträge
2.0-2.1 für max. 500?
S.Akuma am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  2 Beiträge
Anlage 2.0 bis 3.1 - Möglichkeiten bis 500??
Caimbeul am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  20 Beiträge
Soundsystem 2.0 oder 2.1
bobi007 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  6 Beiträge
2.1 oder 2.0 Sys bis max 500?
shoctopus am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  6 Beiträge
2.0 Stand- oder 2.1/3.1 Regallautsprecher-System für Filme+Musik gesucht (wandnah)
Siebert78 am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  93 Beiträge
Empfehlung für 2.0 oder 2.1
upuntu am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  6 Beiträge
2.1/2.0-System für Musik
Thimo5 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  11 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 System
masteru am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  17 Beiträge
Kaufberatung für 2.1/2.0 System (kein Verstärker!) für max. 300?
newclear am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Rotel
  • Klipsch
  • Canton
  • KEF
  • Yamaha
  • Pioneer
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.951