Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2016, 16:50
Hallo liebe Community!

Ich habe folgendes Problem. Seit ca. 1 Jahr beschäftige ich mich relativ intensiv mit Recording und habe mir dazu Anfang 2015 ein Paar recht lineare Studiomonitore fürs Musikzimmer zugelegt. Um den perfekten Mix bei Songs zu erzielen höre ich die Songs auch immer wieder im Wohnzimmer an, also sozusagen auf einer "normalen" Anlage. Hier steht eine ca. 15 Jahre alte Yamaha Pianocraft CRX-E200. Jedesmal ärgere ich mich dann, weil diese im Vergleich so klingt, als ob man eine Decke über die Boxen gelegt hätte.
Eigentlich würde ich gerne, agefangen mit den Lautsprechern, in ein gutes Stereo-Hifisystem investieren, jedoch sind die Bedingungen im Wohnzimmer sehr schlecht.
Lange Zeit habe ich die Boxen ins Regal über den Fernseher gelegt (siehe Bild) um die Hochtöner so knapp wie möglich auf Ohrhöhe zu bekommen. In den letzten Tagen hatte ich sie außerdem links und rechts vom Fernseher stehen. Das sieht zwar nicht besonder hübsch (eigentlich eher ganz mies) aus, bringt jedoch klanglich schon einige Verbesserungen mit sich, da die Speaker nach hinten mehr Luft haben (ca. 30 cm).


IMG_20160119_151853


Jetzt zu meiner Frage: Was könnt ihr mir bei diesen Bedingungen für Lautsprecher empfehlen, bzw. wo und wie würdet ihr diese aufstellen?


Die Couch steht ca. 2m von der Wohnzimmerwand weg. Das Zimmer hat ca. 28m². der Vollständigkeit halber: Einen Plattenspieler habe ich auch noch (links im Bild).

Ich hatte bereits Augen auf die Klipsch RP-150M geworfen. Die sind von der Breite her um 5mm breiter als meine aktuellen LS und würden mit dem schrägen Standfuß auch perfekt links und rechts neben dem Fernseher passen und ca. auf Ohrhöhe zielen (eine Verumtung meinerseits, weil ich sie ja noch nicht hier hatte). Der Nachteil wie gesagt: Es schaut sche*** aus. Eine zweite Möglichkeit wäre den Fernseher weiter nach vorne zu stellen, und die Boxen dahinter direkt an die Wand - Soundtechnisch sicher nicht besonders gut. Soviel halt nur zu meinen Eigenen Überlegungen. Jetzt bin ich mal auf eure Meinungen gespannt.

Danke schonmal und
LG Redti


[Beitrag von redti am 20. Jan 2016, 16:52 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2016, 17:20
Da wo deine jetzigen LS stehen könnten die Heco Music Colors 100 oder die ELAC BS 52.2 oder BS 52 halbwegs funktionieren. Ansonsten die 3 genannten oder die Dali Zensor 1, Q Acoustics 2010i oder 3010 auf Speakerpads neben den TV oder daneben vor den Schrank auf Ständern. Auch das Pärchen Magnat Vintage 105 das ich hier nagelneu anbiete könnte da gut funktionieren.

Speakerpads: https://www.musicsto...s/art-REC0008474-000
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 20. Jan 2016, 19:33
Hallo,

mein Tipp: ASW Opus M14

LG
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2016, 20:50
Und bei 28m2 waere natürlich auch noch ein Subwoofer zu empfehlen.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2016, 08:51
Jep

LG
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Jan 2016, 11:33
Hi Leute!

Erstmal vielen Dank für die ganzen hilfreichen Antworten.

Ich muss sagen, dass ich im Moment stark zu den Dali Zensor 1 tendiere, da mit ihren 16 cm Breite wirklich super neben dem TV Platz finden würden.
Meint ihr, dass die zu meinen aktuellen Speakern eine große Aufwertung darstellen? Wie sieht's denn mit Verstärker aus? Passt das dann noch zusammen, oder würdet ihr den auch bald austauschen?

Weil ich mit der Anlage hauptsächlich Musik hören will, wollte ich eigentlich ohne Subwoofer auskommen. Hatte mit den Dingern bisher nur schlechte Erfahrungen (billige Teufel Anlage von Freunden etc.).
Würdet ihr mir fürs Musikhören ebenfalls einen Sub empfehlen? Ist es außerdem wichtig, dass dieser dann auch von Dali kommt wegen Abstimmung der Speaker untereinander usw. oder würdet ihr mir da einen anderen empfehlen? Hätte im Moment den SUB E-9 F im Auge, der würde auch gut unter den Plattenspieler passen.

Danke schonmal!

LG Redti


[Beitrag von redti am 21. Jan 2016, 11:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 21. Jan 2016, 12:15
Hast du die Zensor 1 schon mal gehört ? Die sind nicht schlecht, haben aber kaum Bass und der Hochton kann nerven, das sollte man wissen.

Die ASW sind auch nicht größer, aber in meinen Ohren deutlich ausgewogener, angenehmer.

Mein Tipp für einen Sub in der Preisklasse SVS SB12-NSD

LG
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Jan 2016, 18:00
Danke für die Antwort!

Der Vorteil der Zensor liegt natürlich im Preis,. Außerdem sind sie bei Amazon erhältlich, wodurch ich sie bei Nichtgefallen einfach returnieren kann.

Zum SVS Sub: Für den gleichen Preis ist auch den Dali Sub erhältlich. Wäre es da nicht besser bzgl. Abstimmung auch den Dali Sub zu kaufen?

Nochmal zu meinen Fragen die mir hier am Herzen liegen, bevor ich bestelle:

1.) Sind die Dali Zensor 1 (oder andere Speaker in der Preisklasse) wirklich eine sinnvolle Aufwertung zu meinen aktuellen Yamaha Speakern?

2.) Ist ein Sub in dieser Preisklasse für die Zensor 1 (oder andere Speaker in der Preisklasse) wirklich erforderlich oder könnte man hier Geld sparen und in einen billigeren investieren?

Immerhin kostet er fast doppelt soviel wie die Boxen selbst.

3.) Wie macht sich der Yamaha Verstärker in dieser Kombination? Sollte der auch bald ausgewechselt werden weil er den Dali (oder andere Speaker in der Preisklasse) unterlegen ist?



Würde mir wirklich helfen dazu noch ein paar Meinungen zu hören.
LG Redti


[Beitrag von redti am 21. Jan 2016, 20:28 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2016, 18:30
Aja, ich merke schon, du bist ein ganz Schlauer.

Der Vorteil der Zensor liegt natürlich im Preis

Ich habe direkt bei MD-Sound angerufen und die ASW Opus M14 für unter € 300.- bekommen.

Außerdem sind sie bei Amazon erhältlich, wodurch ich sie bei Nichtgefallen einfach returnieren kann

Das kann man bei MD-Sound auch.

Zum SVS Sub: Für den gleichen Preis ist auch den Dali Sub erhältlich

Tatsächlich ? Was glaubst du wohl warum ich

Mein Tipp für einen Sub in der Preisklasse

geschrieben habe ?

Wäre es da nicht besser bzgl. Abstimmung auch den Dali Sub zu kaufen?

Nein, bei einem Sub gibt es keine Abstimmung die zum Rest passen sollte, das ist nur beim Center so.
Kauf dir die Zensor 1 und werde glücklich

LG
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 21. Jan 2016, 20:26

Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:
Aja, ich merke schon, du bist ein ganz Schlauer.


Hm? Interpretiere ich den Kommentar einfach zu negativ, oder was soll das? Schlechten Tag in der Arbeit gehabt, oder ist deine Frau nicht lieb zu dir?
Solltest du dir durch meinen vorangegangenen Beitrag irgendwie auf den Schlips getreten fühlen, dann sry: War auf jeden Fall nicht gewollt!


Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:


Der Vorteil der Zensor liegt natürlich im Preis

Ich habe direkt bei MD-Sound angerufen und die ASW Opus M14 für unter € 300.- bekommen.

Außerdem sind sie bei Amazon erhältlich, wodurch ich sie bei Nichtgefallen einfach returnieren kann

Das kann man bei MD-Sound auch.


Danke für die Info! Auf der Seite hab ich mich verlesen und das "UVP" überlesen. Dachte der Preis sind fast 600€, das hat mich dann abgeschreckt.



Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:


Wäre es da nicht besser bzgl. Abstimmung auch den Dali Sub zu kaufen?

Nein, bei einem Sub gibt es keine Abstimmung die zum Rest passen sollte, das ist nur beim Center so.


Alles klar, das wusste ich nicht. Danke für die Info.


Könnte noch jemand etwas zu den 3 Fragen in meinem vorangegangenen Beitrag schreiben?

LG
Redti
dktr_faust
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2016, 20:35
Zu 1: Das kannst nur Du entscheiden --> musst Du testen
Zu 2: s. zu 1
Zu 3: Solange er nicht defekt ist und alles bietet was Du brauchst, kannst Du ihn weiterr betreiben.

Grüße
*Hwoarang*
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2016, 20:43
Ich habe auch die Dali Zensor 1.
Die sind weder problematisch in der Aufstellung (einfach an die Wand hängen und gut ist) noch sind sie anspruchsvoll was den Receiver angeht.

Ich denke mit denen wirst du glücklich werden. Klar sind sie keine Basswunder, aber dafür möchtest du dir ja einen Sub zulegen.
Den Dali Sub habe ich auch mal getestet, der war mir zu schwach auf der Brust.
Habe einen SVS und Klipsch, die sind brachialer.

Die ASW kenne ich persönlich nicht, habe aber nur gutes gehört.

Mein Tipp (wenn liquide):
Beide bestellen und direkt vergleichen. Das schlechtere Paar zurückschicken.
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Jan 2016, 10:19

Vielen Dank dktr faust und Hwoarang! Ich hab mir schon gedacht, dass ich ums testen fast nicht herum komme!

LG Redti
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Feb 2016, 20:31
Hallo Leute!

Eine kurze Rückmeldung nach der Honeymoonphase. Ich selbst finde es nämlich immer überaus interessant zu lesen was die Leute nach einer Beratung, in welchem Forum auch immer, zu berichten haben:

Gekauft habe ich mir also die Dali Zensor 1 sowie den Klipsch R-10 SW. Ich habe sehr viel über Subwoofer gelesen und mich schlussendlich aufgrund des Platzmangels für diesen entschieden. Er steht jetzt direkt unter dem Plattenspieler - der einzige Platz der noch zur Verfügung war.

Also nun zu meinen Erfahrungen (nach ca. 4 Wochen): Nach wie vor bin ich hellauf begeistert vom System. Endlich habe ich einen klaren Sound. Die Höhen die ich zuvor schmerzlich vermisst habe sind jetzt perfekt hörbar. Am Anfang waren gewisse hohe Frequenzen sehr aufdringlich, aber nun habe ich die Boxen lange genug eingespielt, sodass sich das gelegt hat und das ganze System sehr ausgewogen ist. Vom Klipsch bin ich ebenfalls begeistert. Er hat mächtig Power und ich musste ihn ordentlich runterregeln um ihn schön ins System einzugliedern. Jetzt erst fällt mir auf, was ich ohne Woofer alles verpasst hatte .

Zusammenfassung:
Bin noch immer wahnsinnig begeistert und verbringe jetzt wirklich, wirklich sehr viel Zeit mit Musik hören. Preislich hätte ich für diesen Sound auch ohne weiteres das doppelte ausgegeben!

Vielen Dank nochmals an alle für die Kaufberatung, ich hoffe ich konnte jemandem mit diesem kurzen Review weiterhelfen.

LG Redti


[Beitrag von redti am 21. Feb 2016, 20:34 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2016, 20:55
Obwohl ich an der Kaufberatung nicht beteiligt war, Glückwunsch von mir.
Ich finde es sehr gut, dass Du nach einer gewissen Zeit ein Review gibst. Das ist leider nicht immer so und zeigt den Egoismus mancher Leute.
*Hwoarang*
Stammgast
#16 erstellt: 22. Feb 2016, 07:29
Es freut mich, dass wir dir helfen konnten und du mit deinem System zufrieden bist.
Vielen Dank für deine Rückmeldung.
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 22. Feb 2016, 13:08
Viel Spaß mit deiner Anlage! Hast Du die Zensor 1 jetzt neben dem TV auf dem Lowboard stehen? Dann würde ich wirklich noch in die oben von mir verlinkten Speakerpads investieren. Kann zwar nicht beschwören das es damit nochmal besser klingt, aber Du kannst die Lautsprecher damit noch etwas auf Ohrhöhe anwinkeln und 10€ sind ja auch nicht die Welt.
redti
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Feb 2016, 16:39
Hi Leute!

Vielen Dank für die netten Rückmeldungen. Ich hab ganz vergessen zu erwähnen, dass ich mir natürlich auch Pads besorgt habe. Diese machen natürlich vom Neigungswinkel viel Sinn, aber auch weil sie gewisse tiefe Frequenzen abhalten, bei denen sonst die Schrankwand scheppern würde.Hab ich getestet, da die Pads erst einige Tage nach den Boxen angekommen sind.

Hier noch zwei Bilder um zu zeigen wie perfekt sich die Boxen im Wohnzimmer einfügen. Die Dali haben links und rechts jeweils noch 1,5 cm Platz. :


IMG_20160222_162344

Der Klipsch geht sich von der Höhe her auch um ca. 1 cm aus. (Rechts daneben steht nur vorübergehend ein kleiner Gitarrenamp. So voll gerammelt ist das Wohnzimmer normal auch wieder nicht)
IMG_20160222_162402


Bin glücklich mit dem System! Vielen Dank Leute!


[Beitrag von redti am 22. Feb 2016, 16:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HiFi im Jahr 2015
shango am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung fürs Wohnzimmer
Ehryzona am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  14 Beiträge
Philips MCM530 vs. Yamaha PianoCraft CRX E400
mani4106469 am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  3 Beiträge
Pianocraft, ein paar Fragen
Simon_ am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  4 Beiträge
Denon dra-1000 & pianocraft e200
dende am 23.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.06.2003  –  6 Beiträge
Pianocraft
T4MC am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  16 Beiträge
Studiomonitore
mkskillor am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  11 Beiträge
Yamaha Pianocraft Kaufberatung
sunny1978 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  2 Beiträge
Yamaha PianoCraft RDX-E 700 Kaufberatung
cornholio2511 am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  15 Beiträge
Yamaha rx 397 im Vergleich zu Pianocraft E 410
sisa am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • SVS
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Magnat
  • Q Acoustics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedfla5do
  • Gesamtzahl an Themen1.345.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.799